Rufnummermitnahme ab 01.12.21 kostenlos

  • 11 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Rufnummermitnahme ab 01.12.21 kostenlos im Mobilfunk, -technik und -tarife im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
so darf dir der alte Anbieter dafür keine Gebühren in Rechnung stellen.
Aber was, wenn der neue Anbieter eine Gebühr dafür verlangt? :p Ich weiß, unrealistisch, aber dennoch möglich.
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Das passiert ja schon, nennt sich "Bereitstellungspreis" oder "Einmalige Zahlung" 😉
Dass jetzt etwas extra eingeführt wird glaube ich jedoch nicht, die Frage ist eher ob die Boni bei Rufnummermitnahme bleiben.
Die Drillisch Marken erstatten ja jetzt schon nur die 6,82€ bei Rufnummermitnahme, das wird wohl entfallen schätze ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Abramovic

Guru
Wunderbar! Jetzt nur noch das interne wechseln anbieten, damit man nicht hin und her wechseln muss.
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Das geht ja meistens, ist dann ein Tarifwechsel 😉
Würde mir eher wünschen dass ein Zeitlimit kommt, also maximal 3 Tage ab Beantragung oder so.
 
A

Android-N00b

Stammgast
Toll... :-D Ich habe Ende September meine Guthabenauszahlung bei AldiTalk beantragt. Die Sim wurde vor paar Tagen deaktiviert. Kann ich jetzt trotzdem am 01.12. eine kostenlose Rufnummernmitnahme beantragen?

Letztlich wollte ich die Nummer eh nicht mehr haben. Aber für umsonst hätte ich sie zu Satellite portiert^^
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Blacky12

Stammgast
Für die Portierung der Rufnummer gelten ja ab 1. Dezember neue Regeln. Hier https://www.mein-deal.com/tele…ndenrechte-ab-1-dezember/ unter Punkt 7 steht, dass sich der neue Anbieter um die Portierung kümmern muss. Bedeutet dies, dass man als Kunde gar kein Opt-In beim alten Anbieter mehr setzten lassen muss, sondern nur noch beim neuen Anbieter im Bestell- / Registrierungsprozess den Portierungswunsch angeben muss und der neue Anbieter muss sich um alles andere kümmern?
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Gute Frage, werden wir wohl ab übermorgen erfahren.
 
A

Abramovic

Guru
Für die Verbraucher ist das einfach zu gut!
Ich vermute mal die opt in fällt damit weg. Wenn es jetzt, wie am Freitag, nen Angebot für ein paar Stunden gibt, sollte der Antrag beim neuen Anbieter reichen, damit dieser in deinem Namen das erledigen kann.
 
Chefingenieur

Chefingenieur

Senior-Moderator
Teammitglied
Abramovic schrieb:
Ich vermute mal die opt in fällt damit weg.
Vielleicht ist es sinnvoll es dabei zu belassen um Mißbrauch zu verhindern.
Aktuell muss man das Opt-In im Kundenmenü oder durch irgendeine Legitimation an der Hotline setzen lassen.
So könnte jeder wenn er meinen Namen und Rufnummer kennt zumindest eine Portierung beantragen.
Aber man könnte es vielleicht so machen dass der neue Anbieter eine SMS auf die zu portierende Nummer versendet.
Darauf muss man mit Ja antworten oder auf einen Link klicken, erst dann wird die Portierung beim alten Anbieter angestossen.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Abramovic

Guru
Das war mein erster Gedanke aber dann dachte ich, dass das zu viele Angaben sind, die man benötigt.
 
Ähnliche Themen - Rufnummermitnahme ab 01.12.21 kostenlos Antworten Datum
1
8