[Audio USB]Audio Evolution DAW Mobile - offizieller,deutschsprachiger Thread zur App

  • 5 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Audio USB]Audio Evolution DAW Mobile - offizieller,deutschsprachiger Thread zur App im Foto und Multimedia im Bereich Android Apps und Spiele.
A

atonalfilm

Ambitioniertes Mitglied
Liebe Musiker, mobile Audio Recording User,

nach längerer Zeit melde ich mich mal zurück, mit dem Support - und Entwickler Thread für :



AUDIO EVOLUTION DAW MOBILE

DEMO : Audio Evolution Mobile DEMO – Android-Apps auf Google Play

Vollversion : Audio Evolution Mobile Studio – Android-Apps auf Google Play




Bitte habt Verständniss, da der Thread sehr umfangreich wird, dass ich ihn erst nach und nach fertig stellen kann.....:scared:


Worum geht es hier ?

- Vorstellung der App
- Kompatiblitätsliste der USB Interfaces
- Der USB Treiber
- Richtige Anwendung
- Arbeiten mit Audio Evolution
- Verbesserungsvorschläge
- aktuelle changelogs

Bitte habt Verständnis, dass ich bei dem Thema gewisses Audio Fachwissen voraussetzen muss, denn hier die Grundlagen der Studiotechnik zu erklären, würde den Thread auf 20 Seiten sprengen.

Wichtig: Auch eine entsprechende Hardware ist Voraussetzung. Also unter Quadcore mit 1,4 Ghz und 2Gb Ram,wird es mit größeren Projekten schwierig. Wie beim PC auch.


Vorstellung der App

AcerAudioMidi1280x800.png

Audio Evolution ist mehr als nur eine Recording App.Sie ist eine vollwertige DAW. Also ein Mehrspur Recording Sequenzer. Wer Cubase, Logic oder Pro Tools kennt, weiß wovon ich spreche. Es geht darum, auf mehreren Spuren, Audio Tracks zu arrangieren,zu bearbeiten, auf zu nehmen, und zu mischen, und auch mit diversen Effekten zu versehen.
Seit Android 4.2 wird offiziell auch USB Audio in Android unterstützt. Seit Android 5 nun noch vermehrt,das heißt, es wurden auch Treiber für diverse Audio Interfaces eingebaut.
Diese sind aber bis dato noch nicht wirklich brauchbar.

Deshalb gingen die Jungs von eXtream Software Developement einen anderen Weg und entwickelten ihren eigenen USB Treiber.
Beim aufnehmen und arrangieren von Audio ist vor allem eines wichtig: Eine niedrige Latenz Zeit zwischen dem Audio Input und dem Rückhören des bearbeiteten Signals, da man sonst schwer aufnehmen/einspielen kann, wenn man alles zeitverzögert hört.
Deshalb verwendet man externe Sound Hardware, die die Signale schnell bearbeiten, sogenannte USB Audio Interfaces. Davon gibt es eine ganze Menge, vor allem auch kleine, tragbare, die besonders für den mobilen Einsatz interessant sind.
Denn: ohne Interface schafft auch der beste PC es nicht, Audio ohne Latenz aufzunehmen.

Zum Treiber und seiner Kompatiblität kommen wir aber später noch.

Ebenso kann Audio Evolution mit Midi Spuren arbeiten, ebenso mit Midi Instrumenten. Dies sind virtuelle Synthesizer,oder Drum Machines, um damit Spuren mittels eines virtuellen oder per USB ,einem physischen keyboard, ein zu spielen, zu quantisieren und zu bearbeiten.
Es sind ca 400 virtuelle Instrumente enthalten, weitere können im soundfont Format (sf2) integriert werden.

Auch Effekte dürfen natürlich nicht fehlen. Auch hier gibt es ebenso insert ,als auch send/return Effekte.
Delay, Distortion, Reverb, EQ,Reverb, Chorus, uvm,als was man so braucht und mehr.

Ebenso ist es möglich, Sample Packs zu importieren, genauso Midi Pattern,in der GM Norm, so dass Audio Evolution sofort das Tempo erkennt, und bei Drum Spuren auch, dass es sich um solche handelt.

Es gibt zwei wichtige Arbeitsmodi: Den Arrange und den Editmodus. Sowie einen Mixerscreen mit den Kanalzügen,und ein virtuelles Keyboard.
Alle file Formate sind mit anderen DAWs kompatibel und können deshalb auch gut kombiniert werden.

Hier auch noch der Link zum Online Manual der AE:

Online manual: Audio Evolution Mobile Manual [Audio Evolution Mobile Manual]



Kompatiblitätsliste der USB Interfaces:

USBAudioRecorderPRO

mehr Infos über den AE USB Treiber (in Englisch):
Support for USB audio interfaces [Audio Evolution Mobile Manual]



Ich persönlich nutze ein IRig UA (Neues, extra für Android entwickeltes Interface), sowie ein Native Instruments komplete Audio 6, ein PC Interface, mit 6 Eingangskanälen , sowie 6 Ausgängen, inkl. SPdif und Midi Support. Sowie ein M-Audio Xtreme Midi Keyboard.



Laufen alle einwandfrei,alle Eingangskanäle werden unterstützt, Latenzwerte super.

Über bestätigung von weiteren USB Interfaces freue ich mich natürlich.....Auch Anfragen für den Support neuer Interfaces leite ich gerne weiter......

Richtige Anwendung mit Audio Interface :

- Wichtig ist natürlich, dass das Interface über einen OTG Adapter angeschlossen werden muss, auch ein USB Hub funktioniert, falls noch ein Midi USB Keyboard angeschlossen werden soll. Der Adapter muss ausdrücklich als OTG Hub ausgewiesen sein.
- Beim Anschluss müssen die Leuchten am Interface leuchten. Vor allem der USB Anschluss muss leuchten, nicht blinken .
- Immer erst das Interface verbinden , und dann die AE öffnen.
- Beim öffnen von AE sollte dann die Bestätigung kommen, dass das Interface erkannt wurde.
- In den Einstellungen wird dann auch automatisch der Eingangs und Ausgangskanal auf das Interface gerootet.
- Abgehört werden muss natürlich am Interface, NICHT über das Android Gerät.

Die meisten Interfaces brauchen nicht all zu viel Strom. Doch ist es ein Problem, dass es bei Android Geräten NICHT möglich ist, im USB Host Modus (OTG) gleichzeitig zu laden!

Es gibt einen Hersteller in USA mit dem Namen LAVALINK, der es geschafft hat, einen Adapter zu bauen, der das zuminest mit den meisten Samsung Tablets kann. Ich habe einen über Holland bestellt. Dazu habe ich hier auch einen eigenen Thread. Link folgt, wenn der Adapter funktioniert.....


Arbeiten mit Audio Evolution:

Hier der Link zum Online Manual:

Audio Evolution Mobile Manual [Audio Evolution Mobile Manual]

Die wichtigsten Modi in Audio Evolution :

Arrange Modus :

Scroll : Wie der Name schon sagt, hiermit kann man sich innerhalb der Timeline bewegen. Mit Pinch Bewegungen kann man die Timeline in derr Auflösung verkleinern und vergrößern. Horizontal und Vertikal. Über einen langen Tap in einen Sample kommt man in ein Kontextmenü zum kopieren und transponieren.

Edit : Hiermit können Samples markiert, verkleinert, vergrössert oder verschoben werden.

Draw : Hier können gerade bei Midi Spuren, neue Samples gezeichnet werden.

Range: Hiermit kann ein Teil eine Spur markiert werden, um ihn dann zu kopieren oder anderweitig zu bearbeiten. Zum Beispiel kann auch anhand einer Range Markierung das Projekttempo über Klick auf den Timer festgelegt werden.

Split : Damit kann ein Sample zerschnitten werden an der Stelle, an der der Marker gerade steht.

Undo/Redo : Rückgängig machen und wiederherstellen

Grid : Hier kann das Bearbeitungsraster festgelegt werden, und ob der Marker einrasten soll und wenn ja, an welchen Punkten (Beats,Bars,Events)


Edit/Pianoroll Modus:

Scroll : Hier kann ebenfalls gescrollt und vergrössert/verkleinert werden

Edit : Damit können hier Midi Notes verschoben werden, aber auch mit einem LongTap mehrere markiert werden und anschliessen bearbeitet werden. Zumm Beispiel die Anschlagstärke oder die Notenlänge. Ebenso kann hier eine Gruppe von Noten Quantisiert werden. Gerade hier haben wir erst viele Neuerungen eingefügt. Beim Quantisieren geht jetzt ei nKontext auf, auf welche Noten quantisiert werden soll und wie gross der Hunanize /Unsauber Modus sein soll.

Draw : Hiermit können Noten eingezeichnet werden, es kann die Notenlänge und die Anschlagsstärke vorher festgelegt werden.

Remove : Noten per antippen löschen.



Verbesserungsvorschläge :

Neben Tipps und Tricks, die ihr euch hier holen könnt, wollen wir hier auch gesammelt Verbesserungsvorschläge an die Entwickler weiter leiten. Diese werten alle aus, und setzen sie sogar sehr schnell um, je nachdem wie umfangreich es ist.
Aber alleine , seit ich mit den Jungs in Kontakt bin, haben sie bereits ca 5 Vorschläge umgesetzt. Diese müssen natürlich sinnvoll sein und nicht zu speziell, sprich nur für einen bestimmten Anwendungszweck sein.

Natürlich muss man sich auch in jede DAW erst mal einarbeiten. Das ist auch bei AE so. Nicht jede DAW arbeitet gleich, deswegen, probiert einfach mal rum,ihr könnt mir gerne Fragen dazu stellen.


So, der Anfang ist gemacht!!!! Ihr könnt natürlich auch schon Fragen stellen usw.........Bilder und weitere Ausführungen folgen in den nächsten Tagen....!!!!







Detaillierte Tipps zum arbeiten mit Audio Evolution gebe ich gerne auf Anfrage (Midi Bearbeitung usw.) ,da es sonst hier den Rahmen sprengen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

atonalfilm

Ambitioniertes Mitglied
Changelogs der aktuellen Version :

4.0.0 - 4.0.2 (10/2015)

Viele Neuerungen an der UI
- Drum Editor
- Verbesserte Midi Bearbeitung
- Leistung extrem verbessert, so kann z.b. auch am Tab s2 und anderen Geräten nun auch ohne Interface mit dem virt.Keyboard aufgenommen werden...mit bester Latenz
- Neue E-MU soundfonts und 3 neue Drumkits, gesampelt,als In App Purchase
- Verbessertes Handling der " Set low latency" Funktion, AE erkennt die nativen Samplingraten und stellt diese automatisch ein.
- Verbesserter Scroll Modus
- ettliche Bug fixes

3.7.2 :

- sobald ein USB Interface erkannt wird, werden die Settings auf das Interface automatisch umgestellt. Auch wenn das Projekt mit Android Audio erstellt wurde.
- Beim Quantisieren geht nun ein Pop up Fenster auf, in dem man die Quantisierungs Vorgabe (1/4,1/8 ,tripplets usw) festlegt kann, ebenso der "humanize" Faktor.
- Bug behoben, bei Anschluss eines usb interface mit Midi, kann nun auch wieder das virtuelle keyboard angewählt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

atonalfilm

Ambitioniertes Mitglied
News zum Thema Audio USB Support in Android : (Reserviert)

Generelles : Im Moment gibt es diverse Supports von Android für USB Audio. Das ist für die User etwas verwirrend.
Google unterstützt seit Android 5 Usb Audio, allerdings mit soviel Rechte Einschränkungen, dass es für die Entwickler kaum nutzbar ist. Die Nexus Geräte haben daher schon Standard mäßig einen Low Latency Mode. Diesen unterstützt auch AE,solange kein usb interface angeschlossen ist.
Es gibt auch eine Art Asio4All Treiber, diesen nutzt z.b. Viper Mod. Dieser ist aber für Aufnahmen quasi unbrauchbar.

Samsung versucht sein eigenes Ding über SAPA Samsung Professional Audio. Da dies aber völlig auf einzelne Geräte bezogen ist, bleibt es für Entwickler völlig uninteressant. Die einzigen, die es nutzen, sind IK Multimedia, mit dem IRig HD-A,welches sich aber nicht gut verkaufen wird, da es eben nur mit SAPA Geräten funktioniert, wogegen dad IRig UA mit allen Geräten ab 4.2 kann. SAPA haben im Moment nur das Note 4,das S6/Edge,und Note3/S5/Note edge nur, wenn Android 5 installiert. Der Sapa Treiber ist quasi um den normalen USB Audio Treiber aufgebaut, was es unmöglich macht, mehrere Geräte damit zu unterstützen. Entweder SAPA oder nicht, und da liegt der Knackpunkt.

Dauert sieht eXtream die beste Lösung in ihrem eigenen Treiber. Dieser funktioniert aber nur innerhalb der AE,oder dem USB Audio Rekorder. In Verbindung mit Interface aber die beste Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

atonalfilm

Ambitioniertes Mitglied
Downloadlinks für soundfonts und Midisamples :

10/2015 - der Developer hat nun einen Vertrag mit E-MU, die Firma dürfte jedem ein Begriff sein,der sich mal mit Sampling beschäftigt hat. 5 soundfonts als in app purchase erhältlich

Ebenso 4 gesampelte Drumkits...!!!! Darunter ein hochwertiges Ludwig Set
 
Zuletzt bearbeitet:
A

atonalfilm

Ambitioniertes Mitglied
Achtung.....wir haben jetzt 3 Wochen intensiv Beta getestet....die Jungs von eXtreme Development haben kräftig nachgelegt, siehe changelog. AE ist jetzt noch besser,und kann noch mehr.....


Und, seit jetzt (okt 2015) jetzt auch deutsch sprachiges Forum

eXtream Software Development Forum - Audio Evolution Mobile
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mi.to

Erfahrenes Mitglied
Hallo,
habe mir die Vollversion für mein Xperia Tablet Z zugelegt. Das funktioniert hervorragend!
Was ich vermisse (oder noch nicht gefunden habe): Gibt eine eine einfache Player-Funktion? Quasi die bearbeiteten files in einer Playlist zusammenpacken und über den USB-Port jagen ... idealerweise mit der Möglichkeit einzelne Kanäle stumm zu schalten.
Oder kennt jemand eine Alternative?
 
Ähnliche Themen - [Audio USB]Audio Evolution DAW Mobile - offizieller,deutschsprachiger Thread zur App Antworten Datum
0
1
0