SIM-Karten-Kapazität Anzahl Kontakte und SMS?

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere SIM-Karten-Kapazität Anzahl Kontakte und SMS? im Mobilfunk, -technik und -tarife im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
P

pstein

Erfahrenes Mitglied
Ich will für einen Bekannten seine Kontakte (und SMS) von einem gaaaaanz alten Nicht-Android-Handy auf ein neues Smartphone transferieren.

Der einfachste Weg erscheint mir die Kontakte und SMS auf die SIM-Karte zu kopieren und dann im neuen Smartphone wieder aus der SIM-Karten herauszuholen.

Dazu einige Fragen:

Wie gross ist Speicherkapazität der SIM-Karte für Kontakte? Ist die Speicherkapazität gleich für alle SIM-Karten?
Hängt diese von der Anzahl Einträge oder der Anzahl Buchstaben (für den Namen) und die Anzahl Ziffern (für die TelNummer) ab?

Wieviel SMS kann ich auf einer SIM-Karte speichern?
Geht der SIM-Karten-Platzverbrauch für die SMSe von der Speicherkpazität für die Kontakte ab?

Gibt es für Android 5.x eine App mit der ich die maximale Kontakte-Kapazität einer SIM-Karte ablesen kann?
....und auch wie viele SMS derzeit darauf gespeichert sind?

Die weit verbreitete APP contact2sim zeigt zum Beispiel das NICHT an.

Danke
Peter
 
H

Hanseatix

Experte
Bei aktuellen Karten habe ich irgendetwas von 250 Kontakten in Hinterkopf, auf älteren war es weniger. Was ist es denn für ein Handy? Vielleicht gibt es ja eine Software die Euch die Arbeit ein wenig vereinfachen kann?
 
Z

Zedge

Gast
Also es hängt von Smartphone ab. Hatte schon welche, die sagten mir x/x belegt.

Kontakte & SMS nehmen sich gegenseitig keinen Speicherplatz weg. Wie viele SMS auf die SIM-Karte passen? Ich glaube auf meiner SIM ist Platz für 20 SMS.

Bei Handys ist die mögliche Buchstabenzahl bei Kontaktnamen geringer als bei Smartphones, von alt auf neu gibt es also keine Probleme.

Aus Prinzip (es kann immer mal was kaputt gehen) halte ich die SIM jedoch für robuster und würde die Kontakte auf der SIM-Karte behalten.

Ich brauche auch die Speicherung mehrerer Nummern zu einem Kontakt nicht zwangsläufig unter gleichem sondern speichere mir sowieso immer die Nummern separat (Name Mobil, FN für Festnetz, Arbeit) ab. Das machen denke ich die wenigsten Leute. Da ich aber lieber flexibel bin, behalte ich das so bei, denn wie gesagt bei einem Defekt sind die Kontakte nicht futsch. Man kann sich ja doppelt (ab-)sichern, die Frage ist, für wen sich das lohnt. Die wichtigsten Leute hab ich auch auf Papier in meinem Adressbuch notiert. Nummer sicher eben.
 
H

Hanseatix

Experte
Zedge schrieb:
Aus Prinzip (es kann immer mal was kaputt gehen) halte ich die SIM jedoch für robuster und würde die Kontakte auf der SIM-Karte behalten.
Als Benutzer eines Smartphones mit Android (oder iOS) würde ich selbstverständlich die Synchronisierung mit dem Online-Konto aktivieren und bräuchte mir in Zukunft keine Gedanken um die Haltbarkeit und Kapazität von SIM-Karten zu machen.
 
Z

Zedge

Gast
Ich denke da wohl etwas anders - Cloudspeicherung kommt mir nicht ins Haus!
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
@pstein
Aber am besten sagst du uns einfach mal was das derzeit genutzte Modell ist ;)
wenn es zum Beispiel Bluetooth hätte...
 
Z

Zedge

Gast
Ich lege auch keine Dateien mit privaten Infos digitalisiert ab; da sich meine Informatiker-Kumpels alle die Haare raufen bzgl. meiner Einstellung dem PC wie eine Festung zu schützen. Die ganze digitale Welt nehme ich nicht so ernst.

Ich nutze ihn nur zum Surfen; WICHTIGES hab ich da nicht drauf. Bisher keine Probleme aber ich schließe nicht aus, dass ich mir trotzdem was gefangen hab.
 
Ähnliche Themen - SIM-Karten-Kapazität Anzahl Kontakte und SMS? Antworten Datum
13
18
9