Ereignis per UDP auslösen

T

troetdroid

Neues Mitglied
Threadstarter
Ich würde gerne von meinem Home-Server aus eine Aktion auf meinem gerooteten Handy auslösen. Gibt es eine Möglichkeit von einem Linux-System Intents über IP an das Handy zu schicken? Oder muss ich zwingend über einen externen Server wie z.B. Notify Me! gehen?
 
Georgius

Georgius

Experte
Ohne auf die Details einzugehen. Bei etlichen Providern sitzt das Handy hinter einem Nat, das heißt man kann von außen keine Verbindung damit herstellen. Das sollte man mal überprüfen.
 
T

troetdroid

Neues Mitglied
Threadstarter
Das ist richtig, aber das ist gerade der Witz: Ich will dem Handy diese Ereignisse nur dann schicken wenn ich Zuhause bin :)
 
Georgius

Georgius

Experte
Mit WLan?
Dann würde ich dem Handy eine feste IP-Adresse vergeben lassen vom Router. Womit du das Ereignis auswerest weiß ich nicht
 
V

vepman

Erfahrenes Mitglied
Eine Möglichkeit habe ich gefunden. Natürlich nur im eigenen Netzwerk.
Mit Tasker senden und mit TerRemote die Nachricht über Udp auswerten.
Mir wäre zwar eine Lösung ohne TerRemote lieber, aber Tasker wertet wohl nur Broadcast's aus und keine Sendung über Udp.(Glaube ich)

Mit diesem Task klappt es ganz gut:
radio tab2 an (42)
A1: Sende Intent [ Aktion:android.intent.action.SENDTO Typ:None MIME Typ: Daten:udp://192.168.0.28:9876/Radio an Extra: Extra: Paket: Klasse: Ziel:Activity ]
 
O

oggy

Stammgast
ich mach das über einen XMPP-Server bzw über Instant-Messages. Wenn am Anfang der Nachricht ein "Aktivierungswort" steht, wird ein Task ausgeführt.
 
Y

Yshido

Fortgeschrittenes Mitglied
Nu von ich mal neugierig.... Was soll damit realisiert werden?
 
T

troetdroid

Neues Mitglied
Threadstarter
Yshido schrieb:
Nu von ich mal neugierig.... Was soll damit realisiert werden?
In meinem Fall geht es um folgenden Ablauf: Nachts soll mein Handy stumm sein. Ich habe aber keine festen Schlafenszeiten, Zeitsteuerung fällt also weg. Manuell Stummschalten ist keine Option weil ich das zu häufig vergessen würde. Ich habe eine Hausautomatisierung, bei der jeden Abend ein Taster gedrückt wird wenn der letzte ins Bett geht. Dadurch werden alle Lichter ausgeschaltet, der Fernseher ausgeschaltet, alle Rechner die noch an sind werden in den Ruhezustand versetzt usw. Und bei der Gelegenheit will ich eben mein Handy auch schlafenlegen. Am liebsten wäre es mir gewesen das über UDP zu machen, dann hätte mein Server das direkt ans Handy geschickt. Stattdessen mache ich es momentan über Autoremote. Das führt aber dazu, dass mein Handy auch stummschaltet wenn ich gar nicht Zuhause bin, und meine Frau ins Bett geht und den Schalter drückt :lol:
 
Y

Yshido

Fortgeschrittenes Mitglied
Das klingt hoch komplex...

Also ich drehe mein Handy einfach auf die Display Seite und dann ist es stumm. Vielleicht mal so als alternative Lösung :-D


PS. Das mit deiner Frau.... Genial. Musste ich lachen
 
Georgius

Georgius

Experte
Kann man das nicht mit dem WLan kombinieren?
Wird auch wieder ein Einschaltimpuls gesendet?
 
A

Anturix

Experte
Moin
troetdroid schrieb:
Stattdessen mache ich es momentan über Autoremote. Das führt aber dazu, dass mein Handy auch stummschaltet wenn ich gar nicht Zuhause bin,
Kominiere das mit einem Location Profile.

Anturix
 
M

msiemens

Neues Mitglied
vepman schrieb:
Eine Möglichkeit habe ich gefunden. Natürlich nur im eigenen Netzwerk.
Mit Tasker senden und mit TerRemote die Nachricht über Udp auswerten.
Mir wäre zwar eine Lösung ohne TerRemote lieber, aber Tasker wertet wohl nur Broadcast's aus und keine Sendung über Udp.(Glaube ich)

Mit diesem Task klappt es ganz gut:
radio tab2 an (42)
A1: Sende Intent [ Aktion:android.intent.action.SENDTO Typ:None MIME Typ: Daten:udp://192.168.0.28:9876/Radio an Extra: Extra: Paket: Klasse: Ziel:Activity ]
Hallo,
ich kämpfe mich auch gerade durch die Kommunikation mit Tasker, terRemore usw und habe deinen Eintrag mittels Go**gle gefunden - allerdings sind mir deine Ausführungen zu kryptisch. Könntest du das etwas genauer beschreiben, wie das funktioniert?
Danke
 
M

Maxi318

Neues Mitglied
Hallo,
ich habe im Prinzip ein ähnliches Problem.
Sobald ich nach Hause komme, wird durch den Präsenzmelder im Homeserver ein UDP-Befehl ans Tablet gesendet.
Dann sollte eigentlich das Display angehen.
Für den Empfang es UDP-Befehls habe ich die App "UDP Test Tool for Android" installiert, diese hat auch ein Plugin für Tasker.
In Tasker gibt es ja von Haus aus den Befehl das Display einzuschalten oder alternativ über das Plugin von SecureSettings.
Das Ganze funktioniert auch sehr gut, leider nur wenige Minuten. Sobald das Display einige Minuten ausgeschaltet ist, reagiert das Tablet nicht mehr auf die eingehenden UDP-Befehle.
Berechtigungen, dass die Apps auch im Hintergrund laufen dürfen, ist erteilt, ich habe es auch schon mit einer WakeLock App versucht um Wlan und Prozessor "wach" zu halten, leider ohne Erfolg.

Irgendwas wird sich vermutlich nach ein paar Minuten schlafen legen oder deaktivieren, ich weiß nur nicht was.
Wenn ich es über SecureSettings laufen lassen, kommt auch immer der Fehler:
An error occired while executing Action: Wake Device

Hat mir vielleicht noch jemand einen Tipp, wie ich das Problem lösen könnte ?
Es handelt sich um ein Huawei M5 Mediapad

Vielen Dank.
 
O

oggy

Stammgast
die Tools gehen leider alle in den Tiefschlaf. "Join" ist aber eine App, die bis jetzt immer zuverlässig funktionierte. Die nutzt zwar das Internet, aber sie bleibt aktiv. Ich hatte immer "Conversations" (XMPP-Client) für diese Dinge missbraucht, aber das Gebastel ist wesentlich aufwendiger als mit "Join". Die AndroidTVs steuere ich über MQTT mit dem "MQTT-Client".

Ich habe das M5 ebenfalls in Nutzung. Ich werde mal testen, ob "Join" darüber genauso gut funktioniert, wie für mein Nexus7 oder mein ShieldTablet.
 
M

Maxi318

Neues Mitglied
Danke für den Tipp mit "Join", davon habe ich jetzt noch nie was gehört, soll das dann Tasker /SecureSettings / UDP Test Tool ersetzen?
Oder kann das alles in einem ? Werde es auch mal installieren und testen, ich hoffe ich bekomme es eingerichtet, für mich ist das mit den UDP-Befehlen richtiges Neuland.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von derstein98 - Grund: Direktzitat entfernt - Forenregeln! gelöscht @derstein98
O

oggy

Stammgast
Hast du nen Smarthome-Server im Hintergrund laufen? Es gibt noch die App "WoLi2". Die macht auf jeden Fall UDP und du kannst Tasker damit ansteuern. Die App lief bei mir aber nicht sehr stabil. "Join" macht kein UDP. Dort setzt du halt vom SmarthomeServer ein Webhook ab und auf dem Android kann Tasker die Nachrichten auswerten (eventuell ist auch noch AutoNotification erforderlich).
 
M

Maxi318

Neues Mitglied
Ja, ich habe einen Eibport, der läuft immer. Das ist der KNX-Homeserver.
Der kann eben UDP-Befehle senden und Empfangen.
Ich mache das z.B. auch so, wenn der Akku am Tablet voll ist, sendet Tasker ein UDP-Befehl und die Spannung wird abgeschaltet, bzw, wieder an bei 20% Akku.

Der Eibport kann auch Http-Requests, wenn es das ist was du meinst.

Ist echt ärgerlich, eigentlich funktioniert alles super, wenn nur nicht der "Tiefschlaf" wäre.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von derstein98 - Grund: Direktzitat entfernt - Forenregeln! gelöscht @derstein98
O

oggy

Stammgast
"WoLi2" kann auch direkt KNX. "WoLi2" hat jemand aus dem KNX-User-Forum zusammengeschrieben. Da brauchst du halt nur eine Schnittstelle die Tunneling kann. Ich hab den Eibport noch nicht in den Fingern gehabt. Wenn du dann auch noch gesicherte (https) Requests abschicken kannst, dann sollte das mit "Join" klappen.
 
M

Maxi318

Neues Mitglied
Das hatte ich schon irgendwo gelesen, mit WoLi2, wusste aber nicht, dass eigentlich für KNX-Anwendungen gedacht ist.
Das hört sich auch gut an, teste ich definitiv. Eine Schnittstelle (Weinzierl KNX IP Interface 731) ist vorhanden, sollte also klappen.
Der Eibport selber verfügt ja ebenfalls über eine IP-Schnittstelle.
Vielen Dank für deine vielen Tipps !!!
 
O

oggy

Stammgast
Bitte bitte :)

Manchmal muss man Umwege gehen, um genau das zu bekommen, was man sich vorstellt... und manchmal funktioniert hier der eine Weg und dort der Andere :)

Bis ich eine geeignete Visu für meine Installation hatte, verging auch ganz viel Geteste. Das fängt beim Smarthome-Server an und hört beim Browser auf. Der Smarthome-Server durfte bei mir so gut wie nichts kosten --> es wurde ein Intel Nuc mit FHEM als Unterbau (knxd als Schnittstelle) und HomeAssistant als Visu. Als Browser hat sich dann "Fully Kiosk" als am geeignetsten herausgestellt. Überwachungskameras wollte ich auch erst über einen Webbrowser ausgeben, das erwies sich aber als zu langsam (zu ladeintensiv) --> für die Kameras nutze ich "tinyCam pro", wo einzelne Kameras sogar über Tasker aufrufenbar sind.
 
Oben Unten