Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

[Root][Tutorial] Einfache Root-Anleitung für 4.4.4 10.5.1.A.0.283

  • 29 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Root][Tutorial] Einfache Root-Anleitung für 4.4.4 10.5.1.A.0.283 im Anleitungen für Sony Xperia Tablet Z im Bereich Root / Custom-ROMs / Modding für Sony Xperia Tablet Z.
Bluebrain

Bluebrain

Lexikon
Das soll eine, wie ich finde, einfache Root-Anleitung für 4.4.4 10.5.1.A.0.283 sein.
Ich beschäftige mich erst seit gestern mit Root/Hacking/Modding des Tablet Z.
Sollte also jemand eine noch einfachere Möglichkeit wissen, möge er es posten.

Vorweg:
die Anleitung arbeitet mit einem kleinen "Trick".
Es ist ein Handy mit Internetzugang und Bluetooth-Tethering (als Host) erforderlich.

Du benötigst:
Xperia Flashtool: Download | Flashtool
230 und 283 Kernel: [Root] SGP321 / 311 [FTF] 10.5.1.A.0.283 ( maybe SGP3xx, too ) - Post #5 - XDA Forums
Towelroot App: https://towelroot.com/

Schritt 1:
mach das Update auf 10.5.1.A.0.283 wenn noch nicht erfolgt.
Ganz normal z.B. mit PC Companion.

Schritt 2:
lade am Tablet Towelroot herunter und installiere es.
(rooten damit klappt nicht bei der 4.4.4!)

Schritt 3:
flashe mit dem Flashtool den 230 Kernel
Kopiere dazu vorher die heruntergeladenen Kernel-Dateien in den /firmware Ordner von Flashtool
Klicke im Flashtool auf den Blitz ("Flash device")
wähle Flashmode
wähle unter "Firmware" den 230 Kernel
Ganz rechts sollte es 3 Checkboxes geben. (KERNEL, No final verification, reset customizations) aktiviere KEINE davon.
Klicke rechts unten auf "Flash" und folgt den Anweisungen.

Schritt 4:
WLAN funktioniert nicht mehr!
Towelroot verlangt jedoch nach Internetzugang.
Und hier kommt jetzt der "Trick":
Bring das Tablet über Bluetooth Tethering mit dem Handy online.
Führe Towelroot aus.
Das Tablet ist jetzt gerootet!

Schritt 5:
flashe nun, wie unter Schritt 3 beschrieben den 283 Kernel.

Jetzt ist das Tablet auf der aktuellsten 4.4.4 samt root!
Nun sollte man sich noch z.B. SuperSU aus dem Market installieren.

Fertig.

Kurze Zusammenfassung:
- komplette 283 Firmware installieren
- 230 Kernel flashen
- über Bluetooth Tethering online gehen und mit Towelroot rooten
- 283 Kernel flashen
 
S

saalkreisdinos

Erfahrenes Mitglied
Wenn das WLAN nicht mehr funktioniert, kommt man über LTE mit dem 321 noch ins Internet?
Das würde ja den Umweg über das Handy sparen.
 
Bluebrain

Bluebrain

Lexikon
Kann gut sein. Ich weiß es nicht.
In einem anderen Thread hat auch einer geschrieben, dass es bei seinem WiFi ohne Internetverbindung ging.
Also einfach mal probieren.
 
gagi3

gagi3

Fortgeschrittenes Mitglied
Das läuft ja im grunde genau ao wie beim XZ, aber ist Internet zwingend notwendig? Mit EasyRoot langt ea ja wenn er mitn USB am PC hängt, dann einfach die install.bat ausfúhren... (so hab ichs bei meinem XZ gemacht

Nun ist nur die frage ob der EasyRoot auch mitn XTZ geht, muss ich später mal probieren...

EDIT: Also klapp ohne Probleme mit dem EasyRoot.

