SD Karte wird ausgeworfen, seit 7.1.1

  • 32 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere SD Karte wird ausgeworfen, seit 7.1.1 im Motorola Moto X (2015) Play Forum im Bereich Weitere Motorola Geräte.
Smoky

Smoky

Fortgeschrittenes Mitglied
Nabend zusammen,

Seit dem Update auf Nougat habe ich da ein sehr nerviges Problem - Nach kurzer Betriebsdauer (ca 10 Minuten nach Start) erscheint kurz die Meldung dass die Sd Karte ausgeworfen wird, starte ich das Handy neu ist sie wieder vorhanden.

Kennt das Problem jemand, also liegt es tatsächlich an der neuen Version oder löst sich meine Karte schlicht und ergreifend in Wohlgefallen auf?

Gruß,
Smoky
 
T

ToughPhone

Ambitioniertes Mitglied
Hallo hier ähnliches Problem: Meine SD Karte 16 GB hat immer funktioniert. auf 7.11 geupdatet + Werkseinstellungen weil ic hes eigentlihc verkaufen wollte, Käufer hat nicht funktionsfähigen SD Slot reklamiert. Sprich SD Karte rein keine Reaktion. k.A. was da los ist in anbetracht des geringen Werts des Phones lass ich das so und Werfs in die Schublade als Reserve für alle Fälle. Schade gefreut über Nougat aber unbrauchbar wegen keine SD Karte
 
M

Matjes1703

Neues Mitglied
Seltsam, gestern hatte ich dieses Problm auch das erste mal. Vorher eine Woche ohne Probleme gewesen.
Kam gestern mehrfach vor, beim 3ten mal half auch ein Neustart nichts deswegen habe ich die Karte kurz rusgenommen und dann wieder eingelegt. Seitdem läuft es.
Ich dachte das meine Karte evtl eine Macke hat oder es daran liegt dass ich sie partitioniert habe (ein Teil für Android, ein Teil als Speicher).
 
Andy6325

Andy6325

Experte
Hab damit bis jetzt keine Probleme damit. Habt ihr eventuell noche ine andere Karte, mit der ihr testen könnt ob es an der SD-Karte liegt? Hatte mal eine 64GB, die irgendwann defekt war. Da habe ich eine neue Karte gekauft und seit dem läuft wieder alles
 
Smoky

Smoky

Fortgeschrittenes Mitglied
Schön zu lesen dass ich nicht der einzige bin.

Entfernen der Karte aus dem Slot und wieder einschieben hat auch nur ein paar Tage Besserung gebracht - mal sehen, irgendwo werde ich bestimmt noch eine andere zum testen rumfliegen haben.
 
T

terbi

Neues Mitglied
Hallo, hab das Problem auch, seit 7.1.1 erkännt Android so alle 2 Tage die SD Karte nicht mehr. Nach Neustart ist wieder alles OK. Heute hab ich zum ersten mal die Karte raus genommen, vielleicht hilft es ja was....
Hatte aber unter Android 6 nie Probleme mit der Karte
 
Jan Manuel

Jan Manuel

Fortgeschrittenes Mitglied
terbi schrieb:
Hallo, hab das Problem auch, seit 7.1.1 erkännt Android so alle 2 Tage die SD Karte nicht mehr.
Was darauf hindeutet, dass die Kontakte korrodiert sind....

War übrigens bei mir das selbe; zuerst wurden keine SIM-Karten mehr erkannt, ca. 2 Wochen später war es die SD. Seit einer T6-Tunerspray Kur der SIM's, und der SD-Karte ist wieder alles ok...;-)
 
Smoky

Smoky

Fortgeschrittenes Mitglied
Nabend,

habe jetzt seit 1 1/2 Tagen eine alternative Karte drin - seitdem keinerlei Probleme mehr.

Jetzt habe ich die Vermutung, da scheinbar mehrere das Problem haben, dass durch das Update irgendwas an der Erkennung der eingelegten Karte zunichte gemacht wurde... Werde bei Gelegenheit mal die Daten von der ursprünglichen SD sichern, über das Phone neu formatieren und testen.
 
T

terbi

Neues Mitglied
Hab gestern die Kontakte der SD Karte mit Kontaktspray gereinigt.......heute morgen wieder dasselbe, Karte wird nicht erkannt :crying:
nach Neustart ist sie wieder da
Ich bin eigentlich sicher das es am Update liegt, weil vorher hat es ja immer funktioniert und ander haben den Effekt auch.
Wenn ich nach dem Fehler google find ich aber nichts weiter, weis jemand noch was dazu?
 
T

tag

Experte
Eine Suche hat nichts gebracht? Nun ja, vielleicht helfen andere Begriffe. Wenn man nach "SD-Karte wird ausgeworfen" bei anderen Herstellern sucht, findet man die Meldung reihenweise. Es ist normal, dass Micro-SD in Android-Geräten verrecken. Manchmal nach 2 Monaten, manchmal nach knapp einem Jahr. Andere (die meisten) halten mehrere Jahre.

Häufiger und schlimmer in der Auswirkung wird der Ausfall, wenn man die Karte als internen Speicher einbindet. Da wird sie wohl mehr beansprucht.

Die Beanspruchung beim Update würde ich auch als Idee für eine mögliche Ursache nennen, warum es da gehäuft auftritt.

Wenn die Karte hinterher defekt ist, glaube ich nicht an einen Softwarefehler. Meine Vermutung ist seit Jahren, dass unter gewissen Umständen die Belastung der Karte durch die Schreib- und Leseströme zu groß ist und mittelfristig zur Zerstörung der Karte führt. Allerdings ist das einzige Muster, das ich erkannt habe, dass Sandisk häufiger betroffen sind, was aber auch an den Verkaufszahlen liegen kann.
 
Jan Manuel

Jan Manuel

Fortgeschrittenes Mitglied
terbi schrieb:
Hab gestern die Kontakte der SD Karte mit Kontaktspray gereinigt.......
Wenn du "normales" Kontaktspray (Kontakt 60) genommen hast wird sich das Problem in Kürze rapide verschärfen, bis hin zur evtl. Zerstörung. Dieses Zeugs greift die Materialien an.
 
Smoky

Smoky

Fortgeschrittenes Mitglied
tag schrieb:
....

Allerdings ist das einzige Muster, das ich erkannt habe, dass Sandisk häufiger betroffen sind, was aber auch an den Verkaufszahlen liegen kann.

Die Vermutung mit SanDisk kann ich voll und ganz nachvollziehen - die verreckte ist bei mir eine solche. Über den PC mit Kartenleser kann ich zum Glück noch auf die Daten zugreifen, sobald ich die runter hab geht's ab in Ablage Schrott. Meinen Gedanken mit nochmal ausprobieren habe ich verworfen, das ist es mir nicht im Endeffekt gar nicht mehr wert.
 
M

Matjes1703

Neues Mitglied
Heute ist das erste mal wieder seit dem 7.12.17 die Karte "verschwunden".
Leider erkennt auch der PC meine Karte nicht mehr :O Vielleicht ist auch mein Kartenleser zu doof dazu... Werde ich nochmal in Ruhe testen.
Das ist ja ein Zufall, dass gerade jetzt nach dem Update die Karte kaputt geht.
Ich habe noch eine neue 32GB Karte, die werde ich nachher mal testen.
Schade um die Daten, war natürlich nichts lebenswichtiges drauf aber schon nervig...


Update am Abend:
Die SD Karte konnte ich am anderen PC plötzlich doch ohne Probleme sehen und die Daten kopieren. (zumindest den "portablen Speicher", der als intern formatierte Speicher (Karte läuft im mixed mode) ist natürlich nicht sichtbar)

Mein Moto verweigert jegliche Speicherkarte, außer die ursprüngliche. Und die will er formatieren. Das habe ich aber noch nicht probiert sondern mit meinen anderen beiden Karten es probiert.
Ich habe zum testen eine Samsung Evo 64 GB, eine SandiskUltra in Grau (brandneu) mit 32 GB und die bisherige Sandisk Ultra in rot mit 32 GB.
Die Samsung und die neue Sandisk kann ich in meinem 2t Handy (MotoG2) formatieren und verwenden ohne Probleme.

In meinem Moto X Play werden die beiden Karten entweder komplett ignoriert oder aber es heißt sie müssen formatiert werden wobei aber ein Fehler auftritt (siehe Anhang)

Am motoG2 oder auch am PC kann ich die Karten einwandfrei verwenden.

Die alte (rote) 32 GB sandisk Karte habe ich noch nicht formatiert da ich gehoft habe, dass ich sie doch noch verwenden kann.

Ich werde evtl bei Gelegenheit mein Moto X Play auf werkeinstellungen zurücsetzen aber dafür habe ich im Moment keine Zeit.

Exakt mein Problem hier beschrieben:
command 10 volume partition disk :179,64public failed with '400 10 command failed - Lenovo Community
Einzige Lösung Mainboardtausch ...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Smoky

Smoky

Fortgeschrittenes Mitglied
Kleines Update meinerseits: Nach ein paar Tagen Nutzung wird nun auch die neue SD Karte ausgeworfen bzw nicht mehr erkannt. Spricht für mich nun endgültig für ein Softwareproblem. Frage ist nun... Wie behebt man dies?
Einzige Möglichkeit die mir spontan einfällt wäre die Variante eine CustomROM zu installieren und ich muss ehrlich sagen, dass ich kurz davor bin auf diese zurückzugreifen, etwas anderes fällt mir zur Zeit nicht mehr ein.
 
T

tag

Experte
Softwarefehler behebt der Hersteller. Bitte wende dich mit dem Problem freundlich aber bestimmt an Motorola und gib hier Bescheid, was die Antwort ist.
 
Smoky

Smoky

Fortgeschrittenes Mitglied
tag schrieb:
Softwarefehler behebt der Hersteller. Bitte wende dich mit dem Problem freundlich aber bestimmt an Motorola und gib hier Bescheid, was die Antwort ist.
Hehe danke für den Schmunzler am Abend:) Motorola hat so lange gebraucht das Update überhaupt auszurollen, dass ich arg daran zweifel, dass in der Richtung überhaupt noch etwas passiert.
 
M

Matjes1703

Neues Mitglied
Evtl LineageOS flashen ... Bevor ich Geld ausgebe für ein neues Telefon probier ich erstmal alle Alternativen...
 
B

Blade Runner

Experte
tag schrieb:
Eine Suche hat nichts gebracht? Nun ja, vielleicht helfen andere Begriffe. Wenn man nach "SD-Karte wird ausgeworfen" bei anderen Herstellern sucht, findet man die Meldung reihenweise. Es ist normal, dass Micro-SD in Android-Geräten verrecken. Manchmal nach 2 Monaten, manchmal nach knapp einem Jahr. Andere (die meisten) halten mehrere Jahre.

Häufiger und schlimmer in der Auswirkung wird der Ausfall, wenn man die Karte als internen Speicher einbindet. Da wird sie wohl mehr beansprucht.

Die Beanspruchung beim Update würde ich auch als Idee für eine mögliche Ursache nennen, warum es da gehäuft auftritt.

Wenn die Karte hinterher defekt ist, glaube ich nicht an einen Softwarefehler. Meine Vermutung ist seit Jahren, dass unter gewissen Umständen die Belastung der Karte durch die Schreib- und Leseströme zu groß ist und mittelfristig zur Zerstörung der Karte führt. Allerdings ist das einzige Muster, das ich erkannt habe, dass Sandisk häufiger betroffen sind, was aber auch an den Verkaufszahlen liegen kann.
Das die vermehrt in Android Geräten sterben mag wohl daran liegen das man bei Apple keine SD Karten verwenden kann :) Und was anderes gibts ja fast nicht mehr.

Aber nur wider im Ernst. Mir sind son in den alten Nokias die Micro-SD Karten gestorben. In in meinem Galaxy S und Galaxy S4A auch je eine. Allerdings jedes mal billige von Medion.
In unseren beiden MXP haben ich eine 64GB Samsung und mein Freundin eine 32GB von ich glaub Sandisk. Beides etwas teurere Modelle. Die laufen beide seit Dezember 2016 ohne Probleme.

Was die Belastung angeht liegst Du richtig. Speicherkarten vertragen nur eine bestimmte Menge an Schreibzyklen. Dann sterben sie. Die billigeren Karten vertragen meist weniger Schreibzyklen und sterben dann natürlich eher.
Und speziell dann wenn so eine Karte als Systemspeicher eingebunden ist steigen die Schreibzyklen rapide an. Mit dem bekannten Ergebniss.

Ich habe bei mir unter LineageOS 14.1 (Android 7.1.2) jedenfalls keine Probleme mit meiner Karte.
 
T

tag

Experte
Blade Runner schrieb:
Das die vermehrt in Android Geräten sterben mag wohl daran liegen das man bei Apple keine SD Karten verwenden kann :) Und was anderes gibts ja fast nicht mehr.
[...]
Was die Belastung angeht liegst Du richtig. Speicherkarten vertragen nur eine bestimmte Menge an Schreibzyklen. Dann sterben sie. Die billigeren Karten vertragen meist weniger Schreibzyklen und sterben dann natürlich eher.
Was ich meinte: Ausfälle von Speicherkarten kenne ich weder von Vollformat-SD-Karten noch von Mini-SD-Karten. Erst seit der Größe Mikro kommt es in nennenswertem Maße vor. Es ist ärgerlich, dass man sich auf die Datensicherheit nicht verlassen kann. Hat man wichtige Fotos, kann die Karte genau in dem Moment verrecken, wenn man sie noch nicht gesichert hat. Oder während man ein ganz wichtiges Video dreht, funktioniert nichts mehr so recht und dann ist das Video kaputt und am Ende die Karte schuld ...[/QUOTE]
 
M

Matjes1703

Neues Mitglied
Ich habe jetzt noch eine weitere SD Karte getestet, eine neue 64 GB Samsung Evo PLUS. Jungfräulich ins MotoX eingelegt: Ergebnis ist das gleiche... Über die Feiertage will ich LineageOS flashen und hoffe dass es dann funktioniert...

Von mir aus kann die SD Karte alle paar Monate kaputt gehen, die kosten ja kaum was. Aber so einfach ist der Fehler nicht...