Bitte um Empfehlung für Notiz-App für eine Cloud - und App für Windows

  • 19 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Bitte um Empfehlung für Notiz-App für eine Cloud - und App für Windows im Business und Organisation im Bereich Android Apps und Spiele.
N

nobranding

Fortgeschrittenes Mitglied
Moin.

Ich selber nutze iOS und macOS und bin daher mit Android sehr unerfahren.

Eine Freundin sucht nach einer empfehlenswerten Notiz-App.

Must Haves:

  1. Für den Dienst existiert eine App für Android und für Windows (also keine Webinterfaces)
  2. Informationen werden in einer Cloud gespeichert
Nice to Haves

  1. Ende-zu-Ende verschlüsselt (mindestens soll EzEV für einzelne Notizen möglich sein)
  2. Open-Source
  3. Server stehen in Deutschland

Was würdet ihr empfehlen? Danke : )
 
holms

holms

Ikone
@nobranding Hallo, bei den genannten Kriterien kannst du mal Joplin versuchen, erfüllt wohl alles:
Joplin website

Welche Cloud jedoch, kannst du selbst schauen, muss nur per WebDAV erreichbar sein. Eigener Webspace, eigenes NAS, eigene Nextcloud/ownCloud

Den Aspekt Cloud würde ich eh abtrennen bei der Vorgabe Serverstandort Deutschland.

edit:
Das Kriterium "Windows-App" ist für mich übrigens auch nicht ganz nachvollziehbar. Zugriff per Browser kann genauso komfortabel sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

summitradio

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich kann dir auch Joplin empfehlen. Joplin hat auch ein sehr gutes Windows Programm, welches genauso wie die App, durch Updates ständig verbessert wird. Dazu ist Joplin vollkommen kostenlos.
 
N

nobranding

Fortgeschrittenes Mitglied
Joplin klingt wirklich sehr gut! Ganz herzlichen Dank für euren Rat! : )
 
N

nobranding

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe Joplin jetzt per Fernwartung bei der Freundin eingerichtet und erklärt. Sync via Dropbox geht auch.

Die Anwendung ist wirklich exzellent!

Gemeinsam bearbeiten kann man vermutlich Notizen nicht oder übersehe ich was?
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wrapp

Erfahrenes Mitglied
Ich nutze einfach Google Docs als Notizapp. Einen Ordner "Notizen" auf GDrive angelegt und los geht es. Nehmt auch mal ne halbe Stunde zum spielen, mehr braucht man nicht und hat es weltweit auf jedem Rechner verfügbar. Freigeben und bearbeiten von mehreren Leuten (Einkaufsliste) natürlich kein Problem

Auf Windows/Mac im Browser, auf Android in der App

Das ist nach vielen Tests wie Evernote, Onenote, Markor,... meine Lösung
 
Zuletzt bearbeitet:
maxe

maxe

Ehrenmitglied
Dann kann man auch Google Notizen (Keep) verwenden.
 
holms

holms

Ikone
@Wrapp @maxe

Google Docs und Notizen erfüllen diverse Wünsche aus dem Eingangsbeitrag nicht:
Keine dezidierte Windows-App (nicht Browser), kein OpenSource, kein Serverstandort Deutschland, keine E2E Verschlüsselung.

Wenn wir die gewünschten Kriterien vernachlässigen, gibt es natürlich massig Notizen-Apps.
 
N

nobranding

Fortgeschrittenes Mitglied
holms schrieb:
@Wrapp @maxe
Google Docs und Notizen erfüllen diverse Wünsche aus dem Eingangsbeitrag nicht:
Keine dezidierte Windows-App (nicht Browser), kein OpenSource, kein Serverstandort Deutschland, keine E2E Verschlüsselung.
Exakt.

Übrigens: Google Docs, also das Konzept "Dokument in Textverarbeitung" hat für mich mit der Intention "Notizen" gar nix zu tun. Viel zu träge für den Zweck.

Was ich genial finde bei Joplin (typisch OpenSource) sind auch die zusätzlichen Optionen eigene Server zum Synchronisieren einzubinden.
Ich könnte also bei Bedarf Nextcloud von meinem Server dafür verwenden.

Einziger, jedoch nicht ganz kleiner, Wermutstropfen bei Joplin ist die fehlende Option zum Kollaborieren.
Aktuell geht es wohl nur mit der kostepflichtigen Joplin Cloud.
Aber vielleicht bauen sie das Feature ja auch noch für andere Clouddienste ein?

Was finde ich noch sehr gut in Joplin?
Den integrierten optionalen "Rich Text Editor". Klar, er hat naturgemäß auch Einschränkungen gegenüber Markdown. Für Erika Mustermann und Otto Normaluser sind Notizen ohne Syntax jedoch weit besser lesbar beim Editieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
maxe

maxe

Ehrenmitglied
holms schrieb:
@Wrapp @maxe

Google Docs und Notizen erfüllen diverse Wünsche aus dem Eingangsbeitrag nicht:
Keine dezidierte Windows-App (nicht Browser), kein OpenSource, kein Serverstandort Deutschland, keine E2E Verschlüsselung.

Wenn wir die gewünschten Kriterien vernachlässigen, gibt es natürlich massig Notizen-Apps.
Ja, das war mir klar, deswegen ja mein Kommentar 😉
 
N

nobranding

Fortgeschrittenes Mitglied
Auf Joplin documentation steht:
"Keyboard shortcuts are editable and allow binding of most Joplin commands with export/import functionality"

Für einige uns wichtigen Funktionen (H1, H2, H3, ...) gibt es keine Tastenkürzel.
Weiß jemand von euch, ob sich Tastenkürzel für beliebige Menübefehle ergänzen lassen - vielleicht in Konfigurationsfiles?
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nobranding

Fortgeschrittenes Mitglied
Habe noch ein sehr cooles Feature von Joplin entdeckt, erreichbar via Plugin ("Outline"):

Ein automatisch generiertes Inhaltsverzeichnis. Praktisch für längere Notizen, die via Überschriften gegliedert sind.
 
N

nobranding

Fortgeschrittenes Mitglied
Das Teilen von E2EE-Notizen ist zur Zeit offenbar nur mit der kostenpflichtigen Joplin Cloud möglich.

Wenn ich den alten Thread Sharing notes or notebooks richtig interpretiere, besteht wohl kaum Hoffnung, dass es in näherer Zukunft möglich sein wird, beim Synchronisieren via Nextcloud oder Dropbox, E2EE-Notizen zu teilen.
Korrigiert mich bitte, falls ich falsch liege.

Aus Neugier:
Ist euch ein andere kostenlose (OpenSource-)Notiz-Anwendung bekannt, die das kann? Idealerweise in Kombi mit Nextcloud.
 
holms

holms

Ikone
@nobranding Wüsste ich nicht.

Das heißt also - wenn ich das richtig verstehe, dass du deine eigene Nextcloud als zu unsicher ansiehst und deshalb die Notizen auf deiner Nextcloud verschlüsselt ablegen möchtest?
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nobranding

Fortgeschrittenes Mitglied
holms schrieb:
dass du deine eigene Nextcloud als zu unsicher ansiehst und deshalb die Notizen auf deiner Nextcloud verschlüsselt ablegen möchtest?
Ja. Ich möchte durch E2EE sicherstellen, dass weder beim Transportweg noch beim Einbruch im Nextcloud-Server Daten für andere zugänglich sind.
 
holms

holms

Ikone
@nobranding Transportweg ist ja eh verschlüsselt. Es geht also dann um einen Einbruch beim Server.
 
N

nobranding

Fortgeschrittenes Mitglied
Ergänzung:
Wenn die interne Festplatte des Desktoprechners nicht verschlüsselt ist, diese bei einem Diebstahl ausgebaut wird, dann wären durch E2EE die Notizen geschützt.
Ich erwähne es nur der Vollständigkeit halber. Mein Festplatte ist verschlüsselt.
 
holms

holms

Ikone
nobranding schrieb:
Wenn die interne Festplatte des Desktoprechners nicht verschlüsselt ist, diese bei einem Diebstahl ausgebaut wird, dann wären durch E2EE die Notizen geschützt.
Wenn diese Notizen aber eben gar nicht lokal auf der Festplatte liegen, sondern auf diese Notizen über eine Weboberfläche im Internet Browser zugegriffen wird (der diese Daten nicht nach Schließen behält) - dann besteht dieses Problem nicht.
 
N

nobranding

Fortgeschrittenes Mitglied
@holms
Völlig richtig. Aber bei sowas Wichtigem wie Notizen möchte ich auch bei einem Netzausfall Zugriff auf meine Inhalte haben.
Analog zu Mails, die halte ich auch lokal vor.
 
Ähnliche Themen - Bitte um Empfehlung für Notiz-App für eine Cloud - und App für Windows Antworten Datum
2
3