1. Hast Du Lust, bei uns mitzuarbeiten und das AH-Team zu verstärken? Alle Details zu dieser aktuellen Herausforderung findest Du hier.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Einmaliger, anonymer Poster, 21.08.2011 #1
    Einmaliger, anonymer Poster

    Einmaliger, anonymer Poster Threadstarter Gast

    Hallo,

    ich habe es geschafft gestern im See mein Defy zu fluten. Als ich mich mal hingesetzt habe muss ich irgendwie die Verriegelung vom Akkufach geöffnet haben da das Handy in der hinteren Tasche meiner Badehose war.

    Meine Freundin meinte dass ich es mal zerlegen und auf die Heizung tun soll, ich dachte erst das bringt nix weil die neuen Handys so empfindlich sind doch es hatte tatsächlich noch funktioniert. Ich hatte aber in einem grossen Bereich diagonale Streifen die etwas heller / dunkler waren, die hat man aber nur gesehen wenn man das Display ein wenig geneigt hat.

    Ich hatte mich zunächst gefreut und dachte dass das evtl. noch Flüssigkeit ist und ich noch länger warten muss. Ich habe aber schnell mal ein Telefonat getestet was leider nicht geklappt hat, ich habe gewartet und gewartet und es stand immer nur Rufaufbau da.

    Ca. eine Stunde später fing das Display an zu flackern, wie im Film wo man denkt was das doch für unrealistische Effekte wären die neumodische Geräte gar nicht machen. Dann ging nur noch die Hintergrundbeleuchtung.

    Ich könnte mir gut vorstellen dass ich das Display gegrillt habe falls noch Flüssigkeit drin war. Sorgen bereitet mir nur die Tatsache dass das Telefonieren nicht ging. Hat schon mal jemand ähnliche Erfahrungen machen müssen?

    An Datrepair werde ich es sicher nicht schicken sondern mir wenn dann die Einzelteile von Ebay holen, ist bestimmt billiger

    Grüße

    Markus
     
  2. butzel, 21.08.2011 #2
    butzel

    butzel Neuer Benutzer

    Moin,

    ich hatte eine ähnlichen Effekt mit waagerechten Streifen (Portrait) in 'kristallähnlichen' Wölkchen. Zuerst nahm ich an, dass es jetzt ein Totalschaden wird (Displayschicht wird durch das Salzwasser zestört).
    Jedoch habe ich es dann mit einem Brillentuch (trocken/Stoff) 'gereinigt' bekommen. Dauerte etwa 3-4Minuten für 1cm².

    Das Defy zerlegen und erfolgreich wieder zusammensetzen ist für einen Laien nich einfach. Dann noch ohne entsprechendes Equipment die Fehlerquelle zufinden - es quasi mit Versuch und Irrtum zu reparieren könnte ein kostspieliges und nerviges Unterfangen werden. Zu mal Du hier ein gebrauchtes Defy für 180€ bekommen kannst. Wenn ich den Spass- u. Lernfaktor außer acht lasse und nur den Zeitaufwand und Ersatzteilkosten nehme komme ich mit einem neuen Defy wohl günstiger weg. Wenn Du Erfahrung, Ausrüstung und die Zeit dazu hast kann dies jedoch auch Spass machen und man kann sogar etwas lernen.

    Als allgemeinen Tipp:
    Ein Zahnstocher- oder Hölzchenstück kann den Verschluss der Akkuabdeckung erfolgreich sichern.

    Es wäre schön, wenn Du Deine Entscheidung und (hoffentlich erfolgreiche) Reparaturschritte postest.

    Grüsse von der Nordsee

    Butzel
     
  3. fighterchris, 21.08.2011 #3
    fighterchris

    fighterchris Ehrenmitglied

    Paprikaschote, Meikel_61 und molex gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Defy startet nicht mehr: Rettung oder Reset möglich? Motorola Defy Forum 14.04.2017
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Du betrachtest das Thema "Defy Wasserschaden" im Forum "Motorola Defy Forum",