X5 Plus laden im Ausland über 110V Steckdose

Frank84

Frank84

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Hallo,

da es für mich demnächst über den großen Teich in die Dominikanische Republik geht, wollte ich mal fragen, ob jemand Erfahrungen genau mit dem X5 Plus machen konnte, was das Aufladen betrifft.
Ich habe hier einen USB Adapter, welcher laut Aufdruck auch für 110V (50-50 Hz) geeignet ist. Einen Reiseadapter (,Weltreisestecker') habe ich auch schon.

Mir ist bekannt, dass aufgrund der niedrigeren V der Ladevorgang länger dauern wird, das wäre mir egal. Die Frage ist eher, lädt das Gerät überhaupt?

Danke.
 
olih

olih

Super-Moderator
Teammitglied
Aus der USB Buchse werden die 5V und die max. Ampere auch dann bereitgestellt wenn am Eingang "nur" 110 V anliegen, da sind AC/DC und DC/DC Wandler drin in modernen Netzteilen, hast da mal ein Bild davon? Und vom Label?
 
olih

olih

Super-Moderator
Teammitglied
Das passt schon. Es sollte aber auch das Ladegerät vom X5 Plus gehen.
 
Frank84

Frank84

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Danke, ich war nur etwas verunsichert, da ich mal von einem Spannungswandler gelesen habe. Den brauchen wohl manche Geräte, sonst funktionieren diese erst gar nicht!? Aber bei Handy-Netzteilen sollte das wohl nicht zutreffen.
 
olih

olih

Super-Moderator
Teammitglied
Ja bei alten Geräten war ein Trafo eingebaut, der läuft nur mit einer Spannung und Frequenz. Da müsstest einen Wandler vorschalten.
 
K

Korfox

Erfahrenes Mitglied
olih hat es auch schon angedeutet, aber nicht ausdrücklich erwähnt:
Der Ladevorgang wird wegen der Spannung nicht länger oder kürzer dauern (und das Smartphone entlädt sich auch nicht schneller oder langsamer).

5V * 2A sind 10VA (bzw. 10 Watt).
Ohne Berücksichtigung von Verlusten wären das netzseitig 10 Watt / 230V = ~50 mA bzw. 10 Watt / 110V = ~100mA.
Mit Berücksichtigung halt ca. 12-15 Watt und 60mA bzw. 110mA. Hier sind die Haussteckdosen auf ca. 3500 Watt (bzw. 16A) abgesichert, in Australien wird das auch nicht so massiv anders sein, dass man mit 100mA in die Bredoullie kommt.
 
Oben Unten