Chatfunktionen (RCS) aktivieren/nutzen?

  • 22 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Chatfunktionen (RCS) aktivieren/nutzen? im Mobilfunk, -technik und -tarife im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
J

johnniesmith

Erfahrenes Mitglied
Hallo zusammen,

nach und nach liest man immer mehr von Googles androideigenen Ausbau für einen WhatsApp- bzw. iMessages-Rivalen.

Nun. Ich habe das Pixel 4a und bin bei AldiTalk (sprich, bin Prepaid-Kunde und für meine Belange an sich bisher wunschlos glücklich gewesen).
Mir ist schon die Seite
Chatfunktionen in Messages aktivieren
bekannt.

Verstehe ich das richtig, dass das alles nicht klappen wird, solange AldiTalk (bzw. Eplus, also dann wiederum Telefonica) mal Geld in die Hand nimmt und hier ... ich weiß, netztechnisch nachhilft?
 
Zuletzt bearbeitet:
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Zuletzt bearbeitet:
J

johnniesmith

Erfahrenes Mitglied
Ohhh. Also der verlinkte Beitrag dort klingt ganz nett, es sind aber einige Fortschritts-Eventualitäten und -Einschränkungen oder "Eindämpfungen" für den flotten Fortschritt der ganzen Thematik in dem Post eingebaut.

Der Pixel 5-User "der_chriserich" freut sich scheinbar (höchstaktuell, vor ca. 1 Stunde) über die Freischaltung bei ihm (Link: Wird Message+ (RCS) bei O2 in diesem Jahr reaktiviert? | O₂ Community)
Ob er nun O2 hat oder auch ein anderes Netz, ist nicht ersichtlich.

Immerhin gibt es dort noch weitaus mehr Infos, als ich in der Lage bin bei Google zu finden.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
@johnniesmith
Ich entnehme deinem Post, dass es bei Aldi und dienem Smartphone noch nicht geht?
 
J

johnniesmith

Erfahrenes Mitglied
Ja!

Bei dir denn? ... wollte ich gerade fragen, aber Du hast scheinbar ein iPhone 11. :)
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Ähm, aber vllt. muss zusätzlich noch unterscheiden: Aldi Talk ist auf der Prepaid-Plattform und nicht wie o2 & Drillisch und Co auf der Postpaid-Seite.
Ggf. ein weiterer Hinderungsgrund? Wobei es jetzt wahrscheinlich auch nicht alle User gleichzeitig bekommen
Vllt kann ja noch jemand testen?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

johnniesmith

Erfahrenes Mitglied
Ja, kann gut sein, dass es da eine Unterscheidung zwischen Kunden gibt.


Was mich auch wundert und ziemlich irritiert, ist, dass bis auf Google eigentlich niemand die Werbetrommel rührt oder grundlegende Infos rausgegeben werden. Es hat für einen Netzbetreiber wohl keinen benefit?
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Die Technik ist 10 Jahre alt und eigentlich schon gescheitert. Eher verwunderlich warum Google hier nochmals sein Glück versucht
 
J

johnniesmith

Erfahrenes Mitglied
Woran machst Du das fest, dass sie gescheitert ist?

10 Jahre alt? Wusste ich gar nicht. Vielleicht ist sie nun endlich gereift.

Und dann, wieso sollte Google das nicht machen bzw. gemacht haben? Scheinbar sind sie der Meinung, dass sie es nun wirklich geschafft haben. Netzbetreiber können/müssen nun ihren Part leisten. (wobei das meine abgeleitete Interpretation ist, eine technisch-fachliche Bewertung kann und möchte ich nicht bringen)
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Weil es als Nachfolger der SMS/MMS geplant war bzw. als Angriff auf die Messenger....zwischenzeitlich sind die Server abgeschaltet worden.
Eigentlich glaubt nur noch Google dran, indem sie ihren x-ten Durchbruch im Messengerbereich versuchen ^^
 
bootstorm

bootstorm

Neues Mitglied
Die Technik ist ganz gewiss nicht gescheitert.

