10”, 600+ nit und lange Akkulaufzeit

  • 11 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere 10”, 600+ nit und lange Akkulaufzeit im Kaufberatungen für Android-Tablets im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Hallo zusammen, ich würde gerne noch einen Versuch mit einem Android Tablet wage, um mein altes iPad Air (die alte Version) zu ersetzen.

Am Wichtigsten sind dabei Display und Akkulaufzeit. In welchem Gerät finde ich ein hochauflösendes Display, das auch nur annähernd an das iPad Pro ran kommt? Ich sitze gerne mit meinem Tablet auf dem Balkon und das iPad Air ist sobald die Sonne scheint kaum noch ablesbar.

Das aktuelle iPad Pro hingegen funktioniert da prima, allerdings ist das bzgl. Leistung vollkommen überdimensioniert. Mehr als Chrome und Reddit laufen auf dem Gerät halt nie, da kann ich die 1000+€ nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, zudem ich eigentlich lieber wieder Android hätte... hinzu kommt, dass mich die Finanzministerin mit dem heuen Tablet erschlägt, wenn es so viel kostet ;)

Als weiterer Benchmark bzgl. Sonne: Mein Oneplus 3T ist draußen gerade so in Ordnung und dürfte so 400 bis 500nit haben - das wäre so das untere Minimum...

Gibt es denn im Android Lager etwas Passendes? Bis 500€ wären genau richtig, drüber nur wenn auch der Rest stimmt (lange Updates, ordentlich Arbeitsspeicher, sd karte, guter community support wg root usw.)...
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
bemymonkey schrieb:
iPad Air ist sobald die Sonne scheint kaum noch ablesbar.
? Also laut notebookcheck haben die Ipad Airs jeweils 600nits. Sprich du wirst mehr brauchen? Und ehrlich: Ich kenne krein helleres Display. Bon grad mal durch die Tests bei Notebookcheck durchgegangen, die 600 sind schon Spitze
 
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Ich vermute da liegt eine Verwechselung vor - ich habe das alte iPad Air von vor etlichen Jahren. Die neuen iPad Air von 2019 sind natürlich deutlich moderner - das wäre vermutlich auch die in Frage kommende Alternative zum iPad Pro, wenn ich noch ein Apple Gerät nehmen würde...

Das alte iPad hat eher Richtung 300 nit mit Einiges an Alterungs-Dunkelheit... man erkennt jedenfalls kaum was drauf ;)
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
aso. sry
Aber 600 ist trotdzem aussergewöhnlich viel
 
Booth

Booth

Experte
Das Galaxy Tab A von 2018 hat glaube ich ebenfalls erstaunlich gute Werte für ein günstiges Tablet. Meine mich zu erinnern, dass auf Notebookcheck Werte von 500-550 gemessen wurden.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Booth schrieb:
günstiges Tablet
Ja, das hatte wirklich gute Werte (um 500nit etwa). Wobei ich das zu bedenken gäbe, dass bei günstigen Geräten oft eine Streuung hingenommen wird und deshalb auch andere Displays verwendet werden ...
 
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Melkor schrieb:
Aber 600 ist trotdzem aussergewöhnlich viel
Wenn 600nit gewöhnlich wären, bräuchte ich keine Hilfe um solche Geräte zu finden ;)


Booth schrieb:
Das Galaxy Tab A von 2018 hat glaube ich ebenfalls erstaunlich gute Werte für ein günstiges Tablet. Meine mich zu erinnern, dass auf Notebookcheck Werte von 500-550 gemessen wurden.
Melkor schrieb:
Ja, das hatte wirklich gute Werte (um 500nit etwa). Wobei ich das zu bedenken gäbe, dass bei günstigen Geräten oft eine Streuung hingenommen wird und deshalb auch andere Displays verwendet werden ...
Das ist doch schon mal ein guter Tip. Mittlerweile gibt es scheinbar auch eine 2019er Version - mit FullHD etwas niedrig aufgelöst für meinen Geschmack und etwas wenig RAM, aber bei dem Preis kann man eigentlich nicht meckern. Ich finde allerdings gerade auch keine Reviews zu dem Ding, wo die Displayhelligkeit gemessen wird - alles nur so wenig aussagekräftige "Review-Schnipsel", bei denen kaum belastbare Zahlen genannt werden.

Laut diesem Bericht (Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019) im Hands-on: Der Preis ist heiß | AndroidPIT) eine Helligkeit von "ca. 400 nits" im auf 15 Minuten begrenzten Outdoor-Modus... klingt jetzt nicht so pralle.

Kriegt man auf diese Exynos Geräte i.d.R. ein halbwegs nacktes Android drauf?


Vielen Dank schon mal soweit!
 
Booth

Booth

Experte
Custom Roms für Tablets werden meines Wissens immer seltener. Aber detailliert kann ich da keine Auskunft geben.

Andere, gute, aktuelle Android-Tablets gibt es kaum noch. Die beiden letzten Galaxy Tab S Modelle (S4 und S5e) hatten nur Helligkeitswerte von ca. 450. Du könntest noch nach aktuellen Huawei-Tablets schauen.

Die haben aber beide angepasste Android-Oberflächen
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Booth schrieb:
aktuellen Huawei-Tablets
und sind vernagelt. Da hat man natürlich auf customROMs keine Chance (aber auch die schaffen nicht wirklich mehr als die Samsungs)
 
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Das klingt ja grundsätlizch jetzt nicht so gut - das sind allerdings eigentlich auch die wertvollsten Infos für mich als Fan von Vanilla-Android (bzw. Verächter von TouchWiz und Co.) - daher vielen Dank Euch. Eventuell läuft es dann tatsächlich auf ein iPad hinaus, auch wenn mir das eigentlich nicht so schmeckt...

Ich werde versuchen, mir am Wochenende das aktuelle Programm im Planetenmarkt o.Ä. mal zu Gemüte zu führen. Mit etwas Glück sind vlt. die halbwegs aktuellen Android Tablets und ein iPad Pro zum Vergleich vorhanden...
 
Booth

Booth

Experte
Wir haben hier unterschiedlichste QS-Geräte auf der Arbeit und rein vom.System als auch von der Software ist ein iPad Pro einfach richtig klasse - und ich habe hier nur das FirstGen von 2016. Die neueren sind in vielen Bereichen noch verbessert worden.

Der einzige Grund, wieso ich ein Galaxy Tab S2 habe, ist das tatsächlich geringste Gewicht. Den meisten ist das wurscht, für mich aber entscheidend.

Weiterer Grund, wieso iPads evtl nicht ideal sind, ist halt der 4:3-Screen. Fürs Arbeiten/Lesen optimal - für Filme ganz sicher nicht.
 
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
4:3 wäre für mich sogar besser. Von der Hardware her tendiere ich schon seit Jahren zu Apple... quasi seit Release des iPhone 4. Lediglich das relativ beschränkte iOS stört mich. Ich habe ja bereits seit Jahren jetzt das alte iPad Air, nutze es aber nur für einfaches Surfen und als eReader... gelegentlich mal ein Video.

Ich schätze aber, es könnte tatsächlich auf ein iPad hinauslaufen. Ich habe gerade auf Notebookcheck gelesen, dass sogar das günstige normale iPad aus 2018 ein 500nit Display hat. Das wäre schon mal eine Verbesserung, Ich muss mich halt nur dazu durchringen, 350€ für "nur" ein Display-Upgrade hinzublättern... oder beim iPad Pro 800+€ für ein Display-Upgrade und USB-C. Wie war das mit den Perlen und den Säuen? :p

Bei nem Android Gerät wäre der Systemwechsel m.E. ein guter Grund gewesen, Geld zu investieren...

Das muss ich mir mal gut überlegen - erst mal die aktuellen Android-Tablets begrabbeln, und dann überlegen ob ich ein eventuelles Upgrade auf ein aktuelleres iPad sofort durchziehe oder das alte Air noch ein Bisschen durch den Dreck ziehe und drüber fluche, wenn ich auf dem Balkon sitze :D