Kondenswasser unter dem Display???

  • 46 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kondenswasser unter dem Display??? im Motorola Defy Forum im Bereich Weitere Motorola Geräte.
H

HomerGangster

Fortgeschrittenes Mitglied
Guten Tag leute,

wie ich heute morgen gemerkt habe, befindet sich Kondenswasser unter dem Display...Das Handy wurde gestern am 20.04.2011 im Phantasialand nur Spritzwasser ausgesetzt und danach am Abend kurz mit der Dusche abgespritzt!
Natürlich waren alle Dichtungen geschlossen und der Akku zeigt auch nur x Zeichen an (s.Bilder)
Ich hoffe ihr könnt mir helfen und sagen was ich jetzt tuen kann?

Mfg.Homer

Bilder:
http://img580.imageshack.us/i/dsc05147d.jpg/
http://img217.imageshack.us/g/dsc05142v.jpg/

Ps.Das Handy ansich funktioniert einwandfrei!
 
Zuletzt bearbeitet:
DeHub

DeHub

Stammgast
Ja da scheint wohl etwas nicht ganz dicht gewesen zu sein. Hast Du deinen Akku etwas aufgepolstert damit er nicht wackelt?
 
M

Maxpo

Neues Mitglied
Ich würde es auf jeden Fall trockenen lassen und auf keinen Fall mit einem Fön öder ähnlichem Heißlufgerät hantieren. Damit macht man meistens mehr kaputt als man gewinnt.

Was mich bezüglich der Ursache interessieren würde, hast du eine Vermutung wo dein Defy offensichtlicher Weise undicht ist?

Ich mache bei mir immer mehr die Dichtung der Ladeanschlusses als Schwachstelle aus. Diese nutzt sich durch die regelmäßige Beanspruchung doch ziemlich ab und sitzt nach nicht einmal 5 Monaten eher locker.
 
shaft

shaft

Lexikon
Einschicken!
 
D

Der-Matze

Neues Mitglied
Was Du tun solltest?

Kaufmännisch:
Reklamieren. einige hier hatten schon Erfolg damit.

Technisch:
mit einer Doppelhubpumpe feuchte Luft aus dem Gehäuse saugen. Nicht pusten, damit drückst Du die Feuchtigkeit evtl. noch tiefer.
Dann für 24 Stunden in Reis einlegen (zwischendurch immer wieder absaugen).

@Maxpo: Wenn es offensichtlich ist, muß man nicht vermuten. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

Maxpo

Neues Mitglied
Das Defy ist offensichtlicher Weise undicht, ansonsten gäbe es ja kein Wasserschaden. Die entscheidende Frage ist wo.
Maxpo schrieb:
Was mich bezüglich der Ursache interessieren würde, hast du eine Vermutung wo dein Defy offensichtlicher Weise undicht ist?
 
H

HomerGangster

Fortgeschrittenes Mitglied
Maxpo schrieb:
Das Defy ist offensichtlicher Weise undicht, ansonsten gäbe es ja kein Wasserschaden. Die entscheidende Frage ist wo.
Nein, das ist eben das Problem. Ich weiß nicht mal WO das Defy undicht ist. Aber das Wasser kann ja nicht durch die Akkuabdeckung gekommen sein, da der Akku sonst mit dem Wasser im Kontakt gewesen sein muss. Je wärmer die Außentemperatur ist, desto mehr zieht sich das Wasser zurück...
Jetzt hat sich das komplette Wasser unten links in die Ecke zurückgezogen.

Habe ich trotzdem noch die Garantie, auch wenn ich die Finlandrom 2.2 drauf habe?

MfG.Homer
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HomerGangster

Fortgeschrittenes Mitglied
Ok. Das Wasser ist jetzt irgentwie/-wohin verschwunden, aber gerade eben ist mein Defy plötzlich abgestürzt und will auch nicht mehr angehen...Einmal bootete es bis zum Lockscreen, doch jetzt will es nicht mal in den "Flashmodus" (Volumetaste hoch+Power)
Ich stelle mal die Vermutung auf, dass sich das Wasser den Cpu/Mainboard erreicht hat und es dann ein Kurzschluss oder ähnliches gab.
Was soll ich jetzt machen?
MfG.Homer
 
BlackCorsa

BlackCorsa

Experte
Wenn gar nichts mehr geht dann zu dat repair einschicken.

Gesendet von meinem MB525 mit der Android-Hilfe.de-App
 
Nickel-Bag

Nickel-Bag

Fortgeschrittenes Mitglied
wenn das Wasser die CPU und Mainboard erreicht hat, dann soll DAT dir erstmal nachweisen, dass du die Finnland Froyo drauf hattest"!
 
D

Der-Matze

Neues Mitglied
@Nickel
Glaubst Du, das BS wird auf der CPU gespeichert???
 
C

cestus

Fortgeschrittenes Mitglied
Nur mal grundsätzlich:

Wenn ein Handy oder anderer elektronischer Spielkram Feuchtigkeit bekommt:

AUSSCHALTEN!!!!

Und erst wieder einschalten wenn es restlos getrocknet ist (paar Tage Heizung oder so).

Nur Feuchtigkeit ist meistens gar nicht so schlimm. Das Teil geht erst kaputt wenn man es benutzt, während es feucht ist.

Zu deinem Problem: Einschicken!

Wenn es ein Hardware Defekt ist sollte die Firmware egal sein.
Natürlich können sie auch behaupten die Stecker waren nicht richtig drin oder so. Wird eher auf die Kulanz von DAT Repair oder Motorola hinauslaufen.

Gruß Cestus
 
J

Jagga

Stammgast
die werden das schon ordentlich mit vergleichstest machen denk ich .. einschicken ;)
 
D

Der-Matze

Neues Mitglied
Ich frage mich vor allem, Homer. HAST du das Schlau-Fon denn jetzt (auf welche Weise auch immer, Ich hatte ja auch einen Tipp geschrieben) ordentlich getrocknet??

Das Wasser nicht einfach verschwindet, vor allem aus einem Gerät, das als Wasserdicht gilt, sollte klar sein.
Das Wasser und Strom sich nicht so wirklich vertragen sollte auch klar sein.
Wenn du nach dem Schaden das Telefon zu gelassen und gedacht hast "Ich seh das Wasser nicht mehr, also ist es weg" und das Ding einfach weiter genutzt hast, dann hast du den Defekt verdient. Da sollte man dann keine Kulanz walten lassen.
Dicht sollte dein Defey allerdings sein. Das solltest Du reklamieren.

:) Grüße
Matze
 

Anhänge

Z

Z_E_R_O

Ambitioniertes Mitglied
Ich hatte heute eine nÄhnlichen Vorfall. Wasser unterm Display. Jetzt ist es zwar weg hat aber kleine Flecken hinterlassen, die man nur sieht wenn das Display aus ist. Es funktioniert auch. Allerdings Macht meine Cam jetzt "Verwaschene" Bilder. WEnn ich das jetzt einschicke, was soll ich da dazu schreiben? Wasser unter das Display gelangt? WEil der Wasserschaden Indicator unter dem Akku hat sich nicht verfärbt. Ein Custom Rom bzw. gerootet habe ich es nicht. Ich hatte allerdings eh vor es einzuschicken, weil die cam bei Aufnahmen probleme gemacht hat. Jetzt hab ich aber angst, dass sie mir ne Grüne Linse einbauen :D
 
Nickel-Bag

Nickel-Bag

Fortgeschrittenes Mitglied
@Der-Matze Natürlich wird das BS nicht auf der CPU gespeichert!! Aber wenns schon nich mehr angeht, dann sollte auch das Mainboard wo der Flash-Speicher und RAM drauf sind was abbekommen haben!
 
D

Der-Matze

Neues Mitglied
Ich sehe das anders, Nickel. D.h. wenn mein Auto gar nicht anspringt, weil beispielsweise der Anlasser hinüber ist, hab ich wenig Chancen, mir die Stoßstange kaputt zu fahren, oder einen Kolbenfresser zu bekommen.

Gesendet mit meinem c64 per Akustikkoppler
 
bitboy0

bitboy0

Lexikon
EIN Tropfen Wasser reicht aus um das Display beschlagen zu lassen ... und diesen Tropfen fängt man sich leicht ein wenn ein Fussel unterder Akku-Deckel-Dichtung war wenn man es nass gemacht hat (nur als beispiel)...

Dann eben AUSmachen, Akku RAUS, ohne Akkudeckel einen Tag offen liegen lassen, oder zusammen mit einem Beutel Reis (natürlich frisch aus der Packung) zusammen einen Tag in einen Plastikbeutel ....

wenn es nicht mehr als EIN tropfen Wasser war ist so das problem nach einem Tag gelöst ...

Wenn man mehr Wasser drin hatte oder die Feuchtigkeit länger Zeit hatte ein eigeschaltetes Gerät zu zerfressen sieht es natürlich schlecht aus!

gruß
 
renegade09

renegade09

Neues Mitglied
ich hatte auch wasser unter dem display und im ganzen handy drin. ich wololte eine displayschutzfolie unter wasser im waschbecken anbringen, ws auch ut geklappt hat, aber ich habe dann festgestellt, dass die verriegelung des akkudeckel aufgegangen ist dabei. das gerät war zu der zei aber ausgeschaltet.

ich hab das handy tagelang offen trocknen lassen und das ging auch gut weg. dann handy angemacht, komische LED blinker gehabt und das display ist wider beschlagen.

handy ausgemacht und eine infrarotlampe davor gestellt. so eine lampe, die man benutzt um körperstellen zu bestrahlen, gut für den rücken z.b..

nicht zu nah ranstellen. das handy mal gedreht und einen nachmittag schön bestrahlt.
soweit ich das beurteilen kann ist unter dem display alles weg und das handy funktioniert auch wieder einwandfrei.
backofen, mikrowelle und ähnliches würde ich vermeiden. aber infrarotlampe ist zu empfehlen, weil das handy kontrolliert warm werden kann, durch den abstand zur lampe kann man das gut regulieren.

bei mir hats geklappt.