Gescheitert ist der Versuch von z.b. der Telekom oder Vodafone vor einigen Jahren damit Geld zu verdienen als Nachfolger der SMS.

man sollte berücksichtigen dass im Falle von Google und Applikationen Messages, Google mehrere Milliarden Geräte mit der Kompatibilität versorgt, wenn noch ein paar mehr Provider die Schnittstelle implementieren.

Google hat die Implementierung für die Provider auch sehr attraktiv gemacht.

Ich für meinen Teil habe seit ein paar Tagen mit meinem o2 Vertrag und meinem OnePlus 8 Pro und OnePlus 8T RCS. Die Motorolas meiner Frau nicht.
Huawei, Xiaomi, Oppo usw die ich prüfen könnte, können alle RCS.

Wenn Google nun der Applikation noch ein paar wie Features verpasst und etwas mehr Komfort, die Verbandelung mit Duo, Contacs und Google Phone etwas mehr in den Fordergrund rückt und prominenter platziert, dann könnte es ein ernstzunehmendes Produkt sein.

Eine vollständige Integration in Google Mail, ähnlich wie bei Hangouts/Meet/Chats würde imense Vorteile bringen.

Eigentlich sollten sich auf Kundenwunsch alle Chat Techniken von Google in Gmail wiederfinden.
 
J

johnniesmith

Erfahrenes Mitglied
Ein eher unerfreuliches Update für Prepaid-Kunden bei AldiTalk:
Screenshot_20201208-124813~2.png

=> Wir gehen leer aus.

Aufgrund meiner fehlenden fachlichen/sachlichen Kenntnis der Sache kann ich jetzt schlecht beurteilen, ob diese Entscheidung aufgrund der technischen Hürden durch den möglicherweise notwendigen Investbetrag kaufmännisch nachvollziehbar und "ok" zu finden ist oder nicht. So oder so, ich hoffe es folgt eine Umentscheidung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
Melkor schrieb:
Die Technik ist 10 Jahre alt und eigentlich schon gescheitert. Eher verwunderlich warum Google hier nochmals sein Glück versucht
Ich zitiere mal Melkor um nicht noch einmal das selbe zu schreiben 😉
Kaum ein Mensch außerhalb der Technikblase kennt RCS, vermisst es auch nicht und benutzt heutzutage zumindest hier in Deutschland größtenteils Whatsapp.
Von daher eher unwahrscheinlich dass jetzt irgendein Anbieter da noch einsteigt.
 
bootstorm

bootstorm

Neues Mitglied
Die drei Netze in Deutschland sind grundsätzlich mit dem RCS Standardprofil kompatibel.
Warum einige Provider ihren Kunden das nicht zur Verfügung stellen wollen, wäre eine interessante Frage. Auch können nicht alle Geräte zur Zeit im jedem Netz RCS.

Da die berufliche Nutzung von z. B. WhatsApp oder anderen Messengern schwierig bis verboten ist, größere Firmen mit einer Compliance die Verbote auch umsetzen ist RCS in Form von Google Messages mit Verschlüsselung wirklich eine aussichtsreiche Alternative.
Zu den Bemühungen von Google müssen nun die Provider die Schnittstellen der Netzbetreiber nutzen (können) oder dir Google Lösung einbauen.
 
J

johnniesmith

Erfahrenes Mitglied
Beteuerungen und (wirklich) gut gemeinte Aussagen in der Art und Weise, dass es nichts bringt, sich da Hoffnungen zu machen weil z. B. die kritische Masse an Nutzer nicht Bescheid weiß und ehemalige Bemühungen alle im Sande verliefen und heutzutage der unternehmerische Sinn und Zweck nicht mehr darin gesehen wird... sind allesamt für mich Sternenzauber.
Oder auch: ohne fehlendes Verständnis und Einsicht in Grundlagen zu den Entscheidungen bleiben dazu Gretchenfragen offen.
Auch wenn man es alles nur so hinnehmen/tolerieren/akzeptieren kann. Schon klar. Aber gut ist das trotzdem nicht.

Denn mal ehrlich, ich glaube nicht dass ich der Einzige bin, der das Gefühl hat dass bei einer gut angelegten Werbekampagne für RCS-basierte Nachrichten (also nachdem die Technik und entsprechende Apps ins Leben gerufen wurden) sich schnell verbreiten würde.

Oder auch nicht richtig "verbreiten". Aber man würde nach und nach mehr damit leben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chefingenieur

Chefingenieur

Moderator
Teammitglied
johnniesmith schrieb:
Denn mal ehrlich, ich glaube nicht dass ich der Einzige bin, der das Gefühl hat dass bei einer gut angelegten Werbekampagne für RCS-basierte Nachrichten (also nachdem die Technik und entsprechende Apps ins Leben gerufen wurden) sich schnell verbreiten würde.
Glaube ich ehrlich gesagt nicht, vor allem wenn es dann Geld kosten soll.
Eine Werbekampagne kostet Geld, dass man mit Gewinn wieder rein holen will.
Die Zeiten wo man Gebühren für Nachrichten verlangen kann sind endgültig vorbei.
Selbst Messenger die einmalig kosten haben es schwer.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
bootstorm schrieb:
RCS in Form von Google Messages mit Verschlüsselung wirklich eine aussichtsreiche Alternative.
De facto ist es derzeit nicht verschlüsselt sondern das was es mal werden sollte: SMS/MMS-Nachfolger.
Verschlüsselung soll vllt. noch kommen

Apple fehlt komplett und auch Google ist selber schuld, dass RCS sich nicht durchgesetzt hat: die haben lieber Duo usw. gelauncht/gepusht, als eben RCS in ihre Mssage oder Gmail App einzubauen.
Jetzt ist Google mal wieder gescheitert und man versucht es mal wieder mit dem offenen Standard sein Ziel zu erreichen
 
J

johnniesmith

Erfahrenes Mitglied
Melkor schrieb:
Android Message geht seit einer Woche - User bei nicht-supporteten Anbietern müssen einen Drittanbieter einbinden (Jibe)
Wie kann ich denn Jibe einbinden?
Ich habe zwar Why RCS? durchgelesen, aber wie ich nun konkret dazu komme, habe ich nicht erkennen bzw. lesen können.

=> Hat jemand von Euch bereits Jibe aktiviert?
 
Quimby

Quimby

Erfahrenes Mitglied
Ich bin mir nicht so ganz sicher, was ich davon halten soll. Ich habe das jetzt auf dem Pixel 3a aktiviert. Und sobald ich jetzt unbedacht Nachrichten an "normale" Leute schicke, die das nicht aktiviert haben landen meine Nachrichten komplett im Nirvana, ohne dass die Google Messages App für fünf Pfennige juckt. SMS-Fallback? Nada...
So hat das alles keinen Sinn und wird wieder deaktiviert!
 
J

johnniesmith

Erfahrenes Mitglied
Du ignorierst scheinbar das Grundprinzip (RCS-Funktion vorhanden bzw. aktiviert oder nicht beim Chatpartner) bei einer App, nutzt sie trotzdem, beschwerst Dich dann über die App und machst auf Basis dieser einen Erfahrung ein pauschalisiertes Urteil über die komplette Schnittstelle als SMS-Ersatz.
Den Sinn dahinter verstehe ich nicht.

Der ganze Thread enthält an sich ja viel Entgegnungen gegenüber RCS. Seltsam. Scheint als wäre die Stakeholder-Landschaft für jegliche Nicht-RCS Elemente/Apps weitaus größer.
 
Zuletzt bearbeitet: