Laden im Stand-by und ausgeschaltet

  • 25 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Laden im Stand-by und ausgeschaltet im bq Aquaris X5 Plus Forum im Bereich bq Forum.
B

Biekjuh

Ambitioniertes Mitglied
Hallo zusammen,
Mit Erschrecken hab heute ich feststellen müssen, dass beim X5+ im Stand-by ab 100% Akkustand ca. 30mA fließen, aber ausgeschaltet ca. 175mA.
Ich wollte nur mal wissen wieviel reingeht, wenn das Handy nicht an ist und dann stand heute morgen auf dem Zähler 4.5 Ah...Ganz toll, hoffentlich hab ich den Akku jetzt nicht geschrottet.
Wieso der vergleichsweise hohe Energiefluss im ausgeschalteten Zustand?
Wird der Akku da nicht überladen oder wo geht die Energie hin?
 
K

King-Chris

Fortgeschrittenes Mitglied
An anderer Stelle im Akkuthread war sich jemand ganz sicher, dass ab 100% keine Erhaltungsladung mehr stattfindet und erst wieder geladen wird, wenn der Akku unter 90% oder 95% fällt. Bei Laptops ist dies gang und gebe und wird auch klar so angezeigt, also dürfte da kein Strom fließen bei 100%.

Bei Handys hingegen wird ja immer 100% angezeigt so lange das Strom am Ladekabel hängt, deshalb glaube ich der These nicht so ganz, dass Smartphones bzw. in diesem Fall unsere X5 Plus nicht weiterladen. Meine Messungen mit 3C Battery Monitor zeigen auch ein relativ komisches Verhalten.

Sobald das Handy voll ist nimmt die Spannung wieder ganz leicht ab, allerdings nicht in dem Maße, wie wenn man das Handy ganz absteckt. Btw. ist die Ladeschlussspannung mit 4,4 V für einen Li-Po Akku sehr hoch, auch wenn er dafür designed wurde ist das sicherlich nicht schonend für ihn.
Auch deine Messung scheint die These zu wiederlegen, dass nicht mehr nachgeladen wird.

Die Ladesteuerung des Akkus müsste an sich unabhängig davon arbeiten, ob das Handy an oder aus ist, deshalb weiß ich leider auch nicht so ganz, wie man deine Messung verstehen soll. Interessant wäre die Spannung gewesen mit der im ausgeschalteten Zustand geladen wird, damit diese 175 mA überhaupt fließen können.
 
B

Biekjuh

Ambitioniertes Mitglied
Ich messe die Energiezufuhr direkt zwischen Ladegerät und Handy und nicht mit einer App oder so einem Käse, das taugt ja nichts.
Hierfür habe ich u.a. einen USB Meter von Drok Key für USB 2/3.
Die Spannung ist hier gem. USB spec um die 5V.
Das ich den USB Stromfluss Messe weiss ich nicht genau wo der Verbraucher sitzt. Wenn die 175mA direkt in den Akku fließen und nicht irgendwo anders verbraucht werden dann gute Nacht...
 
K

King-Chris

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe ja auch versucht eventuelle Stromflüsse über die interne Spannungsmessung, welche Apps meiner Meinung nach recht genau anzeigen können, nachzuvollziehen.
Also die 30 mA Verluste im Ein-Zustand kann ich mir erklären. Das dürften einfach Wandlerverluste in der leerlaufenden, jedoch von der 5V Seite gespeisten, Schaltung zwischen USB-Buchse und Akku sein. Müsste ein Buck-Converter sein?

Warum das zwischen Handy aus und ein variieren kann wüsste ich nun aber auch gerne.
Wird das Handy eventuell sogar warm, wenn es ausgeschaltet bei 100% noch weiterlädt? Fast 1 Watt Verluste müssten punktuell sogar zur leichten Erwärmung führen.
 
Subaru WRX STI

Subaru WRX STI

Erfahrenes Mitglied
@Biekjuh

Ich messe ausgeschaltet auch ca. 170 mA. Im gespeerten Zustand schwankt die Anzeige zwischen 120 - 180 mA bei 100% Akkuladung.
 
B

Biekjuh

Ambitioniertes Mitglied
Im gesperrten Zustand dauert es bei mir einige Minuten bis es auf 30mA kommt.
Die ersten Minuten schwankt es um 180mA und kam dann irgendwann auf 30mA.
Übrigens hatte ich wirklich den Eindruck dass es wärmer wie Umgebungstemperatur war. Das muss aber nicht zwangsläufig heissen dass es der Akku ist der da wärmt. Aber es ist wahrscheinlich. Mit einer Wärmekamera könnte man das genauer prüfen aber aktuell hab ich gerade keine zur Hand. Ich hab BQ mal angeschrieben, mal sehen was die erzählen.
Ich würde jedenfalls nicht mehr ausgeschaltet laden.
 
S

syscrh

Guru
Ähm, bevor ihr hier Panik verbreitet: Auch im "ausgeschalteten" Zustand startet ein kleines Betriebssystem um die nette Ladeanimation anzuzeigen. Evtl. kann das Betriebssystem ja keinerlei Schlafmodi und daher verbraucht das Gerät dann kontinuierlich Strom während es "ausgeschaltet" am Stromkabel hängt. Evtl. geht der Strom ja nicht in den Akku, sondern an dem vorbei um das Smartphone direkt mit Strom zu versorgen.

Habt ihr das in eure Gedankengänge miteinbezogen?
 
B

Biekjuh

Ambitioniertes Mitglied
Hast du dir die posts evtl vorher durchgelesen? Dann hättest du evtl gelesen, dass bislang nur Fragen gestellt wurden und keiner behauptet dass die 170mA direkt in den Akku gehen.
Deine Gedanken sind zwar nicht falsch aber auch keine Fakten und ja ich denke deine Gedanken hatten die anderen poster sicher auch schon. Die 170mA fließen übrigens auch, wenn das Display aus ist. Würde mich wundern wenn eine simple Ladeelektronik 170mA verbläst für nichts. Mein altes Honor lässt sich aus gar nicht laden, das fährt immer hoch und es fließen nach erfolgter Ladung sogar nur 1-2mA...Also noch keine Panik aber ich bin besorgt, da der Akku ja nur umständlich zu wechseln ist.
 
S

syscrh

Guru
Biekjuh schrieb:
Hast du dir die posts evtl vorher durchgelesen? Dann hättest du evtl gelesen, dass bislang nur Fragen gestellt wurden und keiner behauptet dass die 170mA direkt in den Akku gehen.
Naja, so indirekt sickert das aber auch durch (zumindest interpretiere ich das so; jeder liest Text etwas anders und insofern mag das jemand anderes auch ganz anders lesen):
Biekjuh schrieb:
Ich würde jedenfalls nicht mehr ausgeschaltet laden.
Und ja, ich habe die Posts durchgelesen, sonst hätte ich ja auch keine sinnvolle Antwort schreiben können. So wie zuvor nahezu nur Fragen gestellt worden sind, dreht sich mein Beitrag auch nur um eine Frage: Ob man das beim Aufstellen der Thesen bedacht hat?


Aber ehrlich gesagt ist das auch relativ egal, denn um die Frage wer denn nun was genau und wie gesagt hat, soll es ja eigentlich gar nicht gehen und ich hab auch keine Lust mich daran großartig aufzuhängen. Wir sind ja hier nicht bei heise/Golem/etc., wo man sich seitenweise in Kommentaren an sowas aufhängt :p

Deine Gedanken sind zwar nicht falsch aber auch keine Fakten
Habe ich ja nicht behauptet.
Einzig feststeht, dass ein Betriebssystem gebraucht wird um die nette Ladeanimation anzuzeigen.

Die 170mA fließen übrigens auch, wenn das Display aus ist.
Auch wenn das Display aus ist läuft das Betriebssystem (und damit auch das SoC) im Hintergrund weiter.

Ob das aber der Grund ist, ist eh eine ganz andere Frage ;)

Würde mich wundern wenn eine simple Ladeelektronik 170mA verbläst für nichts.
Das würde mich auch schwer wundern.
 
B

Biekjuh

Ambitioniertes Mitglied
Ok:winki:
Und wenn ich ein anderes X5+ hätte würde ich zumindest mit einem IR Thermometer die Temp mal messen. Scheint mir schon dass das eine Watt da in Wärme umgesetzt wird.
Es ist ja auch nicht auszuschließen, dass die Ladesteuerung schlecht programmiert ist....Scheint aber, dass nur BQ diese Frage beantworten kann ohne dass man das Gerät zerlegt bzw jemand mit einer IR Kamera prüft wo die Wärme entsteht.
 
K

King-Chris

Fortgeschrittenes Mitglied
syscrh schrieb:
Ähm, bevor ihr hier Panik verbreitet: Auch im "ausgeschalteten" Zustand startet ein kleines Betriebssystem um die nette Ladeanimation anzuzeigen. Evtl. kann das Betriebssystem ja keinerlei Schlafmodi und daher verbraucht das Gerät dann kontinuierlich Strom während es "ausgeschaltet" am Stromkabel hängt. Evtl. geht der Strom ja nicht in den Akku, sondern an dem vorbei um das Smartphone direkt mit Strom zu versorgen.

Habt ihr das in eure Gedankengänge miteinbezogen?
Ich kann jetzt nicht belegen, aber bei fast allen Smartphones geht der Strom immer in den Akku. Das erkennt man z.B. daran, dass Smartphones extrem heiss werden, wenn man lädt und maximale Last zieht. Liegt eben daran, dass der Akku mit >1 A geladen und gleichzeitig auch wieder entladen wird und zusätzlich zur CPU noch richtig Wärme erzeugt. Aber man kann auch danach googlen, man findet kaum gegenläufige Meinungen.

Letztendlich bin ich wirklich am Grund interessiert, dass die Ladeelektronik mal so und mal so arbeitet und zudem im Akkuthread auch viele der Meinung sind, dass der Akku ab 100% doch so und so nicht mehr lädt.
 
4

448178

Gast
Im "ausgeschaltetem" Zustand muss auch die Uhr und ein Erhaltungssystem laufen um z.B. das Gerät zu einem bestimmten Zeitpunkt, oder überhaupt hochzufahren.
 
K

King-Chris

Fortgeschrittenes Mitglied
@NickRivera
Auch im eingeschalteten Zustand muss das Gerät ja auf Knopfdruck, Fingerabdruckscanner reagieren oder der Wecker klingeln.
Ausserdem nochmals zur Verdeutlichung. Er spricht von 160 mA, das würde bedeuten, dass der Akku in unter 20 Stunden leer wird, wenn das Handy aus ist.
Vielleicht dauert es im ausgeschalteten Zustand einfach länger bis die Ladeelektronik wirklich nachdem 100% angezeigt werden auch abschaltet.

Wie viel mAh werden denn im Normalfall geladen, wenn man mit der USB Schaltung misst? Dürften höchstens um die 3000 mAh sein, sonst taugt die Schaltung auch nichts.
 
B

Biekjuh

Ambitioniertes Mitglied
Ja sicher....und wenn das 1Watt benötigt wäre dein Handy im stand-by nach ca 12h aus.
Übrigens fiel mir gerade mein Denkfehler bzw. Ladekapazität auf. Der Akku hat ja 3.7V und keine 5V.
D.h. nach dem Laden sollte das USB Meter keine 3200mAh anzeigen sondern eher 2400mAh was bei 5V ca. 12 Wh entspräche, so wie 3.7V mal 3.2Ah 12Wattstunden ergeben ohne Wandlereffekt und sonstige Verluste meine ich.
Edit: Das USBMeter ist auf paar mA genau. Gab einen CT Test darüber. Und du hast den gleichen Rechenfehler gemacht wie ich vorhin.
Noch ein edit: Lest doch Mal richtig. Die 170mA fließen nur wenn geladen wird und der Akku voll ist und das Handy ausgeschaltet.
 
K

King-Chris

Fortgeschrittenes Mitglied
@Biekjuh
Naja, um genau zu sein hat der Akku in unserem X5 Plus sogar 3,85 V Nennspannung (Hatte ich zumindest so gelesen), wobei generell bei Li-Ion/Li-Po-Akkus die Spannung über einen grossen Bereich über 4 V beträgt.

Zusammen mit den Verlusten sind 3000 mAh bei 5 V = 15 Wh sehr realistisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
moidept

moidept

Experte
Biekjuh schrieb:
Die 170mA fließen nur wenn geladen wird und der Akku voll ist und das Handy ausgeschaltet.
Bei 100% geht der Ladestrom ganz ganz langsam auf 5mA runter und da bleibt er irgendwann konstant stehen.
 
B

Biekjuh

Ambitioniertes Mitglied
moidept schrieb:
Bei 100% geht der Ladestrom ganz ganz langsam auf 5mA runter und da bleibt er irgendwann konstant stehen.
Aha woher kommt deine Information?
Wieso zieht mein Gerät dann stundenlang weiter 170mA trotz vollem Akku?
Was du beschreibst ist im Stand-by, nicht wenn das Handy vorher herunter gefahren wurde und dann geladen wird.
Ich hab BQ gefragt und die hilfreiche Antwort erhalten:
Machen Sie sich deswegen keine Sorgen, es ist normal. dass bei ausgeschaltetem laden, die Werte höher sind.....
Ne normal ist das sicher nicht, sonst käm das ja bei allen Geräten vor.
Außerdem ist das Energieverwendung.
Wäre wirklich gut, wenn einer mal mit einer Wärmebildkamera prüft was da warm wird...
 
Subaru WRX STI

Subaru WRX STI

Erfahrenes Mitglied
Ich habe das ganze mit meinen beiden X5 Plus (3/32 + 2/16) mal an drei verschiedenen Powerbanken ausprobiert. Wenn die Handys 100% voll geladen sind gehen die PB's aufgrund der geringen Strommenge die noch gezogen wird zuverlässig nach 1 - 2 Minuten aus. Problem für mich gelöst.
 
B

Biekjuh

Ambitioniertes Mitglied
Naja dann mach das so, aber das würde nur bedeuten dass deine PB bei 170mA vermutlich keine mehr Energie abgeben.
Da vermutlich 95% der User ihre Geräte normal laden mit einem Ladegerät bringt dein approach nicht viel würde ich sagen.
 
Subaru WRX STI

Subaru WRX STI

Erfahrenes Mitglied
@Biekjuh

Warum soll das nichts bringen? Die PB lade ich im Auto auf, oder per Solarpanel, oder an der Arbeit, ... Kost ja nix ;)
 
Ähnliche Themen - Laden im Stand-by und ausgeschaltet Antworten Datum
10