Einfach wie oben beschrieben vorgehen nur anstatt towelroot und der Internetverbindung hab ich dann den EasyRoot übern Laptop benutzt (einfach install.bat ausführen) und am ende das gleiche Ergeniss. :thumbsup:
EasyRoot: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2784900

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
MotoHater

MotoHater

Erfahrenes Mitglied
Mein 321 hat mit Towelroot funktioniert, mir war gar nicht bewusst, dass TR Internet braucht. Hatte, als ich es las, aber die gleiche Eingebung.

DANKE!
 
G

Gelangweilter

Ehrenmitglied
saalkreisdinos schrieb:
Wenn das WLAN nicht mehr funktioniert, kommt man über LTE mit dem 321 noch ins Internet?
Das würde ja den Umweg über das Handy sparen.
Ja, deshalb kann man auch das XZ Smartphone so einfach rooten, da das Teil einfach ueber 3G / LTE ins Netz geht. Auch dort geht WiFi nicht, bei der Vorgehensweise.
 
nate2013

nate2013

Experte
nAbend Leute!
Habs heute endlich auch mal geschafft auf 4.4.4 zu aktualisieren und natürlich gleich gerootet. Hat gleich auf Anhieb geklappt.
Nur diese komische Anleitung im Flash Programm wo man auf die Zurück Taste drücken soll während man den Micro USB Stecker ins Tablet steckt. Gemeint ist natürlich die Lautstärke - Taste. (um in den Flash Modus zu kommen)
Trotzdem super Anleitung und die neue Android Version läuft wirklich besser. Mal sehen, ob dieses nervige Tastaturgeflacker weg ist...bis jetzt habe ich aber noch nichts festgestellt.

GN8

Achse...habe mit easyroot tool gerootet
 
eckes66

eckes66

Erfahrenes Mitglied
Hallo für das z1 gibt es ein New towel root geht das für unser tablet z evtl auch?
 
fooox1

fooox1

Lexikon
Einfach versuchen. Kaputt kannst du nix machen.
 
E

erdal93

Fortgeschrittenes Mitglied
Bin ich der Einzige, dessen WLAN nach ALLEN Schritten trotzdem nicht funktioniert?
 
nate2013

nate2013

Experte
hi !

Also da kann was beim flashen des 283er Kernel nicht geklappt haben.
Einfach den nochmal drüber flashen. Schau mal, ob deine SD-Karte erkannt wird (externe), wenn nicht dann dürfte noch der alte Kernel drauf sein. War zumindest bei mir so.

Gruß
 
MotoHater

MotoHater

Erfahrenes Mitglied
und auf ein gutes, kurzes USB-Kabel ohne Hub dazwischen achten! Hat mir auch schon einen Flash versaut. ging dann "so teilweise".
 
L

lunaboy

Neues Mitglied
Bei mir hat der Root mit Towelroot gleich nach dem Update auf 4.4.4 geklappt. (war vorher auch schon gerootet)

Ich musste also gar nicht den Kernel flashen. Komisch, oder? Ist vielleicht schon eine neue Towelroot-Version draußen, die den Root bei Kitkat schafft?
 
ford0091

ford0091

Erfahrenes Mitglied
War bei mir auch so. Brauchte auch nichts hin und her flashen.
 
G

gadjetorama

Fortgeschrittenes Mitglied
Kann ich den Kernel auch mit fastboot oder adb drauf bekommen, oder gibt's ne andere Möglichkeit das unter Linux zu machen

oder reicht es wenn ich das tablet über fastboot mit dem alten Boot.img starte?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gadjetorama

Fortgeschrittenes Mitglied
Cool, danke:thumbsup:
 
G

gadjetorama

Fortgeschrittenes Mitglied
das flashtool will immer .sin files aber die Kernel sind ja .bin...:confused2:
 
evasion

evasion

Lexikon
Glaube du mußt aus der .bin den .sin rausholen !
Kann es dir aber auch nicht genau sagen, versuch es oder warte bis jemand zu Linux noch genauer Antwortet !
 
fooox1

fooox1

Lexikon
Das Format sollte sich doch, bei der Auswahl, unten rechts, wählen lassen? Wird doch nicht viel anders als unter Windows sein.