1. bin_einverstanden, 19.09.2018 #1
    bin_einverstanden

    bin_einverstanden Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Hilfe Ich möchte mir ein neues Handy kaufen und einige haben scheinbar nur mehr einen USB-C Anschluss und keinen Klinken. Woran erinnert mich das? An ein LG Handy das war genauso sch... :cursing: natürlich hat damals Laden und Musik ned funktioniert.

    Wie sieht es aktuell bei den USB C Geräten aus? Gibt es da schon eine möglichkeit Laden und Musikhören gleichzeit?
    Wie robust sind die USB-C Stecker? Bei der Klinke ist alles Bomben fest.
     
  2. nesara, 28.09.2018 #2
    nesara

    nesara Neuer Benutzer

    Hi, hilft dir wharscheinlich nicht, aber ich habe gerade das gleiche Problem. Es gibt zwar Adapter die eigentlich Laden und Musik erlauben. Laden funktioniert, nur die Musik kommt aus meinem Nokia 8 Sirocco - mit verschiendenen Adapter und Kopfhörern ausprobiert... :1f621: Von mir also keine Erfolgsstory.
     
  3. DJ-Spacelab, 03.01.2019 #3
    DJ-Spacelab

    DJ-Spacelab Android-Lexikon

    So auf dem Papier liest sich das ja alles ganz gut mit Audio über USB-C. DAC direkt im Kopfhörer, der Hersteller kann diesen und den Kopfhörerverstärker optimal anpassen und den so (selbst bei aktuellen Flagschiffen) meist nur mittelprächtigen da viel zu leistungsschwachen Kopfhöreranschluss umgehen... Alle Vorteile sind aber spätestens dann für die Katz wenn der Akku leer ist und man trotzdem noch weiter Musik hören möchte. Es gibt zwar mittlerweile etliche Y Adapter mit denen man Musik hören und gleichzeitig aufladen können soll, aber das hat bei mir trotz etlichen Versuchen nie so richtig funktioniert. Meistens funktioniert das Aufladen. Aber dann kommt keine Musik. Bei einem Adapter kommt die Musik nur in Fetzen an, bei einem anderen geht zwar beides aber das Aufladen dauert ewig. Quick Charge scheint bei keinem Adapter zu funktionieren. Aber selbst das normale Aufladen dauert ungewöhnlich lange. Da bleibt dann wirklich nur der Griff zu einem Bluetooth Kopfhörer und die Hoffnung das dessen Akku nicht im falschen Moment den Geist aufgibt. Sonst steht man genauso blöd da. :1f60f:
     
  4. bin_einverstanden, 03.01.2019 #4
    bin_einverstanden

    bin_einverstanden Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

  5. DJ-Spacelab, 03.01.2019 #5
    DJ-Spacelab

    DJ-Spacelab Android-Lexikon

    Naja ein Y Adapter ist das ja nicht gerade da kein zweiter USB-C Anschluss vorhanden ist. Nur ein Stromeingang. Außerdem ist das Teil im Alltagsbetrieb etwas arg groß um es praktikabel an einem Handy zu betreiben. Auch müsste man sich erstmal die Klangqualität des konventionellen Klinkenanschlusses anhören. Erfahrungsgemäß reicht dieser bei solchen Dockingstationen gerade mal für (Video)Telefonie oder etwas Hintergrundgedudel.

    Ansonsten sind solche Dockingstationen aber gar nicht so verkehrt. Tastatur, Maus und Monitor bzw. Fernseher mit einem Stecker verbunden. Und wenn man ein halbwegs leistungsfähiges Smartphone hat dürfte das für viele sogar als Notebookersatz taugen.
     
  6. bin_einverstanden, 03.01.2019 #6
    bin_einverstanden

    bin_einverstanden Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Nur das OS ist für den Hintern am Handy...
    Theoretisch braucht man ja so ne "Dock" als Hersteller bauen mit nen Audio Chip, Klinken Stecker und USB-C In für Strom.
    Kennst du eine bessere lösung? Ich möchte mir auch bald ein neues Handy kaufen und brauche einen Klinken Stecker für Audio.
    Kabel Kopfhörer laufen Jahre wobei bei BT der nicht tauschbare Akku schnell verschlissen ist.
     
  7. DJ-Spacelab, 03.01.2019 #7
    DJ-Spacelab

    DJ-Spacelab Android-Lexikon

    Das Look&Feel ist bei den meisten Handys im Desktopmodus einem Linux PC (fast) identisch. Bei dem Huawei Mate 10 Pro meiner Freundin sieht es hingegen eher nach Mac OS aus. :]

    Theoretisch wäre das Ideal eine einfache Kabelpeitsche mit USB-C fürs aufladen und einer Klinkenbuchse für den Kopfhörer. So etwas gibt es bei eBay, Amazon und Co seitenweise. Das Problem ist halt das keines der Kabel wirklich (gut) funktioniert. Zumindest habe ich noch von keinem etwas anderes gelesen geschweige denn hatte ich so eine Kabelpeitsche selbst besessen. Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist der verbaute DAC, also der Audiochip. Die meisten liegen klanglich auf dem Niveau eines 50 Euro Pre-Paid Handys.

    Ich würde die modernen Akkus nicht unterschätzen. Ich hatte schon so einige Kopfhörer und meistens sterben diese bei mir an gebrochenen Gelenken, zerbröselnden Ohrpolstern und anderen Nettigkeiten. An defektem Akku ist bis jetzt erst ein einziger bei mir gestorben. Dieses waren solche Sport InEars die aber auch echt gelitten haben bei mir. Im Sommer bei Gluthitze und im Winter bei Minusgraden im Handschuhfach.
     
Du betrachtest das Thema "wichtig! USB-C -> Audio" im Forum "Kopfhörer und Headsets",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.