P30 Pro Ungenaue GPS-Daten bei Fotos

  • 24 Antworten
  • Neuster Beitrag

starbase64

Ikone
Threadstarter
Mein Problem ist ja gelöst, von mir aus löschen sie das hier wieder. Sie machen eh was sie wollen.
 

GigaTom

Moderator
Teammitglied
okadererste schrieb:
Vielleicht kann der Mod den Titel umbenennen in "Ungenaue GPS Daten bei Bilder".
Soeben gemacht. Danke. 🙂
 

DanielMae

Fortgeschrittenes Mitglied
Das problem liegt darin das das handy im standby kein gps nutzt. Machst du das foto und schaltest das handy gleich woeder in den standby reicht die zeit nicht ein ordentlichen gps fix zu haben. Einfach nach dem foto bissel länger anlassen sollte reichen. Bzw nicht so wegpacken das es kein gps mehr kriegt. Ich bin mir nicht sicher ob das handy nach dem foto noch weiter versucht den standort zu bestimmen.

ich hatte es mal ganz verrückt: War am lausitzring und alle bilder (über 100) waren am hockenheimring getaggt. Der is mal locker 300 km weiter weg. Warum? Keine ahnung....
 

LZ86

Experte
Ich habe die App "GPS-Info" installiert und länger beobachtet. Dort schwankt der "Fehler" permanent zwischen 20 und 4m.
Es wird hier nicht genauer, als diese 4m-Fehler. Ist übrigens auch in allen anderen gestesten GPS-Tools so.

Unser Receiver kann wohl gute 60 Satelliten gleichzeitig connecten. Hatte selber schon 51. Das ist schon mal was.
Im Fotos habe ich auch schon sehr genaue Positionen erreicht. Es wurde in 3D-Ansicht sogar die richtige Etage angezeigt.
Leider scheint es aber eine reine Glücksache zu seien, den Moment der höchsten Genauigkeit zu erwischen..

AGPS soll einen schnellen "Kaltstart" ermöglichen. Das macht es auch. Habe dazu die APPS-Daten über die App "GPS-Info" einlesen lassen.
Das ist dann aber nur für die aktuellen Funkmasten von Relevanz. Bewege ich mich bei deaktivierten Standort-Diensten, müssen bei erneutem Kaltstart wieder die AGPS-Daten angefordert werden. Das geht zunächst aber wieder nur mit dem GPS-Info. Kaltstart dauert dann nur wenige Sekunden bis zum 4m Fehler.

Habe nun der Kamera und G-Maps den Zugriff auf das Telefon gestattet. Teste nachher, ob sich nun die Stock-App und G-Maps selbständig die AGPS-Daten von den aktuellen Funkmasten anfordern, also ohne dass die GPS-Info-App aktiviert werden muss.
Wenn das funzt, reicht es aus, den Standort-Dienste unmittelbar vor dem Foto zu aktivieren.
Die paar Sekunden kann ich warten, bin ja noch jung

P.S. Die Genauigkeit in den Meta-Daten der Fotos bleibt nach Test wie gehabt, mal sehr genau - mal tatsächlich 20 m daneben..
Mit Fotos (Google) kann dies auch unterwegs sofort vom Smartphone aus getestet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten