Twitter-Plattform und passende Apps/Clients - ein Sammelthread

M

.mo

Lexikon
Threadstarter
Neben der offiziellen Twitter-App gibt es hunderte von Android-Apps, die als alternative Twitter-App verwenden werden können.

Mich würde mal interessieren, welche App (oder Apps) ihr für das Twittern einsetzt?

Ich setze nach wie vor auf die offizielle Twitter-App, bin aber im Moment auf Flamingo aufmerksam gemacht wurden. :)
 
iieksi

iieksi

Experte
Das würde mich in der Tat auch brennend interessieren, nachdem die offizielle Twitter App nach einem der 1000 Mini-Updates die TL sowas von durcheinander haut & teilweise Tweets auch einfach wiederholt, die zeitlich absolut nicht reinpassen.

Flamingo scheint weg zu sein.
Ich hatte mal Fluce und Talon probiert, aber nachdem Twitter anscheinend einiges gedrosselt hat (YouTube Videos laden z.B. nicht) läuft hier auch nur die Hälfte in der TL bzw wird aufgrunddessen nicht mehr weiterentwickelt (Fluce).
 
B

Blacky12

Erfahrenes Mitglied
Ich benutze Fenix, bin ganz zufrieden damit.
 
iieksi

iieksi

Experte
Mmh, hat schon länger kein Update gesehen, mal sehen, aber danke schön :)-old

Ich denke einfach, dass Twitter zu viele APIs reguliert hat, beim letzten Fenix Update steht ja auch schon, dass es seitens Twitter kein Streamen mehr gibt.
Ich fürchte, meine Suche wird ins Leere laufen (aber immerhin kaspert Twitters TL seit dem vorletzten Update nicht mehr so extrem rum).
 
Rosa Elefant

Rosa Elefant

Lexikon
Ich habe schon länger einen Twitteraccount als ein Smartphone (genauer: seit 2008), insofern habe ich meine leidvollen Erfahrungen gemacht. Ich probiere sehr gern sehr viel aus, zuletzt Owly, das noch recht neu ist und schon gut aussieht, aber noch ein paar Einstellmöglichkeiten brauchen könnte.

Es ergibt vermutlich nicht viel Sinn, an dieser Stelle ausführlich über nicht mehr verfügbare Clients oder über die Firmenpolitik von Twitter, auch in Bezug auf die APIs für Drittanbieter, zu sinnieren. Das Ende des Streamings im August hatte ja wieder ein Massensterben zur Folge. Flamingo, dem wohl die Token ausgegangen sind, ist auch nur noch für frühere Käufer verfügbar - neue Nutzer wird es leider vorerst nicht geben können.

Wenn ich eine Top 3 der noch erhältlichen Twitterapps aufstellen müsste, dann wären da derzeit Apps weit vorne, die vergleichsweise viel Geld kosten - aber sie sind gerade für "Poweruser" jeden Cent wert:

1. Falcon Pro
Lasst euch nicht von den Bewertungen irritieren. Falcon Pro kann was. Das hatte auch Twitter festgestellt und den Entwickler kurzerhand eingestellt, was gut für die offizielle App war, aber blöd für die Benutzer von Falcon Pro. Tatsächlich war Falcon Pro, wenn ich mich nicht irre, die erste inoffizielle Twitterapp für Android, die mir wirklich gefallen hat und die darum lange mein täglicher Begleiter war.

Ich habe auch die beiden Nachfolgeversionen gekauft, wobei der Entwickler für das aktuelle Falcon Pro 3 eine kreative Lösung gefunden hat, das allzu schnelle erneute Erreichen des Tokenlimits (jede Twitterapp darf ohne besondere Genehmigung, die schwer zu bekommen ist, nur eine bestimmte Anzahl an Nutzern haben) zu vermeiden: Man zahlt pro Account. Aber die meisten Menschen brauchen ja nur einen gleichzeitig. Das (nicht mehr so umfassend wie früher konfigurierbare) Design, sofern es wichtig ist, ist erstklassig, die App ist angenehm zurückhaltend. Alle wichtigen Funktionen, darunter Unterstützung für Tweet Marker (zum Synchronisieren zwischen verschiedenen Apps), sind, soweit von Twitter zugelassen, drin, der eingebaute Browser, der direkt unter einem Tweet statt Antworten angezeigt werden kann, ist ziemlich nützlich. Auch das Feature, mit einem Doppeltapp auf einen Tweet selbigen zum Beispiel zu favorisieren, halte ich für großartig.

Was leider nicht geht, ist das "Planen" von Tweets. Wer das bisher nicht brauchte, der findet in Falcon Pro eine sehr erfreuliche App. Bis vor kurzem nutzte ich aber meinen Platz 2.

2. Tweetings
Es soll ja Leute geben, denen keine App genug Funktionen haben kann. Tweetings ist für diese Leute geeignet. Das Mehr an Leistung kostet Geld und Geschwindigkeit (Tweetings ist, wenn man es nicht gerade im einfachsten Modus benutzt, wirklich manchmal recht träge), aber es hat auch ordentlich zu tun: Eine völlig frei gestaltbare Oberfläche inklusive optionalen Tabs an wählbarer Stelle und wählbaren Farben für alles Mögliche hat Tweetings ebenso wie - als bis heute einzige Twitterapp - eine "Editieren"-Funktion, die eigentlich nur löscht und neu anlegt, aber das reicht ja oft schon. Bis vor kurzem gab es auch Pushbenachrichtigungen (ebenfalls ein Alleinstellungsmerkmal), aber das musste wohl eingestellt werden, wenn ich das richtig gelesen habe.

Der Nachteil der Flexibilität ist, dass man eine Weile braucht, bis die App sich wie gewünscht verhält. Man kann an so vielen Knöpfen drehen - und wenn man das zu aggressiv macht, gibt es Nebenwirkungen. Tweetings hat zum Beispiel auch eine Option, "Lücken" in der Timeline automatisch aufzufüllen. In meinem mehrwöchigen Stresstest (also bei normaler Benutzung) ist es mir mit keiner ergänzenden Option gelungen zu verhindern, dass die Timeline beim Aufwecken nicht wild umher springt, so dass ich erst mal wieder suchen musste, wo ich aufgehört hatte zu lesen. Ich schließe einen Bedienfehler aber nicht aus, ich kenne mich zu gut. Tweetings gibt es übrigens anscheinend nur auf Englisch.

Für Wechselwillige in beide Richtungen sei ergänzt: Tweetings gibt es auch für iOS.

3. Talon
Talon - damals war es noch neu - hatte bei mir vor längerer Zeit Falcon Pro abgelöst, dessen Entwickler ein bisschen nachlässig bei der Weiterentwicklung geworden war. Design und Einstellbarkeit sind klasse und inzwischen ist es auch Open Source, aber seit der Abschaffung des Streamings ist es ein bisschen unzuverlässig geworden. Vielleicht liegt das aber auch an Androids Akkusparmodus, das probiere ich mal aus, wenn Falcon Pro mich im Stich lässt. Wenn jemand noch keinen Lieblingsclient hat oder Flamingo vermisst: Talon ist wirklich nicht übel.

Weitere Tipps:
Die Version 2 von Fenix - ich nutzte vorübergehend die alte Version im Wechsel mit Talon - soll ein würdiger Ersatz für Flamingo sein, aber ich habe sie mir, ehrlich gesagt, noch nicht angesehen. Einen guten Ruf genießt auch TweetCaster, was ich zum Teil verstehen kann, zumal OneLouder auch beim Support der eigenen Apps Interesse zeigt, aber ich persönlich finde die App etwas zu überfrachtet, vor allem die "Startseite" nervt mich.

Bitteschön. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
iieksi

iieksi

Experte
Wow, das ist mal ausführlich:1f44c:
Vielen Dank @Rosa Elefant, dass du dir die Zeit genommen und die Mühe gemacht hast.
Keine weiteren Fragen, euer Ehren :1f64f:
Erstmal :D-old

Edit: Ich zahle übrigens auch gerne für eine App, die gut funktioniert. Bei Spielen wie bei Tools :)-old
 
Zuletzt bearbeitet:
iieksi

iieksi

Experte
Mmpf, ich teste die Tage ein wenig herum, Owly gefällt mir z.B. sehr gut, ist aber teils auch ganz schön unübersichtlich, da Replies einfach nicht geladen werden und der Tweet dazu dann nackig da steht :bored:
Dafür ist die download Funktion und die Optik und das Layout erste Sahne :)
Und Tweet Digest - die Sammlung von Neuem der favorisierten Nutzer - ist eine tolle Idee, wenn man nicht alles durchscrollen will, sondern alles kompakt auf einem Fleck haben möchte. Andere Benachrichtigungen als das zeitlich vordefinierte Tweet Digest scheinen aber (nur bei mir mit MIUI?) nicht zu funktionieren.

Falcon macht ebenfalls vieles richtig, besonders mit den Columns, der Aufteilung div. favorisierter Nutzer in eigene Spalten. Sehr gut. Leider sieht man bei Falcon nicht sie Anzahl der Likes/RT (oder ich bin zu blöd)

Absolut interessant finde ich hier auch noch das Projekt Txiicha, dessen Vollversion kostet aber happige 9€ und wirklich gute Erweiterungen müssen darüber hinaus noch durch öfteres sharen der App freigeschaltet werden, um den Bekanntheitsgrad zu steigern. Bäh :rolleyes2:

Dennoch kann man hier nicht sehen (wie wohl bei den anderen auch), wer was geliked/RT hat. Das scheint von Twitter blockiert zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rosa Elefant

Rosa Elefant

Lexikon
iieksi schrieb:
Leider sieht man bei Falcon nicht sie Anzahl der Likes/RT (oder ich bin zu blöd)
Doch, in der Einzeltweetansicht. :)

Txiicha sieht auf Bildern interessant aus, zum Ausprobieren wäre mir das aber auch gerade etwas zu dümmlich zu bezahlen.
 
iieksi

iieksi

Experte
Deswegen hab ich die lite Version von Txiicha genommen :D-old

Hab oben noch ergänzt in Bezug auf Owly und Benachrichtigungen.

Edit wgn Falcon: Ja klar, danke :blink-old::1f602:
 
Zuletzt bearbeitet:
Rosa Elefant

Rosa Elefant

Lexikon
Owlys Benachrichtigungen scheinen allgemein nicht richtig zu funktionieren, da bist du nicht allein.
 
iieksi

iieksi

Experte
Ja, scheint fast so :(
Wenn das klappt, würde ich sofort dafür bezahlen. Wenn jetzt aber noch jemand Owly mit z.B. Falcon kombinieren könnte... ;)-old
Ich werd mich wohl die nächsten Wochen mal entscheiden. Im Moment ertappe ich mich dabei, wie ich auf die offizielle Twitter App zurückgreife, weil dort teilweise zwar weniger aber doch noch zuverlässiger funktioniert als bei 3rd Party Produkten - schade :(
Wir werden sehen
 
iieksi

iieksi

Experte
Argh:1f62b:
An Polls teilzunehmen funktioniert anscheinend an keinem meiner 3 Testkandidaten, sie zeigen nur die Frage & keine Antwortmöglichkeit :1f615:
 
Zuletzt bearbeitet:
Rosa Elefant

Rosa Elefant

Lexikon
Das ist richtig, das Twitter-API stellt hierfür keine Möglichkeit zur Verfügung. Das war aber noch nie anders.
 
iieksi

iieksi

Experte
Ich habe Antwort vom freundlichen Owly Support wegen der störrischen Replies bekommen.
Sie schrieben mir, dass Twitter keine Reply Funktionalität (wörtlich genau so übersetzt) für 3rd Party Entwickler veröffentlicht und sie Replies eingebaut haben, indem sie einen Workaround nutzen, der aber - wie man sieht - keine wirklich perfekte Lösung ist.
Da mir Owly trotzdem gut gefällt, hoffe ich, dass sie das noch zuverlässiger hinbekommen.
 
Rosa Elefant

Rosa Elefant

Lexikon
Mich nervt es, dass Owly ständig Benachrichtigungen über nicht existente Dinge anzeigt.
Dafür bin ich gerade wieder höllisch zufrieden mit Falcon Pro: 1800+ ungelesene Tweets ohne Murren, ohne Lücken, ohne den Akku zu leeren. Fein!
 
iieksi

iieksi

Experte
Ja, das klappt in der Tat besser :laugh:
Und die Columns sind klasse, schöne Übersicht, die Zahl der noch ungelesenen Tweets kommt auch gut. Falcon läuft wirklich gut, würde Owly dennoch gern eine Chance geben.
 
Oben Unten