Stylus Pen für das SG2

  • 20 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Stylus Pen für das SG2 im Cat StarGate II Forum im Bereich Cat Forum.
Z

zeus05

Ambitioniertes Mitglied
Moin Leute,
ich wollte mir eigentlich nen eBook Reader kaufen um meine PDF Dateien (Vorlesungen) darauf zu speichern um während der Vorlesung nicht immer den Laptop anzuhaben und trotzdem mitlesen zu können und ab und an mal ein Buch lesen. Jedoch habe ich mir überlegt ob ich nicht ein Tablet finde in einem ähnlichen Preissegment, dadurch bin ich auf das SG2 gestossen. Natürlich sehe ich ein dass die Win8 Tablets oder Tablets mit Digitizer für Aufgaben wie Notizen usw. besser wäre, aber was zwischen 500-1000€ ist mir einfach zu teuer. Deshalb wollte ich fragen ob einer von euch einen Stylus Pen für das SG2 hat und somit seine Erfahrungen mit mir teilen kann.
Oder ob jemand allgemein die Funktionen eines Stylus Pen's in Verbindung mit einem Tablet nutzt.
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Bei kapazitiven Displays kannst du das so ziemlich vergessen.
Die sind für Fingerbedienung ausgelegt und benötigen zum reagieren daher eine größere Berührungsfläche.
Eine Bedienung wird mit einem Pen nur schwerer. ;)
 
Z

zeus05

Ambitioniertes Mitglied
Naja ich hab ein bisschen recherchiert un der Andonit Jot scheint ganz akzeptabel zu sein. Wird auch von anderen Usern hier im Forum für ihre Tablets benutzt. 1-2 Berichten zufolge hat er bei denjenigen Kratzer auf dem Display hervorgerufen.
Hab hier auch mal nen nettes Video zum Andonit Jot gefunden
Jot Classic The Best Capacitive Stylus REVIEW - YouTube

Jedoch bin ich mir unschlüssig ob es genügend Appsupport auf Android gibt. Die Auswahl scheint eingeschränkt zu sein.
Das SG2 scheint aber für meine Zwecke gut geeignet zu sein, vorallem was das Preis/Leistungsverhältnis betrifft.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Probier ihn halt aus, ich hoffe du bist nicht enttäuscht.
Ich habe mit diversen kapazitiven Stiften (mit dicker Gummispitze) bis 20,-€ experimentiert und das war nicht das wahre.
Man musst teilweise extrem stark aufdrücken, damit der Stift überhaupt eine Reaktion hervorruft.
 
Z

zeus05

Ambitioniertes Mitglied
Jop mal sehen bin halt noch am grübeln ob ich mir überhaupt nen Tablet kaufe oder doch lieber beim eBook Reader bleibe ^^
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Also für reine eBook Anwendungen ist ein einfacher Reader immer noch die bessere Wahl.
Allerdings ist der Preisunterschied ja nicht so groß und mit nem Tablet kann man ja schon eine ganze menge mehr machen.
Ich stand vorletztes Jahr auch vor dieser Entscheidung und habe mich für das Tablet entschieden... und habe es nicht bereut. ;)
 
C

CatJogi

Experte
Mein Tipp:

Kauf dir ein eBook-Reader, da diese Reader besser - so finde ich - für den Außenbereich bei hellem Tageslicht und allg. zum lesen geeignet sind.

Natürlich gibt es für das Cat ebook-Apps, welche man individuell auch zum lesen einstellen kann (Hintergrund, Helligkeit etc.). Selbst bei grellem Sonnenschein und mit dem Rücken zur Sonne musste ich das GalacticaX in der Helligkeit bis Max. drehen. Man konnte zwar etwas lesen, aber nicht entspannt und die Augen ermüden sehr schnell. Bei Spiele-Apps sieht die Sache etwas besser aus.

PS: irgendwie bin ich im falschen Thread gelandet - kann das sein ? - sorry
 
Z

zeus05

Ambitioniertes Mitglied
Ein bisschen mehr investieren und die Möglichkeiten sind halt anderst.
Ich wollte eigentlich einen Kindle, den bekommst du gebraucht für so ca 40-45 € neu kostet er schon 79€.
Geht halt nicht wirklich nur um eBooks sondern auch um meine Vorlesungsskripte und ich hab gesehen der Adobe Reader unter Android kann halt tatsächlich auch markieren unterstreichen Notizen/Kommentare usw. was halt nen enormer Vorteile wäre. Zudem könnte ich die Dateien in ner Cloud Speicher und hätte so überall Zugriff auf die geänderten Dateien. Das mit dem Stift wäre nur so ne kleine Zusatzoption weil Papier und Bleistift bringen mich als nicht allzuweit, denn meistens verliere bzw finde ich die Mitschriebe :D
Deshalb wäre ein Allrounder schon interessant. Die Akkulaufzeit ist halt nich so hoch wie bei nem eBook Reader.
Und wie schon erwähnt das Preis-/Leistungsverhältnis ist enorm gut beim Cat SG2 wie ich finde.

