Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

[Custom ROM] CyanogenMod 9 (Android 4.0.4) Nightly Builds

  • 2.511 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Custom ROM] CyanogenMod 9 (Android 4.0.4) Nightly Builds im Custom-ROMs für Motorola Defy im Bereich Root / Hacking / Modding für Motorola Defy.
gordon-1979

gordon-1979

Stammgast
Neue infos zu ICS.
GDD Berlin 2011 - Coolya (CyanogenMod) im Interview - androidnext.de - YouTube

Vor dem Release der CyanogenMod 9 wird es mit ziemlicher Sicherheit noch die CM 7.2 geben. Zum einen, weil mit dieser Version neue Geräte unterstützt werden sollen, zum anderen weil es auch weiterhin Support für Geräte geben soll, die aufgrund schwächerer Hardware kein Upgrade auf CyanogenMod 9 erhalten werden – wie etwa das Samsung Galaxy Ace.
In dem Samsung Galaxy Ace ist ein 800 MHz-starker MSM7227 Prozessor und ein Adreno-200 Grafikchip verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
gordon-1979

gordon-1979

Stammgast
Das hat 278 MByte RAM.
 
ABBolle

ABBolle

Stammgast
Also zwischen Ace und Defy liegen echt Welten, meine Freunden hat eines... Auch die CPU dürfte unserer nicht gewachsen sein. OC ist beim Galaxy Ace wohl nur sehr begrenzt möglich.
 
bitboy0

bitboy0

Lexikon
Also ich sag mal so:

Das DEFY ist ein schönes Gerät, aber trotz (bei mir) 1200MHz und CM7 ist das gute Ding schon hin und wieder böse überfordert ... eine mehrkernige CPU wäre schön und etwas mehr RAM darf es auch sein ...

Sicher kriegen die ein ICS auf dem DEFY hin .. also zumindestens das meißte von der Optik und sicher auch vieles der Funktionen... aber:
1. Der Kernel ist ALT und Moto wird wohl keinen ICS-Kernel signieren für das DEFY
2. Die Hardware war vor einem Jahr "recht geil", ist jetzt "ok" und ist in einem Jahr für Power-user "lahm" ...

Deswegen werde ich mein DEFY nutzen so lange es geht... vermutlich mit CM7.x ... dann wird mal wieder was neues kommen ... ich hoffe sehr das es einen potenten Nachfolger für's Defy geben wird ... am liebsten mit offenem Bootloader ;)

So lange DANKE für CM7! Das ist das geilste OS was man auf dem Gerät haben kann!

gruß
 
bitboy0

bitboy0

Lexikon
Wie gesagt: Das Defy ist alt, das "+" ist nur "anders" indem es immer das HD-Taugliche CAM-Modul hat und ein Gingerbread drauf ist...

Das bedeutet das Moto NICHTS mehr machen wird ... warum auch? Ich hoffe sie machen dann ein besseres Defy ... berücksichtigen dabei die Dinge die nicht ganz perfekt waren ... also besser CAM, doppel/Quad-CPU usw...

DANN gibts das wohl gleich vom Start mit ICS (würde ich mal hoffen).

Das DEFY ist gut, aber einfach auch schon leicht überfordert ... ICS wird das nicht besser machen.

gruß

PS: Ohne aktuellen Kernel inkl. ICS-Grafiktreibern wird es sowieso kein wirkliches ICS geben ... und das DEFY ist laut dem Video an der unteren Grenze dessen was die HW liefern muss...
 
Zuletzt bearbeitet:
FelixL

FelixL

Ehrenmitglied
Ihr wisst schon das ein 800MHz arm_v6-Prozessor (Galaxy Ace) nicht halb so gut ist wie ein 800MHz arm_v7 (Defy)? Da liegt schon nochmal eine Leistungsklasse dazwischen.
Übrigens läuft auf dem ZTE Blade ICS schon, zugegebenermaßen ist das Gerät komplett offen, aber es ist mit einem alten Kernel, der CPU des Ace auf nur 600MHz und auch dem "veralteten" Grafikchip Adreno 200 flüssig.
Wartet doch einfach mal ein paar Wochen, das Glaskugelputzen bringt nichts. Außer ihr wollt die Erwartungen senken um euch dann um so mehr zu freuen ;).
 
bitboy0

bitboy0

Lexikon
ich glaube halt nicht das man mit dem "orginal"-Froyo-kernel da wirklich das umsetzen kann was ICS bieten kann ... ich lasse mich natürlich gerne positiv überraschen ... so oder so ist das was CM7 bietet ja eh schon "weit" besser als das was MOTO da hingebastelt hat... also meckern liegt mir sehr fern!

Das CM-Projekt ist wirklich SPITZE!

gruß
 
L

Lion

Erfahrenes Mitglied
Naja, wie laut waren die Stimmen, das das ja NIEEEE ein echtes CM7 werden kann, wegen dem "alten" kernel.
Was draus geworden ist, wissen wir ja....
 
rumbi

rumbi

Erfahrenes Mitglied
Mittlerweile denke ich das ja auch. Mal sehr abstrahiert stellt der Kernel ja "nur" den Zugriff auf die Hardware bereit (ich weiß, daß ist jetzt etwas verkürzt). Demzufolge gilt, hast Du keine neue Hardware, brauchst Du keinen neuen Kernel ;-)

Sent from my HP Touchpad using Tapatalk
 
M

maniac103

Experte
rumbi schrieb:
Mittlerweile denke ich das ja auch. Mal sehr abstrahiert stellt der Kernel ja "nur" den Zugriff auf die Hardware bereit (ich weiß, daß ist jetzt etwas verkürzt). Demzufolge gilt, hast Du keine neue Hardware, brauchst Du keinen neuen Kernel ;-)

Sent from my HP Touchpad using Tapatalk
Das ist - mit Verlaub - etwas zu stark vereinfacht. Der Kernel ist der 'Übersetzer' zwischen der Hardware und dem Userspace. Wenn (bildlich gesprochen) der Froyo-Kernel ein Englisch-Deutsch-Übersetzer ist, hat der Froyo-Userspace Hochdeutsch gesprochen, der Gingerbread-Userspace Bayrisch und der ICS-Userspace spricht Russisch. Den ersten Sprung kann man noch abfangen, beim zweiten wird's schwierig.

Wenn der Kernel nur HW-Zugriffe machen würde, könnte man ja auch 'nen Windows-Kernel nehmen ;)

Sent from my MB525 using Tapatalk
 
rumbi

rumbi

Erfahrenes Mitglied
Jein.
Mein Linux läuft mit verschiedenen Kernel-Versionen - ich kann diese relativ frei wählen -, weil diese wohl alle die von einem Linux -System (userspace) benötigten Zugriffe bereitstellen. Einen fremden (Unix)-Kernel zu nehmen (Debian verwendet neben Linux ja z.B. auch HURD) wäre für mich dieses Hochdeutsch-Bayrisch-Ding. Tja und Windows-Kernel (nennt man das so?) wäre für mich die Fremdsprache a la Russisch ;-)
Aber ich bin kein Entwickler, ich habe keine Ahnung, was so eine neuere Kernel Version an neuen Schnittstellen/Funktion für den Userspace bereitstellt bzw. was ein echter ICS-Kernel tatsächlich anders macht.
Ich dachte halt, Android ist die Oberfläche, der ein für die Hardware modifizierter Linux-Kernel zu Grunde liegt.
Also, ich will Dir nicht widersprechen, weil ich wirklich keine Ahnung habe, nur das Bild mit den Fremdsprachen passt für mich nicht :)
 
A

arghs

Ambitioniertes Mitglied
goldjunge schrieb:
Ja für Geräte die neu auf den Markt kommen. Bzw sie überlassen es den Providern ob die Geräte mit offenem oder geschlossenem kommen.
Ich meine hier im Forum gelesen zu haben, dass Motorola dies auch für das Defy plane. Technisch müsste Motorola doch nur den Schlüssel freigeben, oder?
 
M

M1cha

Stammgast
Theoretisch müssten die nur den Schlüssel freigeben, ja.
Praktisch wird jedoch wohl eher ein Update kommen, welches die Prüfung der Signatur ausschaltet.

Das hat hauptsächlich Sicherheitsgründe. Denn mit dem Schlüssel könnte Schadsoftware jedes Gerät im Originalzustand verändern.
Ohne den Schlüssel musst du manuell freischalten und gehst somit bewusst ein Risiko ein.
 
T

taunus

Ambitioniertes Mitglied
Also ich hab ein ICS ROM bereits auf dem Nexus S und das hat ja nun hardwaremässig nicht so einen riesigen Vorsprung. Ich bin mir sicher, in 2 - 3 Wochen werden wir was in der Richtung sehen.
 
Dirk64

Dirk64

Lexikon
Heute Nachmittag ! Bin zwar nicht hart aber neugierig. Platzen wird das Defy wohl kaum. Bis dahin brauche ich's aber zuverlässig.

Sent from my Defy...
 
MotoRaph

MotoRaph

Fortgeschrittenes Mitglied
Habs mal getestet. Funktioniert so gut wie nichts und ist sehr langsam. Aber der Anfang ist gemacht!!
 
Gazman

Gazman

Experte
Dirk64 schrieb:
Heute Nachmittag ! Bin zwar nicht hart aber neugierig. Platzen wird das Defy wohl kaum. Bis dahin brauche ich's aber zuverlässig.

Sent from my Defy...
Muss noch bis heute Abend warten... läuft wohl praktisch nichts und das sehr langsam... aber trotzdem! :thumbup:

Gruß

Christoph