Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Bin Da! Corona Anwesenheitskontroll App

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Bin Da! Corona Anwesenheitskontroll App im Informationsdienste im Bereich Android Apps und Spiele.
G

gubben

Fortgeschrittenes Mitglied
In der App hinterlässt man Name und Adressdaten, aus denen die App einen QR-Code erzeugt, der von einem teilnehmenden Betrieb gescannt und für 4 Wochen gespeichert wird. Damit wird den gesetzlichen Bestimmungen in diesen Corona Zeiten genüge getan.

Die Installation klappte auf Anhieb, was bei Corona Apps ja nicht selbstverständlich ist.
 
mblaster4711

mblaster4711

Guru
Super. Und wo gibts die? Weil unter dem Titel diese Freds findet man keine App im Playstore die das macht was du beschreibst.
 
holms

holms

Experte
@mblaster4711 Hallo, mit "Bin da" hab ich diese App gefunden im Play Store:
Bin Da! - Apps on Google Play
Beitrag automatisch zusammengefügt:

So ganz kapiere ich das System aber nicht:

Ich kann meine Daten als QR-Code abgeben, ok. Und zwar offline. Der Betreiber kann diese Daten nicht lesen.

Und wenn ich nun eine Woche später benachrichtigt werden muss?

Wer kann die Daten denn auslesen? Das Unternehmen, dem die App gehört?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gubben

Fortgeschrittenes Mitglied
holms schrieb:
@mblaster4711

Und wenn ich nun eine Woche später benachrichtigt werden muss?

Wer kann die Daten denn auslesen? Das Unternehmen, dem die App gehört?
Das Gesundheitsamt kriegt dann deine Daten. Wie es genau geht habe ich auch noch nicht gecheckt.
Die Disclaimer sind ja ziemlich lang.
 
Schotti

Schotti

Lexikon
Danke für den Hinweis & den Thread.
Unter der FAQ auf Bin Da!
findet man eigentlich alles erklärt.
Fragen bleiben sicherlich trotzdem.
Kann erst später schauen (oder jemand von den Mitlesenden), wer sich hinter dem Anbieter Digitalregister GmbH verbirgt.
Erster Eindruck:
+ das man auch ohne Smartphone (ohne die App) den Service nutzen könnte - QR-Code auf der Seite generieren und ausdrucken (mitführen).
+ Seitenaufbau gewohnt - in Anlehnung an die RKI - Coronavirus SARS-CoV-2 - Infektionsketten digital unterbrechen mit der Corona-Warn-App
- Verwendung von
Um unsere Inhalte browserübergreifend korrekt und grafisch ansprechend darzustellen, verwenden wir auf dieser Website „Google Web Fonts“ der Google LLC (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; nachfolgend „Google“) zur Darstellung von Schriften.
Die Datenschutzrichtlinie des Bibliothekbetreibers Google finden Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/
😷
 
MuP

MuP

Lexikon
Kein offengelegter Soucecode?
 
G

gubben

Fortgeschrittenes Mitglied
@MuP
Die App kommt aus der Privatwirtschaft. Da wird kein Sourcecode offengelegt. Ob sie sich durchsetzt hängt halt davon ab, wieviele Betriebe und deren Gäste sie benutzen.
Die Entwicklung solch einer App hätte natürlich auch das RKI in die Wege leiten können, denn das kontaktlose Erfassen der Gästedaten ist zweifellos hygienischer als die Papiervariante.
 
josifi

josifi

Guru
Wer steckt hinter der App? Welche Interessen? Wer garantiert Datenschutz und Anonymität?
 
Ähnliche Themen - Bin Da! Corona Anwesenheitskontroll App Antworten Datum
4
7
1