Handy optimiert immer wieder alle Apps und startet nicht

  • 10 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Handy optimiert immer wieder alle Apps und startet nicht im Motorola Moto G (2014) Forum im Bereich Motorola Forum.
N

Neudroider

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

Moto G 2nd Gen XT1068
Android 6.0
SD Karte als interner Speicher formatiert.
Edit:
Stock ROM
Kein Root
Locked Boot Loader

der Play Store hat Updates gemacht. Irgendeine Google App war auch dabei. Ich weiß leider nicht mehr welche. Nach dem Update kam die Meldung, dass ein Google Framework abgestürzt sei. Sobald ich die Meldung mit "Ok" bestätigte, kam sie sofort wieder.
Nach vielen versuchen habe ich das Handy hart ausgeschaltet, indem ich lange auf Power gedrückt habe.

Wenn ich jetzt das Handy einschalte, optimiert er die Apps, wie nach einem Update "App 1 von 192 wird optimiert". Das rattert er durch, bis er am Ende angekommen ist. Es folgt ein schwarzer Bildschirm und nach mehreren Sekunden startet das Handy neu und es fängt wieder mit dem selben Prozess von vorne an.

Ich habe schon folgendes versucht:
Recovery gestartet und Cache Partition gelöscht. Hat nichts verändert.
Vol-Down beim Starten festgehalten. Hat gar nichts bewirkt.
Ohne die SD Karte gestartet. Hat gar nichts verändert.

Factory Reset habe ich noch nicht ausprobiert, weil ich gerne noch ein paar Bilder vom Handy hätte.

Welche Optionen habe ich noch? Was fällt Euch noch ein?
 
Zuletzt bearbeitet:
cptechnik

cptechnik

Moderator
Teammitglied
Neudroider schrieb:
Moto G 2nd Gen XT1068
Android 6.0
SD Karte als interner Speicher formatiert.
Schön geschrieben, aber: ge-root-ed / CustomROM / StockROM? – Wahrscheinlich Stock... ich geh davon jetzt mal aus...

Normalerweise kenne ich sowas nur, wenn man ein Firmware-Update bekommt, und nicht wenn sich der GockelPlay'er updates zieht...
Cache löschen und die SD-Karte raus, oder zumindest das /android Verzeichnis umbenannt... vielleicht mal das im Gerät, also das /android Verzeichnis auf der "internen" SD-Karte umbenennen/verschieben... nur wie, ... vielleicht im Recovery mit ADB-Shell hantieren?
In diesen Verzeichnissen sammeln sich die Updates zu diversen Apps – auch GockelApps, die manchmal Probleme bereiten, wie beim Flashen von CustomROM zum Beispiel – da denkt man an nix Böses, und es war das /android Verzeichnis auf der SD-Karte...

Ich bin kein Guru... aber Factory Reset ist das was mir jetzt noch einfällt...
 
N

Neudroider

Neues Mitglied
Mist, die Angaben habe ich vergessen:
Stock Rom, kein Root, alles wie vom Werk. Es waren nur App Updates, kein Systemupdate oder ähnliches.

In welchem Zustand könnte ich denn mit der ADB Shell hantieren? Dazu müsste ich den Bootloader unlocken oder nicht?
 
cptechnik

cptechnik

Moderator
Teammitglied
Wenn AndroidOS läuft... :cool: ...
...und ich weiss nicht obs auch mit dem Stock-Recovery funktioniert, mit dem Custom-Recovery klappt das...
(...nur für Custom-X braucht man einen entsperrten Bootloader – das lassen wir erst mal, im Zweifel muss zurückgesetzt werden...)
Im Bootloader mit fastboot kommt man wohl nicht weit...hmmm...
...ansonsten, falls hier noch ein Guru vorbeikommt und Vorschläge macht...
 
N

Neudroider

Neues Mitglied
Im Prinzip könnte ich auch den Bootloader entsperren und ein Custom Recovery installieren. Erstens weiß ich aber nicht, ob ich dann überhaupt auf die als intern formatierte SD komme und zweitens scheue ich den Aufwand.
 
O

ooo

Lexikon
Bootloader entsperren löst ein Factory Reset aus und löscht die data-Partition.
Auf der data-Partition liegt der Entschlüsselungsschlüssel für die intern formatierte SD Card.
Die Daten sind verloren, wie bei jedem normalen Werksreset auch.

Die unbefriedigenden Optionen:
  • Passende Moto-Firmware besorgen und via fastboot flashen (allerdings ohne fastboot erase userdata, um die Daten zu behalten), dann starten
  • Wenn es danach nicht tut, sind die Daten korrupt. - Aufgeben, Werksreset machen
  • Tipps für kommende Zwischenfälle: Bootloader entsperren und rooten / öfter mal Backups außerhalb des Phones machen, kann man automatisieren, weiß du ja alles eigentlich selbst
 
N

Neudroider

Neues Mitglied
Ok, danke für die Antwort. Backup ist klar. Es ist nichts wirklich wichtiges verloren. "Nur" paar Bilder. Wäre einfach weniger Aufwand, als alles neu einzurichten etc.

Magst Du mir eine Laufrichtung geben, wo ich die passende Firmware suchen kann?
 
S

spike66666

Ambitioniertes Mitglied
Schau mal bei Xda. Kann die CM 14.1 Rom nur empfehlen.
 
O

ooo

Lexikon
Ja, das sind alles originale ROMs. Wenn es nicht so wäre, könnte man sie nicht flashen mit gesperrtem Bootloader (Abbruch mit Fehler).

Hier ist deine ungefähe "Richtung":
ADB und fastboot installieren (die Quelle ist ok)
[TOOL]Minimal ADB and Fastboot [10-22-16]

Weitere ROMs (schnellerer Download)
MEGA
(Aber möglichst das passende/identische nehmen, wie installiert, immer mit cid7 im Dateinamen)

Allgemeine Tipps und Schrittfolge:
Moto G2 Bricked
From CM13 back to Stock Rom (Android 6)
(siehe erste 3 Links dort)

(fastboot erase userdata erstmal weglassen, siehe Tipp oben)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Neudroider

Neues Mitglied
Vielen Dank für die Tips. Auch das Flashen der Firmware hat nicht geholfen.
Selber Effekt beim Starten ist aufgetreten.

Insofern habe ich aufgegeben und ein Factory Reset durchgeführt. Hat aber auch was... das Handy fühlt sich schneller an als vorher und mehr interner Speicher ist frei, obwohl die selben Apps installiert sind.