SD Karte partitionieren

  • 14 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere SD Karte partitionieren im LG Optimus One (P500) Forum im Bereich Weitere LG Geräte.
S

saalkreisdinos

Erfahrenes Mitglied
Ich hoffe, es kann mir jemand helfen.
Ich würde gern meine 8GB SD Karte partitionieren, damit ich Link2SD nutzen kann.
Wie mache ich das???
 
S

saalkreisdinos

Erfahrenes Mitglied
Nein, die Karte ist nicht leer.
Das von Dir verlinkte Thema hab ich schon gelesen, kann damit aber wenig anfangen.
Gibt es keine App oder so was? Habe es schon mit dem Mini Tool Partition Wizard (oder so ähnlich) versucht, kein Erfolg.
 
norbert

norbert

Ehrenmitglied
wenn du ein Custom-Recovery hast, geht es dort doch eh recht einfach.
Die Daten auf der SD vorher auf den PC sichern, Partitionen einrichten, Daten wieder auf die SD (Fat-Bereich) zurückspielen, fertig.

sowohl das Thunderg-Recovery als auch CWM bieten für das Partitionieren die entsprechenden Funktionen an.
 
P

perpe

Gast
So wie von Norbert beschrieben ist es am einfachsten.

@saalkreisdinos
Wie bist du bei Mini Tool Partition Wizard vorgegangen, bissl mehr infos wären nicht schlecht. das programm ist eigentlich recht gut, Du musst auch damit erst die Karte löschen (vorher die Daten sichern!). Dann legst du 2 neue Partitionen an, die erste muss eine fat32 sein, die zweite am besten ext3 oder fat32(Link2sd kommt mit beiden klar). Beide Partitionen müssen als Primäre angelegt werden.
Wenn du das alles so getätigt hast ist oben links im Program ein Häkchen Button um die Änderungen zu übernehmen, erst dann werden die Dateien auf der Karte gelöscht und die Partitionen neu angelegt. Dauert ein Weilchen, danach kannst du deine dateien wieder auf die 1.Partition kopieren und die Karte in den O1 einstecken.
Wenn du für die 2. Partitionext3 nimmst, wird sie unter den Windows Laufwerken nicht angezeigt, da Win ext2 nicht kennt. D.h. nach dem Partitionieren siehst du die zwei Partitionen nur im Partitionierungsprogramm, im Windows explorer nur die 1.
 
S

saalkreisdinos

Erfahrenes Mitglied
@perpe, norbert, fragi

Danke an Euch, es scheint geklappt zu haben. Lag wahrscheinlich an Primäre Einstellung beim Partitionieren. Allerdings zeigt weder das Handy, noch Windows die zweite Partition an. Link2SD bringt aber keine Fehlermeldung mehr und funktioniert auch. Im Partition Wizard steht auch kein Laufwerksbuchstabe, sondern nur *. und dann die Größe (rund 500MB und FAT32 primär)
Als Anleitung habe ich übrigens das hier genommen:
SD-Karte Partitionieren [Anleitung]

Allerdings muss man das USB Debbuging deaktivieren und nicht wie beschrieben aktivieren. Sonst wird die Karte im Partition Wizard gar nicht angezeigt.

@norbert

Also mit Dir muss ich mal meckern! Ich habe keine Ahnung, ob ich ein Custom-Recovery habe oder nicht, auch mit Thunderg-Recovery und CWM kann ich nix anfangen, Mönsch ich bin total unbeleckt, ahnungslos und unwissend...
Da Du diese Begriffe hier eingebracht hast, wirst Du Dich mal erklären müssen, was das ist - und zwar so, dass auch ich das verstehe :scared:
 
P

perpe

Gast
saalkreisdinos schrieb:
Danke an Euch, es scheint geklappt zu haben. Lag wahrscheinlich an Primäre Einstellung beim Partitionieren. Allerdings zeigt weder das Handy, noch Windows die zweite Partition an. Link2SD bringt aber keine Fehlermeldung mehr und funktioniert auch. Im Partition Wizard steht auch kein Laufwerksbuchstabe, sondern nur *. und dann die Größe (rund 500MB und FAT32 primär)
....
Das ist ja klar, hast du die Meldungen beim Partitionieren gelesen?
Partition Wizard warnt beim Partitionieren, frei übersetzt: "Windows kann auf diesem Medium nur mit einer Partition arbeiten, wollen sie trotzdem fortfahren?"
Das * steht dran, weil die Laufwerksbuchstaben nicht von Partition Wizard sondern von Windows zugewiesen werden, wenn Windows etwas nicht erkennt, bekommt es halt auch keinen Buchstaben ;)
Mit Diskpart(Win 7 Systemtool) ist müsste es trotzdem möglich sein die zweite Partition sichtbar zu machen(bin mir jetzt nicht ganz sicher), aber das geht hier jetzt zu weit.
Zu mal auch unnötig, da wenn Link2SD nun funktioniert, die 2. Partition beim Verbinden mit dem PC nicht mehr vom O1 freigegeben wird so das ein manuelles mounten möglich wäre. Steht aber auch in den Anleitungen/Hilfe von Link2SD "beim Verbinden mit dem PC wird nur die 1. Partition verbunden" (auch frei übersetzt), ist auch der Grund warum, Widgets bei Link2SD auch dann funktionieren, wenn man den O1 mit dem PC verbindet.
Empfehle trotzdem, Launcher und Apps mit Widgets auf dem Internen Speicher zu lassen. Kam bei mir paar mal vor, dass Link2SD die 2. Partition nicht mehr erkennen wollte.

Also mit Dir muss ich mal meckern! Ich habe keine Ahnung, ob ich ein Custom-Recovery habe oder nicht, auch mit Thunderg-Recovery und CWM kann ich nix anfangen, Mönsch ich bin total unbeleckt, ahnungslos und unwissend...
Da Du diese Begriffe hier eingebracht hast, wirst Du Dich mal erklären müssen, was das ist - und zwar so, dass auch ich das verstehe :scared:
Darf ich auch meckern? Weisst du, du greifst mit all dem schon ziemlich tief ins System ein, davor sollte man sich schon mit den Grundlagen des Systemmodifizierens vertraut machen und gerade auch die Begriffe kennen, damit du weisst, was du da grad machst, welchen Schaden du damit evt. verursachst und wie du es dann wieder beheben kannst.
Wenn du nicht weisst, was ne CustomRecovery ist, dann hast wahrscheinlich auch keine drauf.
Schau mal in den Thread: https://www.android-hilfe.de/forum/android-allgemein.20/bequemlichkeit-der-falsche-weg.162057.html
sind ein Paar Begriffe erklärt, in den hier und im Forum Root, Hacking, Modding gepinnten Threads, wird auch darauf eingegangen und bissl erklärt.
 
norbert

norbert

Ehrenmitglied
ok, bevor hier schlechte Stimmung ausbricht - beruhigt euch wieder, es ist doch nichts passiert.

@Dino: ich war der Meinung, daß Link2SD zumindest Root voraussetzt - und wenn man sich mit Root beschäftigt, stößt man üblicherweise auch auf die Recoverys. Damit habe ich angenommen, daß du davon zumindest gehört hast. Es war ja für uns nicht erkennbar, ob du schon Root und eventuell auch ein CR drauf hast - wie immer werden solche praktischen Informationen erst hinterher bekannt gegeben ;)

Nimm dir einfach ein wenig Zeit und lies mal:
https://www.android-hilfe.de/forum/...ur-custom-rom-eine-zusammenfassung.90050.html
oder auch
https://www.android-hilfe.de/forum/...-to-rooten-des-lg-p500-optimus-one.52480.html
da solltest du zumindest die Begriffe etwas näher verstehen.
 
M

Maxter

Ambitioniertes Mitglied
norbert schrieb:
wenn du ein Custom-Recovery hast, geht es dort doch eh recht einfach.
Die Daten auf der SD vorher auf den PC sichern, Partitionen einrichten, Daten wieder auf die SD (Fat-Bereich) zurückspielen, fertig.

sowohl das Thunderg-Recovery als auch CWM bieten für das Partitionieren die entsprechenden Funktionen an.
Zumindest mit dem Programm Minitool funktioniert das Ganze auch OHNE die vorhandenen Daten hin und her zu kopieren, oder die SD Karte gar frisch zu formatieren.
Die vorhandene Partition lässt (genügend freier Platz vorausgesetzt) unter Beibehaltung aller Daten verkleinern. Danach legt man im frei gewordenen Bereich ganz einfach eine zweite primäre Partition an, die dann von Link2SD genutzt wird.
 
S

saalkreisdinos

Erfahrenes Mitglied
Alles Bestens, es funktioniert wie es soll.
Wenn hier einer meckert dann ich, ist schließlich mein Fred...:flapper:

Wenn man sich mit den Grundlagen vertraut machen möchte, findet mal in den Tiefen des Internets allerhand. Das Problem dabei ist, das es OttoNormal nicht versteht, weil a: alles in Englisch ist oder b: "Fachidioten" für "Fachidioten" schreiben. Also dachte ich frag ich mal und siehe da, es gibt auf dieser Welt auch welche, die (auch wenn möglicherweise "versehentlich") den richtigen Tipp geben, der mich und mein Werkeln in die richtige Richtung lenken und das hat geklappt, ich bin zufrieden.

Mit Grundlagen halte ich es, wie vor 40 Jahren, erst mal die Sache auseinander nehmen und schauen, warum, was, wie funktioniert. Meistens habe ich Glück (eigentlich immer), dass außer ein paar Schrauben nichts übrig bleibt und das Ding dann doch funktioniert. Ich glaube der Fremdländer spricht dann vom Learning by doing...

Was mich etwas verunsichert, das Handy zischt jetzt gelegentlich, fast so wie ein alter Teekessel und ab und an macht es Kuckuck - nein macht es nicht, wie gesagt, alles Bestens, wenn ich mal wieder nicht weiterkomme, frag ich einfach nach.

Danke an Euch alle, ich bin happy!!!
 
norbert

norbert

Ehrenmitglied
Maxter schrieb:
Z
Die vorhandene Partition lässt (genügend freier Platz vorausgesetzt) unter Beibehaltung aller Daten verkleinern.
vor sowas macht man aber trotzdem ein Backup, denn es könnte etwas schief gehen - und sonst sind die Daten futsch
 
P

perpe

Gast
ich werf mal ein JEIN in den Raum,

Mini Tool Partition Wizard kann nicht immer eine Partition auf der SD Karte verkleinern und eine zusätzliche anlegen, manchmal muckt es auf mit einer Meldung a la "Um diese Aktion zu tätigen, müssen erst alle Partitionen gelöscht und neu angelegt werden". Ob dies SD Karten abhängig ist oder von der größe/alignment der Partitionen abhängt, weiss ich nicht,aber kann mal vorkommen.

Ohne Backup sind die Daten trotzdem nicht zwangsläufig futsch, Testdisk hat schon oft wunder bewirkt, aber soweit sollte man es nie kommen lassen ;)
 
M

Maxter

Ambitioniertes Mitglied
perpe schrieb:
ich werf mal ein JEIN in den Raum,

Mini Tool Partition Wizard kann nicht immer eine Partition auf der SD Karte verkleinern und eine zusätzliche anlegen, manchmal muckt es auf mit einer Meldung a la "Um diese Aktion zu tätigen, müssen erst alle Partitionen gelöscht und neu angelegt werden". Ob dies SD Karten abhängig ist oder von der größe/alignment der Partitionen abhängt, weiss ich nicht,aber kann mal vorkommen.

Ohne Backup sind die Daten trotzdem nicht zwangsläufig futsch, Testdisk hat schon oft wunder bewirkt, aber soweit sollte man es nie kommen lassen ;)
Na sollte es wirklich einmal nicht gehen, kann man immer noch die Partition löschen. Grundsätzlich funktioniert das aber prima und spart einen Haufen Zeit und Nerven.

Die Sache mit dem Backup zu Sicherheit stimmt streng genommen schon, aber letztlich muss das jeder selbst entscheiden. Bei der SD Karte vom meinem Handy halte ich das Risiko für vertretbar (ist nix bedeutendes drauf). Wirklich wichtige Daten würde ich vorher auch sichern.
 
H

hilftnix

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
bekomme es leider nach etlichen Versuchen nicht hin, auf einer neuen 32 GB-SD die zweite primäre Partition ext2 mittels Minitool zu erstellen. Ich kann zwar den freien Platz anwählen (nachdem ich die große FAT32 leicht in der Größe verändere), und dann auf Apply klicken. (Es kommt die Meldung: "The new created Partition cannot be used in Windows. Because Windows could only recognize the first partition on a removable disk." --> Do you want to continue? Yes.)
Die Pendings werden abgearbeitet, alles scheint erstmal gut, aber anschliessend verschwindet die frische (4 GB große) ext2 offenbar im Nirwana. Es wird dann einfach nur leerer Platz angezeigt.
Zum Vergleich: im Video im o.g. Link von saalkreisdinos Posting bleibt die 2. Partition nach Abschluss der Formatierung zumindest im Minitool sichtbar.
In der Folge kann Link2SD (auf einer 2.2.1 eines gerooteten Ace) auch nach einem Reboot keine 2. Partition finden, so dass ich vermute, dass sie tatsächlich nicht existiert.
Könnt ihr mir einen Tip geben, was ich da falsch mache?
Vielen Dank im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hilftnix

Neues Mitglied
Mit "gparted" anstatt des Minitool hats schliesslich geklappt.