Suche Welches E-Mail Programm für Android 9

  • 27 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Welches E-Mail Programm für Android 9 im E-Mail im Bereich Kommunikation.
Sternenstaub

Sternenstaub

Neues Mitglied
Hallo ihr Lieben,
ich verwende seit 2 Jahrzehnten den Mozialla Thunderbird.
Es scheint so, als ob es für Android den TB nicht gibt...oder irre ich mich da?
Ich habe zwar gelesen, dass ich Tab und Handy sychronisieren kann, möchte ich aber nicht.

Welches Mail Programm könnt ihr mir für mein Handy (Xiaomo Redmi 7) Android 9 empfehlen?
Vielen Dank und Grüße
Sternenstaub
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Sternenstaub schrieb:
es für Android den TB nicht gibt
Hallo,

es gab mal vor vielen Jahren für Android 4.4.x einen Ansatz, wurde aber nie umgesetzt, nicht so wie Firefox, den gibt es zum download.
Welche Mailadressen benutzt du? Da bietet Sich die App des Maildienstes an, die App sind gut und schnell.

VG
 
Wattsolls

Wattsolls

Super-Moderator & Mediator
Teammitglied
Hier werden einige seriöse Mail-Apps genannt. Vielleicht ist da was dabei für Dich. :)
Seriöse Mail-App
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Neues Mitglied
@HerrDoctorPhone
Hi Doc,

ich habe mir eine free mail Addy bei der Telekom zugelegt und diese eine Addy möchte ich ausschließlich am Handy nutzen.
Und dafür eben ein leicht händelbare App.
You know?
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Neues Mitglied
@HerrDoctorPhone

Mit GMX bin ich fertig, hatte ich viele...viel Jahre, bis das mit den Spam nicht mehr auszuhalten war...
Dann war ich bis letzten Dezember bei Kabel D, heute Vodafon..die addy durfte ich nicht behalten...:1f60f:
So bin ich bei der Telekomm gelandet, aber nur als E-Mail Postfach.

Jetzt habe ich nur noch Internet über LTE...und bin auch nicht glücklicher damit.... 3 GB für 6,99€
Meine Rente lässt aber kein steigenden Ausgaben zu.:1f60f:

Die Oma braucht eine ganz einfache Mail App fürs Handy....wenig Datenverbrauch...you know?:)
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Hi,

dann nimm doch einfach die GMX App, die ist schlank und rank.
Dort sollte es möglich sein die Telekom Mails einzurichten.
Oder du nimmst das Bordeigene Mail System oder einfach Gmail, das ist auch an Board.

Es gibt viele Wege nach Rom :)
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Neues Mitglied
OK, dann versuch ich es mal mit Gmail on Board, da musste ich mich eh schon mit einer mail Addy anmelden.
Muss ich keine zusätzliche App installieren...auch gut.

DANKE:1f44d:
 
D

DeanMart

Erfahrenes Mitglied
@Sternenstaub

Gmail gehört wohl doch anerkanntermaßen zu den unseriösesten Mailapps, bin erstaunt, dass das hier empfohlen wird.
Dass man mit k-9 sicherlich nichts falsch macht, ist bei android-hilfe wohl auch allgemein anerkannt.
Ich nütze es am Handy seit Jahren (und am PC natürlich Thunderbird).

https://f-droid.org/de/packages/com.fsck.k9/
 
C

chk142

Philosoph
DeanMart schrieb:
Gmail gehört wohl doch anerkanntermaßen zu den unseriösesten Mailapps, bin erstaunt, dass das hier empfohlen wird.
Ich wollte ja gerade fragen "Waum denn bloß?", aber, ich glaube, das spare ich mir mal. Keinen Bock schon wieder mit religiös geformten Leuten über Google zu diskutieren.
 
D

DeanMart

Erfahrenes Mitglied
Wofür die Religion alles herhalten soll, seltsam.

Aus techbook.de:

Warum Sie Google Mail vermeiden sollten

...


Darum ist Google Mail auf dem letzten Platz

Letztes Jahr schaffte es Googles Gmail noch auf Platz vier – jetzt ist Googles hauseigener E-Mail-Dienst abgeschlagen auf dem letzten Platz mit einer Gesamtnote von 3,4. Der Grund: Die Stiftung Warentest hat Google für seine „Mängel im Kleingedruckten“ abgestraft. Gemeint sind damit die allgemeinen Geschäfts- und Datenschutzbedingungen, die für den Test juristisch überprüft wurden.

Hier seien die Mängel „sehr deutlich“ und führen zu einer Abwertung um eine ganze Note. Im vergangenen Jahr schätzte die Stiftung Warentest die Mängel in Googles AGB noch als „sehr gering“ ein und vergab die Gesamtnote 2,3.


Aus mobilsicher.de

Liest Google meine E-Mails?
Alle E-Mails, die von einer Gmail-Adresse gesendet oder empfangen werden, laufen über Googles Server. Dort werden Metadaten und Inhalt gescannt. Diese Auswertung ist automatisiert. Google schreibt dazu in einer Stellungnahme vom Juli 2018:

Niemand bei Google liest Ihre E-Mails.

Zum ganzen Blogartikel von Google geht es hier.

Google erklärt darin, dass bei diesem Scan nach Sprachmustern und Schlüsselwörtern gesucht wird, um Spam und Phishing zu erkennen. Wer die Funktion „Intelligente Antwort“ nutzt, dem schlägt Google auf Grundlage der Textauswertung einen Antworttext vor.

Was Google hier nicht erwähnt: Die E-Mails werden auch nach Hinweisen auf getätigte Käufe durchsucht. Erkennt die Analyse zum Beispiel eine Bestellbestätigung, so vermerkt Google diesen Kauf auf der Liste der getätigten Käufe im Google-Konto. Auch wenn der Kauf bei einem Händler stattfand, der gar nichts mit Google zu tun hat. Diese Praxis erntete viel Kritik.

Bis 2017 nutzte Google diese Textauswertung auch, um personalisierte Werbung zu schalten. Die Firma hat diese Praxis nach eigenen Angaben in diesem Jahr beendet.

Unabhängig davon sammelt Google Metadaten, also Informationen darüber, wann Sie mit wem korrespondieren. Es ist davon auszugehen, dass Google diese für alle seine Zwecke auswertet (Werbung, Suchvorschläge, Dienste verbessern).

... Wir empfehlen zum Beispiel, dafür die E-Mail-App „K-9 Mail“ zu benutzen.
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Warum es empfohlen wird?
Es ist keine Empfehlung wenn es schon da ist....

Man nutzt das was da ist, das ist Ressourcen sparend.
K9 ist auch nicht gerade billig wenn man es kaufen möchte :(
Zudem, das es A-H anerkannt, stimmt nicht. Weder A-H, noch ich und weiß Gott wer noch, haben dem NICHT zugestimmt

Im ganzen, drag and drop ist uninteressant, ein Link genügt, zumal noch als Anmerkung das Android selber der größte Datensauger ist, ist anscheinend nicht durchgedrungen.

VG
 
C

chk142

Philosoph
@DeanMart Fragt sich bloß, was das mit der App zu tun hat. Beim Webmailer wird es wohl kaum anders sein.

Mal ganz abgesehen davon, dass ähnliches sicher bei allen Freemail-Anbietern passieren wird. Wer ist denn so naiv zu glauben, dass eine Firma, die ihre Mitarbeiter bezahlen muss, seinen Kunden reihenweise etwas schenkt?

Und nun diskutieren wir ja doch wieder über dieses unsägliche Thema. :rolleyes2:
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
In der Tat, unsäglich.

Wenn man ein bezahl Programm auf einem Android Gerät nutzt, sollte man doch besser ein Apple oder gar kein Handy benutzen.
Mit anderen Geräten verhält es sich genauso. Vielleicht sollte man im Wald leben, ohne Technische Errungenschaften, die einzigsten die einen dann beobachten sind die Tiere.

:(
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Neues Mitglied
Ups,
was ist den hier passiert...?:1f610:

Mein Versuch mit G-Mail ist schief gegangen... warum auch immer...

Auf meinem SmartPhone befinden sich ca. 50 Apps die alle schon vorinstalliert waren.
Weil ich zu beginn versucht habe den meisten Apps die Arbeit zu erweigern, musste ich
das Teil in den Werskszustand zurück versetzen weil es gar nicht mehr funktionierte.

Was heißt das für mich als Oma, die Hersteller und Softwareschmieden wollen alle nur unsere Daten.
Verweigern wir das, bekommen wir die Absage der Nutzung.

Auf meinem Tab verwende ich den FF und den TB.

Die Reaktion meinerseits zum Thema...ich lass das sein, keine e-Mail auf dem Smartphone...
Ich sehe auch nicht ein jeden Monat einen Beitrag zu bezahlen, weil mir keiner garantieren kann
das meine Daten und Mail Inhalte nicht genutzt werden...

...übrigens....T-online freemail unterliegt deutschem Gesetz...gmail nicht...aber die App war schon auf dem Handy installiert...
Ein Schelm wer böses denkt....

Ich bin zu alt um alles richtig zu verstehn, darum versuche ich so gut mir möglich unter dem Radar zu fliegen...

Ich danke euch allen für die interessanten Beiträge und wünsche allen eine schön Zeit.

Viele Grüße

Sternenstaub:1f60e:
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
:D
Was passiert ist? Moralapostel wieder unterwegs, Achtung, Schleudergefahr :)

nein, ist alles gut, normal funktioniert alles recht gut, man sollte benutzen was vorhanden ist, auch wenn es manchmal schmerzt.
Alle wollen einem nur das beste...normal heutzutage :D

So wie ich es lese, klappt es mit der T-App, wenn nicht, probier doch mal die GMX App aus, die ist Deutsch und schlank.

VG
 
cad

cad

Philosoph
DeanMart schrieb:
Gmail gehört wohl doch anerkanntermaßen zu den unseriösesten Mailapps, bin erstaunt, dass das hier empfohlen wird.
Die Erläuterungen von mobilsicher betreffen aber Gmail als E-Mail-Provider. Falls man eh schon Gmail für seine E-Mails verwendet, kann man auch die Gmail-App verwenden, sag ich mal.

Hat man sein E-Mail-Konto woanders, kann man die Gmail-App ja auch benutzen. Hier wird wohl (?) direkt mit den Servern des gewünschten Mailservern kommuniziert, meine ich gelesen zu haben. Insofern trifft die Erklärung aus mobilsicher dann so nicht zu.

Sicher wird es anderes Tracking geben, das ist aber wieder etwas anderes.
 
D

DeanMart

Erfahrenes Mitglied
@Sternenstaub
Ich möchte mich noch mal ganz unaufgeregt direkt an dich wenden.

Zum eigentlichen Thema:
K-9 ist völlig unentgeltlich, ich nütze es seit Jahren und installiere es im Freundeskreis, in dem ich manches Handy einrichte, immer, über f-droid.
Vor Jahren bei der ersten Installation habe ich recht viel Zeit gebraucht, die ganzen Ordner- und Konteneinstellungen so einzurichten, dass ich
zufrieden bin, inzwischen ist glaube ich die Grundeinstellung so, dass man (fast?) unbesorgt loslegen kann.
Eine Mail-App scheint dir nicht zu wichtig zu sein, geht mir genauso, aber es ist doch hübsch, auch unterwegs schon mal zu sehen, was eingegangen ist, möchte also ohne Not nicht mehr drauf verzichten, aber ich selbst schreibe fast nie eine Mail am Handy.

Nun noch ein wenig "Randgeplauder".
Mir gefällt das, was du zum Beispiel in Beitrag #15 schreibst, gut. Ich nütze ebenfalls Thunderbird und Firefox und habe von meinem Android-Handy
(nahezu?) alle deinstallierbaren Apps rausgeworfen - habe sie weitgehend auf Papier notiert, ist eine sehr lange Liste! Und bis auf die Google Sprachausgabe sind sämtliche Google-Apps deaktiviert, das Gerät funktioniert trotzdem prima und es war noch nicht nötig, auf den Werkszustand zurück zu gehen (also nur Mut!).
(Aber zum Beispiel die vorinstallierte Telefonapp sollte man nicht deaktivieren, sonst geht auch mit einer Ersatzapp nichts mehr - war ein wertvoller Hinweis, wie schon manch anderer, von @cad).
Wenn möglich empfehle ich, Apps über f-droid zu installieren, sie sind open source und häufig zum Beispiel von Trackern befreit,
die bei der Playstore-Version eventuell dabei sind (Beispiel dazu: Telegram).
Von den Apps, die wirklich ins Datennetz müssen, hat bei mir keine einzige Tracker, die wenigen Apps, die welche haben, sperre ich über netguard (bei f-droid) aus.
(Schlussbemerkung: ich gebe zu, es fällt mir elend schwer, nicht mit dickem Sarkasmus auf einige obigen Beiträge einzugehen, aber der Sinn von Android-Hilfe ist es ja, einander (freundlich) beizustehen und ohne diesen Beistand hier hätte ich mit meinen früheren nahezu speicherlosen Handys (Android 2 und 3) absolut nichts anfangen können - späten Dank nochmals an @email.filtering!!)
 
D

DeanMart

Erfahrenes Mitglied
--
 
ungarkatze

ungarkatze

Erfahrenes Mitglied
Also ich hab auch schon einiges probiert und löse meine Mails auf dem Note 8 wie folgt:

Die Mail-App ist "Nine". Die hat etwa 14 Euro gekostet - aber wenn etwas funktioniert und mich nicht mit Werbung nervt dann darf es auch so sein.
Auf die App bin ich gekommen, weil ich hier im Forum darauf gestoßen bin - ich weiß allerdings beim besten Willen nicht mehr in welchen Thread.

E-Mails laufen bei mir über mailbox.org. Das kostet 1 Euro pro Monat.
Wenn ich mich irgendwo in einem Shop anmelde oder sonst Newsletter haben will nehmen ich meine gmx.de Mail. Quasi als Spam - Mail.....