Erstes Tablet, Anschluss Festplatte

C

Chrissie01

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Ich bin auf der Suche nach einem Android Tablet. Ich habe meinen PC verkauft und möchte das Tablet hauptsächlich nutzen, um meine Fotos und Videos zu sichern und zu archivieren und zum Surfen. Der Anschluss einer externen Festplatte sollte möglich sein. Ich möchte das Gerät hauptsächlich zu Hause nutzen, so dass der Wlan Empfang entsprechend gut sein sollte.

Ich habe die aktuellen Samsung Geräte im Auge. S4 und S5e. Ich würde auch das S6 abwarten, aber mehr wie 500 Euro möchte ich nicht ausgeben.

Gibt es hinsichtlich Wlan, Anschlussmöglichkeiten und Arbeitsgeschwindigkeit Unterschiede zwischen den beiden Geräten?

Liebe Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr.Eck

Stammgast
Mal als Denkanstoß... vielleicht das HP Chromebook X2 näher anschauen?
 
C

Chrissie01

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Hab bisher immer Samsung Smartphones gehabt, und würde auch beim Tablet gern bei Samsung bleiben.
 
O

orgshooter

Fortgeschrittenes Mitglied
Also, wenn Du eine Fritzbox mit NAS hast und die FP einbindest, solltest Du mit der MyFritz-App auch mit nem A10.1 hinkommen.
Komfortabler ist dann schon der Zugriff vom Notebook mit Windows oder Linux. Dann kannst Du aber auch die Platte direkt anschließen und der Zugriff wird noch komfortabler.

Also solche Arbeiten würde ich mir mit dem Tablet nicht antun wollen...
 
C

Chrissie01

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Ich brauche bitte nochmal eure Hilfe.

Ich habe mich für das Tab S5e 128 GB entschieden und bin bisher auch ganz zufrieden.

Nun wollte ich meine 1 TB Festplatte von WD anschließen und es kommt die Meldung, ich muss sie formatieren.

Nun stellt sich mir die Frage, ob es sich lohnt, die Daten zu sichern und die Festplatte tatsächlich zu formatieren und zu nutzen oder sollte ich auf USB-Sticks zurückgreifen, weil die keinen extra Strom brauchen?

Wie werden die Dateien von der Festplatte/USB-Stick auf dem Tablet angezeigt? Bleiben die Ordner bestehen? Bin gerade unschlüssig, ob ein Tablet für die Sicherung von Fotos, Videos geeignet ist oder ich mir dafür lieber einen Laptop kaufen soll. Möchte ich eigentlich nicht.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Das Problem ist, dass viele Festplatten mit NTFS etc. verwendet werden (Standard bei Windows) und Android "nur" FAT32 und EXT-Formate kann. Sprich, hier ist FAT32 der ebste Kompromiss - Nachteil: keine Dateien über 4GB möglich
Wie werden die Dateien von der Festplatte/USB-Stick auf dem Tablet angezeigt? Bleiben die Ordner bestehen?
Ganz normal werden die angezeigt. die Ordner bleiben bestehen usw.
 
C

Chrissie01

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Super, danke dir!

Würdest du eher zu einer Festplatte oder mehreren USB Sticks tendieren? Ich habe aktuell Daten von etwa 300 GB.

Einen kleinen Teil möchte ich mir auf das Tablet ziehen, den Rest eher nur vom Speichermedium ansehen.
 
C

Chrissie01

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Danke! Dann werd ich mich morgen mal bei Saturn umsehen.

Wenn ich den USB Stick oder die Speicherkarte dann formatiert habe, kann ich dann zwischen Laptop und Tablet wechseln?. Oder wird das Fat32 und EXT dann am Laptop nicht erkannt?
 
C

Chrissie01

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Oh man, hätte nicht gedacht, dass das so kompliziert ist. Ist mit EXT ExFat gemeint? Das wäre dann ja ideal, weil auf beiden Geräten lesbar und beschreibbar, oder?

Am Besten dann in das Tablet, und als mobilen Speicher als exFat formatieren, richtig?

Danke für deine Mühe!

P.S. Und bleiben auch Unterordner bestehen? So wie ich sie am PC einrichten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten