Tablet für die Nutzung als "Digitaler Bilderrahmen" gesucht

  • 13 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Tablet für die Nutzung als "Digitaler Bilderrahmen" gesucht im Kaufberatungen für Android-Tablets im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
stahly

stahly

Ambitioniertes Mitglied
Hallo allerseits,

ich suche ein Tablet, das ich als Ersatz für einen Digitalen Bilderrahmen nutzen kann. Leider gibt es keine guten Digitalrahmen zu kaufen, die ein gescheites Display mit entsprechender Auflösung haben.

Hat jemand schonmal ein Tablet zu diesem Zweck benutzt?
Gibt es eine gute Software / App dazu?

Die Anforderungen wären:
- mind. 12"
- mind. Full HD
- Wandmontage
- SD Karte
- Die App sollte bei Tablet-Start automatisch starten
- Zufallswiedergabe
- Wiedergabe von möglichst vielen Bildern (z.B. 10.000 von SD-Karte)

Danke für eure Tipps!

der stahly
 
RA99

RA99

Experte
Du benötigst ein Prog, welches in DIESE Richtung geht ...


Das günstigste "brauchbare" Tabbi klick mich

Doppelseitiges Klebeband und damit an die Wand pappen ;)

Notfalls für 4,95€ irgendein Regalbrettchen an die Wand nageln ...
 
Zuletzt bearbeitet:
orgshooter

orgshooter

Lexikon
Wenn dir 10" reichen würden, dann gibt es ab Mittwoch (oder Donnerstag) das Lenovo M10 HD (LTE) für 139€ bei LIDL.
Screenshot_20220102-141947_Onlineprospekt App.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
stahly

stahly

Ambitioniertes Mitglied
10" sind leider zu wenig. Dankte trotzdem. Aber das 13" Gerät ist schon nicht schlecht 😊
Und eine App scheint es auch zu geben.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Achso: Das 10" Gerät hat nur ne 1200er Auflösung. Das ist für die Fotos zu wenig.

Und eine 64GB SD Karte oder USB Stick sollte auch passen.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

andre_xs

Stammgast
Alt, aber gebraucht vergleichsweise günstig: Samsung Galaxy Note Pro 12.2
Test Samsung Galaxy Note Pro 12.2 Tablet

Nutze ich zum Zeitschriften (pdfs) lesen, sollte also als Bilderrahmen auch vollkommen ausreichen. Hat SD-card slot. Screen: 12.20 Zoll 16:10, 2560 x 1600

Nachtrag: Oder ein gebrauchtes MS Surface Pro (3 oder 4 oder sowas). Ist wahrscheinlich bzgl Software flexibler.
 
Zuletzt bearbeitet:
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
stahly schrieb:
Hat jemand schonmal ein Tablet zu diesem Zweck benutzt?
Gibt es eine gute Software / App dazu?
Tablet hat soviele unnötige Features, dass ich was ganz anderes vorschlagen würde:
Kauf die nen schönen TFT mit 21", dazu ein billiger/alter Rasberry Pi und ne Wandhalterung und du hast wahrscheinlich für 100€ mehr deutlich besseres (unter der Voraussetzung, dass natürlich Stromanschlüsse vorhanden sind und du das Tablet nicht so verwenden willst)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

andre_xs

Stammgast
@Melkor, 2 Anmerkungen:
- Ihm war FullHD auf 12 Zoll schon zu gering aufgelöst, ich schätze mal daß ein 'billiger' TFT da nicht rankommt. Da braucht man wohl eher ein 4k mit IPS-Display (die billigeren 4K Monitore sind oft TN-Displays, und die Blickwinkelabhängigkeit könte für einen Bilderrahmen ein Problem werden)

- Falls man nicht mit einem Raspberry Pi arbeiten möchte (ist ja nicht jedermans Sache), würde wahrscheinlich auch ein altes Smartphone/Tablet gehen, welches Displays per USB-to-HDMI-Adapter ansteuern kann?
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Zuletzt bearbeitet:
A

andre_xs

Stammgast
Ich finde die Idee ja gut, ich bin selber immer am überlegen wie ich meine Fotos 'nutze' (also tatsächlich anschaue). Tablet, selbst 12 Zoll, ist schon arg klein, aber TV/Monitor ist mir auf Dauer zu stromhungrig... Bilder wirken ja oft erst durch die angemessene Grösse. Hängt aber alles von den Rahmenbedingungen ab, wenn's z.B. wie ein Bilderrahmen auf den Schreibtisch soll, dann macht Tablet ja durchaus Sinn
 
stahly

stahly

Ambitioniertes Mitglied
Das sind viele gute Ideen. Da muss ich noch mal in Ruhe gucken.
Die Bedienung soll einfach sein. Da ist ein Rahmen natürlich unschlagbar mittels der Fernbedienung.
Meine Frau und ein R.Pi... da wird schnell ein R.I.P. raus... 🤣

Vielleicht kann ich mein Note 8 noch benutzen...
Danke!!!!
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
stahly schrieb:
Die Bedienung soll einfach sein. Da ist ein Rahmen natürlich unschlagbar mittels der Fernbedienung.
Ah, also Ordner auswählen und dann quasi Bilder abspielen...? Da ist Touch natürlich deutlich besser 🙃
 
stahly

stahly

Ambitioniertes Mitglied
@Melkor Fast :) Rahmen anschalten und los geht's.
 
A

andre_xs

Stammgast
Weil Du Fernbedienung genannt hast: Evtl. tatsächlich einen Monitor nehmen und dann per Wireless vom Phone streamen? Bildwiederholrate/lagging ist da ja kein Problem (ausser evtl. bei fading-artigen Übergängen oder Ken Burns Effekten oder sowas). Dann kann das Smartphone wie eine FB irgendwo rumliegen (man muss aber dann schauen, dass es geladen ist...)
 
Ähnliche Themen - Tablet für die Nutzung als "Digitaler Bilderrahmen" gesucht Antworten Datum
25
2
9