Quick Charge - Wie lade ich mein Honor 8 richtig?

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Quick Charge - Wie lade ich mein Honor 8 richtig? im Honor 8 Forum im Bereich Honor Forum.
B

bc17

Stammgast
Hallo Leute,

wie der Threadtitel schon sagt frage ich mich, wie ich mein Gerät welches eine Quick Charge Funktion hat, richtig lädt?
Vor dem Honor 8 hatte ich 3 Jahre lang ein Sony Xperia SP in Gebrauch welches kein Quick Charge hatte. Dies habe ich immer über Nacht laden lassen, meistens von 20% auf 100% oder auch mal von 80% auf 100%, immer verschieden, es war am nächsten Morgen voll und das reichte mir.


Nun habe ich in letzter Zeit viel auf anderen Handy Seiten (ich hoffe es ist nicht schlimm wenn ich Seiten nenne) wie z.B. AndroidPIT gelesen, dass Quick Charge nur den Akku kaputt macht, es war teilweise die Rede, dass Geräte von Samsung nach 4 Monaten den Geist aufgegeben haben, da der Akku dadurch kaputt gegangen ist. Ich weis nicht was stimmt, ich z.B. finde das Feature klasse, da ich 30 Minuten - 45 Minuten bevor ich das Haus verlasse, mein Gerät fast komplett laden kann. Nur frage ich mich jetzt auch wie ich die Quick Charge Funktion richtig nutze?

- Sollte ich trotzdem über Nacht laden auch wenn das Gerät in knapp einer Stunde komplett voll ist?
- Sollte ich ein normales Netzteil nehmen und das Gerät über Nacht vollladen lassen?
- Ab wie viel % Akku lädt man das Gerät am besten wieder auf (5%, 10%, oder gar ab 30%)?

Wäre nett wenn mir hier einer erklären kann wie ich den Akku bestmöglichst nutze wodurch ich am wenigstens Verschleiß habe.
 
bhf

bhf

Lexikon
Huawei unterstützt kein QuickCharge (Patent von Qualcomm), sondern fast charge. Dabei muss das Netzteil einige Bedingungen erfüllen. ZB 9V statt 5V ausgeben können. Den Akku kannst du laden, wenn eine Steckdose vorhanden ist. Ein etwaiger Memory-Effekt kann wegen der Materialien nicht auftreten. Lithium-Ionen-Akkus sind diesbezüglich unempfindlich.
 
B

bc17

Stammgast
Also ist es egal ob ich jetzt von 5% auf 100% lade oder von 90% auf 100% und ob ich über Nacht Fast Charge nutze wobei das Gerät dann 4 Stunden bei 100% ist oder kurz bevor ich das Haus verlasse?
 
bhf

bhf

Lexikon
Völlig egal. Ist das Handy voll, geht der Ladestrom auf nahezu 0.
 
B

bluntonium

Stammgast
... und beginnt wieder zu laden sobald der Akkustand gefallen ist.
Wobei ich behaupten würde das der Ladestrom nie auf 0 zurückgeht.
 
A

Affe

Neues Mitglied
Schadet es dem Akku wenn man ihn mit einem anderen Adapter lädt der schnelles Laden nicht unterstützt? Z.B. Einen von Samsung oder Sony.
 
bhf

bhf

Lexikon
Nein. Schnellladen ist optional.
 
Mister Pink

Mister Pink

Fortgeschrittenes Mitglied
Über das Thema Akku kursieren ja schon seit Jahren verschiedene Gerüchte. Mit dem heutigen Stand der Technik sollte man folgende Dinge berücksichtigen, wenn der Akku möglichst lange eine hohe Kapazität halten soll:

- Es ist richtig, dass Li/Io-Akkus nahezu keinen Memory-Effekt aufweisen (jedenfalls keinen, der zu einem merklich schnelleren Kapazitätsverlust führen würde)
- Einen Li/Io-Akku braucht man auch nicht vor der ersten Verwendung voll aufladen und erst recht nicht 8 Stunden oder so am Ladegerät hängen lassen. Hilfreich ist es allerdings den ersten Ladevorgang ganz abzuschließen und nicht zu unterbrechen, damit sauber kalibiriert werden kann.
- Die Akkukapazität sollte sich wenn möglich immer zwischen 20% und 80% befinden (ein Akku leidet besonders in den Grenzbereichen, hier vor allem im unteren Grenzbereich)
- Nächtliches Vollladen kann, sollte in den allermeisten Fällen aber unproblematisch sein (hier hängt es davon ab, wie hochwertig die "Erhaltungsladung" umgesetzt ist bzw. wie schonend der Ladevorgang stattfindet, wenn der Akku wieder ein bisschen Kapazität verloren hat, aber noch nahezu voll ist. Wie gesagt leiden Li/Io-Akkus vor allem in den Grenzbereichen. Deswegen KANN ein ständiges Wiederaufladen in z.B. den oberen 3% für den Akku schädlich sein.)
- Eine intensive Verwendung sollte man vermeiden während des Ladevorgangs, da bei hohem Energieverbrauch der Ladeprozess gebremst wird und sich qusai ein Widerstand im Stromfluss durch den gebremsten Ladeprozess entwickelt (das ist sehr schlecht für den Akku, Mails checken oder surfen geht; Highend-Gaming sollte man aber lassen)
- Sehr hohe Temperaturen sind für einen Akku ebenfalls Gift

Unterm Strich: Für eine lange Lebenszeit sollte man die Kapazität zwischen 20% und 80% halten. (Gelegentliches) nächtliches Laden sollte kein Problem sein. Die Verwendung von Quick / Fast Charge sollte für die gesamte Akkulebenszeit auch keinen riesigen Unterschied ausmachen.
 
Zuletzt bearbeitet: