GPS UTC Zeit um eine Stunde zu früh

  • 30 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere GPS UTC Zeit um eine Stunde zu früh im Jiayu S3 Forum im Bereich Jiayu Forum.
F

findus234

Neues Mitglied
Das S3 hat sehr guten GPS-Empfang. Allerdings stimmt die Zeit nicht, wenn über GPS synchronisiert, sie ist um eine Stunde zu früh. Entsprechend die aktuelle Zeitzone +2 Stunden MESZ auch um eine Stunde zu früh.

Die app GPS test zeigt das sehr einfach. Mein Kollege mit dem gleichen Gerät bestätigt den Fehler. Hab auch schon woanders von diesem Problem gelesen, Fehler im Android 4.4.4?

Wer weiß eine Lösung?

Viele Grüße

findus
 
Andy

Andy

Ehrenmitglied
Hab auch Android 4.4.4 und kann es nicht bestätigen.

GPS Test zeigt mir als UTC Zeit 14:17 Uhr an und lokale Zeit mit 16:17 Uhr.
 
F

findus234

Neues Mitglied
Bei mir UTC Time 13.19, local Time 15.19 :-(

(Mein Medion Tablet zeigt die richtigen Zeiten an)
 
Zuletzt bearbeitet:
Andy

Andy

Ehrenmitglied
Hm, und wie stellst du die lokale Zeit ein? Händisch oder automatisch? Zeitzone durch Netzwerk ermittelt oder händisch?
Also alles bei Einstellungen -> Datum und Uhrzeit
 
4

4.5"

Fortgeschrittenes Mitglied
Das Problem ist kein Problem. Nur eine Wissenslücke. Da gibt es aber eine Lösung. Lesen.

Die Uhrzeit, die von Satelliten übermittelt wird entspricht weder MEZ noch Sommerzeit noch GMT noch osteuropäischer Zeit.

UTC ist eine Weltzeit, die überall erst einmal gleich ist. Wenn es in München 14 Uhr UTC ist, dann ist es in Melbourn ebenfalls 14 Uhr UTC.
Man kann gut sehen, daß UTC keine Tageszeiten wie Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang berücksichtigt. Nur die Berechnung UTC - / + lokale Zeitdifferenz ergibt Klarheit. Die Sommerzeit vereinfacht die Angelegenheit nicht unbedingt. Ich liebe sie nicht ich kann sie einfach nicht leiden......

Deshalb ist es auch eine ganz schlechte Idee, die Uhrzeit nur auf Satellitenbasis zu ermitteln um die Zeit für seinen Wecker oder die lokalen Einstellungen zu verwenden.

Die Satelliten-Zeit ist etwas völlig anderes als jene Uhrzeit für Biergartenbesucher.
Bei Smartphones gilt. Entweder manuell Sommer- oder Winterzeit einstellen oder die Uhrzeit über das Netzwerk beziehen. Vergleich zwischen Sommerzeit und UTC entspricht -2 Stunden. Im Winter -1 Stunde. Gilt nicht für Melbourn....... Die Ausis schei**n auf die Sommerzeit.

Hier kann man lesen warum: Weltzeituhr - Was ist UTC?
 
Zuletzt bearbeitet:
F

findus234

Neues Mitglied
Per Netzwerk bereitgestellte Zeit nutzen und automatische Zeitzone: richtige Zeit wird angezeigt.

Wenn "per GPS bereitgestellte Zeit nutzen" aktiviert ist: eine Stunde zu früh.

Navigon benutzt immer die GPS-Zeit, da hab ich den Fehler zuerst bemerkt, weil die Ankunftzeit um eine Stunde zu früh angezeigt wird, obwohl ich sonst per Netzwerk die Zeit synchronisieren lasse.
Es ist mir klar, dass es noch ein paar Sekunden Unterschied zwischen UTC und GPS-Zeit gibt
 
Zuletzt bearbeitet:
4

4.5"

Fortgeschrittenes Mitglied
Sekunden als Zeitunterschied gibt es nicht! Es geht immer um ganze 60 Minuten mal Zeitzone.

Die GPS-Zeit hast Du nicht als Fehler bemerkt sondern Du siehst darin nur einen Fehler.

Die Ortung über mehrere Satelliten im Orbit erfolgt im Prinzip über die UTC um es vereinfacht darzustellen, indem der Laufzeitunterschied der empfangenen Zeit ermittelt wird. Da geht es um Millisekunden.
Aber eine Differenz in der Laufzeit hat wiederum nichts mit GPS-Zeit UTC oder lokaler MEZ + Sommerzeit zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

findus234

Neues Mitglied
ab 1. Juli 2012: GPS = UTC + 16 s

ab 1. Juli 2015: GPS = UTC + 17 s

GPS-Zeit

(Nebenbei: es gibt auch ein paar Zeitzonen mit 30Min-Unterschied (Iran, Afghanistan, Indien, Nepal, Venezuela...)
 
Zuletzt bearbeitet:
4

4.5"

Fortgeschrittenes Mitglied
Das ist die übermittelte Zeitdifferenz innerhalb der Berechnungsgrundlagen.
Die basiert auf der nicht gleichförmigen Bewegung des Globus.
Die UTC bleibt gleich. Nur die Differenz beeinflusst die Berechnung.

Trotzdem ist es in München 14 Uhr 0 Minuten 0 Sekunden UTC und in Melbourn ebenfalls 14 Uhr 0 Minuten 0 Sekunden UTC.
 
4

4.5"

Fortgeschrittenes Mitglied
Steht doch eindeutig da. Der Berechnungsfehler entsteht, weil falsche Daten zur Berechnung herangezogen werden.

In Deinem Ursprungsposting ist davon aber nichts zu sehen.

Du schreibst dort: Das S3 hat sehr guten GPS-Empfang. Allerdings stimmt die Zeit nicht, wenn über GPS synchronisiert, sie ist um eine Stunde zu früh. Entsprechend die aktuelle Zeitzone +2 Stunden MESZ auch um eine Stunde zu früh.

Die angezeigten Zeiten entsprechen UTC.

Ruf mal die Seite Lokalzeit in (UTC/GMT) auf und vergleiche die UTC Deines Jiayu S3 mit der Zeit, die auf dieser Seite angezeigt wird.



Die Sommerzeit in Deutschland spielt da keine Rolle. Überleg mal, wie sich das ganze mit der englischen Zeit, der griechischen Zeit und Moskauer Zeit in Einklang bringen ließe. Das wird einfach nicht berücksichtigt.
Das passt doch, oder?

Nochmal. GPS funktioniert über die Berechnung der Laufzeitdifferenz ( vereinfacht betrachtet ) da könnte auch eine Zeitangabe stehen, die 36 Stunden pro Tag darstellt. Eine Uhrzeit wird durch GPS nur übermittelt und beinhaltet immer die UTC. GPS selbst ist keine Uhrzeit.

Es bleibt also bei UTC. Die Schaltsekunden, die du als Begründung genannt hast sind dabei nur ein Faktor wie die Schaltjahre im Kalender.
Die Schaltsekunden sind aber eher ein technisch-wissenschaftliches Problem. Dein Jiayu S3 wird davon sicher nichts mitbekommen.
Das Jiayu S3 erkennt trotzdem Deine Position. Die lokale Uhrzeit ist von Deinen Einstellungen abhängig.


Ich nehme an, Du verwendest das Tool "GPS Test". Das mit dem Balkendiagramm. Dort wird unten rechts eine Uhrzeit angezeigt. Welche, ist erst einmal egal. Dort auf diese Uhrzeit kann man drauftippen. Dann öffnet sich ein weiteres Fenster. Dort siehst Du dann die echte UTC. Datum, Uhrzeit sollten mit der echten UTC übereinstimmen Lokalzeit in (UTC/GMT). Das tun sie wohl auch, oder?

Auf englisch verfasste Texte im Internet stammen nach meiner Erkenntnis nicht immer aus der Feder eines Harvard - Professors.
Bisweilen steckt dahinter auch ein 13-jähriger mit guten Englischkenntnissen aber nicht unbedingt dem nötigen Hintergrundwissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

findus234

Neues Mitglied
Anhängend unsere Android smartphones mit der app GPS test sowie einer Funkuhr. In der Mitte oben das Jiayu S3 mit der falschen Zeit.
 

Anhänge

4

4.5"

Fortgeschrittenes Mitglied
Mhm. So ist das wohl. Da weder lokale Zeit noch UTC stimmen, ist aber wohl eher ein Auslesefehler zu vermuten. Die echte lokale Zeit ist oben in der Leiste ja richtig.
Wenn die echten Daten nicht stimmen würden, dann könnte das Jiayu S3 keine GPS-Ortung ausführen.

Entweder das Tool liest da aus einem falschen Register die Zeit aus oder das Betriebssystem hinterlegt die guten und richtigen Daten verfälscht in ein Lese-Register.

Versteh mich nicht falsch. Manches von Deinen Vermutungen war so einfach nicht richtig. Weder Korrektursekunden noch GPS-Zeit spielen eine Rolle in der Verarbeitung.

Da die Ortung wohl sehr gut ist und nur das Tool eine falsche Zeit sowohl im UTC als auch Lokal darstellt ist das Problem nur ein Darstellungsproblem und Gottseidank kein echtes Problem was die GPS-Ortung unmöglich macht. Denn das wäre der Fall, wenn die UTC bereits falsch entgegengenommen würde.

Aber die Erkenntnis ist wohl, daß wieder etwas gegen Chinaphones mit MTK spricht.
Es nervt einfach, ständig schlecht zusammen geschustertes für dann doch zu viel Geld zu kaufen.

In China ist man ein erfolgreicher Kaufmann, wenn man die Welt erfolgreich mit Schrott verarscht. Da ist die Denkweise noch Welten von der westlichen Welt entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andy

Andy

Ehrenmitglied
Die MTKs haben doch so nen engineer mode. Kann man da evtl was manipulieren? Hatte selber noch keines.
 
F

findus234

Neues Mitglied
Offenbar kein neues Problem (Juni 2014), aber eines der verbauten mediatek chipsets, mindestens

mtk6592 und mtk6752

GPS SOLUTION -

leider keine solution...
 
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Auch wenn die letzte Antwort hier ein paar Tage her ist.. Die Lösung ist ganz einfach.
Das GPS kennt keine Sommerzeit - und nur in dieser Zeit treten Probleme auf.
Also nicht das Telefon die Sommerzeit wählen lassen, sondern manuell auf GMT+2 (Griechenland) stellen.
Schon paßt alles hervorragend.
Der Fehler tritt nur auf, wenn die Sommerzeit (also GMT+1+1) ins Spiel kommt.
(Liegt übrigens nicht an Mediatek - es sind auch andere SoC betroffen)
 
F

findus234

Neues Mitglied

N2k1

Danke N2k1, manuell auf GMT/UTC+3h (Osteuropäische Sommerzeit/ Griechenland) gestellt, dadurch richtige Systemzeit - aber die UTC-Zeit ändert sich dadurch natürlich nicht

Leider holt sich Navigon die Zeit offenbar direkt von der UTC Zeit, Ankunftzeit zum Ziel bleibt leider eine Stunde zu früh, obwohl die Systemzeit mit GPS auf Rat von N2k1 manuell (nicht automatische Zeitzone) richtig synchronisiert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MayBe?

Ambitioniertes Mitglied
Ich hatte das selbe Problem, dass Navigon die Ankunftszeit um eine Stunde zu früh vorhersagt. Ich habe dann die Zeit auf Osteuropäische Normalzeit in Kairo (GMT+2) gestellt. (s. Anhang) Winterzeit muss dann wieder manuell eingestellt werden, aber sonst funktioniert es so wie es sollte. Danke an N2k1 für den zielführenden Tipp!
 

Anhänge

F

findus234

Neues Mitglied
Stimmt, ich muss mich korrigieren, Navigon berechnet die Ankunftzeit nach der manuell oder automatisch synchronisierten GPS-Zeit (und nicht nach der nicht veränderbaren vom System empfangengenen oder berechneten UTC-Zeit)
Wenn ich also die GPS-Zeit manuell korrigiere mit Hilfe der eigentlich falschen Zeitzone, wird die Ankunftzeit (nach Neustart oder Neuberechnung des Ziels von Navigon)) auch richtig angezeigt
 
U

ulsa

Neues Mitglied
Die Zeit in UTC ist auch bei Odys Visio faslch. Wenn die UTC Zeit 7 Uhr beträgt, wird in
allen GPS Tools 6 Uhr angezeigt. Zwangsläufig stimmt dann die Systemzeit auch nicht,
es fehlt eine Stunde. Nur wenn die Zeit übers Internet syncronisiert wird, stimmt es.