Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

USB Buchse defekt

  • 20 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere USB Buchse defekt im Blackview BV6000 Forum im Bereich Blackview Forum.
kleinschreiber

kleinschreiber

Ambitioniertes Mitglied
Nun ja nach doch mehr als 4 Jahren hat es mir die usb Buchse zerlegt.
Ersatz hab ich bei Ebay für 7€ entdeckt und ist auch schon nach 14 Tagen da.
Ich werd mal das Teil zerlegen wollen und das Teil austauschen mögen.
Nun meine Frage, gibt es irgendwo ein Zerlegevideo, bzw. eine Photodoku?
Danke im voraus für die Infos.

Abgesehen davon habe ich mir ein
Ulefone Armor 5S 4G Smartphone 5,85 Zoll Android 9.0 MT6763 Octa Core 4 GB RAM 64 GB ROM 2 Rückseite Kamera 5000mAh Batterie Globale Version mit Android Pie für 135€ incl. versand
bestellt
warum, das Teil kann qi Ladung, da stöpselt mensch schon sehr viel weniger das Kabel an,
bin ja gespannt auf das Gerät


das BV 6000 wird halt dann als navi in meinem Auto herhalten müssen.
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Ikone
Blackviews sind sehr einfach zu zerlegen, sind nur eine menge Schrauben.
Ansonsten, sehr einfach zu handhaben :)

QI Lader sind auch nicht immer eine Lösung, der Wirkungsgrad liegt gerade mal bei 70%, da nehme ich doch lieber eine magnetisches Kabel.

VG
DOC
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gabberlein

Experte
Damit schonste weder die Buchse noch sind die gut da ständig Magnet den Kontakt verliert...
 
K

kropi

Experte
@Gabberlein Was schreibst Du eigentlich ständig für einen Unsinn? Wenn Du keine Ahnung hast, informier' Dich doch erstmal. Der Stecker-Teil bleibt immer im Endgerät, stattdessen wird das Kabel per Magnet mit federnden Kontakten an diesem Teil gehalten. So wie bei Apple-MacBooks. Somit wird sehr wohl die Buchse am Gerät geschont, weil sie überhaupt keine Steckvorgänge mehr aushalten muss.
 
G

Gabberlein

Experte
hatte 5 solcher Kabel selber also komm mir bitte nicht mit Unsinn 😳 Was bringt mir wenn der Stecker ständig zwar eingesteckt ist aber per Magnet nicht wirklich hält? Und nein es sind keine billige gewesen ...
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Ikone
Wer billig einkauft, oder überstrapaziert, nun.......nicht ein jeder ist dafür geschaffen.

Ich habe/ hatte mit magnetischen Kabeln die besten Erfahrungen, ich empfehle sie heute immer noch sehr gerne :)

VG
DOC
 
K

kropi

Experte
Geht so. Wie ich bereits erwähnte, war ich mit meinem 1. Versuch auch unzufrieden. Das waren damals welche von Wsken. Die Verarbeitung war grauenhaft und der rechteckige USB-Stecker mit seinen zwei "Flügeln" für den Magnet riesig, außerdem konnte man nur zuverlässig laden, Datenübertragung ging nicht.
Ich habe mir jetzt mal probeweise welche von dem verlinkten Hersteller PZOZ bestellt, mal sehen, ob die besser sind!
Achtung, der Hersteller hat mehrere Varianten, die nicht zueinander kompatibel sind! Ich habe die 5A- oder die 3A-Version bestellt, schon wieder vergessen...
Edit: Es ist die 5A-Variante und ein Adapter.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

frankco

Erfahrenes Mitglied
Gabberlein schrieb:
hatte 5 solcher Kabel selber also komm mir bitte nicht mit Unsinn 😳 Was bringt mir wenn der Stecker ständig zwar eingesteckt ist aber per Magnet nicht wirklich hält? Und nein es sind keine billige gewesen ...
Das stimmt schon, aber eben auch nur bedingt, wer sein Phone während dem Laden nutzen will sollte das mit vorsicht tun den die Verbindung is eben nicht Kraftschlüssig, aber der USB Port wird definitif geschont.
 
F

frankco

Erfahrenes Mitglied
Warum sollte das nicht gehn, die Stecker gibt es für USB-C, Micro USB und Lightning, du musst nur den richtigen Stecker mitbestellen.
 
Skyhigh

Skyhigh

Guru
Magnetkabel sind toll, solange man nicht wie ich in der Metallverarbeitenden Industrie arbeitet ^^
am Daily Driver somit unbrauchbar für mich.

Zuhause allerdings an vielen Geräten im einsatz. von Homphoneüber Tablet bis Bluetooth Kopfhörer.
Man sollte das Gerät dabei nur nicht zu harsch verwenden sonst kann es vorkommen das die verbindung gekappt wird
 
kleinschreiber

kleinschreiber

Ambitioniertes Mitglied
@ gabberlein
Ja das komplette board, ich bin zu blöd zum löten.

