CM7 und ext?

  • 45 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere CM7 und ext? im Custom-ROMs für Motorola Milestone im Bereich Root / Hacking / Modding für Motorola Milestone.
3

3of4

Ambitioniertes Mitglied
sezer schrieb:
ich gehe davon aus, dass du mit flushen das entfernen meinst.

ja das musst du immernoch machen, denn das system könnte ja gerade irgendwas auf dem datenträger schreiben oder lesen und weis ja nicht wann du die karte rausziehst. deshalb immer datenträger entfernen und dann die karte rausziehen.
ok, d.h. der Flush-Befehl ist jetzt ein "Datenträger auswerfen" wie unter windoof...

Ich war immer nur auf der Consolen-Seite unterwegs, da gabs diesen Luxus nicht *gg* Flush
unmount
abstecken
 
-FuFu-

-FuFu-

Ikone
heißt noch immer unmount (umount blabla) ;)
und das sollte man vorher immer erst machen, sicher ist sicher ^^

aber da man beim MS im laufenden Betrieb nicht die SDCard entfernen kann, brauch man es da nicht...
und da die meisten ja Ubuntu (oder ähnliches) auf ihren PC's verwenden, dort ist es schön Grafisch dagestellt, und es heißt dort wirklich "auswerfen" soweit ich es im Kopf hatte :D
 
I

inspire

Ambitioniertes Mitglied
Hi, den Bug mit den verschwindenen Apps habe ich nun auch - und nicht erst wenn ich die SD-Karte herausnehme. Habe heute morgen bemerkt, dass der Market komplett weg war (unter system/apps lag noch die vending.apk) sowie ein paar weitere Apps. Das Handy war die ganze Nacht an...
 
mecss

mecss

Ehrenmitglied
Ja, unmounten bedeutet, die Bindung lösen und somit ist auswerfen bei uns, (K)Ubuntu-Usern, das gleiche. Das Unmounten ist insofern wichtig, da dabei der Datenfluss zum Datenträger noch besteht, und wenn man einen Datenträger ohne Unmounten entfernt, die darauf vorher gespeicherten Daten verloren gehen können...aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran...zu dem Thema der verloren gegangene Apps kann es sein, dass ihr die falschen Berechtigungen habt für die ext2/3/4-Partition. Ich habe bzw. hatte noch nie derlei Probleme, aber habe volle Permissions für meine ext2-Partition...
 
I

inspire

Ambitioniertes Mitglied
du meinst, wir sollten mal den befehl "chmod -r 755 /sd-ext" ausführen?
 
S

sezer

Fortgeschrittenes Mitglied
inspire schrieb:
Hi, den Bug mit den verschwindenen Apps habe ich nun auch - und nicht erst wenn ich die SD-Karte herausnehme. Habe heute morgen bemerkt, dass der Market komplett weg war (unter system/apps lag noch die vending.apk) sowie ein paar weitere Apps. Das Handy war die ganze Nacht an...
es fällt mir ein (meilen)Stein vom Herzen, dass ich nicht der einzige bin mit dem Problem.
 
mecss

mecss

Ehrenmitglied
inspire schrieb:
du meinst, wir sollten mal den befehl "chmod -r 755 /sd-ext" ausführen?
Entweder so oder per RE...
 
I

inspire

Ambitioniertes Mitglied
danke, hab ich gemacht. mal schauen :)
 
S

sezer

Fortgeschrittenes Mitglied
Inspire traust du dich die Karte raus zu ziehen :D
Ich brauche nämlich vorerfahrung mit chmod -r 755 ... :lol:

Ich traue mich nicht mehr, ich glaube ich werde die Karte mit dem Telefon fest verschweißen :laugh:
 
I

inspire

Ambitioniertes Mitglied
hah ganz wagemutig habe ich es mal getan: handy aus, karte raus, karte rein, handy an. ich war der meinung, dass das vor kurzem schonmal geklappt hat und siehe da: alle 81 apps noch drauf :) puh glück gehabt ;) ob es jetzt an chmod gelegen hat weiß ich natürlihc nicht... nebenbei, im terminal muss ich ein großes R bei chmod eingeben, also chmod -R 755 /sd-ext
 
I

inspire

Ambitioniertes Mitglied
schlechte neuigkeiten...mein market ist nach einem neustart wieder verschwunden....
 
S

sezer

Fortgeschrittenes Mitglied
ich habe die Karte noch nicht rausgenommen und traue mich ehrlich gesagt garnicht mehr.

Manchmal bin ich so wütend wenn das Gerät nicht ordnungsgemäß funktioniert, ich könnte es gegen die Wand klatschen.
 
S

sezer

Fortgeschrittenes Mitglied
nach einem gezwungenem neustart sind bei mir auch wieder alle apps weg.

Ich habe die Schnautze voll, ich kehre zurück zum 2.2 Original und werde das Gerät so schnell wie möglich los werden.
 
S

sezer

Fortgeschrittenes Mitglied
endlich bin ich den Stein los. Schreibe gerade mit meinem Optimus Speed :)

Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
 
mecss

mecss

Ehrenmitglied
sezer schrieb:
endlich bin ich den Stein los. Schreibe gerade mit meinem Optimus Speed :)

Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
Schön für dich, aber was hat das mit der Problematik zu tun? Nichts, denn dadurch, dass du jetzt ein LG Optimus Speed hast, bist du mit dem Post im falschen Forum...sorry, hart, aber wahr...
 
L

Loader009

Stammgast
Heyho,
Da mir dieser Thread als eine Art Sammelthread rüberkommt (wenn auch etwas alt), hol ich ihn wieder rauf.
Schließlich habe ich heute meine 32GB microSD bekommen, da mach ich mir eine ext Partition drauf.
Das wie ist schon gelöst, meine Frage bezieht sich eher auf das Dateisystem.

Es geht mir um ext2 vs ext3/4 auf einem Flash-Speicher bzw. der microSD.
Laut diversen Seiten im Netz wird für Flash-Speicher wie einer microSD stehts zu ext2 geraten.
ext3/4 besitzen die (bekannte) Journaling-Erweiterung, wodurch sich der Lese-/Schreibzugriff auf bestimmte Dateien und somit bestimmte Sektoren vervielfacht.
Dies vermindert (bekanntermaßen) die Lebenszeit eben jener Sektoren.

Seht ihr (die von der Technik was verstehen) es auch so und würdet nur zu ext2 raten?
An sich dürften ja keine großartigen Performanceunterschiede geben, nur die Dateisystemüberprüfung geht schneller von statten.
Jedoch sind 1,5 GB (bei mir) sowieso schnell überprüft, weswegen es sich nicht lohnt.
Greetz
 
-FuFu-

-FuFu-

Ikone
ich nutz von anfang an ext2 und wie du selbst sagtest ist was den speed angeht kaum ein großer unterschied zu merken...

die lebensdauer wird sich wohl verringern, nur ob man das auch mitbekommt ist ne andere frage... am ende wird es wohl die eigene vorliebe sein, ob man nun ext2, ext3 oder ext4 nutzt...
aber soweit ich das im kopf hab nutzen viele wenn dann ext3, da es bei ext4 zu problemen kommen kann, da das ext4 modul vom milestone nicht alle funktionen unterstützt...

aber ich selbst bleib bei ext2, läuft seit über 1 jahr ohne probleme und datenverlust hatte ich auch noch nie ;)
 
L

Loader009

Stammgast
Schön, du bestätigst und bekräftigst mich in meinem Glauben! :D
Trotz der ext3 Verbesserungen sehe ich es als recht Sinnlos darauf umzusteigen.
Nundenn, dann sehe ich keinen Fehler in meinem Handeln ;)
Greetz
 
L3ibnitZ

L3ibnitZ

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich war anfangs zu faul meine sd-karte zu partitionieren, aber jetzt wirds doch langsam eng mit dem speicher und app2sd verschiebt eben nicht so viel wie app2ext richtig?
Also überlege ich im Moment eine ext partition anzulegen.
-FuFu- schrieb:
ich nutz von anfang an ext2 und wie du selbst sagtest ist was den speed angeht kaum ein großer unterschied zu merken...

die lebensdauer wird sich wohl verringern, nur ob man das auch mitbekommt ist ne andere frage... am ende wird es wohl die eigene vorliebe sein, ob man nun ext2, ext3 oder ext4 nutzt...
aber soweit ich das im kopf hab nutzen viele wenn dann ext3, da es bei ext4 zu problemen kommen kann, da das ext4 modul vom milestone nicht alle funktionen unterstützt...

aber ich selbst bleib bei ext2, läuft seit über 1 jahr ohne probleme und datenverlust hatte ich auch noch nie ;)
Ich versteh das so, dass von ext4 abzuraten ist und sich der umstieg von ext2 auf ext3 nicht lohnt, da ich aber noch keine extpartition habe ist es doch sinnvoller gleich eine ext3 anzulegen und hat auch keine nachteile sehe ich das richtig?

Wie gehe ich am besten vor? Ich benutze im Moment HO!NO!'s CM7 mod mit native app2sd und würde gerne auf app2ext umsteigen ohne meine apps neu installieren zu müssen und ohne dass Daten verloren gehen. Ich würde folgendermaßen vorgehen:
1. alle Daten die sich auf der sdkarte befinden sichern
2. sd-karte formatieren und eine 1GB große ext2/3 partition erstellen(ist die größe in Ordnung?
3. die zuvor gesicherten Daten wieder zurück auf die sd-karte schieben(fat partition)
4. apps die nun immernoch app2sd nutzen auf den internen speicher verschieben, so dass die ext partition genutzt wird.
5. wenn der interne speicher als voll angezeigt wird das handy neustarten, dass die apps welche nun auf dem internen speicher sind auf die extpartition geschoben werden.
(punkt 4 und 5 so lange abwechselnd wiederholen bis keine app mehr mit app2sd auf die fat partiton verschoben ist)
6. sich über den frei gewordenen internen speicher freuen

Ist das soweit richtig? Gibt es noch etwas zu beachten zb. in bezug auf Open recovery?
Gehen dabei Spielstände, Appeinstellungen oder ähnliches verloren?
Bringt es überhaupt einen spürbaren Vorteil gegenüber app2sd (mehr Speicher?/höhere Geschwindigkeit)?

Edit: ich benutze eine 16GB class4 sd-karte und habe noch genügend freien speicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Loader009

Stammgast
Ob ext2 oder ext3 ist egal, die genannte Lebensdauer verringert sich vermutlich nicht spürbar, ein Geschwindigkeitszuwachs steigert sich aber auch nicht wirklich spürbar.
Ich setze auf ext2, weil der Treiber dafür ganz sicher "vollkommen" ist.
Bei ext3 ist es vermutlich nicht anders, aber es ist neuer als ext2 und somit für paranoide instabiler.
Aber lass dich nicht verwirren, viele rennen mit ext3, wieso solltest du es nicht auch tun.

Deine Vorgehensweise ist für mich soweit richtig, wichtig ist aber, dass du zuerst die Fat32-Partition erstellst und erst danach die ext2/3.
Womit du das machst ist egal, wenn du FuFu's Minimod nutzt, dürfte der vorige Satz irrelevant sein.

Vom Speicher her hast du das Gefühl "unbegrenzt" viel Platz zu haben (die meisten Apps sind ja klein), jedoch bleibts dabei, mehr Apps gleich langsamere Android.
Von der Geschwindigkeit her... das Milestone ist so langsam, es gibt keinen spürbaren Vorteil/Nachteil (finde ich!).
Hab ne 32GB class 10 und glaub mir, trotz class 10 würde man meinen, es wäre class 4...
Liegt am Milestone, die Karte ist nicht schuld.
Greetz

PS: Bin neugierig geworden, muss nachher mal die SD-Karten Performance testen.


edit: Eben getestet, max. 8,8 MB/s schreiben und 7,8 MB/s lesen...
Effektiv würde ich auf rund 7,5 MB/s schreiben/lesen tippen, wobei meine CPU mit 1000 MHz lief.
Wenn man bedenkt, dass diese Werte das "Optimum" sind, wären es weniger als die Hälfte,
wenn Apps ausgeführt werden, z.B. Laden des App-Launchers.
Daher reicht für das Milestone definitiv eine class 4. (Meines erachtens :p)
 
Zuletzt bearbeitet: