Chromebook sinnvoll?

  • 27 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Chromebook sinnvoll? im Chrome OS Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme.
P

pamc

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,

ich überlege gerade, ob ich mir ein Chromebook zulege. Wir haben 2 alte Laptops zu hause, die aber eigentlich ausgedient haben. Wir nutzten sie nur, um Photobücher zu bestellen und die Steuererklärung über das WISO Programm zu machen. Wir haben ein Ipad, auf dem ich Bilder bearbeite und ansonsten haben wir ein Pixel 4a 5g und ein Pixel 6.

Genutzt werden soll das Chromebook als PC-Ersatz eben um die Steuererklärung mit "Steuersparsoftware" zu machen und um Fotobücher zu erstellen und zu bestellen. MIt dem Ipad klappt das mit dem bestellen nicht so optimal, da die Bilder vorher alle aufs Ipad geladen werden müssen. Das ist einfach zu viel, bei Bildern aus einem Jahr.

Meine Fragen sind daher:

Kann man ans Chromebook normal Festplatten anschließen?
Gibts hier die Möglichkeit, Wiso zu nutzen?

Ich habe gehört, das Chromebooks auch recht sicher sind. Das ist halt was, was mich beim Notebook stört. Man muss Windows immer updaten, was schon recht lange dauert bei den alten Kisten. Denke, dass da ein Chromebook schneller ist und die Lösung mit dem Playstore erscheint mir irgendwie komfortabler.

Also wie gesagt, Nutzung ist hauptsächlich Verwaltung von Bildern und Dokumenten, Steuererklärung, ab und an mal Surfen oder ein Schreiben erstellen.
 
horst_999

horst_999

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich würde versuchen die alten Laptop weiterzuverwenden. Schau dir mal CloudReady an.
 
K

karlosdanos

Fortgeschrittenes Mitglied
Du kannst externe Festplatten anschliessen und benutzen, der Dateimanager ist ungewohnt, funktioniert aber. Ich nutze ebenfalls das WISO Programm, die haben eine Browserversion die reibungslos funktioniert und genauso aussieht WISO Steuer testen > Hier kostenlos ausprobieren! , installieren kannst du die normale CD Version nicht.

Die Updates passieren automatisch, ab und zu muss man danach neustarten. Zur Textverarbeitung kannst du Google Docs nehmen, Tabellen gehen auch.

Zum Thema Playstore, es gehen nicht alle Apps, manche funktionieren nicht, da müsste man mal schauen welche benutzt werden. Man kann auch noch über Linux einige Programme installieren zB Signal Messenger oder wer es lieber mag LibreOffice anstatt Google Docs.

EDIT: Cloudready kann man natürlich auch mal versuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pamc

Fortgeschrittenes Mitglied
@horst_999 Das klingt interessant. Muss ich das nur einmal instalieren auf dem USB stick und dann wird das bei Start des Laptops automatisch verwendet? Muss der Stick dann immer stecken? Was ist mit dem installierten Windows? Existiert das weiter? Die beiden Geräte sind halt mittlerweile wahnsinnig langsam geworden. Das nervt am meisten.

@karlosdanos der Dateimanager funktioniert uneingeschränkt wie bei nem Windows PC?

Ich nutze nicht viele Anwendungen. War früher einmal mehr. Wie gesagt, die Steuererklärung, die DM Fotowelt und Textverarbeitung.
 
K

karlosdanos

Fortgeschrittenes Mitglied
Kopieren, Einfügen, Umbenennen, Ordner erstellen, ich weiß nicht was da sonst noch geht, mehr brauche ich nicht. Ich meinte mit gewöhnungsbedürftig eher die Oberfläche, nicht die Funktion.

EDI: Da ich es unter mit gelesen habe, ich nutze auch die NAS Freigabe und es funktioniert ohne Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GSXDriver

Erfahrenes Mitglied
Ich nutze ein Chromebook mit Festplatten, NAS-Freigabe und Google Drive. Das ganze mit dem Dateimanager,bisher klappt das alles ganz gut.Auch entpacken mit RAR ist kein Thema.Läuft einfach.
 
P

pamc

Fortgeschrittenes Mitglied
was ist denn NAS-Feigabe?😅
 
K

karlosdanos

Fortgeschrittenes Mitglied
Netzwerkspeicher, aber du hast wohl nur normale externe Festplatten die du direkt ans Notebook anschließt. Das geht ohne Probleme natürlich auch.
 
MasterDK

MasterDK

Erfahrenes Mitglied
Würde auch erstmal eine Laptop mit CloudReady fertig machen, habe für meine Tochter so ein alten Laptop fertig gemacht! Nachteil uist halt, das keine Win programme laufen, aber es gibt ja oft WebApps die man nutzen kann
 
P

pamc

Fortgeschrittenes Mitglied
Hat das denn ne Auswirkung auf Geschwindigkeit? Ich habe gestern ein Bild gesucht für nen Kalender. Der PC hat erst einmal eine viertel Stunde gebraucht, um hochzufahren. Dann nochmal 10 min bis die Bilder von der Festplatte auch angezeigt werden konnten. Der ist einfach so wahnsinnig langsam. Das nervt mich schon.
 
K

karlosdanos

Fortgeschrittenes Mitglied
Neben dem Umstand das auf den alten Notebooks ein zugemülltes Windows ohne SSD läuft ist wahrscheinlich auch die Hardware der Notebooks eher schlecht. Wenn dann die externe Festplatte auch nur eine HDD mit USB 2 ist, dann haste den Salat. Gerade hier macht es dann Sinn kein Windows mehr zu benutzen.
In 15 Minuten solltest du mit Hochfahren, Bilder aussuchen, runterfahren locker schon fertig sein. Bzw, um was für Notebooks und Festplatte handelt es sich denn?
 
MasterDK

MasterDK

Erfahrenes Mitglied
Ich kann nur von eine alten Laptop min win10 und eine ONE Xcellent Win10 Tablet reden.
Bei beiden war das Hochfahren mehr als LAHM, das öffnen von Chrome oder auch Internet Explorer dauerte auch mehr als 1min, arbeiten war auf beiden nicht mehr richtig möglioch!
Auf beiden läuft jetzt CloudReady, auf beiden hat sich das Hochfahren mehr als halbiert. Das beste ist, wenn sie hochgefahren sind, laufen sie sehr gut und schnell, nichts mehr mit warten bis Chrome offen ist oder halt auf ein USB stick zugreifen kann ich sehr schnell.

CloudReady kannst du auch erstmal testen vom USB Stick aus, bevor du es Installierst. Vom Stick läuft es aber zumindest auf mein Geräten ein Tick schlechter als wie wenn es Installiert ist. Zum testen ob das Gerät damit klar kommt ist es aber super, da z.B. bei mein ONE Xcellent keine Touchscreen funktioniert unter CloudReady brauche ich immer die Tastatur dran und es ist jetzt mehr ein Laptop ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pamc

Fortgeschrittenes Mitglied
@karlosdanos Ich kann dir gerade gar nicht genau sagen, was das für Laptops sind. Das eine ist ein Lenovo. Ist bestimmt schon 5 Jahre alt. Das andere ein packardbell(?). Die Festplatte, die ich angeschlossen habe, ist eine SSD von Pioneer.
 
rorschach

rorschach

Stammgast
pamc schrieb:
😱
OMG, wie alt ist der denn? 5 Jahre altes Lenovo kann mit CloudReady funktionieren, muss aber nicht.
Ich glaube, ein neues Chromebook wär schon nicht die schlechteste Option, wenn Du mit den Einschränkungen des Chrome OS klar kommst.
 
horst_999

horst_999

Fortgeschrittenes Mitglied
@pamc Ich habe schon einige Laptops auf CloudReady umgenutzt. Probleme gab es nur bei Geräten bei denen die Netzwerk-Lan/Wlan-Erkennung erst sehr spät von dem Gerät aktiviert wurde. Bei allen Geräten die bereits während des Bootvorgangs Lan-/Wlan aktivieren ließ sich dann auch CloudReady problemlos installieren. Hintergrund ist, die Anmeldung am Google-Konto muss möglich sein.
 
P

pamc

Fortgeschrittenes Mitglied
@rorschach der kann schon noch etwas älter sein ^^ War damals Photoshop Elements 9 dabei. Was sind denn konkret die Einschränkungen?

@horst_999 Puh, woher weiß ich denn, dass ich das während des Bootvorgangs aktivieren kann?
 
MasterDK

MasterDK

Erfahrenes Mitglied
Noch mal, CloudReady auf ein USB Stick und darüber starten und am Besten im BIOS auswählen das es das als erste BOOT laufwerk nutzen soll. dann siehst du ja ob es läuft oder nicht
 
H

hotkiss

Erfahrenes Mitglied
Und wenn es lauffähig ist, und Deinen Funktionsumfang erfüllt, kaufe Dir 'ne kleine passende SSD die Du in den Laptop packst. Dann kannst Du an so 'nem "alten" Laptop noch lange Freude haben.
 
rorschach

rorschach

Stammgast
pamc schrieb:
Was sind denn konkret die Einschränkungen?
Na ja, wie schon erwähnt, machst Du Deine Steuererklärung dann online. "Läuft im Browser" bedeutet "läuft auf den Servern von Buhl Data". Wenn Du Vorbehalte gegen "Cloud Computing" hast, ist Chrome OS nicht das Richtige für Dich.

Die Möglichkeiten Android- oder "Linux-Apps" laufen zu lassen halte ich persönlich für Krücken. Dafür solltest Du dann auf jeden Fall etwas mehr Geld für das Chromebook ausgeben, damit das Spaß macht, bzw: überhaupt benutzbar ist. Dafür braucht es RAM (gerne ab 8GB) und idealerweise eine echte SSD mit min. 256 GB.

CloudReady vom USB-Stick (oder auch von einer Live-CD, falls das mit USB nicht geht) booten ist auch ein guter Rat, denn gerade die Wifi-Hardware alter Notebooks macht gerne Ärger unter Linux (aka Chrome OS). Wenn das Wifi nicht auf Anhieb läuft, ist das eher ein Fall fürs Recycling.
 
MasterDK

MasterDK

Erfahrenes Mitglied
Android Apps laufen auch nicht so mit CloudReady, Linux kann je nach Laptop möglich sein.
Er sollte erstmal CloudReady, finde ich die einfachste lösung, einfach mal testen.
Ich war doch erstaunt was es noch aus den Alten Geräten noch rausholt.
Eine andere Lösung wäre natürlich auch einfach Linux selber zu installieren, ich finde selber Linux nicht so Einsteiger freundlich aber läuft oft auch besser als WIN
 
Ähnliche Themen - Chromebook sinnvoll? Antworten Datum
13
12
7