Sortiert nach:
Titel Erstellungsdatum
Antworten Aufrufe
Letzter Beitrag ↓
    WICHTIGE THEMEN
  1. Handymeister
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.698
    Handymeister
    13.04.2011
  2. THWS
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    4.192
    Klabautermann2345
    24.06.2017
  3. Waishon
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.149
    Frank84
    27.11.2016
WEITERE THEMEN
  1. Monk007
    Antworten:
    391
    Aufrufe:
    31.155
  2. tom34788
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    162
  3. astfg3q45
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    179
  4. Janity
    Antworten:
    30
    Aufrufe:
    6.344
    Margos Dezerian
    20.08.2017 um 00:21 Uhr
  5. Länzer
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    323
  6. rowi
    Antworten:
    217
    Aufrufe:
    22.842
  7. Mydamon
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    157
  8. mikojan
    Antworten:
    144
    Aufrufe:
    20.207
  9. Rumlungerer
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.659
  10. rotateh
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    285
  11. Waishon
    Antworten:
    32
    Aufrufe:
    2.119
  12. DrDragor
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    402
    DrDragor
    12.08.2017
  13. parrot
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    906
    loopi
    09.08.2017
  14. loopi
    Antworten:
    349
    Aufrufe:
    61.702
    P10lite
    09.08.2017
  15. P10lite
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    191
    P10lite
    08.08.2017
  16. olfwyn
    Antworten:
    106
    Aufrufe:
    8.293
    alexandre
    05.08.2017
  17. Waishon
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    403
    Waishon
    05.08.2017
  18. Janity
    Antworten:
    538
    Aufrufe:
    51.586
    wolder
    05.08.2017
  19. kropi
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    346
    loopi
    05.08.2017
  20. Gelbpunkt
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    446
    Gelbpunkt
    05.08.2017
Die Seite wird geladen...

bq Aquaris X5 Plus Test, Daten und Preis

Alle wichtigen Informationen zum bq Aquaris X5 Plus auf einen Blick!

BQ Aquaris X5 Plus

Das Wichtigste in Kürze

Mit dem Aquaris X5 Plus hat der spanische Hersteller BQ ein sehr solides Mittelklassegerät auf den Markt gebracht, welches sich vor der Konkurrenz auf keinen Fall verstecken muss. Im Gegenteil. Das Aquaris X5 Plus verbessert das, ohnehin schon gute Aquaris X5 noch einmal mit einem besseren Display und besserer Ausstattung. Mit seinem 5 Zoll FHD-Display ist das Aquaris X5 Plus gar nicht so „Plus“ wie viele andere Smartphones, sondern lässt sich erstaunlich gut mit einer Hand zu bedienen, etwas größere Hände vorausgesetzt. Das Design ist zwar nichts Besonderes fällt aber auch definitiv nicht negativ auf. Insgesamt ist das Aquaris ein sehr gutes Gerät, besonders für den Preis von ca 300 Euro. Im Vergleich zum „normalen“ Aquaris X5 ist das Plus deutlich aufgewertet, so ist ein stärkerer Prozessor, eine bessere Kamera und ein schärferes Display an Bord. Das sind durchaus Gründe, die einen 60 Euro höheren Preis rechtfertigen. Insgesamt ist das Gerät in der Theorie sehr überzeugend, doch wie sieht das in der Praxis aus?

BQ Aquaris X5 Plus Testbericht

Verarbeitung und Design

Das Design ist ein wenig uninspiriert, aber durchaus schick. Aber wer bei einem BQ-Mittelklassesmartphone ein trendsetzendes Design erwartet, der sollte seine Erwartungen vielleicht noch einmal überdenken. Das Aquaris X5 Plus sieht eben aus wie ein Smartphone, kein besonders schönes aber auch definitiv kein hässliches. Die Haptik hingegen ist sehr erfreulich, das Gerät fühlt sich sehr hochwertig an und das trotz einer Kunststoff-Rückseite. Diese Rückseite ist jedoch deutlich griffiger als Metall oder Glas, das Aquaris X5 Plus wird also deutlich weniger aus der Hand rutschen als Konkurrenzprodukte. Der Metallrand um das Aquaris X5 Plus verleiht dem Gerät ein Gefühl von Qualität. Auch das Gewicht von 150 Gramm trägt dazu bei, dass man ein gutes Gefühl hat, wenn man das Aquaris X5 Plus in der Hand hält. Über die Verarbeitung gibt nichts zu meckern, die Spaltmaße sind alle super und auch die Rückseite sitzt fest am Gehäuse. Insgesamt ist das Aquaris X5 Plus ein sehr gut verarbeitetes, wenn auch designtechnisch eher etwas „langweiliges“ Gerät.

 

Leistung und Ausstattung

Die Leistung des Aquaris X5 Plus ist durchweg gut, ein Snapdragon 652 sorgt für gutes Tempo. Allerdings muss die 16GB Version mit mageren 2GB RAM auskommen, das Upgrade auf 32GB Speicher und 3GB RAM lohnt sich definitiv. Der Speicher ist auch per SD-Karte erweiterbar (sogar bei Dual-Sim-Benutzung), dennoch ist 1GB RAM mehr durchaus zu empfehlen, wenn man die Zukunftssicherheit betrachtet. Das Gerät läuft auch mit dem kleineren Arbeitsspeicher sehr gut und flüssig, insgesamt ist die Leistung durchaus ausreichend für sämtliche Anforderungen. Zwar werden die anspruchsvollsten 3D-Spiele vielleicht nicht auf den besten Einstellungen laufen, aber für 300 Euro bekommt man nun eben kein absolutes Leistungsmonster. Manche Nutzer berichten jedoch von schlechtem UMTS-Empfang, dies scheint aber nicht auf alle Geräte und Regionen zuzutreffen. LTE und GSM Empfang funktionieren jedoch problemlos. Auch erfreulich, das Aquaris X5 Plus unterstützt Gallileo, das "GPS der EU".

 

Software und Multimedia

Das Aquaris X5 Plus ist mit Android Version 6.0.1 gut ausgestattet, die Spanier haben sich kaum Arbeit gemacht bei der Benutzeroberfläche, sondern sich hier sehr nah an Google gehalten. Das ist durchaus positiv, so versehen viele Hersteller ihre Geräte oft mit grausam aussehenden Skins oder installieren Unmengen von Bloatware, BQ hat hier sehr vorbildlich gehandelt. Weniger ist nunmal oft mehr. Viele zusätzliche Features findet man deshalb nicht beim Aquaris X5 Plus, abgesehen von einem UKW-Radio ist alles Android-Standard. Ein Update auf Android 7.0 Nougat ist auch in Planung.

 

Display

Das Display des BQ Aquaris X5 Plus kann durchaus überzeugen, viele Konkurrenten setzen bei der gleichen Displaygröße auf HD statt FHD, der Unterschied ist zwar definitiv nicht riesig, aber, bei guten Augen, schon bemerkbar. Auch die Helligkeit ist mehr als ausreichend um das Display selbst bei hellem Sonnenlicht gut erkennen zu können. Das Display stellt Farben sehr gut da, zwar sind AMOLED-Displays deutlich farbenfroher, oft aber auch viel teurer. Insgesamt ist das Display wie der Rest des Gerätes: Mehr als ausreichend. Auch die Größe ist durchaus angenehm, viele chinesische Hersteller setzen bei ihren Mittelklassegeräten auf Displaydiagonalen von weit über 5 Zoll, das Aquaris ist mit seinen 5 Zoll deutlich einfacher zu benutzen und bietet dennoch genug Platz.

 

Kamera

Mit satten 16 Megapixeln löst die Sony-Hauptkamera durchaus scharf aus, auch der Doppel-LED-Blitz erfüllt seinen Job mit Bravour und bringt sehr gut Licht ins Dunkle. Der Autofokus ist schnell genug und visiert zuverlässig das Subjekt an. Panoramaaufnahmen, Zeitlupe, Zeitraffer und manuelle Fotografie sind auch möglich. Insgesamt ist die Kamera durchaus solide, bei guten Lichtverhältnissen können sich die aufgenommenen Bilder echt sehen lassen. Bei schwachem Licht büßt man etwas Qualität ein, auch ein sehr guter Blitz kann eben nicht alles retten. Videos kann die Kamera sogar in 4k mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen, die daraus resultierenden Daten sind aber monumental groß, oft wird man dieses Feature also nicht nutzen. Auch die Selfie-Kamera verrichtet mit ihren 8 Megapixeln einen guten Job. Die Kamera ist insgesamt sehr solide, oft wird in diesem Preissegment besonders in diesem Bereich gespart, BQ hat erfreulicherweise eine durchaus gute Kamera verbaut.

 

Akku

Mit seiner Kapazität von 3200 mAh ist der Akku des bq Aquaris X5 Plus erfreulich groß ausgefallen, besonders in Verbindung mit einem 5 Zoll FHD-Display ist die Laufzeit des Gerätes mehr als genug für einen ganzen Tag intensiver Nutzung. Zwei Tage sind nicht realistisch, aber das war zu erwarten, die wenigsten Geräte schaffen es tatsächlich zwei Tage am Stück mit einer Ladung zu funktionieren. Über acht Stunden Displaybetrieb schafft das Aquaris X5 Plus, Gesprächszeiten sind bei GSM-Betrieb beeindruckend mit 27 Stunden, bei der Benutzung von UMTS sind grade mal zehn Stunden drin. Das etwas schwächere Modell Aquaris X5 hält zwar länger durch, doch das ist der Preis den man für die bessere Leistung bezahlen muss, beide Geräte liefern aber eine solide Performance ab.

 

Fazit

Das BQ Aquaris X5 Plus ist ein sehr gutes Mittelklassegerät, welches sich nicht vor Konkurrenten auf Fernost verstecken muss. Im Gegenteil, der spanische Hersteller hat gezeigt, dass günstige Smartphones nicht unbedingt mit Kompromissen verbunden sein muss. So hat das Gerät kaum Schwächen und ist insgesamt eine gute Wahl für den Preis von 300 Euro (Stand: Februar 2017). Natürlich gibt es auf dem Papier auch bessere Geräte, das Aquaris X5 Plus kann dennoch mit guter Verarbeitung und mehr als genug Leistung überzeugen.

 

Technische Daten BQ Aquaris X5 Plus

Datenblatt mit allen Informationen

Typ: Smartphone
Modell: Aquaris X5 Plus
Hersteller: BQ
Abmessungen: 145 x 70 x 7,7 mm
Gewicht: ca. 145g
Gehäusematerial: Aluminium, Gorilla-Glas
Display-Diagonale: 5,0 Zoll
Display-Typ: IPS-LCD
Auflösung: 1080 x 1920 Pixel (440 ppi)
Prozessor: Qualcomm Snapdragon 652
Anzahl der Kerne: Octa-Core
Max. Taktung: 1.800 MHz
Ram: 2 / 3 Gigabyte
Interner Speicher: 16 / 32 Gigabyte
Wechselspeicher: microSD bis 256 GB
Akkukapazität: 3.200 mAh
Kamera vorne: 8,0 Megapixel
Kamera hinten: 16,0 Megapixel
Android-Version: 6.0.1 (Marshmallow)
Benutzeroberfläche: Stock-Oberfläche
Konnektivtät: 2G, 3G, LTE, WLAN
Sonstiges:  

BQ Aquaris X5 Plus Preis

Dieses Smartphone kaufen?

Das BQ Aquaris X5 Plus ist selbstverständlich bei einer Vielzahl an Online-Shops erhältlich. Solltest du dich dafür entscheiden, dass Gerät bei Amazon zu erwerben, würden wir uns freuen wenn du unseren Android-Hilfe.de Partnerlink verwendest. Hierdurch entstehen dir keinerlei Nachteile und wir erhalten eine kleine Provison vom Verkaufspreis.

 

Android-Hilfe.de Partnerlink

BQ Aquaris X5 Plus Tipps & Tricks

Alles Wissenswerte im bq Aquaris X5 Plus Forum

Bei dem bq Aquaris X5 Plus lohnt es sich definitiv zur besser ausgestatteten 3GB RAM Variante zu greifen, um die Zukunftssicherheit zu gewährleisten. 2GB RAM sind leider an der unteren Grenze der Vertretbarkeit. Die Installation eines Launchers ist bei diesem Gerät nicht nötig, da Android ziemlich in Ruhe gelassen wurde und man auf lästige Skins verzichtet hat.