@CatJogi wir wandern etwas auch vom ursprünglichen Topic ab ^^
 
C

CatJogi

Experte
zeus05 schrieb:
Die Akkulaufzeit ist halt nich so hoch wie bei nem eBook Reader.
Das wird wahrscheinlich dein Hauptproblem werden

@CatJogi wir wandern etwas auch vom ursprünglichen Topic ab ^^
hab ich auch zu spät gemerkt -weiß nicht, wo gerade meine Gedanken waren :blushing:
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Ja, eine schwierige Entscheidung. Die Möglichkeiten sind beim Tablet natürlich vielseitiger und in der Tat sind die Markierungs-und Kommentarfunktionen in PDF-Apps ein echter Pluspunkt.
Mit etwas Übung kann man diese aber auch recht gut mit den Fingern nutzen, wie gut bedienbar das ganz wird, hängt ja auch etwas von der angezeigten Textgröße ab und da ist man ja auch flexibel.

Vielleicht tut es der Jot ja tatsächlich besser aber die meisten Kommentare, die ich zu dem Stylus finden konnte, waren nicht unbedingt so positiv.
Evtl. kann man aber die Displayeinstellungen noch etwas anpassen, was dann eben ein bisschen Bastelarbeit bedeutet.

Ich vermute, das du eher mit einem Tablet liebäugelst und du damit wohl auch Glücklich werden wirst.

Die Frage ist eben, kannst du es besser mit oder ohne Stylus bedienen und das müsstest du am besten für dich selbst ausprobieren.
Ich komme ohne Stylus sehr gut zurecht, selbst das Markieren von Texten gelingt mit etwas Übung auch mit Wurstfingern. ;)
 
C

CatJogi

Experte
xminister schrieb:
....... selbst das Markieren von Texten gelingt mit etwas Übung auch mit Wurstfingern. ;)
da muss ich ihm Recht geben, sogar ich mit meiner "Tatterhand" hab den Dreh raus :D
 
Z

zeus05

Ambitioniertes Mitglied
Ich war nie so angetan von Tablets weil ich den nutzen nicht ganz gesehen habe. Viele haben halt ihre iPads um ein wenig zu protzen und rumzuprahlen. Aber einigen meiner Kommilitonen besitzen mittlerweile ein Tablet oder halt eben ein eBook Reader und daher hab ich mich mal genauer damit beschäftigt und dann hab ich auch das sinnvolle darin gesehen. Deshalb hab ich mich halt auf dem Markt mal umgesehen und auf das SG2 gestoßen. Der Akku wird auch seine 8h schaffen wie ich gelesen habe wenn man das nicht übertreibt ^^ und ist ja nicht so dass man ganz Stromlos am Campus ist. Sollte ich mich für das Tablet entscheiden werd ich aufjedenfall mir den Stylus Pen kaufen und Bericht erstatten. Und über jeden Pen liest du positives und negatives von daher selbst ist der Mann ^^.
Vielen Dank für eure Tipps.

PS: Wo habt ihr euer Cat gekauft beim Hersteller direkt oder bei einem anderen Händler?
 
Zuletzt bearbeitet:
xminister

xminister

Ehrenmitglied
zeus05 schrieb:
Und über jeden Pen liest du positives und negatives von daher selbst ist der Mann ^^.
Eben. Das muss jeder für sich selbst testen.

zeus05 schrieb:
PS: Wo habt ihr euer Cat gekauft beim Hersteller direkt oder bei einem anderen Händler?
Gibts zur Zeit nur bei CAT Direkt oder über Amazon.
Bei Amazon kommt es aber auch direkt vom Hersteller; CAT Sound bzw. EINS SE.
 
D

dat-Andy

Experte
xminister schrieb:
Bei Amazon kommt es aber auch direkt vom Hersteller; CAT Sound bzw. EINS SE.
Stimmt so nicht zu 100%, bei Amazon wird es auch noch über den Anbieter "Axels Fotoshop" angeboten, hier allerdings nicht zu dem In diesem Thread erwähnten, günstigen Preis.
 
xminister

xminister

Ehrenmitglied
Ja, okay, bei Axel auch wieder. ;)
Aber sogar 10,-€ teurer als der reguläre Preis.
 
D

dat-Andy

Experte
Gut, dafür aber ohne Versandkosten, womit es dann nur noch 5,10€ mehr sind
 
Z

zeus05

Ambitioniertes Mitglied
So mein Adonit Classic und meine Cat SG2 sind da und hab schon fleißig ausgetestet.
Der Stift und die Technik sind eigentlich genial, leider hab ich festgestellt dass es auf den Touchscreen ankommt. Bei meine Handy funktioniert der Stift 1a sehr flüssig usw aufm Tablet ist es schon schwerer damit zu schreiben. Alles in allem trotzdem ein sehr gelungener Stift ich wüsste nicht ob ich ihn fürs Cat SG2 only kaufen würde weil er da echt nicht so sauber läuft. Ansonsten bin ich bis jetzt mit dem Tablet sehr zufrieden und scheint ein guter Kauf gewesen zu sein.
Ich hab es mit den Apps LectureNotes(Trial), Handrite Notes Notepad Free und Adobe Acrobat Reader auf beiden Devices ausgetestet. Den Acrobate Reader kann ich mittlerweile empfehlen (ich war auch entsetzt), aber funktionell ist er oben auf, ohne Werbung und die Geschwindigkeit scheint auch zugenommen zu haben (Texte markieren, unterstreichen, handschriftliche Notizen, Kommentare,...).
Wer ernsthaft über Notizen nachdenkt sollte wirklich zu LectureNotes greifen. Die Trial ist schon sehr ausgereift und großzügig an Features (kA wie lange man die Benuzten darf hab nämlich bisher sonst keine Einschränkung an Features gefunden).
Einige Standardfeatures wie kariert oder liniert Schriftfarbe usw sind gleich, jedoch kann man auch bei LectureNotes die Dateien als richtige PDF exportieren und unterschiedliche Layer erstellen. Die Einstellungsmöglichkeiten sind umfangsreich und daher sollte man sich etwas Zeit nehmen die App einzustellen.
Ein Problem ist halt auch mit der Handablage beim Tablet ich meinte irgendwo in nem Forum mal gelesen zuhaben, dass es ne App gibt die das verhindert aber bisher glaube ich dass das nur ein Hirngespinst von mir war.


*Update*
Ich habe jetzt ein Vergleich mit Handy und Tablet gemacht und werde das auch hochladen als Anschauungsmaterial. Beim Handy lässt sich wesentlich schneller flüssiger und einfach schreiben (wahrscheinlich an der Hardware hab 4x1,5 und ne 4,7 zoll Display mit Schutzfolie). Beim Tablet kommt man mit etwas mehr druck und langsameren Bewegungen etwas weiter, mit ein bisschen Übung klappt das sogar.
Nun zu meinem Schreibversuch auf der 1 Seite befinden sich ein paar Worte in unterschiedlicher Schriftstärke. Auf Seite 2 befinden sich Kringel + eine Zeichnung von mir (Achtung ich bin ein begnadeter Antikünstler^^). Beim Handy waren das Schwarz für thick, Rot für medium und Grün für small, der Rest wurde in Medium gemacht.
Aufm Cat SG2 habe ich nur in blau geschrieben man sollte die unterschiedlichen Stärken erkennen. Die Kringel habe ich auch in allen 3 Stärken gemacht. Die Zeichnung ist in medium scheint aufm Tablet und aufm Handy die favorisierte Schrift für mich zu sein.

Fazit: Mit ein bisschen Übung läuft das möglicherweise aufm Tablet auch, jedoch läuft es aufm Handy fast wie auf einem Blatt Papier (gefühlt). Mit ganz wenig Druck und einer guten Geschwindigkeit kommt man aufm Handy zügig vorran. Dagegen aufm Tablet muss man den Stift gleich halten und den gleichen (richtigen) Druck beibehalten. Ich weis aber nicht wie viel Anteil die Displayschutzfolie von meinem Handy hat, meiner Schätzung nach ist sie förderlich. Kratzer konnte ich auf keinen der Displays finden ich versuche den Stylus aber nicht offen liegen zu lassen und putze die Disc immer ab bevor ich sie benutze.

Handy Test als PDF:
https://www.dropbox.com/s/y2idl0v9bcfu93l/Handy Test.pdf

Tablet Test als PDF:
https://www.dropbox.com/s/yuvdt9ucy5eow3p/tablet test.pdf
 
C

CatJogi

Experte
Kommt wohl auf die Schutzfolie an, welche auf den Geräten ist. Oder hast du bei beiden keine drauf ?
 
Z

zeus05

Ambitioniertes Mitglied
Aufm Handy ist eine drauf aufm Tablet noch nicht (erst heute bekommen das Tablet).
Bin momentan noch am schauen wegen einer geeigneten Displayschutzfolie.
 
Z

zeus05

Ambitioniertes Mitglied
So ich rate definitiv ab vom Adonit Jot, speziell jetzt für das CSG2.
Habe nach 3 Anläufen endlich ein funktionierendes Tablet und hab auch die orginal Schutzfolien drauf und hab jetzt ganz ordentliche Kratzer auf der Schutzfolie.
Und im allgemeinen funktioniert er auf dem Display nicht wirklich gut.
Hat einer von euch diesen Wacom Bamboo CS-100 mal getestet ?