Asus Pro Sieben Entertainment Pad Bootloop

  • 37 Antworten
  • Neuster Beitrag
P

phillbeavers

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo

und zwar habe ich folgendes Problem seid gestern.
Ich habe mein Asus Pro Sieben Entertainment Pad gerootet mittels der RootZenFone-1.4.2r App und habe im Anschluss gleich Titanium Backup installiert um die ganzen Apps wie Gymondo und ähnliches zu löschen.

Ich habe dann auch ein paar Apps gelöscht und dann einen Neustart gemacht.
Seid dem kam das Tablet nur noch bis zum Asus Logo und zeigt mir den Ladekreis an, und das vermutlich auch so lange bis der Akku leer ist.

Ich bin dann ins Droidboot gegangen um den Cache usw zu löschen.
Sobald ich auf Recovery gehe, startet das Gerät Neu und man sieht nur noch das Android Männchen mit Rotem Ausrufezeichen.

Im Droidboot wird mir folgendes Angezeigt:

IFWI Version: 0068.0028
Serial_Num: E90KCY058436
Droidboot Version: 2.0
Product: LVL_K011

E: installer device ignored
FAST BOOT INIT...
E: Failed to mount device '/dev/block/sda1' as installer partition using fs_type
partition using fs_type 'vfat'
FASTBOOT CMD WAITING...
2x E: installer device ignored
E: No valid installer medium found.
Could not open /sys/device/virtual/backlight


So wie ich das Verstehe, kann das Tablet nicht mehr booten. Das würde auch den ewigen Ladekreis erklären.

Ich kann mir nicht vorstellen das so so etwas durch das Löschen von eben solchen Apps wie Gymondo, Flipboard usw passieren kann.

Habt ihr da vielleicht eine Ahnung?
Ich habe zwar schon etwas im Netzt gefunden dazu, aber nur zu anderen Asus Geräten.

Ihr wärt mir eine Große Hilfe :)
 
V

vietd

Neues Mitglied
Hallo,
durch löschen von "normalen" apps kann sehr wohl ein Bootloop entstehen.
Auf diese Problematik habe ich aber schon im anderen Thread hingewiesen: https://www.android-hilfe.de/forum/asus-memo-pad-8.1492/pro-7-entertainment-pad-8-gerootet.631672.html
Nun aber zum Bootloop:

E: installer device ignored
Das Gerät erhält keinen Befehl von "außen" z.B einem Computer

FAST BOOT INIT...
Fastboot wird gestartet und der Port geöffnet

E: Failed to mount device '/dev/block/sda1' as installer partition using fs_type
partition using fs_type 'vfat'
Die Partition kann nicht gemountet werden. Auf sda1 liegt, vermute ich mal, entweder ein Image oder die Befehle zum Recovern

FASTBOOT CMD WAITING...
2x E: installer device ignored
Das Gerät wartet auf einen Befehl, bekommt aber keinen.

E: No valid installer medium found.
Es wurde kein Image gefunden, weder auf dem Gerät noch per fastboot

Could not open /sys/device/virtual/backlight
???

Erklärung: Das Gerät versucht immerwieder eine Wiederherstellung durchzuführen. Von nichts kommt aber nichts, also braucht es eine Datei. Diese sucht das gerät im sda1 und anschließend wird der port für fastboot aufgemacht. Es wartet hier dann auf ne Verbindung zum Computer, der irgendeine Datei rüberschickt. Da aber nichts kommt schlägt das ganze fehl!

In deinem Fall sehen deine Chancen, durch die fehlende Recovery und ein Factory-Image, sehr schlecht aus, da das Gerät nur wenige haben und die Wenigsten die Kenntnisse haben um eine Recovery zu kompilieren bzw. ein Image bereitzustellen. Mit viel Glück findest du ja ein Image, welches du per fastboot an das Gerät schickst und selbst wenn ist nicht gesichert ob dein gerät wieder läuft, da mit der Partionierung auch etwas schief läuft.
Versuch es mal beim Händler und sag ihm dass das Gerät trotz vollem Akku beim Update abgestürzt ist und alles schwarz wurde. Man stellt sich einfach extrem dumm an und vielleicht klappt es :flapper:
ps: ich hatte einen sehr sehr langen Text geschrieben, jedoch waren die Updates so nett den Browser abstürzen zu lassen ....
 
F

firstsnip

Neues Mitglied
Schade dass phillbeavers noch kein Feedback gegeben hat, mich würde schon interessieren ob und wie er das Problem lösen konnte, außerdem finde ich dass eine Rückantwort auch zur Netiquette gehören sollte.
 
P

phillbeavers

Neues Mitglied
Threadstarter
Entschuldigt das ich mich jetzt erst melde.

Erst einmal vielen Dank an die Ausführliche Antwort von vietd.
Damit hast du mir auf jeden Fall schon mal geholfen.

Also ich denke das ich dort nicht mehr viel machen kann um das Problem zu Lösen, da ich kein Image zu dem Gerät finde.
Meist finde ich nur etwas für die Asus Zenfones.
Und ich kann ja schlecht einfach ein anderes Image Versuchen aufzuspielen.
Bleibt mir also nur das ich warte, in der Hoffnung das es irgendwann ein Image zu diesem Gerät gibt oder es mit viel Glück Umgetauscht zu bekommen beim Media Markt.
Aber dort sind die Zwei Wochen Rückgaberecht vor kurzem verstrichen und ich müsste auf Kulanz hoffen oder in Reparatur geben. Und da würde man denke ich mit Sicherheit raus finden, dass ich das Gerät gerootet habe.
 
Necudemus

Necudemus

Neues Mitglied
Hallo,
ich habe seit gestern auch das Pad habe bisher das Galaxy Pad 3 7.0 gehabt.
Ich habe gestern auch über Titanium ein Backup gemacht.Da gibt es doch die Funtion eine Update Datei.zip zu erstellen. Kann man das Gerät nicht mit dieser Datei wiederherstellen?
Wenn ja wie stelle ich die Datei zur Verfühgungdamit er sein Gerät wieder fit bekommt?
Gruß
Necudemus
 
D

DerEine23

Neues Mitglied
Necudemus schrieb:
Hallo,
ich habe seit gestern auch das Pad habe bisher das Galaxy Pad 3 7.0 gehabt.
Ich habe gestern auch über Titanium ein Backup gemacht.Da gibt es doch die Funtion eine Update Datei.zip zu erstellen. Kann man das Gerät nicht mit dieser Datei wiederherstellen?
Wenn ja wie stelle ich die Datei zur Verfühgungdamit er sein Gerät wieder fit bekommt?
Gruß
Necudemus
Hallo,
ich habe genau das selbe Problem wie phillbeavers und habe bisher auch noch keine Möglichkeit gefunden das Tablet wieder fit zu bekommen.

Wärst du so nett und könntest die update.zip erstellen? Vielleicht hilft die ja weiter.
 
V

vietd

Neues Mitglied
STOPP
Das update.zip welches von Titanium Backup erzeugt wird ist nur eine andere Lösung Apps inlusive Daten wiederherzustellen! Daher ist eine solche update.zip nur sinnvoll wenn man weiß welche app "defekt ist". Leider ist es hier gerade nicht der Fall.
Man bräuchte jetzt ein vollständiges Backup, welches aber aufgrund einer fehlenden Recovery nicht möglich ist. (inkrementelle update.zip die in den cache geladen werden bringen nichts).
Leider bleibt derzeit nichts anderes übrig als das Gerät den Support zurückschicken in der Hoffnung dass diese einfach die richtige Firmware draufladen.

EDIT:
Nachdem ich den Post nochmal durchgelesen habe ist mir eine Lösung eingefallen :D
@Necudemus
1.Titanium Backup öffnen und auf Filter gehen ( Lupe->Trichter)
1.1 Nach Typ filtern -> NUR system ankreuzen
2. Stapelaktionen -> Recovery Modus update.zip
2.1 Anwendungen und Daten + Haken bei system apks raus, dann auf los
3. Hochladen :laugh:

@phillbeavers + DerEine23

(0.Herunterladen)
1. Recovery starten (stock = Android recovery system 3e ?)
2. apply update from sdcard/external storage
3. warten bis abgeschlossen ist, dann neustarten
4. Hier berichten :thumbsup:

(wenn 2 nicht geht dann so vorgehen:

"2. sicherstellen das Treiber und adb installiert sind
"2.1 apply update from adb
"2.2 an pc anschließen und cmd (Konsole) starten, dann in das Verzeichnis wo adb liegt navigieren " cd C:\....\
"2.3 "adb devices" Gerät sollte erkannt werden ... recovery ( wenn nicht "adb kill-server" und anderes Kabel/Usb Port oder mit neuer Treiberinstallation probieren.
"2.4 adb sideload "C:\.....\update.zip" (in diesem Fall Klammern bitte mit, wenn leerzeichen im pfad vorhanden sind)
Dann bei 3 fortsetzen.

PS: Kann sein dass ich mich irgendwo in der stock recovery irre, die ist bei jedem gerät etwas anders

Viel Glück :biggrin:
 
Zuletzt bearbeitet:
L

liviumih

Neues Mitglied
hallo Jungs. Hier den Link zu den recovery SW :drool:

Tablet - ASUS MeMO Pad ME181CX - ASUS

enjoy!

Der ursprüngliche Beitrag von 08:01 Uhr wurde um 08:46 Uhr ergänzt:

kann mir jemand sagen, wie recovered man den pad mit diesem SW? was muss man genau machen?
 
V

vietd

Neues Mitglied
WOW das sind ja mal gute Neuigkeiten!! Genau genommen ist dies die komplette firmware, nicht nur recovery. Es gibt insgesamt drei FWs jedoch darf man nur die WW version nehmen
http://dlcdnet.asus.com/pub/ASUS/EeePAD/ME181C/UL-K011-WW-3_1_23_172.zip

ich würde mal das versuchen:
1. Recovery starten
"2. sicherstellen das Treiber und adb installiert sind
"2.1 apply update from adb auf dem pad wählen
"2.2 an pc anschließen und cmd (Konsole) starten, dann in das Verzeichnis wo adb liegt navigieren " cd C:\....\
"2.3 "adb devices" Gerät sollte erkannt werden ... recovery ( wenn nicht "adb kill-server" und anderes Kabel/Usb Port oder mit neuer Treiberinstallation probieren.
"2.4 adb sideload "C:\.....\UL-K011......172.zip" (in diesem Fall Klammern bitte mit, wenn leerzeichen im pfad vorhanden sind)
3. hoffen dass es klappt

:smile:
EDIT: Ich lade mir die mal runter, evtl sind modifikationen nötig (genauso wie beim memopad 8 me180a).
Eine andere möglichkeit ist, dass man die datei auf ne sd karte packt und dann in der recovery "apply update from external storage" wählt.
EDIT2: Die zip datei die heruntergeladen wird muss nochmal entpackt werden :winki:
 
Zuletzt bearbeitet:
L

liviumih

Neues Mitglied
Hey, danke für die schnelle Antwort.
Allerdings, ich habe so was nie gemacht :sad: gibt's irgendwo eine anleitung, wie geht das? was muss wo installiert werden? wie starte ich die Tablete in "Recovery mode"? gibt es irgendwo ganz klar & detailliert geschrieben, was muss man tun?

Der ursprüngliche Beitrag von 18:53 Uhr wurde um 18:59 Uhr ergänzt:

ich habe schon mit der SD Karte versucht:
1. SD Karte formattiert (FAT32)
2. firmware ausgepackt und auf die SD Karte root kopiert
3. SD Karte rein
4. Tablet mit "power" & "VOL +" gestartet

leider dann bekomme ich genau die anzeige die hier schon mal erwähnt wurde.
 
L

liviumih

Neues Mitglied
Hier noch ein paar Bilder.

zuerst wie es aussieht in recovery mode. Ich bekomme keine möglichkeit, von der SD Karte irgendwas zu installieren...

danach wie es aussieht wenn ich "recovery" wähle: nur diese eine Ikone, kein Menü, nix mehr.

Drittes Bild zeigt wie das Tablet am boot-up hängt...

Hilfe.... :confused2::confused2::confused2::confused2::confused2:
 

Anhänge

B

Bördianer

Neues Mitglied
Auch ich bin in der misslichen Lage, dass mein Asus ME181CX nicht mehr will. Genau wie in diesem Thema.
Inzwischen bin ich aber ein klein wenig weiter - Dank euren Hinweisen.

Ich habe herausgefunden, wie man weiterkommt, wenn der tote Androide erschienen ist (siehe Foto von liviumih)

Von vorn:
- Bei ausgeschalteten Gerät die Tasten "Volumen +" und "Power" gedrückt halten.
- Wenn das ASUS-Symbol erscheint, los lassen
- das "Droidboot"-Menü erscheint
- "Recovery" auswählen und starten
- Warten auf den toten Droiden
- es wird auch "Kein Befehl" angezeigt
- Die Volumen-Taste eine Weile gedrückt halten, dann die Power-Taste drücken (Letzteres ist allerdings noch nicht richtig klar: Ich drücke die Volumen-Taste in der Mitte(!), nicht + oder -. Ob das nun richtig ist? Ausprobieren!)
- Jetzt gibt es ein neues Menü
- Hier auswählen: apply update from ADB

Per USB hängt mein Tablett an einem Linux-Rechner .
Von Asus habe ich ein aktuelles Firmware geladen und einmal ausgepackt (Dank an vietd).
Auf dem Rechner dann adb sideload UL-K011-WW-3.1.23.172-user.zip ausgeführt.
Die Datei wird auch übertragen - dauert eine Weile.
Das Tablett meldet sich dann: es findet es, öffnet es und macht ein "Verifying".
Aber dann kommt eine Fehlermeldung :-( Mist
Die Installation wird abgebrochen.

Wenn ich mit "adb shell" auf das Gerät gehen, kann ich die Datei update.zip nicht finden.

Hat jemand eine Idee, was man jetzt noch so anstellen kann? Danke im voraus.
 

Anhänge

DerAxel

DerAxel

Ambitioniertes Mitglied
Hallo Bördianer
Ja was tun ?
Warum geht das Tablet nicht mehr ? was falsches im System gelöscht ?
Wenn nicht Factory Reset über CWM-Recovery .
Brauchst aber für die Dateien glaub ich einen Windows Rechner.


Kannst auch das Update einspielen mit CWM-Recovery da es dort wohl auch ohne Signature verification geht.

Nur ob das auch klappt weiß noch keiner da das Update vom ME181C ist und die Pro7 Kiste ein 181CX ist soll wohl nur die Kammera anders sein hat auch eine eigene build.prop

https://www.dropbox.com/s/f4q8qu3jilrmmbg/ME181C.rar?dl=0
https://www.dropbox.com/s/njgy9j68jpukmpz/ME181CX.rar?dl=0

CWM Anleitung ist hier https://www.android-hilfe.de/forum/asus-memo-pad-8.1492/how-to-flashen-einer-firmware-stock-rom.652759.html#post-8517583
 
B

Bördianer

Neues Mitglied
Schon mal Danke für die Antwort

DerAxel schrieb:
Hallo Bördianer
Ja was tun ?
Warum geht das Tablet nicht mehr ? was falsches im System gelöscht ?
Da ich nichts gelöscht habe, habe ich wahrscheinlich auch nichts Falsches gelöscht.
Vor Tagen habe ich das Pro7-Zeugs deaktiviert. Danach hat der blöde Backstein weiter funktioniert. Vor dem GAU habe ich das Gerät gerootet mit ?. Tipp kam hier aus dem Forum. Danach habe ich es aber zumindest einmal wieder neu gestartet - ohne Problem.

Jetzt will es aber nicht mehr starten. Zumindest nicht auf die Oberfläche. Ein Minimalsystem startet, denn ich kann es per ADB ansprechen.

Danke für die Links. Z.T leider kenne ich sie schon - bin ja nicht ohne Grund in diesem Forum gelandet.

DerAxel schrieb:
Brauchst aber für die Dateien glaub ich einen Windows Rechner.
Die Sachen setzen immer einen Windows-Rechner voraus, da sie adb.exe und fastboot.exe für Windows beinhalten.
Das gibt es auch für Linux, z.B. für OpenSuse bekomme ich es mit
"zypper install android-tools"

Funktioniert ja auch schon, wie bei mir oben beschrieben.

Bleibt also die Frage, was wollen deine verlinkten Tools machen?
Wenn ich mir z.B. die russische Seite anschaue, dann soll da wohl
boot.img, fastboot.img und system.img auf das Tablett übertragen werden.
Na gut, könnte klappen.

Aber jetzt kommen meine Bauchschmerzen.
Was sind das für Quellen?
Ich kenne ein paar Russen persönlich. Liebe und anständige Menschen, für die ich meine Hand ins Feuer legen würde. Aber Software von einer russischen Website?
Lieber ist mir, wenn ich die Firmware von ASUS zu laufen bekomme
(JA ich weiß - auch hier können backports der Amerikaner, Engländer, Chinesen etc. drin sein). Dennoch.

Der status quo ist:
Die Übertragung funktioniert. Bei der Installation wird eine Fehlermeldung angezeigt, siehe Bild:
"E:end of footer from /tmp/update.zip not 0xFFFF (File exists)

An dieser Stelle würde ich gern weitermachen.

Edit:
Letztes Jahr habe ich ein Lenovo-Tablet für einen Freund resettet. Total einfach - kein Krampf wie hier
 
Zuletzt bearbeitet:
DerAxel

DerAxel

Ambitioniertes Mitglied
Bördianer;8526720 schrieb:
Bleibt also die Frage, was wollen deine verlinkten Tools machen?
Wenn ich mir z.B. die russische Seite anschaue, dann soll da wohl
boot.img, fastboot.img und system.img auf das Tablett übertragen werden.
Na gut, könnte klappen.
Die Dateien in der Dropbox sind der Ausweis (build.prop) jedes Androidsystems
und du kannst dir mit einem Texteditor die unterschiede zwischen deinem ME181CX und dem ME181C von dem du die Update.zip hast ansehen.
Und deine Update.zip wird also nicht über ADB sideload funktionieren da sie die
Signature verification nicht besteht.

