[INDEX] cnmemory i.onik TP10.1-1500DC-dark grey metal 10.1 Tablet

  • 40 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [INDEX] cnmemory i.onik TP10.1-1500DC-dark grey metal 10.1 Tablet im i.onik Tablets Forum im Bereich Weitere Hersteller.
D

doctormord

Ambitioniertes Mitglied
Hardware

CPU: RK3066
Lagesensor: MMA7660
Audio: RT5631
Touch: FT5X0X (10 point)
Display: LG LP101WX1-SLN2
Auflösung: 1280x800
Typ: IPS
Farben: 262.000
Ansteuerung: 3x6bit LVDS
Kontrast: 500:1
Helligkeit: 350cd/m²
Blickwinkel: 80° alle Richtungen
Reaktionszeit: 35ms typ., 24ms Grau-Grau​
Kamera (front): Omnivision OV3660 3MP
Kamera (back): Superpix SP2518 2MP
WIFI: RK903 (WIFI+BT Combi) (BCM40183 Chipset, main chip ist BCM4330)
Bluetooth: RK903 (WIFI+BT Combi)

Batterie/Akku: 7.4V 1s2p 3000mAh
Batteriepackgröße: 4x100x137 (mm)
maximale Batteriepackgröße (Replacement/Austausch): 4.5x106x150 (mm)​
Vibrationsmotor: keiner
HDMI: Version 1.4 (Mini-HDMI)

Plattform: MB0X2 Reference Board
ROOTEN

- Passende ADB-Treiber besorgen oder Moborobo installieren
- USB-Debugging auf dem Tablet aktivieren (Entwickler-Einstellungen)
- minimales Root-Packet downloaden und entpacken
- via ADB fortfahren

Code:
adb remount
adb push su /system/xbin/su
adb shell chown 0.0 /system/xbin/su
adb shell chmod 06755 /system/xbin/su
adb push superuser.apk /system/app/superuser.apk
adb reboot
CWM (Stand 02.04.2013)

RK30GENERIC_CWM.zip von hier besorgen:
CWM-based Recovery images for RK3066 devices | androtab.info

RK30GENERIC_CWM.zip in update.zip umbenennen und im Root des internen Speichers ablegen (internalSD bzw. /sdcard)
Tablet neu starten
"install" in der Popup-Nachricht anklicken
Nach Neustart update.zip löschen
Weitere Installationsmöglichkeiten:
How to install CWM-based Recovery for Rockchip | androtab.info

Booten ins CWM via app "reboot to recovery":
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.wikilab.rebootrecovery

Alternativ funktioniert "Vol- + Power". Wenn das i.onik-Logo erscheint, Tasten los lassen.
ROMS(Stand 02.04.2013)

- Stock ROM 4.0.4 (04.12.2012)
- Stock ROM 4.1.1 (14.12.2012)
Build-Nummer:
xzh101_v1.1
V1.1-eng 4.1.1 JRO03H eng.root.20121214.120316 test-keys
- Stock ROM 4.1.1 (15.03.2013)
Kernel-Version
3.0.8+
lgc@ubuntu-4 #172
SMP PREEMPT Fri Mar 15 16:48:10 CST 2013
RK30_ANDROID4.1.1-SDK-v1.00.00_20130315.165855 rk30sdk-eng 4.1.1 JRO03H 20130315.165855 release-keys
Systempartitionen

Code:
cat /proc/partitions
major minor  #blocks  name

   7        0       2111 loop0
  31        0       4096 mtdblock0
  31        1       8192 mtdblock1
  31        2      16384 mtdblock2
  31        3      16384 mtdblock3
  31        4     393216 mtdblock4
  31        5     131072 mtdblock5
  31        6    1245184 mtdblock6
  31        7       4096 mtdblock7
  31        8     655360 mtdblock8
  31        9   13619200 mtdblock9
 254        0       2110 dm-0

cat /proc/mtd
dev:    size   erasesize  name
mtd0: 00400000 00004000 "misc"
mtd1: 00800000 00004000 "kernel"
mtd2: 01000000 00004000 "boot"
mtd3: 01000000 00004000 "recovery"
mtd4: 18000000 00004000 "backup"
mtd5: 08000000 00004000 "cache"
mtd6: 4c000000 00004000 "userdata"
mtd7: 00400000 00004000 "kpanic"
mtd8: 28000000 00004000 "system"
mtd9: 33f400000 00004000 "user"
MTD9 ist hierbei die interne SD-Karte.

Systemdump erstellen/Images ziehen

Möglich per "rkdump" oder "dd". "rkdump" kennt leider nicht alle Partititionstypen, somit muss bei diesen auf "dd" ausgewichen werden.

"rkdump" ist Bestandteil der "rkutils" und hier verfügbar:

rkutils | androtab.info

Zip-File entpacken und per adb aufs Tablet schieben.

Code:
adb remount
adb push rkdump /data/rkdump
adb shell chmod 0755 /data/rkdump
Partitionen sichern bzw. Images ziehen:
Code:
adb shell
cd /data
./rkdump /dev/block/mtdblock1 /sdcard/kernel.img
./rkdump /dev/block/mtdblock2 /sdcard/boot.img
./rkdump /dev/block/mtdblock3 /sdcard/recovery.img

dd if=/dev/block/mtdblock0 of=/sdcard/misc.img
dd if=/dev/block/mtdblock4 of=/sdcard/backup.img
dd if=/dev/block/mtdblock6 of=/sdcard/userdata.img
dd if=/dev/block/mtdblock8 of=/sdcard/system.img
Die MTD-Blöcke/Direktiven lassen sich wie oben anzeigen, eventuell ist das NAND-Layout bei anderen ROM-Version differierend.

Code:
adb shell cat /proc/partitions
Code:
adb shell cat /proc/mtd
system.img sollte die update.img sein.

allgemeine Tips

USB Verbindung als Massendatenspeicher (internal SD)

Einstellungen -> Speicher -> Erweitert (USB-Verbindung (PC))

Wenn das nicht funktioniert, entweder über "adb shell" oder im "Terminal Emulator" folgendes eingeben:

Code:
setprop persist.sys.usb.config mass_storage,adb
Rückgängig machen entsprechend

Code:
setprop persist.sys.usb.config adb
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
B

bingo5

Experte
Beim Metal scheint es das gleiche zu sein (beim Lagesensor bin ich mir nicht ganz sicher und Touchscreen habe ich nicht raus bekommen)
Nur die beiden Kameras sind (wie erwartet) verschieden:
Kamera (Back): Omnivision OV5640
Kamera (Front): Omnivision OV2640
edit://Und natürlich den anderen Akku
 
P

Penty

Neues Mitglied
sorry wenn ich shcon wieder so doof frage. in der anleitung zum rooten steht via adb fortfahren. das heißt genau? hab einfach die adb.exe auf meinem rechner ausgeführt, dann rast kurz das schwarze eingabefesnter durch und ende. dachte das wärs, aber als ich mit den nächsten schritten weitermachte, also update.zip aufspielte und dann auch die install meldung kam, kam auch kurz danach die meldung: instalation abgebrochen, also denke ich, dass schon in schritt 1 was schiefgelaufen ist.
 
D

doctormord

Ambitioniertes Mitglied
Du musst dir eine DOS-Box (cmd.exe) öffnen und dann ins Verzeichnis mit der adb.exe wechseln.

"adb devices" sollte dir dann erstmal dein Gerät anzeigen.
 
P

Penty

Neues Mitglied
muss mir noch ne andere methode für cwm raussuchen, aber root hab ich endlich :) danke dafür!!!

edit: nichts gefunden (bzw nichts funkioniert, anwenderfehler absolut nichts ausgeschlossen)... naja vll kommt ja iwann nen offizielles update
achja die fehlermeldung war immer: "systemupdate" wurde leider beendet oder ich hing im "recoverymode", also der bildschirm wo das androidmännchen auf dem rücken liegt und nen rotes dreieck vor der brust hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

doctormord

Ambitioniertes Mitglied
Hmmz, sollte ich der einzige sein, bei dem CWM funktioniert? Was hast du für eine Software-Version auf dem Tablet?
 
P

Penty

Neues Mitglied
doctormord schrieb:
Hmmz, sollte ich der einzige sein, bei dem CWM funktioniert? Was hast du für eine Software-Version auf dem Tablet?
Kernel-Version
3.0.8+
lgc@ubuntu-4 #172
SMP PREEMPT Fri Mar 15 16:48:10 CST 2013

Build-Nummer
RK30_ANDROID4.1.1-SDK-v1.00.00_20130315.165855 rk30sdk-eng 4.1.1 JRO03H 20130315.165855 release-keys
 
D

doctormord

Ambitioniertes Mitglied
Nice, dann ist deine Version aktueller als meine. Wäre cool wenn du einen Dump machen könntest.
 
P

Penty

Neues Mitglied
doctormord schrieb:
Nice, dann ist deine Version aktueller als meine. Wäre cool wenn du einen Dump machen könntest.
gern. kurze erklärung und ab geht das :) sorry, dass ich son androidanfänger bin :)
 
D

doctormord

Ambitioniertes Mitglied
Einfach nach dieser Anleitung vorgehen:

rkutils | androtab.info

Primär wäre für mich der Kernel interessant, aber mit all den anderen Dateien kann man eventuell ein Update zusammenzimmern.

Edit:

Wenns nicht läuft, musst du vor die Befehle noch ./ schreiben. Also nicht "/data/rkdump ..." sondern "./data/rkdump ...".

Edit2:

Ich hab das erste Topic erweitert, da ist nun eine Anleitung drin.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

doctormord

Ambitioniertes Mitglied
Wie siehts aus, hats funktioniert?

Wäre schön, wenn es jemand hinbekommt.
 
L

Larry.Larrson

Neues Mitglied
hallo doctormord,

ich könnte dir folgendes anbieten:

Kernel-version
3.0.8+
root#456
SMP PREEMP Mon Dec 10 11:12:50 CST 2012

Build-nummer
xzh101_v1.1
v1.1-eng 4.1.1 JRO03H eng.root.20121210.120316 test-keys

Bin ein linuxneuling, aber bereit zu lernen...
hab jetzt gerootet und cwm installiert.
kann ich die befehle zum dumpen auch im terminal Emulator eingeben oder muss das über ADB ausgeführt werden?
 
D

doctormord

Ambitioniertes Mitglied
Die Befehle kannst du auch via terminal ausführen.

Deine ROM-Version ist allerdings noch "älter" als meine, bringt uns somit nicht weiter. Meine Idee war, aus

Code:
Kernel-Version
3.0.8+
lgc@ubuntu-4 #172
SMP PREEMPT Fri Mar 15 16:48:10 CST 2013
 RK30_ANDROID4.1.1-SDK-v1.00.00_20130315.165855 rk30sdk-eng 4.1.1 JRO03H 20130315.165855 release-keys
ein Update zu bauen, sodass man dieses auf ältere Geräte flashen kann.

Kannst du mit dem Tool:

https://play.google.com/store/apps/d...an.zdevicetest

mal deine Akkudaten auslesen?
 
L

Larry.Larrson

Neues Mitglied
Also das tool gibt ja nicht viel informatives über meinen Akku aus, es sei denn da gibt es irgendwo ne versteckte Option für Details...
was von den folgenden Werten ist denn für dich von interesse?

Battery health:good
Charge level:54%
plugged:AC
present:false
max charge lvl:100%
status:charging
technology:Li-ion
tempretaure:0.00°
voltage:7 mV
 
P

Penty

Neues Mitglied
sorry. hab zz echt viel mit uni um die ohren... morgen bin ich mit den klausuren durch und am we gibts dann meine daten. zur update.zip muss ich aber sagen, dass das mein titanium backup update.zip ist.
 
D

doctormord

Ambitioniertes Mitglied
@Penty:

Die wird nicht benötigt. Gebraucht werden die Sachen, die im ersten Topic beschrieben sind. Somit, alles per rkdump bzw. dd dumpen. Am "besten" wäre natürlich, wenn du das Tablet vorher auf Werkseinstellungen zurücksetzt. :D

Viel Erfolg bei deinen Klausuren!

@Larry:

Wichtig war/ist die Angabe "Voltage". Mit 7mV ist diese genauso falsch wie bei mir. Laut Support ist das ein Softwareproblem. Bei Penty wird m.E. der richtige Wert angezeigt.
 
L

Larry.Larrson

Neues Mitglied
wollte gerade per terminal emulator ein backup meiner mtd-blöcke machen, erhalte allerdings die meldung "permission denied"

wie erhalte ich die rechte?

edit:
hab es selbst rausgefunden. man sollte rkdump natürlich mit superuser-rechten ausführen...
also einmal "su" + enter und schon gehts... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

doctormord

Ambitioniertes Mitglied
Wer mal ins Tablet reinschauen möchte, Bilder sind im 1.Topic aktualisiert.

Zerlegen ist hierbei ganz einfach, aber es ist nicht der Touch vom äußeren Rahmen zu trennen, sondern der rückseitige Metalldeckel. Mit etwas längeren Fingernägeln fällt einem die Aluschale nach 1 Minute entgegen. Das komplette PCB befindet sich normalerweise unter EMV-Folie, der RK3066 sowie die RAMs haben einen "Heatspreader" aus dünnem Aluminum. Beim Entfernen sollte man äußerst vorsichtig agieren, da die Flachbandkabel teilweise an der Folie kleben und diese leicht abgerissen werden können.

Die Debug-UART ist beschriftet in der Mittew zu sehen. Auf der linken Seite sieht man 2 leere Modulplätze mit PCB-seitigem Antennenanschluss. Entweder zur Alternativbestückung, oder (eher unwahrscheinlich) für GPS. Des Weiteren könnte ein zweiter Lautsprecher bestückt werden, mangels Gehäuseöffnungen aber "sinnfrei".

Die Verarbeitungsqualität geht in Ordnung, da soll man sich nicht von den Bildern täuschen lassen. Die kleinsten Baugrößen passiver Komponenten sind hier 0402. Einzig irritierend ist der Punkt, dass ich mir nicht sicher bin, ob die Hauptplatinen bleifrei gelötet sind.

Edit:

Wer vor hat, einen größeren Akku einzubauen, sollte bedenken, dass der Ladecontroller umkonfiguriert werden muss. Laut Datenblatt vom LP28200 und dem derzeit verwandten 110mOhm Rsense (Messshunt), liegt der Ladestrom bei ~900mA. Da das Teil einen 3 Stunden Timer hat, legt de hier zwischendurch eine Pause ein und lädt erst weiter, wenn die Batteriespannung unter 2x4.05V fällt. Wollt ich nur mal erwähnt haben.

Edit2:

Batteriepackgröße: 40x100x137 (mm)
maximale Batteriepackgröße (Replacement/Austausch): 40x106x150 (mm)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

doctormord

Ambitioniertes Mitglied
Kann jemand mal die /system/etc/media_profiles.xml hochladen? Danke.
 
Ähnliche Themen - [INDEX] cnmemory i.onik TP10.1-1500DC-dark grey metal 10.1 Tablet Antworten Datum
0