Ladeverfahren des Akkus beim Huawei P30 Pro?

  • 10 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Ladeverfahren des Akkus beim Huawei P30 Pro? im Huawei P30 / P30 Pro / P30 Lite Forum im Bereich Huawei Forum.
P

pope5

Neues Mitglied
ich habe ein neues Huawei P30 Pro und wundere mich über das Laden des Akkus.

Ich verwende nicht den Originalstecker und auch nicht das Kabel das mitgeliefert wurde. Vielmehr verwende ich einen Ladestecker der 4 USB Anschlüsse hat. Zwei davon sind mit 2,0 A angegeben. An den 2 A Anschluß schließe ich das Huwei zum Laden an. (mein früheres Smartphone wurde so immer korrekt geladen).

Wenn ich über Nacht das Gerät lade, passiert es gelegentlich, dass am Morgen der Akku nur 60% oder 80% Ladung besitzt, so viel wie am vorangehenden Abend. Manchmal ist es aber auch so, dass der Akku am Morgen 100% anzeigt.

Hat das Gerät evtl. eine eigene Logik, mit der es dafür sorgt, dass der Akku auch manchmal absichtlich tiefer entladen wird, damit er länger hält?

Danke für Eure Antworten.
 
Gottfried52

Gottfried52

Experte
Das kann ich nicht bestätigen. Bei mir immer 100%. Lade auch induktiv und mit Stecker. Stecker original oder auch Andere. Auf was ich achte ist ein sehr gutes Kabel
 
M

Mitway

Neues Mitglied
Es gibt Unterschiede zwischen Ladekabel und Datenkabel. Und auch zwischen USB C und der älteren Variante. Und das sind Basics. Nun zum Fakt das es früher Samsung Geräte gab, die ausschließlich mit Samsung Ladekabel schnell geladen werden konnten. Die USB Kabel hatten dabei eine Brücke über 2 Pins. Das hat der Ladekontroller des Smartphones erkannt und dann dem entsprechend mehr Ampere freigegeben und deshalb hat das Handy schneller geladen. Hat das Handy diese Brücke nicht gefunden, hat es nur 0,5 Ampere durch gelassen obwohl das Ladegerät mehr hergab. Ich denke da es auch spezielle Huawei SuperCharge Ladekabel gibt wurde halt hier eine Brücke über 2 andere Pins gezogen. Wichtig ist halt das Kabel, der Stecker gibt das ab was er kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gottfried52

Gottfried52

Experte
@Mitway Genau. Das Kabel ist sehr wichtig. Ich habe mehrere, da ich auch im Wohnmobil es brauche für meine Frau und mich. Wichtig ist natürlich auch, daß der Ladestecker auch für 12V gute Power hat. Aber alles nützt nur etwas, wenn das Kabel wirklich für das P30 Pro geeignet ist. Ich hatte viele Bewertungen intensiv gelesen und verglichen. Das hatte sich gelohnt
 
W

WOWMETA

Fortgeschrittenes Mitglied
Einfach mit dem original Ladegerät (mit original Leitung) probieren, wenn es da identische Probleme gibt, dann liegt es wohl am Smartphone. Wenn nicht, dann liegt es am dem Universalladegerät von dir.
 
Zuletzt bearbeitet:
BigManitu

BigManitu

Erfahrenes Mitglied
Zum SuperCharger:
Das Hauptproblem ist, dass der USB Standard eigentlich genaue spezifiziert welche Ströme erlaubt sind, aber diese entweder zu gering sind (USB 2.0) oder aus einem anderen Grund nicht genutzt werden (PowerDelivery mit USB 3).
Huawei verwendet für ihren SuperCharger ein eigener Standard und es ist anzunehmen, dass ihre Kabel eine entsprechende Erkennung eingebaut haben (wie erwähnt eine Brücke oder ein Widerstand), damit nicht 40 Watt über Billigkabel geheizt werden. Huawei färbt ihre Stecker entsprechend violett als Erkennungsmerkmal (USB 2 ist schwarz und USB 3 ist blau, es gibt noch rosa [pink] für SuperSpeed oder so, habe es gerade nicht präsent, violett ist kein offizieller Standard).


Das wichtigste aber: wenn diese Erkennung nicht vorhanden ist oder sich das Netzteil nicht als SuperCharger ausgibt, so kann natürlich dennoch geladen werden, einfach mit dem langsameren Standard, vermutlich mit 2A bei 5V (10 Watt). Geladen wird immer, ausser es ist irgendwo nahe um die 100%.

Was mich etwas verwirrt @pope5 ist dass manchmal geladen wird, und manchmal nicht. Grundsätzlich sollte es funktionieren, aber die Gründe für ein Fehler sind vielfältig. Ist es sogar so dass es am selben Stecker manchmal funktioniert und manchmal nicht? Am wahrscheinlichsten ist wohl irgend ein Wackelkontakt. Als erstes würde ich mal ein anderes Kabel verwenden.
 
okadererste

okadererste

Ikone
Schau doch mal wie stark die Entladung im Standby ist.
Nicht das du irgendwelche Dienste laufen hast die mehr oder gleich viel ziehen wie du mit den 2A rein schickst.
Was steht den auf dem Typenschild bei Output?
 
M

Miley Cyrus

Gast
Ein konsequentes Nicht-Laden könnte mit dem Kabeltyp, der Leistung des Netzteils oder irgendwelchen Saugerapps zusammenhängen.

Der Threadersteller hat aber den Fall, dass es mal funktioniert und mal nicht. Ein ständiges Verweigern trifft hier nicht zu.

Aus meiner persönlichen Erfahrung kann folgendes zutreffen:

Kabel hat einen Kabelbruch, Wackelkontakt - würde erklären, warum es mal funktioniert und mal nicht. Hatte schon einige Kabel in der Vergangenheit, die durch Benutzung mal unter gewissen Winkeln mal funktionierten und mal nicht. Äusserlich war da nichts zu erkennen.

Ladebuchse oder Kabel sind verschmutzt - hatte auch schon Fussel und andere Verschmutzungen in der Buchse bzw. im Stecker. Würde auch erklären warum es manchmal funktioniert.

Stecker des Kabels ist nicht sauber gearbeitet/Buchse des Netzteils hat einen Wackler usw. - Ich hatte schon Stecker, die nicht rein gingen oder so locker saßen, dass Bewegen, Drücken des Steckers über Laden und Nicht-Laden entscheiden konnte. Sowohl am Netzteil als auch am Gerät.

Alles andere was hier geschrieben wurde ist mag zwar richtig sein, aber wird hier auf das Fehlerbild nicht zutreffen.

Ich würde einfach mal das Original Netzteil samt Kabel nehmen und alle Kombinationen ausprobieren. Wenn es dann funktioniert kann man per Ausschlußverfahren feststellen was jetzt defekt ist. Ich tippe ganz stark auf das Nicht-Originalkabel bzw. das Netzteil. Gerät schließe ich zu 99% aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
okadererste

okadererste

Ikone
Der TE sagt nichts und wir machen uns ein Kopf. Dann wird das Problem nicht so dringend sein.

Was ich nur meinte war. Vielleicht laufen nachts paar Backups oder so.
Die Fehlermeldung ist ja auch sehr pauschal.
 
M

Miley Cyrus

Gast
Normalerweise sollte der Betrieb von Updates/Backups innerhalb von 5-7 Stunden Schlaf locker weggepuffert werden. Wenn man überlegt wie viele 1000mAh innerhalb der Zeit theoretisch bei 2A in den Akku gingen. Aber @okadererste hat schon Recht. Wir mutmaßen hier mit gut einem halben Dutzend Fehlerquellen und OP meldet sich nicht mehr. Warte. Wir mal ab.
 
P

pope5

Neues Mitglied
Der TE und OP bin wohl ich? Entschuldigung, dass ich nicht schon längstens geantwortet habe. Aber das scheint ein anderes Problem zu sein, denn ich habe keine Emails mehr erhalten, dass neue Antworten zu meiner Frage vorliegen.

Also das mit dem Kabel scheint wohl die Ursache meines Problems zu sein. Denn ich habe gleich das Originalkabel mit meinem Ladestecker verwendet und da ist das Smartphone jeden Morgen zu 100% geladen. Also liegt es am Kabel!

Ich sichere keine Daten im Netz sondern nur auf meinem PC (oldfashioned way). Und irgendwelche Apps, die mehr Strom verbrauchen als geladen wird habe ich auch nicht. Es sei denn, ich habe das nur noch nicht erkannt.

Und zu meinem Kabel noch ein Wort: Ich habe da ein "sehr schönes farbiges" Nylon-Kabel (in Hong Kong gekauft) mit einem kleinen Adapter, der von Micro USB-B auf USB-C umsetzt. Somit gibt es also gleich drei Möglichkeiten, wo der Wackelkontakt liegen könnte.

Ich danke Euch allen für die vielen Beiträge - und nochmals Entschuldigung für meine verspätete Antwort.

pope5