o2: 2 Tage Travel Day Paket berechnet obwohl Roaming aus war

  • 24 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere o2: 2 Tage Travel Day Paket berechnet obwohl Roaming aus war im Mobilfunk, -technik und -tarife im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
Hallo Zusammen,

ich hab von o2 das All-In-M Paket. Vor 2 Wochen war ich 7 Tagen in Spanien und hatte an meinem S4 mit CM12.1 Roaming deaktiviert. Trotzdem wurden mir 2 Tage berechnet.

Was kann das passiert sein? Wie kann ich sowas unterbinden?

Laut o2 wurden beide male ca 100kb übertragen.
 
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
BTW, das Problem, dass Smartphones immer wieder mal kurze Verbindungen ins Internet aufbauen hat genau genommen nichts mit dem "Standort" zu tun, gibt's also auch beim Einsatz im Heimatnetz, fällt den meisten dort aber wegen des meist im Tarif vereinbarten kostenlosen Datenvolumens nicht auf, zumal dabei ja selten mehr als eine zweistellige KiB-Menge übertragen wird. (Je nach Tarif wird bei der Abrechnung der Internet-Session mehr oder minder stark aufgerundet.)

Hauptgrund für den Aufbau einer Verbindung ins Internet (auch in Fällen von deaktiviertem Datenroaming) ist, dass sich die diversen (Google-)Dienste zwecks einer allenfalls erforderlichen Synchronisation zu Hause (also beim Server des jeweiligen Dienstes) mal kurz melden.

Unterbinden kann man das eigentlich nur auf vier Wegen:
  1. Nutzung eines Mobilfunktarifs ohne jede(!) Möglichkeit der Internetnutzung, also auch kein WAP (das den meisten eigentlich nur durch die Nutzung für MMS bekannt ist, aber von zahlreichen Diensten ersatzweise genutzt wird)
  2. Nutzung eines entsprechenden Endgerätes (also in der Regel eines Handys statt eines Smartphones)
  3. Permanente(!) Nutzung von WLAN (denn der Verbindungsaufbau erfolgt einmal pro Stunde)
  4. Einrichtung einer dezitierten Firewall (für ausgehende Verbindungen), was allerdings Root-Rechte voraussetzt, denn die OS-eigenen Möglichkeiten werden eben von den Diensten fürs "hier"-Sagen ignoriert
Hinweis: Das gelegentlich als fünfte Möglichkeit genannte Verunstalten der APNs kann, muss aber nicht gutgehen! Verlasst Euch also nicht darauf!
 
Zuletzt bearbeitet:
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
Gerootet wäre mein Handy! Jede Stunde hat es nicht die Verbindung aufgebaut, von 8 Tagen wurde 2 mal das Datenpaket gebucht. Was ich bisher gelesen habe, sollte es genügen die APN wärend des Auslandsaufenthalts so zu verhunzen, dass keine Verbindung zustande kommt.
 
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
Bei meinen Tarifen habe ich zum Glück einen Einzelverbindungs- bzw. Einzelsessionnachweis, kann also mit Sicherheit sagen, dass jede Stunde eine Verbindung ins Internet aufgebaut wird. Aber wenn Du ohnedies (nur) tageweise (und nicht nach Traffic) bezahlen musst, ist es letztendlich unerheblich wie oft am Tag die Verbindung aufgebaut wird.

Hinweis: Grundsätzlich kann eine Internet-Session auch über zig Stunden gehen, auch wenn dazwischen keine Datenübertragung stattfindet. Stellt Euch der Einfachheit halber jede Internet-Session wie eine Einwahl mit einem Modem statt. Am Ende der technischen Verbindung endet auch die Internet-Session. Da jeder Netzzugangsanbieter im Mobilfunkbereich zumindest eine tägliche Zwangstrennung vornimmt, gibt's also zumindest eine Internet-Session pro Tag. Allerdings bauen die meisten OS-Versionen beim Umgehen der OS-eigenen Einstellungen die Verbindung nicht nur erneut auf (schließlich hat der User die vorangegangene ja beenden lassen), sondern beenden diese hinterher auch schön brav wieder (weil der User ja keine Mobilfunk-basierende Internetverbindung haben will), weshalb also jedes stündliche "hier"-Sagen auch eine Internet-Session ergibt. Das Wechseln in eine andere Funkzelle bedeutet übrigens nicht auch das zwingende Ende der Internet-Session.​