Denke die updater-script müsten angepasst werden, nur wer kann sowas ?

Edit: hast du einen Link zu der Russenseite ?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bördianer

Neues Mitglied
BINGO!!!! :thumbsup:

Hallo DerAxel,

die Info über build.prop war der entscheidende Hinweis.:thumbup:

Zunächst hatte ich UL-K011-WW-3.1.23.172-user.zip entpackt und dort nach build.prop gesucht und im Verzeichnis system gefunden.
Dort liegt auch noch eine zweite Datei namens build.K011_1.prop.
Ich habe dann die Dateinamen ausgetauscht, eine neue Zip-Datei erzeugt, übertragen und - ging nicht, war aber zu erwarten.

Daraufhin bin ich noch mal zurück zur Asus-Seite:
Tablet - ASUS MeMO Pad ME181CX - ASUS

Dort hatte ich mich schon beim ersten Mal gewundert, dass es dort 3 Versionen gibt.
Bei der 1. Version steht "For JP SKU only"
JP=Japan : Habe ich nicht genommen

Dann gibt es noch
BBY=???? : Habe ich nicht genommen
WW=WorldWide?? : Habe ich genommen und bin damit gescheitert.

Jetzt bin ich also zurück und habe die BBY-Version heruntergeladen und ausprobiert und ERFOLG :biggrin:

Natürlich sind meine Einstellungen weg (so was von egal) und das ganze Zeugs von Pro7 ist nicht drauf (ich werde jetzt 3 Tage heulen).
Aber damit kann ich leben, besser als vorher :cool2:

Nochmals Danke an alle Beteiligten

ach ja, der Russenlink:
https://cloud.mail.ru/public/2b47381cb37c/ADB.rar
Beschreibung:
Облако - это ваше персональное надежное хранилище в интернете. Все нужные файлы всегда под рукой, доступны в любой точке мира с компьютера или смартфона.

Edit: hier noch ein Bild:
Erfolg.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
DerAxel

DerAxel

Ambitioniertes Mitglied
Na dann ein dickes GZ :thumbup: da du somit den Weg für eine flashbare zip gefunden hast.
also hast du die BBY-Version heruntergeladen entpackt und die build.K011_1.prop + build.prop der Pro7 version durch die vorhandenen ersetzt ?
Und es mit ADB sideload geflasht
Oder was hast du in ihnen noch geändert ?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bördianer

Neues Mitglied
In der BBY-Version habe ich nichts mehr geändert.
Das hatte ich in der WW-Version versucht.

Also einfach nur die BBY-Version mit sideload auf das Gerät gebracht und danach neu gestartet. (BBY=best buy ???)
Das Gerät ist danach mehrmals neu gestartet und wollte dann neu konfiguriert werden.

Inzwischen habe ich das Gerät wieder ein wenig eingerichtet.
Wie schon beschrieben, fehlen die Pro7-Apps und vermutlich ein paar andere. Insbesondere ist die Taskbar jetzt "originaler"
Dafür kann ich jetzt auch mehrere Benutzer einrichten.
Das Ein-und Ausschalten von GPS ist nicht mehr möglich (oder versteckt)
Werde noch ein wenig suchen.
Insgesamt gefällt es mir so besser.

Grüße
 
DerAxel

DerAxel

Ambitioniertes Mitglied
Danke für die Antwort
BBY-Version ist also flashbar auf der Pro7 Kiste gut zu wissen :scared:

Ja hab auch das update gemacht nur wollte es irgentwie nicht über ADB sideload also hab ich es über CWM gemacht und ja du hast recht da ist wohl die Pro7 Version ganz schön hinten dran finde das so auch bei weitem besser.


ASUS MeMO Pad ME181C Software Image Version: V3.1.23.172 For BBY SKU only*
Improved Item:
1.Fix the language selection without Burmese
2.Correct to support IEEE802.11n with 65 Mbps(JP SKU)
3.Support DRM L1
4.Fixed the bug after connecting miracast sometimes can not play encrypted video.
5.Support Zen UI 1.1(add new APPS:pC Link, Remote Link, Share Link, Dual APP)
6.Support APP to SD
7.Add Bbbler Actors features for Omlet Chat
8.VIP Group support Dialer
9.Support ASUS Home Cloud
10.Gallery, Micro Film, play to support
11.Support Data transfer
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten