iOcean X7 & die neue GPS Antenne und Fehler bei der Einrichtung

  • 18 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere iOcean X7 & die neue GPS Antenne und Fehler bei der Einrichtung im iOcean Forum im Bereich Weitere Hersteller.
T

tante_elfriede

Neues Mitglied
Zuvor, ich habe das Gamma Rom 1.4 drauf mit dessen gps.conf (=it.pool nach =de.pool wie dort beschrieben). Mit dem Org. Rom und einer *hier* (> mögliche Probleme > GPS..) runtergeladenen gps.conf hatte ich auch schon mässigen Empfang aber einige Feinheiten mit Antenne und mehr bekam ich erst später raus. Zurückflashen hab ich grad kein Bock, kann also nicht sagen inwieweit GammaRom zum Empfang beiträgt.

Mein X7 ist ganz neu und hatte schon die neue bessere(??) GPS-Antenne ab Werk drin.
Ich nenne sie hier ab jetzt Org. Antenne.



Erst mal Zugang (oder warum sich bei vielen X7 garnix tut)

Nach Tagen des Suuchens im Net viel gefunden aber so wie ich mir sebst hier konnte mir's keiner erklären obwohl es doch so einfach? ist...
Erst mal 'GPS Test' app installieren falls nicht schon drauf.



Wenn ihr beim Start der app das seht und es bleibt auch nach einigen Sekunden auf null stehen und springt nicht auf 'in view 10' oder so, dann könnt ihr auch bei gutem Empfang Minuten, je nach Antenne Stunden warten bis sich was tut. -> AGPS und EPO sind nicht richtig eingestellt und bekommen auch keine Infos ohne das geht kaum was. d.h. selbst wenn nach vielen Minuten/Stunden das GPS sich aufgebaut hat dauert es nach jedem Neustart wieder so lange!! Kilometerlang wird das im Net beklagt.

-> Es kann selbst dann passieren wenn grad alles gerade super lief - kurz Standby oder auch nur in der Nähe der GPS Einstellungen rumgefummelt, was auch immer und paff, die AGPS/EPO Dateien sind weg!! Eine Laune des Systems hat sie resettet und zB. in /data/misc/ befindet sich nur noch eine uralte EPO.DAT !

Auch ich hatte natürlich wie immer grad keine taugliche Telefonkarte und Wifi (wlan) war auch nicht eingerichtet und nur die org. GPS-Antenne.
So kann es nicht gehen! Jedenfalls nicht mit dem iOcean X7 Elite!

Also ganz grundlegend wichtig, wenn man GPS schon lange nicht mehr oder noch nie gestartet hat braucht man
beim Starten der 'GPS Test' app GLEICHZEITIG Internet Zugang!


Leider lahmt der nun folgende Hintergrund-Download der AGPS/EPO Dateien öfter, also Geduld...
- warten auf den Sprung von 'In View' auf eine Zahl um 10. Ungeduldige werden 'GPS Test' jetzt neu starten, ob's hilft?
Der Sprung funzt auch 'in the house', signalisiert ja nur erfolgreichen Download.
(Alles weitere, nämlich GPS Empfang dann später natürlich nur noch draussen im Freien.)





..und dieser Haken muss!!
Einstell. > Standortzugriff > lange auf GPS-Sat. > AGPS Einstellungen:



Auch dieser Haken kann durch bestimmte Sorten Resets entfernt werden..! Immer mal wieder reinschauen ob er noch da ist.

Soo viel das schiefgehen kann...
Ich nehme an mehr als gedacht versuchten es ohne NetZugang, falsche oder keine gps.conf, fehlender Haken, mit der schwachen Org-Antenne genügt nur eines davon - keine Chance auf GPS!

So, das X7 jetzt ausgerüstet mit den passenden Infos (sollten ne Weile halten auch ohne Netzugang) gehts nach draußen in die freie Natur (sing, frolock...) :scared:
Immernoch schwach bis nix? Zefix! :sneaky:

Aber hier der schnell-Tip
- schnapp dir ein 3 cm dickes Stück Weichkäse und das X7 und fahre mit Auto raus ins freie.
- Dort parken und auf die Motorhaube den Käse.
- Daran Handy anlehnen
- (also schräg so das die Linse der Cam ca. 3 cm Abstand zur Motorhaube hat)
- aufpassen das nix rutscht, Käse evl. abdecken ;)
- Dann 'GPS Test' starten, 'in view' springt hoffentlich noch hoch?
- Nach ca. 30 sec sollte schon der erste blasse Balken zu sehen sein.
- 1-2 min weiter warten... aaah... schon besser! Wir haben uns nämlich eine Satschüssel gebaut.

(ähm statt Käse geht auch jeder andere Nichtleiter zB. volle Packung Tempo, hauptsache es rutscht und leitet nicht, also keine Alufolie)..

Fortsetzung folgt..
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
T

tante_elfriede

Neues Mitglied
Antenne

-> mein X7 Elite hat schon die neue GPS-Antenne ab Werk eingebaut. Ich nenne sie hier "Org. Antenne".
Tja, wär ja zu traumhaft, aber ich fürchte die neue Antenne könnte aus 25-fach gewalztem *Hokkaido-Platin* sein und würde trotzdem nicht mehr bringen.

Ich bezweifle aber nicht das es in versch. Kontinenten und Umgebungen auf dieser Welt sehr untersch. Empfangsbedingungen geben kann, könnte also schon sein das der eine oder andere mit der Eingebauten Antenne einigermaßen Empfang hat.
Bei meinen Tests gab es recht starke Unterschiede schon nur bei
- Tag/Nacht/Wetter
- Häuser/Berge drumrum ja/nein
- Unterlage Luft oder Metall -> am Ende haben die Entwickler das Handy immer nur auf einem Metalltisch getestet?
- ein paar Meter nach rechts/links gehen...

Ich habe gerade eine (ulkige) Testreihe gemacht über mehrere Tage, ulkig deshalb - ihr glaubt garnicht was alles am X7 Elite hing als Antenne. Unter dem Motto 'is it useful to GPS-antenna this"? Aber schon das Bügeleisen und der Kühlergrill zeigten das mehr als 10-12 cm aus dem Handy raus keinen Mehrgewinn bringen, womit wir auch schon beim Kern meiner Erkenntnisse angekommen wären:

Antennen die hinten am Handy kleben oder auch nur sich locker dahinter verstecken bringen beim X7 leider kaum was weil sie durch die Nähe zum Akku und auch der Hand schwer ge-handy-capt sind. Also das Ding muß rauskommen wie damals als es noch richtige Antennen gab..


Ausnahme: unter dem Handy befindet sich großflächig Metall.
zB. ein Auto oder ein kleiner Stahltisch im Garten reicht auch. Trick dabei, Handy nicht direkt aufs Metall legen (zB. Kühlerhaube, sondern in 3-50 cm Abstand drüber. Bei 3cm konnte ich die Alu-folien-Antenne sogar hinter das Handy klappen und der Empfang war immernoch gut, scheinbar eine Art Sat-Schüssel gebaut?
Dann in meinem Ford Mondeo (sehr schräge Windschutzscheibe) vorne in die Ablage gelegt, schräg damit ich auch was sehe, allerdings hier mit rausstehender Antenne - super Empfang!

Das lässt mich immerhin hoffen das ich später das Ding gelegentlich mal als Autonavi benutzen könnte?

Zusammenfassend - vorausgesetzt das iOcean x7 Elite ist Softwareseitig optimal eingestellt (s.o.) (sag ich jetzt mal so, auch da ist natürlich nicht das letzte Wort gesprochen) bringt die kleine hinten angepappte Original-Antenne zu wenig Empfang - navigieren so gut wie unmöglich. Jedenfalls in Deutschland. Sehr viel mehr bringt eine klassisch hervorstehende bzw. ausziehbare Antenne.

Übrigens - ob fette Alufolie oder eine dünne Gitarrensaite oder metall-Kugelschreibermine - hatte alles gleiche Wirkung.
Demnächst bekomme ich noch das Flip Case. Mal sehen ob man da sowas wie ne Antenne dranpappen kann?

Bilder:


1) Hier der Empfang mit der Org. Antenne ab Hersteller (die neue). Wenn ich den Empfang nicht mit dem Metalltisch schon etwas hochgekitzelt hätte wären die Balken nichtmal orange geworden...



2) Hier mit rumwackelnder Alustreifen-Antenne, reicht schon - wow!



3) Hier das Alu nach hinten geklappt (Packung Tempo dazw. weil Hand darf nicht zu nah an der Antenne sein, würde Empfang noch mehr verschlechtern).
Aha, verdammt, die Antenne muß also richtig ein Stück rausgucken. Hinter Handy bringt wenig.



4) Links: gleiche Übung wie 3) aufm Stahltisch im Garten - huaa viel besser, jetzt SatSchüssel-Tisch in Aktion
5) Rechts: jetzt nur Org. Antenne - na immerhin aber wer will schon immer so nen Tisch mit sich rumschleppen..?




Finally der Testsieger - Accuracy 11 und 4 grüne.


Mal sehen wie ich Zeit habe mach ich noch ein paar Tests?

Anhang, nur für Fortgeschrittene Löter,
Anbringung des Alu an die Org. Antenne:
mit Teppichschneider eine 3x3mm kleine Stelle Lack von der Org. Antenne abschaben, darunter kommt blankes Kupfer zum Vorschein. Darauf mit geeignetem spitzen Lötkolben etwas gutes Lötzinn und gleich ein kurzes v-förmiges Stück Draht mit einlöten das 2mm hochsteht. Schnell arbeiten damit das Plastik drunter nicht schmilzt. An diesem "Hörnchen" hält ein bisschen zusammgeknüllte Alufolie ganz wunderbar und reicht erstmal für Experimente.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
tradingshenzhen

tradingshenzhen

Experte
Iomega? Du meinst iocean oder?
 
T

tante_elfriede

Neues Mitglied
Huch wie konnte das passieren.. habs geändert, danke für den tip.
Ich hab das Ding erst paar Tage und das kommt davon wenn man zuviel gleichzeitig macht...
 
tradingshenzhen

tradingshenzhen

Experte
Ich habe nicht den ganzen Beitrag gelesen, jedoch liefert iOcean aktuelle X7 nun mit einer neuen verbesserten GPS-Antenne aus.

Ebenso sind schon welche für unsere Kunden in Deutschland. Jedoch müssten diese dann selbst Hand an legen und einbauen.
 
T

tante_elfriede

Neues Mitglied
Da ich mein X7 gerade ertst bekommen habe - woran erkennt man die neue Antenne?
Falls sie nicht schon drin ist - wo bekomme ich sie?
 
T

tante_elfriede

Neues Mitglied
Ah da sieht man's danke!
Tja da hatte ich die ganze Zeit schon die neue Antenne drin, die Tests oben beziehen sich also auf die neue Antenne = "Org. Antenne", leider!

Sie bringt keine Rettung, jedenfalls nicht bei mir.
 
M

Matzi1009

Ambitioniertes Mitglied
Da ich ein glücklicher Besitzer des iocean X7 bin, kenne ich natürlich das Ärgerniss mit dem GPS nur allzu gut, daher konnte ich mich natürlich in deine Test sehr gut reinversetzen und ganz ehrlich, mich hat lange kein "Praxistest" so sehr zum grinsen gebracht. Wirklich super geschrieben,danke sehr.

Ich bleibe übrigens weiterhin bei meinem GPS Receiver

Grüße

Matzi1009
 
T

tante_elfriede

Neues Mitglied
bin ein Stück weitergekommen, man könnte sogar von Lösung sprechen.
Der Hersteller hat einen groben Schnitzer gemacht und einen der beiden Pins die die GPS-Antenne connecten direkt auf Masse gelegt.

Da die GPS-Antenne (Metallfolie) beide Pins kurzschliesst:
Das wäre zu schön wenn das ginge - die Masse (also fast das ganze Handy) als Antenne benutzen - leider funkt das nicht -> die Empfangsleistung geht gegen null.
In Verbindung mit dem Wackelkontaktproblem der 'alten' Antenne erklärt das auch warum einige guten Empfang hatten andere wenig bis gar nix.

Rausbekommen habe ich es indem ich an den Pin (der weiter vom oberen Rand entfernt ist) einzeln einen dünnen Draht angeschlossen habe - der Empfang schoss hoch wie nie zuvor:



Hier die beiden Pins.
Der mit dem blauen Pfeil hängt einfach an Masse.
Am orangenen Pfeil habe ich das dünne Kupferkabel angeschlossen:



Auf dem kleinen Stahltisch im Garten habe ich sogar dunkelgrüne Balken bekommen (40% und mehr).
Accuracy bis 8.



Nun ja spannend wirds aber erst mit einer GPS-Antenne die im Handy drinbleiben kann.
Fortsetzung folgt...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
T

tante_elfriede

Neues Mitglied
Tja 'Lösung' ist leicht gesagt, aber nur eine für Leute mit Erfahrung im Handy aufschrauben und sollten auch 2 rechte Hände haben..;)

Man muß den o.g. Masse (Ground)-Pin von der Antenne fernhalten und der praktikabelste Weg ist die Lasche die nach unten zu den Pins geklappt ist in der Mitte zu teilen mittels Teppichmesser.
Den Teil den man nicht mehr braucht abschneiden oder ich hab ihn durch den Spalt weggeklappt da ich es zu dem Zeitpunkt reversibel machen musste (blauer Pfeil):


links: geteilte Lasche (abgeschraubte Abdeckung Platinenseite) - rechts: wieder zusammengeschraubt, vor dem andrücken der Alufolie. Roter Pfeil: kleine Lötstelle (Hörnchen).

Dann wieder zusammengeschraubt, jetzt ist es empfehlenswert trotzdem noch ein Stück Metallfolie zur Antennenvergrösserung anzubringen, dieses Alu sollte direkten Kontakt zu der kleinen Org. Antenne haben:

- mit Teppichschneider eine 3x3mm kleine Stelle Lack von der Org. Antenne abschaben, darunter kommt blankes Kupfer zum Vorschein.
- daran kann man jetzt zB. Kupferfolie o. Kupferdraht direkt anlöten oder bei Alu wie oben ganz am Ende von Post #2 beschrieben ("Hörnchen").
- (nach ausgiebigen Tests das Alu dann später am Rand mit 2-3 Tröpfchen Pattex fixiert)


so sah das dann aus:



Mit dieser internen Antenne im Freien, Handy-Unterseite normal nach unten.
Hey das kann sich doch schon sehen lassen, es wurde später ohne Kamera noch besser:



Jetzt Handy-Unterseite nach oben in den schwarzen Nachthimmel gestreckt - ahhh...:



..und schliesslich wieder auf dem Stahltisch (Kühlerhaube oder Autodach geht auch) als Sat-Schüssel (Handy etwas schräg zur Metallfläche) - ohhh...:



Alles in allem bringt die Trennung des Masse-Pins bei mir erstmals die Möglichkeit GPS mit einer internen Antenne freihand umherwandernd mit praktikablen Werten zu empfangen, vergleicht selbst!
.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
B

Battlefish

Ambitioniertes Mitglied
Ich habs gerade mal getestet, solche Empfangswerte habe ich auch ohne jegliche Modifikation. Von der GPS.conf mal abgesehen.

Kurz vors Haus, mitten in der Stadt (also Häuserschlucht), fix unter 30s.
Ist bei mir eigentlich immer so, zu Fuss oder auf dem Fahrrad gibts auch keine Probleme, aber wenn es dann ins Auto geht habe ich Signalabbrüche und starke Abweichungen.
Auf dem Motorrad übrigens auch, also immer wenn es etwas schneller wird.

GPS ist ja ein generelles Problem bei Mediatek-Chipsätzen, dass jetzt nur an der fehlerhaften Antenne fest zu machen ist wohl nicht des Rätsels Lösung...

Kannst du ohne Probleme im Auto Navigieren?
 

Anhänge

T

tante_elfriede

Neues Mitglied
Evl. hast du eins von den X7 mit alter Antenne die gerade keinen Kontakt zum Masse-Pin haben? Bei mir war schon die neue ab Werk eingebaut mit oben dokumentiertem, unterirdischem Empfang.
Aber in der Häuserschlucht hast du keine Accuracy von 15 oder?

GPS-Empfang ist ja beim Umherwandern und auch von Stunde zu Stunde keine Konstante sondern stark schwankend, es ist also nicht immer einfach einen repräsentativen Screenshot zu machen bzw. gleich zu erkennen ob es jetzt gerade besser ist oder schlechter. Vergleichen geht aber schon, beim Trennen des Masse-Pin gab es bei mir schnell einen aha-Effekt und auch auf Dauer wurde alles besser auch unter versch. Bedingungen und eine interne Antenne war erstmals praktikabel.

Ob es bei anderen was bringt, da warte ich jetzt halt auf feedback.
Es geht ja für viele sogar darum überhaupt mal was zu empfangen und nicht nach 10min ein müder grauer, nach 20min der zweite...

Die gps.conf
wird glaube ich allgemein überschätzt. zB. in anderen Foren berichten Leute das sie nach MobileUncle's "Power GPS Search" erstmals Empfang hatten. Bei genauerem Hinsehen stellt sich aber raus das MobileUncle in die gps.conf als Server cn.pool.ntp.org, also China einträgt! Daran kann es also nicht gelegen haben.

Oder anderes Beispiel (auch bezügl. "GPS ist ja ein generelles Problem bei Mediatek-Chipsätzen") - ich habe hier ein noname N9200 MTK Phone, dieses hier*, da ist überhaupt keine gps.conf in system/etc und trotzdem fixt es sogar nach einem AGPS cold Reset nach dieser* Anleitung in 30 sec!
Das X7 braucht unter optimalen Bedingungen mindestens ein paar Minuten.

Habe gerade testweise die gps.conf im X7 gelöscht, dann den A-GPS cold reset gemacht und das X7 hatte nach ca. 10 Minuten den fix. Danach war das gespeichert und das X7 machte fortan unter 30sec GPS-Fix auch nach reboot.
-> Ohne gps.conf !!.
Leider erreicht es (mit/ohne gps.conf egal) auch mit obiger "Ein-Pin-Alu-intern Antenne" nie die Empfangsleistung die das N9200 out-of-the-box hinbekommt (siehe Bild).

Noch wegen Empfang im Auto,
ist mit obiger Ein-Pin-Alu Antenne bei mir besser als freihand wenn ich das X7 vorne in der Ablage unter der Windschutzscheibe anbringe. In meinem Mondeo ist da aber viel Platz, da Windschutzscheibe sehr schräg. Das Auto wirkt dort auch schon leicht als Sat-Schüssel.
Maps hat immer zuverlässig angezeigt wo ich bin, allerdings war meistens die Blickrichtung falsch: das magnetische Auto bringt den Kompass durcheinander.

Bild: X7 mit "Ein-Pin-Alu-intern Antenne" und N9200 auf Plastiktisch im Garten
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
B

Battlefish

Ambitioniertes Mitglied
Dem Screenshot hab ich direkt vorm Haus gemacht, knapp 1m von der Hauswand entfernt. Ist eine Einbahnstraße mit Bürgersteig an beiden Seiten (also ca. 9m breite Schlucht), geschlossene Häuserreihen zu beiden Seiten. Mindestens 5 Stockwerke.

Klar, die GPS.conf kann nur die Zeit bis zum ersten Fix reduzieren, an der generellen Empfangsstärke ändert das nichts.
Aber gerade wenn der Empfang schlecht ist, bringt das doch spürbare Besserung.
Ohne meine (manuelle) Ampassung musste ich auch (unter freiem Himmel) immer mehrere Minuten warten.

Indoor ist aber nach wie vor nicht an einen Fix zu denken. Auch nicht am Fenster.

Dagegen mein Xperia ZL: 3. OG, noch 2 weitere darüber, mitten im Raum (min 3m bis zum nächsten Fenster) und ich habe innerhalb von 15s mindestens 7 Satelliten Gefixt und weniger als 15m Abweichung (lt. GPS Test). Und selbst dann ist die Empfangsstärke besser als beim X7 unter freiem Himmel.

Das X7 ist auch nicht mein erstes Mediatek-Smartphone, hatte zuvor ein Mobistel Cynus T2. Da lief GPS auch mehr schlecht als recht, es langte aber zumindest für eine stressfreie Navigation im Auto.
 