Was diese Magnetkabel angeht ist das beim blackview so eine Sache, wenn der stecker drinnen bleibt, läßt sich die Lasche nicht mehr verschließen, falls man 2. den Stecker überhaupt hineinbekommt, da dann das Gegenstück, wo das Kabel dran ist auch meistens nicht hineinheht, wegen der extrem niedrigen Ladebuchse.
Ich hab mir auch mal 2 gekauft haben am BV6000 nicht wirklich was gebracht, bei allen anderen sind sie durchaus brauchbar und empfehlenswert.

@ HerrDoktorPhone
Mag sein, daß der Wirkungsgrad nicht den eines direkten Kabels erreicht, geladen wird das Gerät m.W. aber trotzdem voll und ganz, dauert halt nur etwas länger.
Gut der Stromverbrauch ist auch etwas höher, fällt aber in meinen Augen nicht wirklich ins Gewicht.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

@ gabberlein
Ja das komplette board, ich bin zu blöd zum löten.

Was diese Magnetkabel angeht ist das beim blackview so eine Sache, wenn der stecker drinnen bleibt, läßt sich die Lasche nicht mehr verschließen, falls man 2. den Stecker überhaupt hineinbekommt, da dann das Gegenstück, wo das Kabel dran ist auch meistens nicht hineinheht, wegen der extrem niedrigen Ladebuchse.
Ich hab mir auch mal 2 gekauft haben am BV6000 nicht wirklich was gebracht, bei allen anderen sind sie durchaus brauchbar und empfehlenswert.

@ HerrDoktorPhone
Mag sein, daß der Wirkungsgrad nicht den eines direkten Kabels erreicht, geladen wird das Gerät m.W. aber trotzdem voll und ganz, dauert halt nur etwas länger.
Gut der Stromverbrauch ist auch etwas höher, fällt aber in meinen Augen nicht wirklich ins Gewicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Ikone
kleinschreiber schrieb:
Ja das komplette board, ich bin zu blöd zum löten.
Kaufen für ca. 10.- ist billiger als Ersatzbuchse und löten. Tauschen besser :)
kleinschreiber schrieb:
läßt sich die Lasche nicht mehr verschließen,
Es gibt welche, die haben einen gummi ringsrum zum verschließen...frag mich nicht wo...
kleinschreiber schrieb:
geladen wird das Gerät m.W. aber trotzdem voll und ganz, dauert halt nur etwas länger.
Ist ja kein Thema, geht ja um die Buchse, geht halt schneller :)

VG
DOC
 
F

frankco

Erfahrenes Mitglied
Meine sind jetzt auch angekommen, super Qualität, der Magnet hält sehr gut, dass Gegenstück mit Kabel geht etwas über den Magnet was die Verbindung deutlich stabiler macht ( als das was ich schon hatte ), das Kabel ist schön flexibel.
Was mich stört ist, dass der USB-C Magnet deutlich dicker ist als der vom Micro-USB, der steht ein wenig weit aus dem Gehäuse.
Die Differenz beim Ladestrom beträgt 1,84 Ampere zu 1,64 Ampere gemessen mit zwischenstecker.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
kleinschreiber

kleinschreiber

Ambitioniertes Mitglied
Wäre interessant zu wissen, welche Kabel das sind.
Wenn ich mir den Usbstecker vom bv 6000 so ansehe ist der um einiges länger, als ein normaler Microusbstecker.

Das Ulefone 5s hab ich wieder gecancelt, da es nur einen Hybridslot hat und nicht 2 Sim- und 1 TFcardslot.

Da mir das wesentlich wichtiger ist, als Qiladung, kommt mir nun ein Ulefone 3W ins Haus mit einem 10300er Akku, da sollte man doch eine Zeit lang ohne laden auskommen.
Vielleicht paßt ja da eins meiner Magnetkabel rein, bei dem BV 6000, werde ich mal schaun inwieweit man den Stöpsel manipulieren kann, um ein Magnetkabel mit Stecker anschließen zu können.
Das Problem war nicht der kleine Stecker, sondern der Knubbel am Kabel, der wollte partout nicht in die Öffnung.
 
kleinschreiber

kleinschreiber

Ambitioniertes Mitglied
Hat jetzt etwas gedauert.
Diese magnetischen Kabel passen tatsächlich mit der tiefen Buchse des bv 6000 zusammen?. Mir kommt der Stecker irgendwie immer noch zu groß vor.
Das BV6000 hat noch einen Microusbanschluß.
Das Board habe ich ausgetauscht, leider habe ich dabei das Microphonkabel beschädigt.
Das Phone wird wieder geladen.
Hab mir ein neues Mikrophon geordert.
 
Zuletzt bearbeitet: