i-onik TP 10.1 -1500DC: Kein Akku-Betrieb mehr - nur mit Ladekabel/Netzteil

  • 8 Antworten
  • Neuster Beitrag
G

Gerry-G

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo an Alle,
leider waren alle Versuche eine Lösung meines Probelms zu finden vergeblich.
Ich habe die Sufu benutzt und schaue schon ein paar Tage im Internet.

Erstmal zum Gerät:
i-onik TP 10.1 -1500DC Dark grey metal
Android Version 4.1.1

Kernel-Version:
3.0.8+
root#453
SMP Preempt 06.12.2012
Built-Nummer:
xzh101_v1.1
V1.1-eng 4.1.1 JR003H eng.root.20121206.120316 ( test-keys )


Mein Problem:
Das Tabelt funktionierte einwandfrei, es wird nur zum surfen und für kleine Spiele genutzt.

Seit ca. 2 Wochen kann ich es nicht mehr im Akkubetrieb verwenden, da es dann sofort komplett herunterfährt.
Der Akku wird als voll angezeigt und wenn ich mit dem dann angeschlossenen Ladekabel wieder hochfahre, zeigt es auch einen kurzen Akku-Verbrauch an.
Mit Ladekabel funktioniert es perfekt.

Ich habe es auf Werkseinstellungen zurück gesetzt.
Auch mit keinen weiteren installierten Apps ( zusätzlich ausser den bereits von i-onik installieretn ), lief es nicht und hat direkt wieder runtergefahren ohne Ladekabel.

Softwareupdate ist auf dem neuesten Stand ( bzw. es wird kein update ausgeführt, da angezeigt wird, dass es aktuell ist ).

AntiVirus zeigt eine Meldung:
Unsicherer Privileg Modus ( High Privilege ) heisst: Tabelt wurde "gerootet"

Weiss jemand von Euch Rat?
Ich freue mich über jede Hilfe.


Vielen Dank im Voraus ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gerry-G

Neues Mitglied
Threadstarter
schade dass keine Antwort kam ;-)

nachdem sich nun auch noch der Touchscreen vom Gehäuse gelöst hat, schicke ich das dann doch mal zurück :)
 
R

Regaran

Neues Mitglied
Guten Tag, da ich nun seit einem Jahr nur mitlese, wollte ich mich auch mal zu Wort melden.

Ich habe das selbe Problem, das der Akku nur noch 15 min hält. Da eine Garantie auf den Akku nur 6 Monate gilt und dass Dark Grey Metal schon ein Jahr alt ist, habe ich es selbst geöffnet.

Im Gerät wurde hinter dem Display ein sehr einfach aufgebauter Akkupack, welcher vermutlich aus zwei 3,7v Akkus (in Reihe geschaltet) besteht, verklebt. Der Akkupack ist direkt an die Hauptplatine gelötet. Laut Aufdruck verfügt das Pack über 7,4V und 3000mAh = 22,2Wh. Das Pack ist 13,2cm lang, 9,9cm breit und müßte im Original 4mm hoch sein. Ich schreibe müßte, weil der eine Akku 6mm hoch ist und der zweite 4mm hoch ist. Ich vermute, dass der dickere Akku defekt ist. Der defekte Akku hat übrigens sich vorher bemerkbar gemacht, da er plötzlich anfing aufs Display zu drücken.

Nun die schlechte Nachricht. Ich habe jetzt ca. 2 h nach einem Ersatzakku geschaut. Lediglich bei Alibaba.com bin ich fündig geworden. Doch meine Englischkenntnisse und mein Vertrauen in die chinesischen Geschäftsgebaren, sind nicht überzeugend. Zudem kommt es, dass man bei den meisten Händlern mehrere hundert Stück abnehmen muss. :blushing:

Vielleicht hat jemand einen Tip, wo man bei einem deutschen Shop ein ähnliches Akkupack bekommt. Zur Not würde ich das Pack aus zwei 3,7V Akkus bauen. Das löten würde ich mir noch zutrauen.

Zu erwähnen wäre, dass 3000mAh das Minimum wären. Damit hielt das Tablet gut drei Stunden durch, was zur Folge hatte, dass das Tablet bis zu dreimal am Tag vollständig geladen werden musste. Damit sind sicher die 500 Ladezyklen der Akkus erreicht worden. Gemessen habe ich gerade am Akku eine Spannung von 7,76V im minimal entladenen Zustand, was an sich ein guter Wert ist (8,4V wären das Maximum)
 
No_User_Manual

No_User_Manual

Stammgast
Ich habe das selbe Problem wie im Posting vor mir, auch ich suche nach einem Ersatzakku für mein
i-onik 10.1. 1500DC Dark Grey Metal. Ich würde aber auch das Powerdock kaufen das es teilweise
in Kombination mit dem Tablet kaufen konnte. Das ist ein Tastaturdock mit integriertem Akku, aber
auch das finde ich nirgends zum kaufen. Ich würde mich über jeden Tipp freuen, egal ob mir jemand
sagen kann wo ich einen Ersatzakku kaufen kann oder ob jemand weiß wie das Tastaturdock mit
intergriertem Akku heißt oder wo ich es bekomme.

Danke im voraus :thumbup: .
 
No_User_Manual

No_User_Manual

Stammgast
Nachtrag:
Ich lasse mein Tablet jetzt auf Garantie austauschen, bzw. den Akku ersetzen. Den DHL
Rückschein habe ich eben erhalten. Denn das Tastaturdock ist nicht mit dem 10.1 1500DC
Dark Grey Metal kompatibel, sondern für das TP10.1-1500DC-KB gedacht. Das hat einen
schwächeren Chipsatz, kein IPS-Screen und eine schwächere Auflösung.
 
D

doctormord

Ambitioniertes Mitglied
Für einen Austauschakku gilt:

Batterie/Akku: 7.4V 1s2p 3000mAh
Batteriepackgröße: 4x100x137 (mm)
maximale Batteriepackgröße (Replacement/Austausch): 4x106x150 (mm)

Quelle: https://www.android-hilfe.de/forum/i-onik-tablets.973/index-cnmemory-i-onik-tp10-1-1500dc-dark-grey-metal-10-1-tablet.401657.html#post-5487614

Problematisch ist derzeit allerdings, dass sowohl HK Post als auch China Post keine Lithium Produkte mehr ins Ausland verschicken.

Da i.onic weder eine "Fuel-Gauge", noch einen Balancer-Anschluss an dem Pack vorsieht, sind bei mangelnder Zellenqualität solche Ausfälle vorprogrammiert.

Gerade mal kurz bei Alibaba geschaut, da wirds schwer mit nur einem Akku. (meist min. 50 Packs)
 
R

Regaran

Neues Mitglied
Hallo, ich wollte mich mal zurückmelden.

Tablet geht wieder im Zuge der Eigenreparatur. Verbaut habe ich einen Lithium-Akku mit 4600mAh (Hersteller gibt zwar 9200mAh an, was nicht stimmt, da der Pack 7,4V hat). Habe den Weg über Aliexpress.com (Seite von Alibaba.com für Endverbraucher) gehen müssen.

Bestellt habe ich einen Lithium-Pack (mit Aufschrift LG, keine Ahnung ob LG Zellen drin sind) und den
Maßen 150mm (Länge) x 90 mm (Breite) x 4,5mm (Tiefe),
7,4V und 4600mAh (= 34,04 Wh).

Der Akku kostet 13.80$ + 13.99$ Fracht = 20€ - 21€ je nach Wechselkurs. Damit ist das ganze zollfrei, da unter 25€ Gesamtkosten. Versendet wurde mit PostNL. Die gesamte Abwicklung hat 23 Tage gedauert.

Der neue Akku macht einen wertigeren Eindruck. Er ist nicht in alumierter Folie eingewickelt, wie das Original, sondern in einem dünnen schwarzen Kunststoffgehäuse- ob das für den Brandschutz besser ist, sei mal dahin gestellt. Die Kanten sind mit schwarzen Isolierband verklebt. Von der Verarbeitung sieht der Akku stimmig aus. Laut Hersteller verfügt der Akku über einen Über- und Tiefentladeschutz und über eine Überlastungs- und Kurzschlussschutzschaltung. Wie das Original verfügt der Ersatzakku über zwei Anschlussdrähte ohne Stecker.

Beim Ablöten der alten Verkabelung fiel auf, dass ein Lot mit sehr hohem Schmelzpunkt verwendet wurde. Ich hatte starke Befürchtungen die Platine zu grillen, weil lange Kontaktzeiten notwendig waren, um das Lot zu verflüssigen. Temperatur des Lötkolben waren 450 Grad. Neuen Akku anlöten und mit doppelseitigen Klebeband auf der displayrückseite fiexieren. Gehäuse zusammensetzen- fertig ist das überholte Tablet.

Trotz der 4,5mm Tiefe drückt nichts auf das Display.

Bisher bin ich zufrieden. Die Laufzeit hat sich auch merkbar erhöht. Wo früher im Minutentakt die Prozentanzeige runter ging, ist etwas mehr Luft vorhanden. Sollte ja auch bei 22,2 Wh (bei mir war nur ein 3000mAh Akku verbaut) zu 34,04 Wh.

Fazit: Wer beim Support mit der Gewährleistung bei Akku-Defekt scheitert oder ein Akku-Upgrade in Erwägung zieht, kann hoffentlich mit meinen Erfahrungen etwas anfangen. Die ca. 22€ waren es mir Wert. Ich werde mal in ferner Zukunft über die Haltbarkeit des Akkus nachberichten.
 
I

IchWarsNicht

Ambitioniertes Mitglied
Hö ?? Die Zollfreigrenze liegt doch schon lange weit höher ....

Jedoch kann Einfuhrumsatzsteuer hinzukommen.
 
F

Fuggy

Neues Mitglied
habe das gleich problem
lade das 7" jetzt 14 tage mit samsung ladegerät über die usb buchse
damit hält der accu ca 10 std.
kaputt ist noch nix gegangen
 
Oben Unten