1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
  1. cop, 22.08.2018 #1
    cop

    cop Threadstarter Android-Lexikon

    Hallo zusammen,

    mein Bekannter hat zwei Verträge über 1&1. Einmal eine SIM fürs Handy und einmal einen Surfstick.
    Diese beiden Verträge laufen aber über seine verstorbene Mutter. Er hat dann nur die KOntoverbindung ändern lassen und es weiter genutzt.
    Nun hat er die Kündigungsfrist verpasst und will 1&1 nicht mehr.
    Man sagte ihm am Telefon, er solle die Sterbeurkunde senden und dann wird man "beraten" was 1&1 macht!

    Schon alleine die Aussage "man wird beraten" ist ne Frechheit.

    Wie lange dauert die Kündigung wenn 1&1 die Sterbeurkunde hat?
    Schalten die dann sofort ab oder erst ende des Monats?

    Wie sind die Chancen, dass er die Nummer portieren kann?
    Weil der eigentliche Vertragspartner lebt ja nicht mehr.
     
  2. cad, 22.08.2018 #2
    cad

    cad Android-Guru

    Also nach dem Tod aktiv die Verträge auf den Namen einer Toten weiterbenutzt. In diesem Zusammenhang finde ich...
    ... die Reaktion von 1&1 schon vollkommen ok (und ich mag den Laden nicht ;))

    Zum Portieren müsste der Vertragsinhaber gewechselt werden. Warum hat der Bekannte das nicht bereits gemacht? Er hätte nach dem Tod der Mutter entweder die Verträge beenden oder auf sich umschreiben lassen müssen. Weiter auf den Namen einer Toten laufen lassen war keine gute Idee...
     
    JustDroidIt, beleboe, kurhaus_ und eine weitere Person haben sich bedankt.
  3. cop, 22.08.2018 #3
    cop

    cop Threadstarter Android-Lexikon

    Klar ist das keine feine Sache was er da gemacht hat. Aber ob mans glaubt oder nicht, die Verträge sind uralt und er dachte ehrlich, dass sie auf seinen Namen laufen. Weil es gab ja bei der Kontoummeldung keine Probleme und Fragen am Telefon.
     
  4. Melkor, 22.08.2018 #4
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    @cop So wie du das beschreibst, wirkt das auch nicht gerade...nett. Die Todesfallregelung und deren (wahrscheinliche) Kulanz "ausnutzen" um aus einem Vertrag herauszukommen, finde ich persönlich auch nicht iO (wobei ich mich gerade frage, wie er überhaupt legal aus dem Vertrag hätte herauskommen wollen, wenn der Vertragspartner tot ist und sie keine Vollmacht hinterlassen hat). Ohne die Überschreibung wegen Ablebens kann man eigentlich weder die Nummer woanders hinziehen noch was anderes tun.
    Ich denke, dass es auf eine Überschreibung auf ihn hinausläuft und dann entsprechend der Regeln verfahren wird. Nachdem er nicht richtig gehandelt hat (Kontoverbindung geändert, aber nicht Vertragspartner), könnte sich 1&1 hinstellen und die Meinung vertreten, dass der Vertrag sich stillschweigend verlängert hat um ein Jahr
     
    JustDroidIt bedankt sich.
  5. cop, 22.08.2018 #5
    cop

    cop Threadstarter Android-Lexikon

    Du hast Recht und es ist nicht die feine Art. Aber ehrlich er ist ausgegangen, dass die Verträge auf ihn laufen.
    Er nutzt diese ja auch schon Jahre.
    Das Ableben ist jetzt nicht der Grund um aus den Vertrag zu kommen .
    Er hat diese Verträge gekündigt aber leider damals zu spät
    In dem Antwortschreiben ging nicht einmal hervor wer der Vertragsnehmer ist.
    Sie haben ihn einfach geantwortet Auch da ist er von ausgegangen dass alles auf seinen Namen läuft.
    Aufgefallen ist es nur da er sich mal im Kundenportal registriert hat und da stand es dann.
     
  6. Melkor, 22.08.2018 #6
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Aso...naja, bin mal gespannt was 1&1 macht.
     
  7. cop, 11.09.2018 #7
    cop

    cop Threadstarter Android-Lexikon

    So, 1&1 hat die Kündigung beider Verträge ohne Probleme hin genommen. Sie werden Ende September abgeschaltet
    Jetzt würde er gerne die Rufnummer wegportieren.
    1&1 sagte ihm am Telefon, dass er den Vertrag übernehmen muss und dann würde es gehen.
    Angeblich bleibt die Kündigung aber bestehen.
    Da die Callagenten jeden Tag was anderes erzählen, kann man den kaum Glauben schenken.

    Jetzt ist die Frage ob die Kündigung bestehen bleibt oder nicht ?

    Oder ist es besser zu warten bis die SIM deaktiviert ist und dann die Nummer zu bekommen oder geht dass dann nicht mehr?
     
  8. Melkor, 11.09.2018 #8
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    geht meines Wissens nicht mehr. Sprich vorher übertragen wäre sinnvoll.
     
    cop bedankt sich.
  9. cop, 11.09.2018 #9
    cop

    cop Threadstarter Android-Lexikon

    Bleibt die Kündigung dann bestehen?
     
  10. Melkor, 11.09.2018 #10
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Das ist der Punkt denn ich damals gemeint habe. Normal geht nur bei gleichem Vertragsinhaber (gesetzlich geregelt) - manche Provider (z.b. o2) können auch dabei den Vertragspartner ändern...da muss ich passen wie es bei 1&1 aussieht
     
    cop bedankt sich.
  11. cop

    cop Threadstarter Android-Lexikon

    Soeben hat mein Bekannter folgende Mail erhalten.

    ich hoffe das dieses keine schwammige Aussage ist und die sich daran halten.

     
  12. cop

    cop Threadstarter Android-Lexikon

    So, die Kündigung bleibt bestehen und wurde auch so bestätigt. Dann kann die Nummer wegportiert werden.

    Kann man den Thread hier irgendwie als gelöst markieren?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Vertrag mit Hardware-Zuschlag kündigen? Mobilfunk, -technik und -tarife 28.03.2018
1&1 Vertragsverlängerung stornieren Mobilfunk, -technik und -tarife 07.03.2018
Tarif Problem: Kündigung und Portierung von alter D1 Karte Mobilfunk, -technik und -tarife 03.01.2018
Du betrachtest das Thema "1&1 kündigen da Vertragspartner verstorben ist." im Forum "Mobilfunk, -technik und -tarife",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.