Letztes Update 10/19?

  • 10 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Letztes Update 10/19? im bq Aquaris X / X Pro Forum im Bereich bq Forum.
R

rbohli

Neues Mitglied
Hallo,

ich habe immer noch 8.1 drauf und Sicherheitspatch ist von Oktober 2019.
Kommt da gar nichts mehr? Ist ein Aquaris x
Danke euch
 
Zuletzt bearbeitet:
onlyfor.foren

onlyfor.foren

Stammgast
Eher nein. BQ ist Geschichte.
 
P

phonezusel

Ambitioniertes Mitglied
Man kann der Geschichte auch trotzen, indem man auf Lineage OS umsteigt. LOS 17.1 basiert auf Android 10.
 
A

Android-N00b

Erfahrenes Mitglied
phonezusel schrieb:
Man kann der Geschichte auch trotzen, indem man auf Lineage OS umsteigt. LOS 17.1 basiert auf Android 10.
Dann darf man den Bootloader aber nicht schließen, da die entsprechende Support-Seite von BQ offline ist und man ihn somit nie wieder auf kriegt. Übrigens kann es massenhaft Probleme mit dieser gebastellten Lösung geben. Z.B. mit Banking-Apps. Gerade für Leute wie mich, ohne Ahnung von der Materie, ist das nicht so einfach. Auf meinem S3 hatte ich damals eine Custom-Firmware drauf. Das war damals aber einfacher, da es kein Banking gab. Für mich persönlich waren und sind CustomFirmwares leider nie "smart"...

Ob eine Custom-Firmware, deren Hersteller man nicht kennt und der offene Bootloader unterm Strich sicherer als Android 8.1 10/2019 ist, ist mMn nicht ausreichend diskutiert. Es wird schon gründe geben, warum Bankapps das nicht mögen...

Bis Android 8.1 durch Apps nicht mehr unterstützt wird, dauert es locker noch 3 Jahre. Aktuell ist Android 4.4 & 5 am Sterben... Für die Corona-Warn-App braucht man glaube ich Android 7. Das ist dann wiederrum auch nicht mehr so weit von 8.1 weg...

Zur eigentlichen Frage:
-> Android 9 für das BQ X Pro bekommt momentan den letzten Schliff. Ebenso das angekündigte 2. Major Update für das X5... Realease ist irgendwann in ferner Zukunft... Also nie. Wenigstens zeigte BQ auch im Untergang eine gewisse Kontinuität darin Updates anzukündigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Andy.K

Erfahrenes Mitglied
Diese Gedanken sind durchaus nachvollziehbar. Keiner weiß am Ende genau, was eine Custom-Firmware am Ende alles noch so nebenbei macht. Ich habe damit meist nur ältere Geräte geflasht, mit denen ich noch paar Spiele mache, Musik höre, Videos anschaue etc. Man will ja auch mal bisschen was probieren, meistens läuft alles danach ja wieder deutlich flüssiger. Root kann man auch wunderbar über Magisk verstecken. Aber meine Sachen mit wichtigen Daten und Informationen mache ich nach wie vor auf einem aktuellen Handy mit Firmware des Herstellers und ungerootet. Und bevor apps von der Android-Version nicht mehr unterstützt werden, ist das Handy auf Grund des Akkus längst unbrauchbar geworden.
 
A

Android-N00b

Erfahrenes Mitglied
Andy.K schrieb:
Und bevor apps von der Android-Version nicht mehr unterstützt werden, ist das Handy auf Grund des Akkus längst unbrauchbar geworden.
Bei den neuen und wasserdicht verklebten Geräte, stimmt das sicher. Bei entsprechender Pflege kann ein Lithiumakku aber "verdammt" alt werden. Mein X Pro ist jetzt 2 Jahre alt und der Akku ist noch top. Mein Samsung S4 habe ich 5 Jahre mit einem Akku genutzt, bevor ich mir beim Flashen von Lineage das Motherboard zerschossen habe.

Meine Schwester bekommt es hingegen regelmäßig hin, dass ihre Akkus nach 2 Jahren reif für einen Wechsel sind. :-D Es ist wirklich wichtig, dass der Akkustand zwischen 20 und 80% bleibt.

Eigentlich müssten die Hersteller gezwungen werden, in der EU Rücklagen für eine mehrjährige Softwarepflege zu bilden. Und die Updates müsste dann am besten eine EU-Tochterfirma übernehmen, sodass selbst im Fall wie bei BQ noch regelmäßig Updates kommen. Auf die vietnamesische Firma, die BQ übernommen hat, hat man ja keinen Zugriff, selbst wenn man wollte. Wenn ich mir das S4 damals nicht zerschossen hätte, dann würde ich es heute noch nutzen. Durch längere Softwarepflege würde man sehr viel Elektroschrott einsparen.

Evtl wäre auch so eine Art staatliche Lineage-Institut eine Option. Die Hersteller zahlen dort das Geld ein und hinterlegen die Schlüssel zum entsperren der Bootloader. Und nach 2 Jahren übernimmt der Staat die Softwarepflege :)

Das ist jedenfalls meine Smartphone-Utopie. Und mehr als über BQ philosophieren kann man an dieser Stelle auch nicht wirklich tun....
 
Zuletzt bearbeitet:
onlyfor.foren

onlyfor.foren

Stammgast
A

Android-N00b

Erfahrenes Mitglied
onlyfor.foren schrieb:
Woher kommt diese Info?
Na, die beta Version wurde/wird doch getestet... Dazu gibt es sogar einen Forenbeitrag von 10/2019.

Beta-Test für Android Pie beginnt

... Natürlich wird da nix mehr kommen. Aber der Titel "Ankündigungslord" geht definitiv an BQ. Das selbe Spiel haben die auch beim X5 abgezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
der_tiroler

der_tiroler

Erfahrenes Mitglied
Android-N00b schrieb:
Es ist wirklich wichtig, dass der Akkustand zwischen 20 und 80% bleibt.
Diese App erleichtert das "Aufpassen" auf den Ladestand ungemein.
Benötigt halt Root.
Verwende das seit einer halben Ewigkeit, und läuft auf meinem uralt Xperia ArcS mit CyanogenMod 11 (4.4.4) bzw. CyanogenMod13 (6.0.1) und auf dem X mit LOS17.1 problemlos.
Auch bei einem Freund mit Nexus 6 und Poco F1 mit jeweils LOS 16/17.1 bestens.
Akku meines X von Sommer 2017 ist immer noch top, bin aber kein Hardcoreuser, meistens alle 2-3 Tage mal laden.
[APP][ROOT][4.0+]Battery Charge Limit v1.1.1
Battery Charge Limit | F-Droid - Free and Open Source Android App Repository
Battery Charge Limit [ROOT] – Apps bei Google Play

Ansonsten gibts ja andere Apps ohne Root-Bedarf, die piepsen halt dann wenn ein gewisser Akkustand erreicht ist, schalten aber dann den Aufladeprozess natürlich nicht selbständig ab.

(Bitte keine dieser leidigen Akku-Diskussionen lostreten....)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Andy.K

Erfahrenes Mitglied
Akku unter 20%, das gibts bei mir nicht, da kommt immer rechtzeitig wenigstens die Powerbank dran. Aber auf 100% lade ich schon auf. So schlimm soll das aber auch nicht sein, es sei denn, man hat die ganze Nacht das Ladegerät bei angeschaltetem Gerät dran, weil dann sofort immer wieder nachgeladen wird, sobald der Wert auf 100% sinkt. Aber ein Laden auf 100% und dann zeitnah abziehen des Ladegeräts ... das sollte schon OK sein.
 
H

Henning_H

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich vermute, dass das Aquaris X schon gewisse Intelligenz beim Laden hat. Wenn ich über Nacht lade, habe ich am nächsten Morgen ca. 97% Akkustand. Wenn ich nur 2h lade sehe ich durchaus volle 100%. Das heisst für mich, dass beim ersten Erreichen von 100% das Laden abgeschaltet wird und bis zum nächsten Morgen durchaus etwas nachlässt.
 
Ähnliche Themen - Letztes Update 10/19? Antworten Datum
6