[Kernel] Archos Gen8 Kernel (min/max: 250/1200Mhz) (Updated: 6-JAN-2011)

N

nimrodity

Stammgast
Werde ich machen, aber mini-mikro-nano kann ich leider nicht. Schriftlich könnte ich mich noch nie kurz fassen.
Ich fange nachher gleich an, suche gerade noch alles was benötigt wird zusammen und starte dann gleich.
 
B

bernd33-1

Neues Mitglied
Super Nimrodity!

Wie geagt, ich würd helfen bei der Anleitung. Die 1. Version vielleicht erst mal nur 80% ausführlich? Würde dir Arbeit sparen....

Noch wichtige Fragen Vorab:

Ich hab bei Archos dieses Plugin gekauft, mit dem ich alle Videos anschauen kann. Tut das nachher auch noch?

Wie dauerhaft ist das ganze? Kann ich ggf. auf die alte Firmware zurükschalten?

Grüße und Danke, Bernd

PS:Hammer wie schnell das geht...einmal schreiben und 2 neue Einträge sind dan :) SUPER!
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AtzeDePeng

Ambitioniertes Mitglied
Ja codecs gehen und ja kannst jederzeit zur alten fw..

Sent from my Milestone using Tapatalk
 
N

nimrodity

Stammgast
Das originale Android bleibt die ganze zeit unangetastet. Also keine angst es kann nichts passieren.
Das gerootete wird separat gestartet., hat aber alle Apps und Einstellungen des normalen darauf.
Ich habe gerade mit dem Tut. angefangen.
 
B

bernd33-1

Neues Mitglied
Hi,
hab heut Mittag den anderen Kernel eingerichtet. Hat ca. 2 Stunden gedauert incl. Erstellen einer virtuellen Ubuntu Installation.

Als Anleitung hab ich das Tut von Nimrodity genommen. Ging super.

Worueber ich gestolpert bin:

In der Anleitung steht "Android Terminal Emulator". Hab danach in Applib geschaut aber nicht gefunden. Klar... es bedeutet "Irgend ein Terminal Emulator". Sorry... ich bin halt so :huh: Hab dann "Terminal Emulator von Jack Palevich" genommen. Geht inwandfrei.

Unter Punkt 3: Den Archos bereit machen darauf achten, dass mit Vol- also der "leiser machen Taste" man immer ein Menuepunkt nach unten kommt und die Powertaste dann Eingabe bedeutet.

Ich hab den OC Kernel verwendet, so dass ich uebertakten kann auf @1200 MHZ. Quadrant bing bei mir aber "nur" 1800 Punkte. Trotzdem ist mein 101er spuehrbar flinker!

SetCPU hab ich in der ver. 2.04 gedownloadet. Die 2.10er konnte ich nicht downloaden.

Alles in allem: Lohnt sich definitiv! Wer schon eine Linuxbox hat, bekommt das beim 1. mal in10 - 20 min. hin.

Danke nochmal fuer das Super Tut und Gruesse, Bernd
 
T

timbotoni

Neues Mitglied
Threadstarter
Da hab ich ja ein Thema angestoßen :)

Ich werde das natürlich bei Gelegenheit auch machen, ich warte nur noch auf eine Finale Version deiner Anleitung und ein bisschen mehr Feedback.

Nochmal zum Verständniss.. Habe ich dann eine Art Bootmenü indem ich mein Orginales 2.0.71 oder die SDE/Root OC Kernel Firmware starten kann?

greez Timbo
 
fnetf

fnetf

Experte
Da hab ich ja ein Thema angestoßen :)

Ich werde das natürlich bei Gelegenheit auch machen, ich warte nur noch auf eine Finale Version deiner Anleitung und ein bisschen mehr Feedback.

Nochmal zum Verständniss.. Habe ich dann eine Art Bootmenü indem ich mein Orginales 2.0.71 oder die SDE/Root OC Kernel Firmware starten kann?

greez Timbo
Yeppp!!!
 
B

bernd33-1

Neues Mitglied
Hi,
Jep, du hast dann 2 Versionen nebeneinander. Wenn du den 101er einfach einschaltest, dann geht alles wie gewohnt. Es kommt lediglich eine Fehlermeldung, dass die SD Karte nicht gelesen werden könne.
Hältst du beim einschalten hingegen die "Vol -" Taste gedrückt, kommt eine Art Bootmenue, wo du einfach den alternativen Kernel auswählst.

Ist wirklich easy.

Grüße, Bernd

Asso...es geht natürlich nix verloren. Alle Apps, Daten und Einstellungen bleiben erhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nimrodity

Stammgast
Das mit der SD ist das komische,als ich noch die alte version 0.2 hatte,trat sie Meldung mit der sd nicht auf,als ich gestern aber auf die neue gewechselt bin,war erst da.Habe gestern meine initiative.rc mit Hilfe eines xda Mitglieds wohl so geändert das android-hilfe von der es läuft,ich bin allerdings nicht ganz sicher.Heute wollte ich es nochmal mit einer anderen sd testen,aber nichts ging mehr,aber demnächst kommt version 0.3,werde dann nochmal mein Glück versuchen,vielleicht klappts ja dann.
Dann werde ich auch die Anleitung erweitern.
zum jetzigen stand läuft das system eben noch intern,aber was Dollar wenn man nicht gerade eine class 10 karte hat,hat man keinen performancenachteil.
schneller ist es so auch erstmal
 
T

thps

Erfahrenes Mitglied
naja mir ist aufgefallen, das der schritt in deiner anleitung, in dem der Data ordner kopiert wird eigentlich nichts macht :(

der befehl

cp -rp /data/* /data.new/

kopiert die daten aus dem ordner data in den ordner data.new .

Danach bennen wir den ordner data.new wieder in data um, also werden die dateien nur ein mal hin und wieder zurückkopiert. Der sinn davon erschließt sich mir nicht so ganz, oder gibt es da noch einen tiefgreifenderen Hintergrund warum das gemacht werden sollte?
 
N

nimrodity

Stammgast
soweit ich das verstanden habe ist das so.
Du hast auf der sd einem data und einen data.new Ordner beide sind leer.
Nach dem befehl werden die dateien von deinem internen data ordner in den data.new ordner kopiert.Du musst dann den originalen data ordner durch deinen data.new ersetzten,so hast du beim booten von sd noch alle alten apps.
Warum das allerdings alles so komisch geht verstehe ich ach nicht.
 
T

timbotoni

Neues Mitglied
Threadstarter
Gibt es eine moglichkeit den ganzen spaß wieder rückgängig zu machen? Falls man doch mal die garantie in anspruch nehmen möchte.. sozusagen werkelseinstellungen wieder herstellen. Zurück von custom kernel sde zu original firmware?
 
N

nimrodity

Stammgast
habe im 1. Post geschrieben
Garantie geht bei Installieren der SDE verloren.Der Archos bekommt eine Watermark dass du auch nach deinstallieren nicht mehr los wirst.
 
fnetf

fnetf

Experte
soweit ich das verstanden habe ist das so.
Du hast auf der sd einem data und einen data.new Ordner beide sind leer.
Nach dem befehl werden die dateien von deinem internen data ordner in den data.new ordner kopiert.Du musst dann den originalen data ordner durch deinen data.new ersetzten,so hast du beim booten von sd noch alle alten apps.
Warum das allerdings alles so komisch geht verstehe ich ach nicht.
Das mit dem Data Ordner verlegen hat doch den Sinn, dass alles dann von EXT4 Filesystem startet deshalb die Geschwindigkeit. In meinem SGS9000 läuft der LagFix auf die gleiche Art und Weise, es wird erst ein spezieller Bereich mit einem schnellen Filesystem partitioniert, die Data Ordner rüberkopiert und so sind die Lags verschwunden und das Ding rennt. Beim SGS noch gravierender weil Samsungs hauseigenes RFS Filesystem sehr langsam ist !!!
 
N

nimrodity

Stammgast
im Prinzip ja nur kriege ich das irgendwie nicht so hin.Scheint viel mit der init.rc zusammenzuhängen aber keiner erklärt einem was genau man machen muss,weil jeder zu schlau ist
 
fnetf

fnetf

Experte
im Prinzip ja nur kriege ich das irgendwie nicht so hin.Scheint viel mit der init.rc zusammenzuhängen aber keiner erklärt einem was genau man machen muss,weil jeder zu schlau ist
Meistens haben zumindest die Anleitungen beim SGS sehr gut funktioniert und waren auch klar, verständlich und nachvollziehbar.
Denk dran beim Archos oder vielmehr den XDA Devs hat die Entwicklung erst Anfang-Mitte Dezember angefangen !
 
N

nimrodity

Stammgast
schon klar,aber ich habe angst das wenn ich am anfang nicht mitkomme,es später immer schwerer wird
 
fnetf

fnetf

Experte
Das habe ich eigentlich immer anders erlebt, am Anfang steht oft das gefrickel und später gab es dann eine App und alles war erledigt per Knopfdruck, ein bisschen Wunschgedanke ist natürlich auch dabei !
 
Oben Unten