Defy an USB-Autoradio?

  • 26 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Defy an USB-Autoradio? im Motorola Defy Forum im Bereich Weitere Motorola Geräte.
austrian

austrian

Ambitioniertes Mitglied
Ich kaufe mir nächste Woche mein erstes Autoradio(JVC) mit Front-USB Zugang.
Nun frage ich mich ob, neben Standart-USBsticks, auch mein Defy mit dem normalen USB-Ladekabel erkannt werden wird?
und wenn ja, kann ich dann auf meine Defy-MP3s zurückgreifen und(eig. mir noch wichtiger) wird das Defy an besagter Autoradio USB-Buchse auch aufgeladen?
Mir ist es als hätte ich mal irgendwo mal gelesen daß diese front-USB autoradio buchsen zu wenig saft abgeben.

danke im voraus
 
C

Christian72D

Stammgast
Da dein Handy im Gegensatz zu einer Festplatte keine Spannungsversorgung braucht sollte es eigentlich egal sein ob das Radio genug Saft hat.

Und theoretisch sollte es auch so funktionieren.

Aber am Front-USB ein langes Kabel dran mit dem Handy am Ende? Finde ich eine extrem häßliche Lösung!

Also dann doch lieber 5€ in einen billigen und kleinen Stick inverstieren, oder?
 
austrian

austrian

Ambitioniertes Mitglied
mir gehts hauptsächlich um die Ladefunktion. Ob die MP3s auf meinem Defy funktionieren ist mir eigentlich egal, da ich eh ein duzend USB Sticks habe
 
H

henkholland

Stammgast
Na ja, dann musst du in die Specs vom JVC nachsehen. Da soll mindestens 500 mA sein um die Defy ein bisschen zu versorgen (wie beim PC).
 
G

goldjunge

Ambitioniertes Mitglied
Da es sowieso schon feststeht, welches Radio du dir holst, dann kannst du es nächste woche einfach probieren und wirst es dann sehen.

Das kann man nicht pauschal sagen. Ist genau das gleiche wie mit den KFZ USB Ladesteckern, der eine geht, der andere geht nicht. Muss man einfach probieren. Ich habe einen mit 650 mA, der nicht funktioniert. Ein anderer mit 1000mA läuft problemlos. Obwohl USB auf maximal 500mA spezifiziert ist.
 
Vlk

Vlk

Fortgeschrittenes Mitglied
Im allgemeinen sind die USB-Anschlüsse an Autoradios als Eingang ausgelegt. D. h. die Information kann nur vom USB-Gerät ans Autoradio fließen.

Das Defy wird daher als USB-Stick erkannt, (Musik, Filme, etc.). Die Steuerung übernimmt das Autorradio (soll das Defy steuern, muß über den Headset-Ausgang des Defys nach AUX oder Line-In des Autoradios ein Anschluß hergestellt werden). (BT funktioniert bei einigen AR ebenfalls.)

Hier liegen meist auch nur die 500 mA an, um einen USB Stick zu versorgen. Das Defy benötigt aber mindestens 750 mA, um aufgeladen zu werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cabraibex

Neues Mitglied
Hat es eigentlich geklappt, das Defy an das JVC Autoradio anzuschließen? Ich habe ein Defy+ und möchte mir gerade ein Autoradio kaufen. Schon mal Danke für die Info.
 
Daihogo

Daihogo

Fortgeschrittenes Mitglied
Mein Autoradio "kackt" immer ab wenn ich mein Handy dran anschliesse. Wahrscheinlich zuviele Dateien. Gibt es vielleicht irgendeine App um über USB nur bestimmte Ordner freizugeben?
 
C

cfreak

Neues Mitglied
Also ich hab ein JVC Radio mit 2 USB Anschlüssen und an beiden habe ich Zugriff auf meine Musik und geladen wird es auch. Es müsste bei dir also funktionieren ;)

Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
 
Daihogo

Daihogo

Fortgeschrittenes Mitglied
leider nein...
 
C

cabraibex

Neues Mitglied
Also insgesamt gesehen, scheint es wohl vielleicht zu klappen. Ich habe mittlerweile drei verschiedene CD-Player mit USB Anschluss ausprobiert, davon gehen zwei.
@cfreak: Ist das Handy auch ein Defy oder Defy+?
@Daihogo: Was für ein Autoradio / Handy ist das denn bzw. im Fall, dass es ein Defy ist: Wie groß ist die SD Karte darin?
 
Daihogo

Daihogo

Fortgeschrittenes Mitglied
Defy mit 16GB Karte. Den Usb Stick mit 16GB nimmt es ja auch.
Ist ein billiges NoName Radio vom Supermarkt Plus, müsste Tevion sein soweit ich das im Kopf habe. Das Radio greift auf die Karte zu und stürzt mit Fehlermeldung nach einigen Sekunden ab.
 
C

cfreak

Neues Mitglied
@cabraibex
Ich hab das normale Defy

Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
 
C

cabraibex

Neues Mitglied
Danke! JVC und DEfy scheint also prinzipiell zu gehen. Könnte aber noch an der 16 GB Karte liegen also das Defy die 16 GB nicht korrekt auf USB umwandelt aber dann müsste es ja auch Probleme beim Anschluss an einen Computer geben. Also bin ich erstmal optimistisch :).
 
M

markuese

Erfahrenes Mitglied
Wenn ich mein Defy an mein AEG anschliesse gaukelt mir das Defy vor, es würde geladen.
Aber der Akku geht beim Navigieren noch schneller leer als ohne den Anschluss an's Radio :confused2:
Auf die Musik im Defy kann ich allerdings zugreifen ;-)

Gruß
Markus
 
moosehead

moosehead

Fortgeschrittenes Mitglied
Das liegt daran, dass der USB Anschluss wohl nur die vorgeschriebenen 500 mA Strom ausgibt. Das DEFY erkennt den grundsätzlichen Strom u.d zeigt dass es lädt.

Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
 
H

hopplazudoof

Neues Mitglied
Meine Frau hat nen JVC und der kann die Daten eines 8Gb USB Sticks nicht lesen, erkennen, sortieren oder was auch immer dieses Technikgezeugs mit den Sticks macht.
 
C

Christian72D

Stammgast
Wie ist der Stick formatiert?
 
H

hopplazudoof

Neues Mitglied
Christian72D schrieb:
Wie ist der Stick formatiert?
Das hat mich noch nicht wirklich interessiert.
1 Gig funzt, 2 Gig funzt, 4 Gig funzt.

alle im gleichen Format formatiert.

Ich bin auf o.g. Beitrag gestoßen, da ich mal was von IPod Ready gelesen habe und ich schon gerne mit der Autoradiosteuerung die mp3-files ansteuern können würde.
Dann sollte der Autoreceiver "Android-Ready" sein?
 
D

dx_razr84

Ambitioniertes Mitglied
Vlk schrieb:
Das Defy benötigt aber mindestens 750 mA, um aufgeladen zu werden.

Da sag ich einfach mal spontan: Nein! :cool2:
Meines Wissens liefert ein USB-Port am PC, egal ob auf dem Mainboard oder irgend einer anderen Erweiterung, auch nur maximal 500mA.
Deswegen muss man doch manche externe 2,5"-Festplatten auch mit diesen Y-Kabel an zwei USB-Ports anschliessen.
Ich denke zum laden des Defy's langen 500mA. Natürlich dauert das Laden dafür entsprechend länger als wenn das Defy mit 1,2A z. B. befeuert wird.