Ladgerät für Fossil Q Explorist

  • 57 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Ladgerät für Fossil Q Explorist im Fossil Q Explorist Forum im Bereich Fossil Q Forum.
E

earl2105

Neues Mitglied
Hallo,
seit ein paar tagen bin ich Besitzer einer Explorist. Vorher hatte ich über 2 Jahre die Moto 360 genutzt. Nun meine Frage, die Moto konnte ich auf der Arbeit bei Nachtdiensten über die Ikea QI Schreibtischlampe laden und zu Hause über das org. Ladegerät, im Urlaub nutze ich immer ein anderes QI Ladepad, ohne Probleme. Die Explorist kann ich nun leider nur am Original laden. Auf dem der Moto springt sie immer von Ladeanzeige auf Display On, Display Aus-Modus hin und her. Welche Zubehör Ladegeräte gibt es denn für die Explorist?
Viele Grüße
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
"Offiziell" gibt es tatsächlich nur das mitgelieferte, weiße Qi Kabel. Nach einiger Suche habe ich dann aber diesen Qi-Lader gefunden, den ich jetzt seit 2 Monaten benutze und der sehr gut funktioniert. In den Rezensionen finden sich übrigens auch etliche Fossil Q Nutzer. Auf Grund des offenbar leicht höheren Ladestroms sollte man nur darauf achten, die Uhr nicht zu lange auf dem Lader zu lassen nachdem sie fertig geladen ist, sonst wird sie etwas wärmer als mit dem Original Kabel. Dürfte aber unkritisch sein, denn immerhin arbeiten Uhr und Lader beide nach Qi Standard.
 
E

earl2105

Neues Mitglied
Vielen Dank für die schnelle Antwort
 
webmichl

webmichl

Experte
Auch ich möchte mich bedanken - hab so was gesucht, mich aber nicht getraut zu experimentieren. Und die ca30€ für's Originalgerät kam mir doch etwas üppig vor.
Die 14€ für Deinen Vorschlag sind angenehmer - am (prognostizierten) Dienstag weiss ich ob Dein Tip was taugt ;)
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
Immer gerne :smile:

Ihr solltet noch folgendes wissen: Der Lader hat eine LED mit den Ereignis-Zuständen Rot (Power On), Blau (Ladevorgang) und Grün (Uhr geladen). Die grüne LED (und nur diese) hat bei mir noch nie geleuchtet. Das liegt vermutlich daran, dass es keinen Kommunikations-Vorgang gibt, die dem Lader das Fertigstellen der Ladung übermittelt, vermutlich weil es nicht das Original Zubehör ist. Hat mich aber nie gestört, da man mit der Zeit ja weiß, wie lange es ca. dauert, bis die Uhr voll ist.
 
webmichl

webmichl

Experte
Man sieht's ja auch auf dem Uhrendisplay.
 
Androidfan1515

Androidfan1515

Experte
Bei sowas sollte man immer auch bedenken, dass höhere Ladeströme den Akku schneller altern lassen. Das wird sich jetzt am Anfang nicht auswirken, aber in 18-24 Monaten steht man dann eventuell vor einem Akkutausch, der einen mehr kostet, als der Aufpreis für das Original-Ladegerät.
 
webmichl

webmichl

Experte
Ob sich in 18-24 Monaten meine Explorist noch mit der aktuellen Wear-Version versteht sei mal dahingestellt;) (schlechte Erfahrungen mit der Motorola 1. Gen.)
Das Teil ist für mich nur als fallback-Element gedacht. Entweder im Büro oder bei Bedarf im Auto.
 
Androidfan1515

Androidfan1515

Experte
Ja, jeder hat da seine eigenen Nutzungsprofile. Wollte es nur gesagt haben, weil es meines Erachtens nach etwas ist, was man im Hinterkopf haben sollte, wenn man Ladegeräte kauft.
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
Erstmal sprechen wir bei Qi von einem Standard, so weit können/dürften die Lade-Werte also nicht auseinander liegen. Dafür sind Standards ja da.

Und dann sollte man noch festhalten, dass die Fossil Watches 2 Jahre Garantie haben. Auch auf den Akku, sofern dieser innerhalb von 2 Jahren auf unter 80% der Gesamt-Kapazität fällt. Sollte das eintreten (durch Laden oder warum auch immer) könnte man die Watch reklamieren und bekäme Ersatz.

Im Extremfall (=Defekt während 2 Jahre) sollte man also auf eine Nutzungszeit von mindestens 3 Jahren oder mehr kommen können. Ich wage jetzt mal zu bezweifeln, dass man eine Smartwatch überhaupt so lange trägt/nutzt, ganz zu schweigen davon, dass das Betriebssystem dann eh schon uralt ist und wahrscheinlich schon längst nicht mehr upgedatet wird.
 
Androidfan1515

Androidfan1515

Experte
Also erstmal gilt bekanntermaßen nach 6 Monaten die freiwillige Herstellergarantie. Da musst du erstmal nachweisen, dass die Schuld am Akkudefekt beim Hersteller liegt. Das wird dir im Zweifel wohl nicht möglich sein. Auf Kulanz kommst du da natürlich sehr wahrscheinlich trotzdem zum gewünschten Austausch.
Und was Qi betrifft... Da ist der Standard wohl genauso frei interpretierbar wie bei USB-C. Gerade zu Anfangszeiten konntest du bei verschiedenen Kombinationen von Ladegeräten & Handys gewisse Inkompatibilitäten beobachten (ständiges Ein/Aus des Ladevorgangs, unverhältnismäßig langes Laden).
Zumal Fossil an keiner Stelle von Qi spricht, sondern immer nur "kabelloses Laden" erwähnt. Das schreit ja schon danach, dass hier kein Standard eingehalten wird.

Davon mal abgesehen: Mir ist es egal, wie hoch du die Nutzungsdauer deiner Smartwatch einschätzt. Diese wird sich von Person zu Person unterscheiden. Es war ein Hinweis meinerseits, über den einige Leser vielleicht dankbar sind und diesen dann beherzigen können oder auch nicht.
 
webmichl

webmichl

Experte
TheBrad schrieb:
...dass die Fossil Watches 2 Jahre Garantie haben...
Die aber- wie üblich- erlischt, wenn man keine Originalzubehörteile benutzt. Und ich vermute mal, dass man inzwischen nachweisen kann, dass ein zu hoher Ladestrom den Akku fertiggemacht hat.
Wobei eh noch die Frage ist ob Verschleissteile überhaupt unter die Garantie fallen - und der Akku ist nun mal das technische Verschleissteil einer Smartwatch.
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
Androidfan1515 schrieb:
Also erstmal gilt bekanntermaßen nach 6 Monaten die freiwillige Herstellergarantie.
Nein, das ist falsch, Du verwechselst hier Garantie und Gewährleistung. Ich spreche nicht von der gesetzlichen Gewährleistung, sondern von der freiwilligen, beschränkten Hersteller-Garantie und die beträgt bei Fossil Smartwatches 2 Jahre. Die Beweislastumkehr nach 6 Monaten gilt nur für die gesetzliche Gewährleistung.

webmichl schrieb:
Wobei eh noch die Frage ist ob Verschleissteile überhaupt unter die Garantie fallen -
Fossil gibt genau das so an, auch für die Explorist:

"BATTERIEN: Nur wieder aufladbare Batterien, deren Kapazität in voll aufgeladenem Zustand unter 80 % ihrer Nennkapazität fallen und auslaufende
Batterien sind von dieser beschränkten Garantie abgedeckt
"
 
Androidfan1515

Androidfan1515

Experte
TheBrad schrieb:
Nein, das ist falsch, Du verwechselst hier Garantie und Gewährleistung.
Stimmt, mein Fehler.

TheBrad schrieb:
Fossil gibt genau das so an, auch für die Explorist:
Ob das dann auch auf durch Zubehör von Drittanbietern verkorkste Akkus gilt, steht natürlich trotzdem in Frage.
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
Androidfan1515 schrieb:
Ob das dann auch auf durch Zubehör von Drittanbietern verkorkste Akkus gilt, steht natürlich trotzdem in Frage.
Theoretisch ja, aber das nachzuweisen, dürfte recht aufwändig sein, dafür müsste ein Akku schon im Labor analysiert werden. Und ich denke eher nicht, dass Hersteller diesen Aufwand in der Praxis tatsächlich treiben, sofern es sich nicht um offensichtliche Fakten handelt wie aufgeblähte Akkus oder ähnlich.

Aber das ist nur meine persönliche Einschätzung.
 
Androidfan1515

Androidfan1515

Experte
Nein, das glaube ich auch nicht. Nur mehr eine theoretische Frage.
 
18Harry48

18Harry48

Ambitioniertes Mitglied
@TheBrad
Hi bist du sicher das du genau die hast wie verlinkt? Habe die bestellt und laden tut die leider nicht. Die Uhr wird zwar warm und das blaue Lämpchen leuchtet aber die Akku Prozent steigt hakt nicht.
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
Ja, ich habe genau diese. Schau doch mal, ob die Watch auch richtig anliegt an der senkrechten Ladefläche. Wobei, wenn die Station blau leuchtet, dann müsste sie eigentlich auch laden. Du müsstest das spätestens daran erkennen können, dass beim Beginn des Ladens ja eine entsprechende Anzeige erscheint auf der Watch. Was für ein Netzteil verwendest Du denn?
 
18Harry48

18Harry48

Ambitioniertes Mitglied
Ich benutze selbiges Netzteil wie für das Original Kabel ist eins von Samsung für nen Tablet.
Werde später aber mal andere Kabel und Netzteile ausprobieren.
Mich wundert halt nur das die uhr wie beim normalen Laden warm wird. Sich aber nix tut
 
rowi

rowi

Stammgast
Ich habe mir die Station auch bestellt und sie funktioniert einwandfrei. Die LED wird bei mir nur aber auch nicht grün, die Uhr aber relativ normal schnell voll.

 

Anhänge

Ähnliche Themen - Ladgerät für Fossil Q Explorist Antworten Datum
0
0
3