T

tante_elfriede

Neues Mitglied
Battlefish schrieb:
Ohne meine (manuelle) Ampassung musste ich auch (unter freiem Himmel) immer mehrere Minuten warten.
Wenn man einmal GPS-Fix hatte sollten alle folgenden aber zumindest in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten nur ca. 30sec dauern weil alle AGPS-Daten gespeichert sind. Die GPS-conf wird da gar nicht mehr ausgewertet - kannst sie löschen und es geht immer noch genau so fix.

Der riesen Unterschied ist wenn AGPS resettet wird. Kannst den Reset ja mal testen im Engineer-Mode in YGPS und wirst sehen, bis zum ersten Fix dauerts wieder viele und mehr Minuten. Ich frage mich dabei welche Daten aus dem mobilen Netz gezogen werden und wie weit die helfen. Weil das einzige das nach dem Reset bis jetzt sicher zum Fix führte war eine starke GPS-Antenne die 4 Balken um die 30 schaffte, dann erfolgte sofort der Sprung auf auf 10-12 "in view" und der Fix.

Oder anders ausgedrückt - ewig dahocken nach dem A-GPS-cold-Reset, 1 Balken, gäähn ... ... 2 Balken ... ... ... gääähn ... dann nach 5 Minuten entnervt hinteren Deckel weg, Stück Alu reingeklemmt das raussteht, Balken schießen hoch, nach 20sec ist der Fix da und bleibt jetzt immer flott auch wenn ich die externe "Fusel-Injection-Hilfs-Antenne" wieder entferne.
Daraus folgt doch -> die Daten die zum ersten Fix führen (und ihn für später erhalten) kommen von den Satelliten und nicht aus dem Mobilnetz, Wifi usw.! Oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LupusWorax

Ambitioniertes Mitglied
Die Antenne egal ob ersteVersion, zweite Version oder selbstgebastelte Alu, draht oder was weiß ich helfen alle nichts wenn der HF teil nich auf die Größte Metallplatte im X7 geerdet ist!!! Dies erreicht man dur ein Stück Metallfaserklebestreifen welcher ebenso im Replacement Kit dabei ist. Da kann an der Antenne Gelötet, abgeklebt werden so sehr man will, solange dieser Kontakt rund um den HF teil nicht auf Masse geht wird das nichts !!
Ich habe das Replacement kit installiert und jetzt funktioniert das ganze einfach nur noch traumhaft !!!!

Und ich rede von tadeloser Navigation im Auto ohne das man ständig die Richtung ändert, den Kurs verliert oder irgendwo im Grünen landet.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tante_elfriede

Neues Mitglied
LupusWorax schrieb:
...helfen alle nichts wenn der HF teil nich auf die Größte Metallplatte im X7 geerdet ist!!! Dies erreicht man dur ein Stück Metallfaserklebestreifen welcher ebenso im Replacement Kit dabei ist...
Brüll mir doch nicht gleich ins Ohr, bin ja nicht schwerhörig..;)

"Größte Metallplatte geerdet"- meinst du die in diesem Bild aus dem pdf und diesen Klebestreifen?
 

Anhänge

C

christoph+

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,

was mir noch nicht klar ist: Die beiden Punkt auf dem Board, Masse und Signal, wie werden die mit der Antenne verbunden? Das hat ja einen Grund, dass da zwei Punkte sind, und nicht nur einer. Besteht die Antenne aus einer Verbindung zwischen diesen beiden Punkten?

Gruss

christoph+
 
T

tante_elfriede

Neues Mitglied
Genau, in dem Moment wo das Phone zusammengebaut wird liegt die Antenne auf beiden "Punkten" an und schließt diese kurz. Mit anderen Worten die ganze winzige Antenne liegt auf Masse und ist damit fast ausser Funktion.

Iocean hat GPS nur mit auseinandergebautem Phone probiert, wenn überhaupt?
Ich hab nach einigen weiteren Versuchen nun schon lange aufgegeben mit dem X7 halbwegs vernünftiges GPS zu bekommen. Vor allem nachdem ich gesehen hatte wie leicht und locker es mit anderen Marken funktioniert.

An die Wahrhaftigkeit der X7-GPS-Begeisterungsstürme von einigen wenigen hier glaube ich nicht wirklich, zuviele verklappte Firmenabhängige treiben sich hier rum. Im positivsten Falle könnte es immerhin an einer krassen Serienstreuung des X7 liegen.