Mit LAN ins Internet - Probleme!

  • 26 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Mit LAN ins Internet - Probleme! im APad GF10 Flytouch 2 Forum im Bereich APad Forum.
L

Lakuna

Neues Mitglied
Hallo,

folgendes Problem, ich bin gerade beim Wechsel von einem Telefonanbieter
zu einem Kabelanbieter. Beide Signale liegen an.

Beim Telefonanbieter bin ich mit dem Superpad immer über die Zugangsdaten ins Netz.

Jetzt beim Kabelanbieter gib es keine Zugangsdaten mehr und ich schaffe es nicht mit dem Tablet ins Netz zu kommen.

Beim großen Rechner mit win 7 ging das ohne Probleme fast im Plug and Play

Könnt ihr helfen??
 
A

Apaduser2010

Gast
Normal müßtest du schon Zugangsdaten haben.
hast du bis jetzt immer das LAN Kabel vom PC abgemacht und an das Apad angeschlossen oder wie ?
Hast du jetzt einen Router ? Dann mußt du die Zugangsdaten dort eintragen und den PC sowie das Apad an den Router anschließen.
Oder hast du sowas wie eine Standleitung ?
Normalerweise wenn das Pad an einem Router hängt, konfiguriert es sich automatisch, ein bißchen mehr Information ist schon nötig.
 
nightchild79

nightchild79

Erfahrenes Mitglied
HI,

soweit ich weis hat Kabel Deutschland ein Modem ohne Router und Wlan (so ist es bei meinem Bruder zumindest) Am besten wäre es wenn du dir ein Router mit zwischen hängst wo dann PC und Pad angeschlossen werden können. Router bekommt man schon ab 20 euro fast überall.

Oder hast Du vielleicht noch nen Router von deinem alten Provider?
Dann könnte man evtl. helfen den mit zwischen zu hängen (optimal wäre ne Fritz.Box)

**Ich werd mein Bruder nachher mal Anrufen und ihn mal genauer fragen, da ich nicht mit Kabel D. so vertraut bin.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AlterHase

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe an meinem Kabel Deutschland Modem einen DLink Router,der ist Zeitweise mit Lan oder Wlan am SuperPad problemlos verbunden.
 
L

Lakuna

Neues Mitglied
Vielen Dank für eure Antworten.

Die Übertragung des DSL Signals läuft über dLan Powerline Adapter
über das Stromnetz und die Einichtung am Windows PC war ganz easy.

Für die Adapter können zwar auch Passwörter vergeben werden, dass hat aber nichts mit dem Einloggvorgang zu tun.

Ich habe es auch schon versucht das Tablet direkt an das Kabelmodem zu hängen, aber auch ohne Erfolg.
 
R

RStorm

Fortgeschrittenes Mitglied
Wie hast du dein dLan konfiguriert am pc also dort ein Software installiert?
Wenn du am PC ins netz willst wie gehts du vor?

PC an, browser auf und lossurfen oder
PC an, extra einwählprogramm vom Provider (Kabel Deutschland oder wer auch immer) und dann lossurfen?
 
L

Lakuna

Neues Mitglied
RStorm schrieb:
Wie hast du dein dLan konfiguriert am pc also dort ein Software installiert?
Wenn du am PC ins netz willst wie gehts du vor?

PC an, browser auf und lossurfen oder
PC an, extra einwählprogramm vom Provider (Kabel Deutschland oder wer auch immer) und dann lossurfen?
Einfach alles miteinander verbunden zu Schluß über Netzwerk einrichten von windows konfigurieren lassen und am ende stand die Verbindung.
 
R

RStorm

Fortgeschrittenes Mitglied
und am pad ist nicht vielleicht doch zufällig ne ip eingetragen? also so das er nicht dhcp nutzt?
 
L

Lakuna

Neues Mitglied
RStorm schrieb:
und am pad ist nicht vielleicht doch zufällig ne ip eingetragen? also so das er nicht dhcp nutzt?
Also bei den Ethernet Settings ist unter Use static IP kein Haken, damit ist
auch das auszuschließen - aber vielen Dank.
 
R

RStorm

Fortgeschrittenes Mitglied
also ich weiss das bei kabel BW mal früher (vor jahren) der router über eine mac gekoppelt war das heist hab ich einen andern pc angeschlossen musst man zuerst die mac neu eintragen im router, das war ganz komisch.
hast du die möglichkeit mit einem schleppi noch zu testen ob du mit dem parallel ins netz kommst, also mit pc und schleppi gleichzeitig

Edit: bekommst du den überhaupt ne lokale ip und kannst deinen pc anpingen und kann dein pc dein pad anpingen?
 
nightchild79

nightchild79

Erfahrenes Mitglied
AlterHase schrieb:
Ich habe an meinem Kabel Deutschland Modem einen DLink Router,der ist Zeitweise mit Lan oder Wlan am SuperPad problemlos verbunden.
Ist bei meinem Brother auch, sry hatte mich wohl getäuscht.:huh:
 
L

Lakuna

Neues Mitglied
RStorm schrieb:
also ich weiss das bei kabel BW mal früher (vor jahren) der router über eine mac gekoppelt war das heist hab ich einen andern pc angeschlossen musst man zuerst die mac neu eintragen im router, das war ganz komisch.
hast du die möglichkeit mit einem schleppi noch zu testen ob du mit dem parallel ins netz kommst, also mit pc und schleppi gleichzeitig

Edit: bekommst du den überhaupt ne lokale ip und kannst deinen pc anpingen und kann dein pc dein pad anpingen?
Also, der DLan Adapter zeigt mir am Pc eine MAC Adresse an.
Die Möglichkeit gibt es aber beim Tablet nicht und ich glaube eintragen kann
man die auch nirgendwo.
Ich habe ja auch schon probiert das Tablet direkt an das Kabemodem anzuschließen auch ohne Erfolg.

Parallel mit zwei Geräten geht nicht da ich ja keinen Router habe!!

Trotzdem vielen Dank!
 
R

RStorm

Fortgeschrittenes Mitglied
Also musst du ständig das Kabel switchen? Dann kann es schon sein das es Mac bezogen ist. Kannst du nicht mehrere lang Kabel anschliesen
 
R

RStorm

Fortgeschrittenes Mitglied
Alternative wäre du machst in pc eine zweite lan Karte rein und brückst diese so du über den vom Pc ins Netz kommst
 
L

Lakuna

Neues Mitglied
RStorm schrieb:
Also musst du ständig das Kabel switchen? Dann kann es schon sein das es Mac bezogen ist. Kannst du nicht mehrere lang Kabel anschliesen
ja genauso ist das!

Das Kabelmodem bietet noch die Möglichkeit über USB ins Netz zu gehen.
Aber ob das parallel zum lan geht oder nur das eine oder das andere
kann ich nicht sagen.
 
R

RStorm

Fortgeschrittenes Mitglied
was passiert den genau wenn du das pad dran hängst? bekommst du dann ne ip zugewiessen?

prüf mal bitte ob du ne ip bekommst und wenn ja ob du, insofern es bei dir sowas gibt, auf das webinterface des modems kommst. kann du dann vielleicht die mac Adresse dann ändern?

Kontrolliere auch ob die Mac die du am modem siehst nicht die vom modem selber ist.
 
L

Lakuna

Neues Mitglied
Hallo,

Ich möchte mich bei Euch allen die mir bei der Lösung des Problems
geholfen haben.

Die Lösung ist eigentlich simpel - wenn man es weiß -!

Bei jedem gängigen Betriebssystem außer Windows brauch man ein
Netzwerk in das man sich einloggt um ins Internet zu gelangen!!

Also muß ich mir, wie hier schon zu Anfang gesagt wurde, noch einen
Router zulegen.

MfG Lakuna
 
S

Sylar

Fortgeschrittenes Mitglied
Lakuna schrieb:
Die Lösung ist eigentlich simpel - wenn man es weiß -!

Bei jedem gängigen Betriebssystem außer Windows brauch man ein
Netzwerk in das man sich einloggt um ins Internet zu gelangen!!

Also muß ich mir, wie hier schon zu Anfang gesagt wurde, noch einen
Router zulegen.
So wirklich Sinn macht die Erklärung nicht. Ein Router/Switch wird das Problem zwar höchstwahrscheinlich lösen, aber das eigentliche Problem hat nichts mit "man braucht ein Netzwerk in das man sich einloggt" zu tun.

Es dürfte tatsächlich genau so sein, wie RStorm das bereits erklärt hat: Viele Kabelmodems speichern die MAC-Adresse des angeschlossenen Gerätes und kommunizieren dann erst einmal nur noch mit diesem Gerät - wenn man dann an's Kabelmodem ein anderes Gerät anschliesst funktioniert dieses nicht, und wenn man das nicht weiss kann man schnell verzweifeln.

Als ich neulich von DSL auf Kabel umgestiegen bin hatte ich auch mit diesem Problem zu kämpfen, bis ich im Internet etwas zu der MAC-Adress-Problematik bei dem Kabelmodem gelesen habe. Ein Router/Switch ist in diesem Fall wirklich die einfachste und sinnvollste Lösung.

Was für ein DSL-Modem/-Router hattest Du denn vorher? Viele DSL-Modems/-Router kann man als Router an Kabelmodems weiter benutzen. Ich z.B. hatte von meinem früheren DSL-Anbieter eine FritzBox, die konnte ich nach dem Umstieg auf Kabel perfekt am Kabelmodem weiterbenutzen.
 
L

Lakuna

Neues Mitglied
Sylar schrieb:
So wirklich Sinn macht die Erklärung nicht. Ein Router/Switch wird das Problem zwar höchstwahrscheinlich lösen, aber das eigentliche Problem hat nichts mit "man braucht ein Netzwerk in das man sich einloggt" zu tun.

Es dürfte tatsächlich genau so sein, wie RStorm das bereits erklärt hat: Viele Kabelmodems speichern die MAC-Adresse des angeschlossenen Gerätes und kommunizieren dann erst einmal nur noch mit diesem Gerät - wenn man dann an's Kabelmodem ein anderes Gerät anschliesst funktioniert dieses nicht, und wenn man das nicht weiss kann man schnell verzweifeln.

Als ich neulich von DSL auf Kabel umgestiegen bin hatte ich auch mit diesem Problem zu kämpfen, bis ich im Internet etwas zu der MAC-Adress-Problematik bei dem Kabelmodem gelesen habe. Ein Router/Switch ist in diesem Fall wirklich die einfachste und sinnvollste Lösung.

Also ich versteh es nicht - von welchen angeschlossenen Geräten soll das Kabelmodem die MAC Adresse speichern ??



Was für ein DSL-Modem/-Router hattest Du denn vorher? Viele DSL-Modems/-Router kann man als Router an Kabelmodems weiter benutzen. Ich z.B. hatte von meinem früheren DSL-Anbieter eine FritzBox, die konnte ich nach dem Umstieg auf Kabel perfekt am Kabelmodem weiterbenutzen.
Ich dachte jedes Gerät hat zur Indentifikation im Netzwerk seine eigene Mac adresse.

Ich habe ich habe im Moment 3
Modem 00-24-d1-a8-97-18
1. dLan Adapter 00-0B-3B-AC-C1-BF
2. dLan Adapter 00-0B-3B-AC-C5-AF

Das alte Modem ist das Arcor DSL Speed Modem 200 - ein DSL und ein LAN
Anschluss.
 
R

RStorm

Fortgeschrittenes Mitglied
wäre halt interessant gewesen zu wissen was passiert wenn du dein pad an das modem hängst und schaust ob du ne ip bekommst?