Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Abverkauf / Qualitätsprobleme?

  • 23 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Abverkauf / Qualitätsprobleme? im Asus Zenfone 6 (2019) Forum im Bereich Asus Forum.
F

Fischer

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo zusammen,

habe mir nach den gesenkten Preise für das ZenFone 6 bei Alternate zwei bestellt. Von Außen sahen die Verpackungen identisch aus, beide waren in dünne Plastikfolie eingeschweisst. Weitere Klebe-Siegel waren an den beiden Verpackungen nicht vorhanden. Das heißt nicht, dass sie gebraucht sind, aber kann sich noch jemand beim Auspacken erinnern, ob die Verpackungen versiegelt waren?

Auch nach dem Öffnen sahen beide Verpackungen eigentlich wie neu aus. Alles Zubehör sauber gebunden/verpackt/in Folie eingewickelt, keine Fingerabdrücke, etc.

Jetzt das große Aber:

Das eine ZenFone 6 ließ sich nicht einschalten, es war komplett tot. Auch nach zwei Stunden laden (mit dem mitgelieferten, funktionierendem Netzteil und zwei weiteren anderen Netzteilen/Kabeln getestet) wurde es nicht warm, die kleine LED leuchtete nicht und es ließ sich nicht einschalten. Auch 15 Sekunden auf den Ein/Ausschalter drücken ließ das ZenFone 6 nicht vibrieren und einschalten (egal ob ein funktionierendes Netzteil angeschlossen war oder nicht). Auch der Recovery-Modus ließ sich nicht aufrufen. Ich wüsste nicht, was ich noch testen kann -> Dead on Arrival, so etwas krasses habe ich in vielen Jahren mit verschiedenen Android-Smartphones noch nicht erlebt.

Das andere ZenFone 6 ließ sich laden (der Akku war zu ca. 65% geladen und nach eine Stunde bei 99%) und Einschalten. Aber schon als ich beim 1. Einschalten die Länderauswahl bestätigen wollte, machte es plötzlich einen Neustart. Gut, da ahnte ich noch nichts Schlimmes, beim 2. Versuch ließ es sich einrichten. Aber als ich den Play Store aufrief, zack, der nächste Reboot. Habe dann über das Recovery-Menü einen Hardreset gemacht und nach der Erstinstallation drei oder vier Systemupdates einspielen, danach lief Android 10 mit aktuellen Patches (ich glaube vom 1. März, jedenfalls die neueste Version, die hier im Forum auch genannt wird). Habe dann über die Systemeinstellungen wieder einen Werksreset gemacht um das ZenFone 6 basierend auf der neuesten Firmware komplett sauber einzurichten. Während der ersten Stunde habe ich nur die WLAN-Verbindung eingerichtet und wollte nur die Updates für die vorhandenen Apps installieren. Ca. alle 5-10 Minuten hat es an unterschiedlichen Stellen urplötzlich einen Reset durchgeführt. Danach habe ich aufgegeben, einen erneuten Werksreset gemacht und es wieder eingepackt.

Beide ZenFone 6 gehen im Rahmen meines Widerrufrechtes zurück zu Alternate, wochenlang auf Reparaturen zu warten habe ich nicht vor. Habe ein 3. bestellt, wenn das auch nur einmal zickt, war es der letzte Versuch mit Asus. Aber zwei Neubestellungen und zwei Totalausfälle finde ich schon krass. Was ist das für eine Endkontrolle?

Ist jemanden mit dem ZenFone 6 schon etwas ähnliches passiert oder gehen die ZenFone 6 generell schneller kaputt als Modelle anderer Hersteller?
Werden hier refurbished-Modelle von Asus abverkauft? Neu gibt es das ZenFone 6 ja scheinbar kaum noch, Alternate verkauft offensichtlich die letzten Modelle...

Gruß
Manuel
 
M

Mimsi

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich hab noch die originale Verpackung, da waren keine Klebesiegel dran.
Daß du soviel Pech hattest tut mir echt leid, ich hab bisher überhaupt nichts zu meckern gefunden bei meinem Zenfone 6. Ich hab's letztes Jahr im September neu bestellt im Asus Shop, zu Alternate kann ich nichts sagen, mangels Erfahrung.
Hoffentlich funktioniert jetzt wenigstens Nr. 3
 
O

Observer

Stammgast
Uiiii, das hört sich nicht gut an. So viel trouble mit einem/zwei Neugeräten, neee, da würde mir auch die Lust vergehen.

Drücke Dir für Nr. 3 die Daumen!
 
H

hungryeinstein

Fortgeschrittenes Mitglied
Der schwarze Karton war nur komplett in Folie eingeschweißt, Klebesiegel gab es keine.
Mein Gerät ist 11 Monate alt und hat noch nie gezickt. Ich klopfe mal auf Holz.

Ist echt ein schlechter Start. Da würde ich wohl zu einem anderen Anbieter wechseln.
 
F

Fischer

Fortgeschrittenes Mitglied
Besten Dank für die Rückmeldungen. Immerhin sind dann nach Euren Beschreibungen die beiden Verpackungen neu und Originalverpackt/-verschweißt gewesen. Ich hoffe inständig, dass ich mit den ersten beiden Modellen nur ein riesen Pech hatte und das 3. endlich funktioniert. Und meine Frau will dann auch noch eins haben, aber ich wollte nicht gleich zwei weitere bestellen, nachdem die ersten beiden ein Totalausfall waren.

Ein anderes Modell oder ein anderer Anbieter ist echt schwierig, da ich in der Masse der Android-Handys kein einziges anderes sehe, was an meine Anforderungen so dicht herankommt, wie das ZenFone 6

- DualSIM + Speicherkarte gleichzeitig*
- großer Akku*
- kein Edge-Display*
- keine Notch*
- keine Frontkamera
- keine Gesichtserkennung sondern Fingerabdruckleser mit Ultraschall im Display
- wasserdicht
- mind. 2 Jahre Software-Updates
- Bootloader kann geöffnet werden*
- offizielle LineageOS-Unterstützung*

* sind Ausschlusskriterien

Egal, ich werde weiter berichten...
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fischer

Fortgeschrittenes Mitglied
So, das dritte ZenFone 6 ist angekommen. Der Erstinstallations-Assistent, drei Firmwareupdates (Android 10 + 2 kleinere Hotfixes), ich glaube 28 App-Updates (nur die Vorinstallierten) und ein wenig Spielen in den Einstellungen habe ich jetzt hinter mir, bis jetzt gab es keinen einzigen Absturz.

Auch nach einem erneutem Werksreset über das normale Menü (mache ich bei neuen Handys immer, nachdem alle Systemupdates eingespielt worden sind) und dem erneuten Einrichten (inkl. SIM1+2 und MicroSD) gab es keinen einzigen Absturz. Laden lässt es sich ebenfalls und auch sonst verhält es sich völlig normal. Ich hatte wohl einfach ein riesen Pech mit den ersten beiden ZenFone 6, unglaublich.
 
H

hungryeinstein

Fortgeschrittenes Mitglied
Dann viel Freude mit dem Gerät.:)
 
O

Observer

Stammgast
@Fischer : Dem schließe ich mich an und freue mich für Dich, dass es nun passt!👍.

Nur, ist es wirklich IP68 = wasserdicht? Meines Wissens nach nicht . . . .
 
F

Fischer

Fortgeschrittenes Mitglied
Danke :)

Ne, das ZenFone 6 ist leider nicht wasserdicht, wohl nicht mal spritzwassergeschützt. Geht wahrscheinlich wegen der Kamera-Mechanik nicht so einfach.

Das da oben war ja nur meine Wunschliste eines für mich (fast) perfekten Smartphones und die fehlenden Features beim ZenFone 6 sind für mich noch akzeptabel im Vergleich zu anderen Android-Smartphones.

Meine letzten Smartphones waren alle von Motorola (Z Play, Z2 Play, Z3 Play, Z2 Force) und zusammen mit den Akku-Moto-Mods waren die auch sehr dicht an meinem Optimum. Das Z2 Force ist eigentlich auch heute noch richtig gut, das letzte Firmware-Update aber leider von Mitte letzten Jahres und ein unglaublich nerviger WLAN-Bug bis heute nicht gefixt, wahrscheinlich kommt da nichts mehr. Dies als Basis für alle persönlichen Daten geht einfach aus Sicherheitsgründen nicht mehr.

Das Z3 Play bekommt noch Support im Rahmen von Firmware-Updates, ist aber ein langsames Brot und Butter-Handy fürs Spielen unterwegs. Wenn es runter fällt oder geklaut wird geht die Welt nicht unter, weil so gut wie keine persönlichen Daten drauf gespeichert sind und die 159 EUR im Abverkauf wären ebenfalls zu verschmerzen.
 
F

Fischer

Fortgeschrittenes Mitglied
So, das 4. ZenFone 6 ist gestern gekommen. Es liess sich laden und anschalten. Nach den drei Firmwareupdates, die problemlos durchgelaufen sind, hat es dann bei der Installation der ersten App-Updates den ersten Reboot hingelegt. Danach kamen die Reboots wieder im Abstand von 5-10 Minuten an unterschiedlichen Stellen. Lange habe ich nicht getestet, nach dem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen ist es jetzt allerdings in einer Dauer-Reboot-Schleife und startet gar nicht mehr. Jetzt gehen erstmal alle defekten zurück zu Alternate.

Diese Qualität von Asus ist ja echt unterirdisch, dafür kann Alternate ja nichts. Leider ist das ZenFone 6 nirgendwo anders zu so einem günstigen Preis im Angebot und selbst die höheren Angebote sind alle nicht lieferbar...meine Frau will aber auch noch eins...

Das als 3. gelieferte ZenFone 6 läuft dagegen stabil, schnell und komfortabel. Wenn ein anderes Modell meine Anforderungen besser erfüllen würde, würde ich in Zukunft allerdings einen großen Bogen um Asus machen. Leider finde ich da nichts passendes...
 
O

obstgarten

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,
ich habe auch gerade eins bestellt bei alternate, hoffentlich bekomm ich nicht eures ;).
Im Asus Shop gibt es das Teil ja zu 469€, bei Alternate 419€ und rakuten 442€ (64GB Version).
Was mir aufgefallen ist das die Teilenummer vom asusSshop eine andere ist.
90AI01W3-M01190 alternate
90AI01W1-M00780 asusShop
90AI01W3-M01190 rakuten
Hat jemand eine Ahnung was sich dahinter verbirgt?

Viele Grüße
 
F

Fischer

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe meine S/N- und IMEIs der defekten Geräte gespeichert, zur Not können wir das checken :) Die beiden zuerst gelieferten defekten ZenFone hatten eine etwas niedrigere S/N als die beiden zuletzt gelieferten. Einen Rückschluß, ob man damit potentiell von dem Serienfehler oder einer defekten Marge betroffen ist oder nicht läßt sich aber noch nicht erkennen...

Ich drücke die Daumen, dass Du nicht so ein Pech hat wie ich...
 
F

Fischer

Fortgeschrittenes Mitglied
Also so langsam glaube ich auch daran. Am Anfang hatte ich diese Berichte nicht so richtig mit meinem Problem in Zusammenhang bringen können, weil Asus das Problem bekannt war und die Geräte ja entsprechend schon vor >6 Monaten repariert sein müssten. Aber evtl. findet bei Alternate wirklich ein Abverkauf irgendwelcher Lagerware von Asus statt, die alle von genau diesem Problem noch betroffen sind.

Ich kann es bei zwei defekten Geräten auch nachvollziehen, dass der Fehler, wenn er einmal auftritt, langsam immer schlimmer wird.
Das eine Gerät litt am Anfang ja nur unter den spontanen Reboots, einen Tag später wollte ich es nochmal testen, da war es aber genauso tot wird das andere Gerät, nicht mal laden konnte man es noch.

Und das 4. Gerät litt am Anfang nur unter den spontanen Reboots, am Ende hing es aber in einer Dauer-Reboot-Schleife fest, ist also auch in kurzer Zeit schlimmer geworden.

Das passt alles ziemlich genau zu der Beschreibung der Probleme, die Asus am Anfang mit dem ZenFone 6 hatte...
 
O

obstgarten

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,
ich habe nun mein Smartphone am Samstag bekommen und hatte es bis auf die Nacht ständig an. Habe zig Einstellungen unternommen und auch die App Data Transfer von ASUS benutzt um meine Daten von meinem Zenfone2 zu übertragen.
Bis jetzt hatte ich keine Reboots (klopfe auf Holz, toktok).
Auch ist alles zu meiner Zufriedenheit installiert worden hatte keine Probleme beim laden alle Funktionen sind soweit Problemlos gelaufen.
Die Verpackung war eingeschweißt aber auch hier waren keine Siegel an der Verpackung direkt geklebt.
Softwarevesion ist die neueste
 
F

Fischer

Fortgeschrittenes Mitglied
Aktueller Stand:

1. Bestellung mit zwei ZenFone 6: Beide defekt
2. Bestellung mit einem ZenFone 6: Funktioniert
3. Bestellung mit einem ZenFone 6: Defekt
4. Bestellung mit drei ZenFone 6: Zwei funktionieren, eins geht unausgepackt zurück

Kurz gesagt: 50% der getesteten Geräte waren ab Werk defekt. Aber immerhin habe ich jetzt zwei funktionierende ZenFone 6, es ist also alles gut.

Unterm Strich ist das ZenFone 6 mit 64 GByte für 420 wirklich ein Schnäppchen, da man die wichtigsten Daten trotz Dual-SIM problemlos auf eine MicroSD-Karte auslagern kann. In der Zwischenzeit sind die Preise aller Varianten bei Alternate leider um 50 EUR gestiegen. Aber auch mit dem aktuellen Preis bekommt man ein wirklich gutes Gesamtpaket. Vieles an dem ZenFone 6 gefällt mir sehr gut. Wenn Asus jetzt noch lange die aktuellen Firmware-Updates liefert (aktuell ist das letzte Sicherheitsupdate auf dem Stand 1. Mai 2020), ist es nahezu perfekt.

Aber eins der absoluten Highlights, die ich so bei noch keinem Hersteller gesehen habe: Man kann eine Uhrzeit bzw. ein Zeitfenster konfigurieren, zu dessen Ende der Akku auf 100% geladen sein soll. In der Praxis wird das Handy relativ zügig auf 80% geladen und dort hört es erstmal auf zu laden. Ca. 2h vor dem konfiguriertem Ende beginnt es mit der Ladung auf 100% und ist damit ca. eine Stunde vor de angegebenen Zeit auf 100%. Da der Akku sehr groß ist und bei meiner Benutzung deutlich über einen Tag hält, habe ich das konfigurierte Ende auf 12 Uhr Mittags gelegt. Da ich in der Regel deutlich früher das Handy von Netzgerät trenne, stelle ich damit sicher, dass der Akku dauerhaft nur bis 80% aufgeladen wird. Mit diesen 80% komme ich locker über den Tag, Abends ist er bei ca. 20%-40% Restladung. D.h. mein Akku wird nie leerer als 20% und nie voller als 80% und sollte somit deutlich länger als üblich halten. Dabei muss ich nichts weiter beachten und kann das Handy zu jedem Zeitpunkt ans Ladegerät anschließen. Und wenn ich doch mal die 100% Kapazität brauche, kann ich das in den Schnelleinstellungen mit einem Klick erledigen. Mein Ladefenster habe ich auf 12:15 Uhr - 12 Uhr eingestellt, damit erreiche ich das gewünschte Ziel der max. Akkuschonung.

Gruß
Manuel
 
O

Observer

Stammgast
ICh freue mich für Dich, dass Du nun doch noch zwei funktionieredne Teiel ergattern konntest.

Bzgl. der Lademimik: ja, kann sinnvoll sein, aber Du machst Dich - in meinen Augen - etwas verrückt; ich würde das Gerät einfach (be)nutzen und mich daran erfreuen.

Dein Wollen um/für ein neues Gerät wird eh' eher einsetzen als der Akku schlapp machen wird😉.

Oder frei nach IKEA: prüfst/stellst Du noch ein oder lebst Du schon🍻
 
F

Fischer

Fortgeschrittenes Mitglied
Nene, wenn die Handys nicht vorher kaputt gehen, nutze ich sie schon so um die drei Jahre und in diesem Zeitraum hat leider bei allen Handys der Akku spürbar nachgelassen. Wenn ich durch diese Zusatzfunktion die Akku-Alterung etwas hinaus zögern kann (ohne wesentliche persönliche Einschränkungen oder Verrenkungen), ist das für mich schon ein großer Gewinn.

In der Regel kaufe ich auch so gute Handys, dass ich sie nach meiner eigenen Nutzung ruhigen Gewissens in der Familie weiter geben kann, d.h. mein Handy wird gut 5-6 Jahre verwendet. Deshalb ist mir die offizielle LineageOS-Unterstützung ja auch so wichtig, da nach spätestens 3 Jahren in der Regel Schluß ist mit Sicherheitsupdates. Mein altes Galaxy S5 hat dank LineageOS sogar noch Android 10 bekommen!

Gruß
Manuel
 
H

hungryeinstein

Fortgeschrittenes Mitglied
Nutze auch die automatische Ladung bis 80%, mein Akku zeigt nach einem Jahr keinen Kapazitätsverlust.
Und wenn man die 100% mal braucht, kann man die Laderegel mit einem Klick aussetzen, nein nächsten mal ist sie wieder aktiv. Perfekt.
Habe meine bisherigen Handys auch nach Supportende weiter genutzt. Die sind ja dann nicht gleich nutzlos. Nur mit dem Windows-Phone hatte ich Pech, welches ich vor seiner Zeit in Rente schicken musste.
Das Asus Zenfone 6 sehr ich bei mir mit einer Laufzeit von 4-5 Jahren, wenn es nicht kaputt geht.
 
O

obstgarten

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,
ich habe diese Einstellung auch schon gesehen.
Meine Gewohnheit ist das ich abends das Telefon ausschalte und dann an die Ladebuchse hänge, somit hilft mir diese Einstellung in dem Fall nicht. Praktisch fände ich es wenn es bei einer Ladung 100% erreicht und dann das Telefon abschaltet und nicht mehr auflädt. Das wird wahrscheinlich aber nicht gehen da das Gerät ja aus ist und dann wieder lädt...
Lasst ihr euer Gerät 24/7 an?
P.s. Ich habe mein Gerät nun seit 3 Wochen habe keine Reboots, Freezers etc. Das die Kamera etwas klackert wenn man hinten mit dem Finger auf das Gehäuse tippt ist mir auch aufgefallen. Sobald die Kamera aber zu weit hinausfällt wird die wieder automatisch eingezogen.

Viele Grüße