Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Erfahrungen mit dem HUAWEI Customer Service Center in Düsseldorf bzw. Berlin

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Erfahrungen mit dem HUAWEI Customer Service Center in Düsseldorf bzw. Berlin im Huawei Allgemein im Bereich Huawei Forum.
DB452

DB452

Neues Mitglied
Hallo Community, ich bitte euch um eure Erfahrungen mit den beiden erwähnten Service Centern, da ich eventuell dorthin muss.

Konkret geht es um das Einholen eines Kostenvorschlages für die Reparatur des P30 (Normal) meiner Lebensgefährtin. Wir wollten gestern eine Fahrradtour machen, ich hatte dafür im Vorfeld extra für uns beide Smartphone-Halterungen für unsere E-Bikes bestellt. Das Installieren wollte natürlich ich übernehmen, beim "Einspannen" in die Halterung ist mir dann das besagte Smartphone meiner Lebensgefährtin aus den Händen geglitten und auf den Steinboden der Einfahrt gefallen 🤦‍♂️ . Unten rechts hat es nun einen Stoß abbekommen, das Glas dort ist gesplittert.

IMG_20200927_150435.jpg

Den Schaden habe ich bereits meiner Haftpflicht-VS gemeldet: Ich solle doch bitte einen Kostenvorschlag einholen. Mir ist dabei wichtig, dass die Reparatur fachmännisch durchgeführt wird: Es soll vermieden werden, dass danach z.B. der Fingerprint-Leser oder irgendetwas anderes durch unsachgemäßes Zusammenbauen nicht mehr funktionieren.

Daher meine Frage an euch: Hat irgendjemand bereits eine ähnliche Reparatur in besagten Service Centern machen lassen? Wird das innerhalb des selben Tages erledigt oder sollte man besser mit einem weiteren rechnen?

Sowohl Hotline als auch der Chat über die Huawei-Homepage waren da undeutlich, es könnte innerhalb eines Tages geschafft werden, aber vielleicht auch nicht. Ein Nachsenden des Smartphones wäre definitiv nicht möglich lt. deren Aussage.

Mein Wohnort liegt etwas ungünstig, entweder 230 km oder 330 km in eine Richtung. Ich würde daher bei längerem Zeitbedarf mich nach einer Übernachtungsmöglichkeit umsehen, um eine doppelte Fahrt zwecks Kostenvorschlages zu vermeiden.

Das Smartphone ist jedenfalls noch "frisch", es wurde im Juni 20 im Rahmen der MwSt.-Aktion beim Planeten-Händler erworben.

VG, DB452
 
KEPs

KEPs

Neues Mitglied
Zum Kern 1 der Anfrage: In der Corona-Zeit sollte man sich nicht auf ein Zeitfenster des Service-Center verlassen. Punkt.
Zum Kern 2 der Anfrage: Zeitfenster der Rücksendung: Die erfolgt meistens mit DHL. Das Service-Center hat nur einen Einfluss auf den Versand (Übergabe des Paketes), nicht aber über die Laufzeit. Um mehr über die Laufzeit und die mögliche Ankunft der Rücksendung zu erfahren bietet es sich an: Die DHL-App zu installieren. Alternativ geht eine Verfolgung auch über die Website von DHL. Das setzt allerdings voraus, dass das Service Center die Paket ID zur Verfolgung an den Empfänger übermittelt.

Praktisch ist, wenn man sich eine "PostNummer" hat zuordnen zu lassen. Diese jeweils dem Absender für die Zusendung mitteilt. Dann passiert die Information von DHL - sofern darüfer der Versand erfolgt - automatisch.
Auf die Anlieferung/Aushändigung der (avisierten) Zusendung/Rücksendung besteht ebenfalls die Möglichkeit eine Verschiebung zu erwirken. Zu einem möglichen Wunschtermin (Tag/Zeitfenster).
Näheres bitte bei den Stichwörtern "PostNummer", DHL, DHLapp - oder weiteren Versandunternehmen nachfragen, bzw. googeln :)
 
Zuletzt bearbeitet:
DB452

DB452

Neues Mitglied
Danke für die Antwort, trotzdem bin ich etwas irritiert.

Nach Auskunft der Hotline kann ich das Smartphone weder ins Service Center einsenden noch kann es mir nach Hause nachgeschickt werden 🤷‍♂️.

@KEPs Hast du denn selbst mit den besagten Centern Erfahrungen sammeln können?
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peter_HH

Stammgast
Hey.

Schaue doch mal nach meinen Beiträgen. Ich habe dafür einen durch Huawei autorisierten Dienstleister in Anspruch genommen, im Osten Deutschlands.

Das war die beste Entscheidung, zeitlich, fachlich, qualitativ, freundlich. Immer wieder.

Wenn du nichts findest melde dich per PN bei mir noch suche dann, kann gerade jetzt zeitlich nicht.

Btw: Ich hatte ein Mate30Pro dort zur Reparatur eines Displayschadens.
 
Zuletzt bearbeitet:
KEPs

KEPs

Neues Mitglied
@DB452 Ja - Dieses war allerdings in einer Verbindung zu einer HUAWEI Bonus-Aktion. Die erhaltenen Auskünfte dazu waren widersprüchlich. Was mich dann zu einem Satire-Bericht veranlasste.
Dieses geht allerdings an Ihrem Kern "vorbei". Sie hatten einen Schaden. Diesen der Versicherung gemeldet, welche dann entsprechend zur möglichen Regulierung einen Kostenvoranschlag begehrt. Das ist Kern und so richtig. Im Internet veröffentlicht HUAWEI entsprechende autorisierte (für die Versicherung wichtig) Raparatur-Dienste/Werkstätten. Die kann man googeln in Selbstbemühung. Gemäß des eigenen Aufenthaltortes.
Für ein mögliches Reparaturzeitfenster gilt (Corono-Zeit) das bereits obige Angemerkte. Einbezogen, dass immer mal "etwas dazwischen" kommen kann. - Nichts gilt - alles kann...

Für die zu mögliche folgende Reparatur ist/wär zu klären, ob eine Anreise mit dem zu reparierenden Artikel überhaupt notwendig, zweckmäßig ist. Einberechnet die persönlichen Gegebenheiten.

Und immer wieder zu den möglichen anstehenden Zeitfenstern: Nichts gilt - alles kann. Erst Recht in Corono-Zeiten.
Zu den Versandumständen habe ich bereits geschrieben.
So, und nun bleiben Sie gesund. Ich hoffe, dass sich der bei Ihnen bestehende Konflikt nun gut lösen lässt. - MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

ilias1969

Erfahrenes Mitglied
Meine Erfahrungen zum Servicenter in Düsseldorf ist folgende.
Der Akku meines P10 Plus hat sich aufgebläht und dadurch das Display angehoben.
Ich habe oft mit der Hotline telefoniert und wollte ebenfalls einen Kostenvorschlag für den Akkuwechsel haben. Man konnte mir nichts konkretes nennen. Auch war das Servidecenter in Düsseldorf nicht in der Lage mir mitzuteilen ob ein Akku für mein Gerät vorrätig ist. Nach langem hin und her hat man mir telefonisch mitgeteilt, dass es mindestens 90 Euro kosten würde, eher aber mehr. Auch müsste ich mein Smartphone in den Werkszustand zurucksetzen.
Ich habe mir dann bei Amazon einen Original-Akku mit Werkzeug für 20 Euro gekauft und selbst ausgetauscht. Auf youtube gibt es massig Videos die zu jedem Gerät detailiert alles erklären. Von mir keine Empfehlung für das Service-Center in Düsseldorf.
 
KEPs

KEPs

Neues Mitglied
Erfahrung mit dem Kundenservice von HUAWEI - Erfahrung II: Diesmal und erneut ging es um eine Bonus-Aktion. Kauf in einem von HUAWEI vorgegebenen Zeitfenster für eine Watch GT2 Pro (bis zum 02.10.) und Registrierung (bis zum 18.10.). Der Grundlegende Kauf wurde am 30.09. online ausgeführt (Bestellung). Und sofort bezahlt über/per PayPal (1Klick-Kauf). Und dann passierte ein Fehler: Bei/durch PayPal. - PayPal übermittelte dem Verkäufer/Händler ein Fake-PLZ von/für mich (Die war nicht nur falsch - die gab es wirklich nicht) ☹.
Zusätzlich noch meine PostNummer. Diese ist im PostIdentverfahren überprüft worden. Der Händler übernahm dann die Daten. Dort passierte Fehler Nummer 2: Die PostNummer wurde elektronisch in ein falsches Feld eingetragen und war so für das Versandunternehmen DHL nicht lesbar.

DHL: "Durch die Fehleintragung wurde die Nummer in den letzten Zahlen abgeschnitten. Die Adresse konnte so nicht überprüft werden. Ergebnis: Die Sendung wurde mir nicht zugestellt. Sie ging an den Absender / Lieferanten zurück.
Der Auftrag wurde dort storniert, eine Umschreibung der dann zu erfolgenden (geforderten) Neubestellung - wieder auf den 30.09. - war dort technisch nicht möglich. Schlechtes Ergebnis: Für den Kauf / die Bestellung konnte das vorgegebene Zeitfenster nicht eingehalten werden.

Der entstandene Sachverhalt wurde bei der dann (im Zeitfenster) bei der Registrierung, des nun sich nicht mehr im Zeitfenster befundenen Kaufs, schriftlich dargelegt. Mit den sich daraus ergebenen Unterlagen belegt.

Nun kommt der Service von HUAWEI "ins Spiel": Anschließend wurde ein Telefonat - zur (Er)Klärung mit dem Kundenservice von HUAWEI geführt. Das Gespräch fand in absoluter sehr angenehmer Atmosphäre statt. Der HUAWEI-Call-Agent war zwar selbst in der Sache nicht zuständig, zeigte sich sehr verständnisvoll für die entstandene Situation. Er bemühte sich die entstandene Situation zu erfassen. Wollte helfen, dann die Angelegenheit so entsprechend an den / die zuständigen Mitarbeiter für die Bonus-Aktion weiter leiten.
Kurzum: Schon wenige Tage später erhielt ich den ausgelobten Bonus-Artikel (Fett-Waage).

Mein Dank an den HUAWEIS-Kundenservice (Was ich denen auch schriftlich mitgeteilt habe). Der Kundenservice hat ohne weitere Einwendungen die Fehler der anderer Unternehmen positiv ausgeglichen. Das war sehr gut - eine ist lobenswerte Kulanz. Ohne wenn und aber.

Fazit: Einmal nicht so gute Erfahrung (sehr "durchwachsen") mit dem Kundendienst gemacht. Dann erneut: Sehr gut gehandelt. In Kulanz. Ohne, dass durch eine Feststellung die Schuldfrage und die Rechtswahrung zu klären war. D.h. ohne zu klären, ob nicht die vorangegangene abgegebene Willensentscheidung - zum Kauf am 30.09. - das vorgegenenen Zeitfenster rechtsgültig gewahrt hat (fiktiv rechtsgültig anzunehmen - für Juristen mal angedacht 😉)?
Beitrag automatisch zusammengefügt:

DB452 schrieb:
es um das Einholen eines Kostenvorschlages für die Reparatur des P30 (Normal) meiner Lebensgefährtin.
Ich möchte hierzu generell etwas ergänzen. Vorsichtig, ohne dass ich eine nicht zulässige "Rechtsberatung" hier starte...😏
Also bemerke ich hier lediglich was ich für mich tun würde. Nämlich keinen Kostenvoranschlag einholen! Sondern lediglich nur ein Reparaturangebot. Für mich besteht da nämlich ein kleiner - und doch wesentlicher - Unterschied. Denn ( ich denke hier ja nur für mich mal so weiter... 🙂) der Ausstellende für einen Kostenvoranschlag hat einen Anspruch auf Bezahlung für diese Arbeit/Dienstleistung. Also, dies kann kosten.

Als etwas sparsamer Mensch denke ich da für mich anders: Das Raparaturangebot ist vergütungsfrei. Kostet nichts. Ein Bezahlungsanspruch dafür wäre sittenwidrig. Damit bewirbt sich der Angesprochene/Aussteller lediglich für die Reparatur bei mir. Ohne Anspruch, dass er dafür auch einen Auftrag erhält.
Stehen also Ausgaben für eine mögliche Reparatur (oder auch einen Kauf) an, so kann ich für mir verschiedene ANGEBOTE einholen.

Nun mache ich möglicher Weise die Erfahrung, dass wenn ich einen Kostenvoranschlag begehrt hätte und die dort aufgeführte Leistung dann nicht annehme, dann könnte ich eine Rechnung dafür bekommen. Auf der anderen Seite könnten dann allerdings auch anfallende Kosten für den Kostenvoranschlag mit den anstehenden Reparatorkosten verrechnet werden. Sofern ich den Auftrag auch dann erteile.
Alles klar?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Erfahrungen mit dem HUAWEI Customer Service Center in Düsseldorf bzw. Berlin Antworten Datum
1
3
0