Schnüffelsoftware und Backdoor bei Gigaset?

  • 2 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Schnüffelsoftware und Backdoor bei Gigaset? im Gigaset Allgemein im Bereich Gigaset Forum.
Marcusder2te

Marcusder2te

Neues Mitglied
Guten Tag, alle zusammen.
Nun habe ich ein erschwingliches Smartphon mit tollen Eigenschaften gefunden und bin, dank einer Rezension bei Amazon, total verunsichert.
Es geht hier um das Modell GS4 aber doch eigentlich um Fa. Gigaset.
Könnt ihr das einordnen?
Zitat eines Kunden:
"Wenn etwas zu gut zu sein scheint, um wahr zu sein, dann ist es das meist auch. Sehr schade. Ein Smartphone mit der Feature-Liste des Gigaset GS4, erdacht und zusammengebaut in Deutschland, für um die 200EUR?! Das geht anscheinend doch nur, wenn man sich aus einem chinesischen Baukasten "kostengünstig" bedient.

Zunächst: Das Gerät ist mit 200 Gramm zwar recht schwer, aber durchaus noch akzeptabel. Es macht von außen trotz des etwas dicken Plastikrahmens einen sehr wertigen und edlen Eindruck. Selbst das rosé-goldene Logo auf der Rückseite tut dem wider erwarten keinen Abbruch. Das Display ist erstaunlich unanfällig für Fingerabdrücke und ich hatte mich schon sehr auf das Gerät gefreut.

Leider kam ich nicht mehr dazu, mir auch einen inneren Eindruck vom Gerät zu verschaffen, da ich schon vor dem geforderten Abnicken der Datenschutzerklärung ausgestiegen bin. Ich war doch etwas überrascht, als ich bei Inbetriebnahme plötzlich den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung einer Firma namens "ADUPS Ltd." aus Shanghai zustimmen sollte. Ich dachte das Gerät käme von Gigaset?!

Beim Durchlesen der Datenschutzerklärung wurde mein Erstaunen noch größer als ich las, was für Daten "ADUPS Ltd." gerne von mir auf ihren Servern in China speichern möchte: Daten zur Nutzung des Gerätes, genutzte Apps, Standortdaten, Daten über genutzte Netzwerke und neben Anderem dann auch noch meine Geräte-ID (IMEI) und meine Telefonnummer! Außerdem behalte man sich vor, diese Daten mit "verbundenen Unternehmen" zu teilen. Natürlich alles nur, um Software-Updates bereitstellen zu können und das Benutzererlebnis zu verbessern. Die Software-Updates hätte ich schon gerne gehabt, aber wieso dazu vor allem IMEI und Telefonnummer benötigt werden, will mir technisch nicht einleuchten. Ohne das Abnicken beider Dokumente kommt man aber in der Installation nicht weiter.

Der Hinweis, dass alle Daten sicher und GDPR- (DSGVO-) konform und im Rahmen der "strengen Datenschutzgesetze Hong Kongs" verarbeitet und gespeichert würden, konnte mich auch nicht beruhigen. Außerdem halte ich es gerade NICHT für DSGVO-konform, wenn Daten verarbeitet werden sollen, die für den vorgesehenen Zweck ("Softwareupdates bereitstellen") überhaupt nicht relevant sind. Sichwort "Datensparsamkeit".

Eine kurze Internet-Recherche zum Stichwort "ADUPS Ltd." förderte dann Haarsträubendes zutage. Diese Firma ist in 2016 schon sehr negativ bzgl. Datenabzug aufgefallen. U.a. wurden (damals?) auch ganze SMS-Texte, Anruflisten, Kontaktlisten und Standortverläufe nach China übertragen. Außerdem wurde standardmäßig in der Firmware eine Software zum autonomen "Nachinstallieren" von Software ("Backdoor") ausgeliefert, die als Systembestandteil von den meisten Virenscannern als "legitim" erachtet wurde. Soviel zum dem bereits in einer anderen Rezension erfolgten Hinweis auf ein "China-Backdoor". Ob die aktuelle ADUPS-Software in 2021 immer noch so neugierig und dreist ist kann ich nicht sagen. Aber nach allem was ich jetzt über ADUPS weiß, ist mir das zu heiß. Gerät geht zurück.

Sorry Gigaset, aber so nicht!" Zitat ende.
Danke für eure Meinung, Gruß, Marcus.
 
evod

evod

Neues Mitglied
Ich hab bei der Einrichtung sowas nicht gehabt -
Android kommt von Google und ausser den Apps von denen ist ja nichts anderes drauf auf dem Gerät.

Du hättest dich vor der Rückgabe besser mal mit Gigaset in Verbindung gesetzt. Da wäre evtl. Klärung angesagt.
 
Marcusder2te

Marcusder2te

Neues Mitglied
Danke für deine Antwort.
ich warte auf das Smartphone, habe es gerade erst bestellt. Die Rezension stammt von einem Kunden bei Amazon.
Zu dem Thema wurden auf Amazon mehrere Fagen gestellt und von Gigaset beantwortet. Ich bin jetzt eigentlich entspannt.