Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Unterschiede 3G, 2G 3G+2G, Datenmodus

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Unterschiede 3G, 2G 3G+2G, Datenmodus im Netzabdeckung im Bereich Mobilfunk, -technik und -tarife.
mass

mass

Stammgast
Hallo,

zu diesem grundlegenden Thema sind mir doch noch ein paar Fragen offen. Schön wäre es, hierzu einen Sticky-Thread zu haben.

Was die Geschwindigkeiten von GPRS, Edge und UMTS angeht gibt es hier bereits Infos.

Weiterhin weiß ich, dass 2G generell energiesparender ist, und die Abdeckung von 2G besser ist als von 3G. Nun aber einige Frage:


  • [1] