Würdiger Nachfolger für das Droid4

  • 23 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Würdiger Nachfolger für das Droid4 im Motorola Milestone 4 / Droid 4 Forum im Bereich Weitere Motorola Geräte.
C

cuco

Experte
RobStark schrieb:
cuco schrieb:
Das "F(x) Pro 1" könnte interessant werden, aber nach dem Rohrkrepierer mit dem Mod von dieser Firma bin ich mit dem Smartphone jetzt vorsichtig und warte ab...
Was meinst du mit Rohrkrepierer?

Das neue F(x)tec könnte so wie ich es bisher im Internet sehe endlich das lang erwartete neue Slider Handy werden.
Ja, das könnte das lang erwartete neue Slider-Handy werden. Genau so wie das letzte Projekt von denen das auch schon werden sollte...

Das letzte Projekt war dieses hier:
Keyboard Mod: A Physical Keyboard For The Moto Z
Ein Keyboard, welches man an das Motorola Moto Z andocken kann. Im März 2017 wurde das Projekt gestartet, auch ich habe damals im April Geld reingesteckt. Geplant war, dass der Mod im August 2017 ausgeliefert werden würde. Wie fast immer bei solchen Projekten kam es dann doch zu Verzögerungen hier und da und so wurde der Mod immer weiter verschoben. Zwischendurch wurde das Design mehrfach verändert. Wer nicht reagiert, wartete automatisch auf das finale Produkt; wer aktiv nachgefragt hat, konnte eine "Lite-Variante" schon früher bekommen.
Die Lite-Variante wurde dann auch Januar/Februar 2018 in wenigen Exemplaren verschickt. Sah so aus, als wenn das ganze was werden würde. Alle anderen wurden aber weiterhin vertröstet bis im August und September 2018 das Projekt eingestellt wurde.

Nach der Einstellung des Projekts hieß es dann: Das Keyboard-Mod-Projekt ist gescheitert und deswegen bauen wir jetzt nicht nur einen Mod, sondern ein ganzes Handy.

Das lässt einen vorsichtig werden. Wenn das kleine Projekt nicht klappt, startet man ein großes? Wenn es klappt: Ok, cool, aber warum war dann das kleine Projekt nicht machbar? Wenn es nicht klappt: War es dann nicht quasi zu erwarten, wenn schon das kleine nicht klappte?

Für alle Projektunterstützer wurde angekündigt, dass man einen Rabatt auf das Handy bekommt. Alternativ konnte man sein Geld zurückbekommen. Letzteres war immerhin sehr fair. Einen Anspruch auf Rückerstattung hat man bei solchen Projekten ja nicht. Ich habe mein Geld zurückverlangt. Mir war es zu dem Zeitpunkt zu unsicher, ob das Handyprojekt je was wird.

Derzeit sieht es so aus, als wenn es was wird und das freut mich sehr. Andererseits sah es bei dem Tastaturprojekt auch so aus, es wurden schließlich sogar schon die ersten Varianten verschickt, bevor das ganze eingestellt wurde...
 
C

cuco

Experte
Ich bin auch gespannt und vermisse immer noch die Tastatur an meinem jetzigen Smartphone. :( Aber ganz ehrlich: Ein 3 Jahre alter Smartphone-Prozessor ist zwar immer noch flott, aber eben weit weg von State-of-the-Art. Auch der Rest ist eher Mittelklasse. Macht aus dem Smartphone kein schlechtes Gerät, aber mich würde nicht wundern, wenn der Software-Support recht schnell endet, weil der Hersteller das nicht leisten kann und die Hersteller der Bauteile (z.B. Qualcomm für den Snapdragon 835 Prozessor) ziemlich bald auch keine Treiber- und Firmware-Updates mehr liefern würden, einfach weil die Komponenten schon veraltet sind.

Dann wird das Ding AFAIK noch immer nicht in brauchbaren Stückzahlen ausgeliefert und wenn man dann bedenkt, dass das vorherige Projekt von denen so ein Rohrkrepierer war, wo auch schon geringe Stückzahlen geliefert wurden, aber eben niemals richtig geliefert werden konnte (siehe Beitrag über deinem), dann bin ich weiterhin skeptisch.

Am meisten an dem ganzen stört mich dann aber der Preis. OK, ein Mittelklasse-Smartphone mit etwas in die Jahre gekommenen Komponenten ist erstmal nicht per Definition schlecht und ich würde über eine Anschaffung vielleicht sogar nachdenken - wenn man nicht mindestens 699$ bezahlen müsste. Aktuell werden knapp 740€ inkl. Versand in deren Onlineshop aufgerufen (und die Lieferbarkeit ist vage mit 4-6 Wochen angegeben). Für fast den gleichen Preis (knapp 760€ inkl. Versand) bekomme ich ein Modell aus der obersten Serie von OnePlus, nämlich ein OnePlus 7T Pro. Das hat dann aber 50% mehr RAM, eine 2,5 Generationen neuere CPU, ein besseres Display mit doppelt so hoher Auflösung, den doppelten internen Speicher (außerdem schneller), vierfache Auflösung der Kamera (außerdem besserer Sensor), neueres/stabileres Gorilla Glas, neueres Android, vermutlich längerer Software-Support, geringeres Gewicht, größere Akkukapazität.

Das einzige, was dann an Vorteilen für das F(x)tec Pro1 übrig bleiben, sind Klinkenbuchse, SD-Slot und eben die Tastatur. Ziemlich magere Liste an Vorteilen gegenüber den Nachteilen, bei dem Preis. Ich glaube, 400€ würde ich für so ein Device als oberste Schmerzgrenze ansehen und vielleicht kaufe ich mir irgendwann noch eines, wenn sie gebraucht für unter 200€ zu bekommen sind. Bei 740€ greife ich aber lieber zu einem OnePlus-Gerät.
 
B-44

B-44

Neues Mitglied
Dem ist glaube ich nichts hinzuzufügen...