Die Sache mit dem Verunstalten der APNs kann, muss aber eben nicht funktionieren (denn das hängt von der Konfiguration der Server beim jeweiligen Netzzugangsanbieter und den Netzbetreibern ab), weswegen ich das (bisher) nicht in meiner Liste vermerkt habe.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
@audianer
Bin mir nicht ganz sicher, aber meine Mal gelesen zu haben, dass es Apps gibt, die sich das Recht zusichern lassen, die Roamingsperre zu deaktivieren...
Ansonsten solte der entsprechende Hacken alles verhindern
 
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
Das Deaktivieren des Datenroamings alleine reicht leider nicht, um die Apps vom "hier"-Sagen per Mobilfunk abzuhalten wenn kein WLAN dafür zur Verfügung steht. :(
 
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
Einzelverbindungsnachweis habe ich auch.
Von O2 hab ich jetzt auch genauere Infos bekommen. Die Internetverbindung wurde je am ersten Tag meines Auslandsaufenthalts und am Letzten Tag aufgebaut (am Flughafen?). Erster Tag 8MB und am letzten Tag 110kb. Dazwischen war das Handy auch permanent eingeschaltet und nur kurz Abends im WLAN eingeloggt. Wieso wurden dann an den Tagen kein Day Packs gebucht?

Melkor schrieb:
@audianer
Bin mir nicht ganz sicher, aber meine Mal gelesen zu haben, dass es Apps gibt, die sich das Recht zusichern lassen, die Roamingsperre zu deaktivieren...
Ansonsten solte der entsprechende Hacken alles verhindern
Wäre cool zu wissen welche ^^ Aber allein die Tatsache ist schon ne Frechheit
 
Dodger

Dodger

Experte
Also das würde ich jetzt auch gerne verstehen, das Apps die ROamingsperre umgehen können. Per Google habe ich jetzt spontan auch nix gefunden.

Von iOS kenne ich das zwar auch, aber da fragen die Apps dann nochmal nach und man muss es explizit genehmigen. Nur die APN-Einstellungen ändern nützt halt leider oft nix...
 
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
Es gibt meines Wissen Tarife, bei denen Kleinstmengen (die Grenze liegt da üblicherweise bei 100 KiB, selten auch bei 1 MiB) an Traffic per Mobilfunk nicht verrechnet werden. Wäre also gut möglich, dass es auch in Deinem Falle so ist.
 
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
Laut o2 wird ab 10kb Datenmenge im Ausland automatisch das Travel Day Pack mit max. 50MB/Tag für 1,99.-€ gebucht.

Ich finde es aber auch eigenartig. Ich habe den Vertrag bei o2 mit Internet jetzt seit über 5 Jahren und in der Zeit hatte ich diverse Samsung Galaxy Handys und war auch sehr oft im Ausland. Doch sowas ist bisher noch NIE passiert. Beispielsweise letztes Jahr 14 Tage Kroatien, da wurde auch nie was gebucht, nur jetzt bei 7 Tage Spanien...
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
@Android
Mir wäre es neu, dass die Roamingsperre in Android nicht 100%ig funktioniert und würde auch nicht zu meinen Erfahrungen passen...
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
@Dodger
Ich hab auch gegoogelt und nichts mehr gefunden...
Einige apps bekommen allerdings das Recht die Datenverbindung zu aktivieren....

@audianer
Mit der internen Datenverbrauchsanzeige kannst du doch den Zeitraum weiter eingrenzen. da müsste dann doch die App erscheinen, die eine Übertragung gestartet hat
 
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
das werde ich beim nächsten mal beobachten. jetzt seh ichs nicht mehr.

gibt es eine app die nur bestimmten apps den weg ins internet über mobile daten ermöglicht und aufzeichnet wer es alles versucht?

edit: vll mit boardmitteln von cm12.1? Unter Datenschutz hat jede App die Funktion "Mobile Daten ändern" da sehe ich ja welche App es versucht hat und wie oft
 
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
Ich veröffentliche gerne mal das Datenprotokoll meines Providers. Ach ja, die SIM-Karte war in einem frisch aufgesetzten Moto G (2013) mit einem 'Minimal OS' (eine CM-basierende 5.1.1er) drauf, bei dem lediglich die pico-GApps geflasht waren (also außer dem Play Store, der Service App und dem CalenderSyncAdapter ist da nichts weiter drauf) und die einzigen zwei (nachinstallierten) Aps sind Apps2ROM sowie Phono. Selbstverständlich war das Datenroaming deaktiviert, leider aber auch das WLAN, ein Google-Konto ist eingerichtet, und dessen Synchronisation war nicht (gesondert) deaktiviert. Es gibt keine GMail oder gar Kalender-App auf dem Gerät. Das Gerät lag am Schreibtisch, heute früh habe ich dann das WLAN aktiviert.
Code:
Datum/Uhrzeit:  Upload:  Download:
11.09.2015 07:31:33  3 KB  2 KB
11.09.2015 06:31:33  2 KB  6 KB
11.09.2015 05:31:33  2 KB  2 KB
11.09.2015 04:31:34  2 KB  2 KB
11.09.2015 03:30:13  2 KB  2 KB
11.09.2015 02:09:58  13 KB  24 KB
11.09.2015 00:29:58  36 KB  77 KB
10.09.2015 23:31:34  2 KB  2 KB
10.09.2015 22:30:03  2 KB  2 KB
10.09.2015 21:31:34  2 KB  6 KB
10.09.2015 20:31:34  2 KB  2 KB
10.09.2015 19:30:24  2 KB  2 KB
10.09.2015 18:30:10  4 KB  7 KB
10.09.2015 17:55:57  2 KB  2 KB
10.09.2015 17:21:43  2 KB  2 KB
 
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
@Android: bist du derzeit im ausland?

ich denke ich weis jetzt was bei mir passiert ist. Stichwort "Standort". An den Tagen wo mir das Day Paket gebucht wurde, habe ich Maps genutzt. Vorab Zuhause die Karte in den cache geladen um eben NiCHT roaming aktivieren zu müssen. Womöglich hat Maps zur genaueren Standortbestimmung das Mobile Datennetz genutzt obwohl roaming gesperrt war. Passt auch von der Datenmenge her, Tag 1 8mb (Fahrt vom Flughafen zum Hotel 75km) Letzter Tag 110kb (am Flughafen kurz geguggt wo genau die Abgabe stelle fürs Mietauto ist)
 

Anhänge

Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
Getestet auch gleich:

-Mobile Daten aus
-Datenverbrauch auf 0 zurückgesetzt
-Maps mit Standortverbesserung WLAN&Mobilfunknetz aktiviert.

Maps hat im Vordergrund nichts verbraucht, aber im Hintergrund 12kb.
 
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
Sagen wir's mal so; meine SIM-Karte befindet sich im "Ausland", benötigt also das Datenroaming um Datendienste nutzen zu können.

Zumindest sollten bei meinem Gerät die Standort(dienst)e usw. ausgeschaltet sein, weil ich die grundsätzlich nicht nutze, aber der Hinweis ist nicht schlecht, schließlich könnte auch das die Ursache sein.
 
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
Theorie:

Die App "Kontakte" darf bei mir auf den Standort zugreifen und hat das auch 8 Mal gemacht. Wenn die im Ausland im Hintergrund kurz die Standortdienste aktiviert und per Mobilnetz verbessert werden Daten übertragen. Und das ist nur eine App, es gibt viele Apps die zugriff auf den Standort haben...
 
email.filtering

email.filtering

Gesperrt
In der Kontaktapp gibt's bei mir nichts in diese Richtung, aber die Standorte (allgemein) waren an, wobei die Abfrage angeblich nicht genutzt wurde. (Was ja bei einem Gerät ohne Browser; Maps usw. eigentlich auch kein Wunder ist / sein sollte.) Habe die jetzt natürlich deaktiviert und werde jetzt das WLAN wieder ausschalten. Mal sehen, wie sich das entwickelt.
 
Cloud

Cloud

Senior-Moderator
Teammitglied
Zusätzlich würde ich bei den Standort-Diensten auf "Nur GPS bzw Nur Gerät" stellen und nicht auf "GPS, WLAN und Mobilfunknetz"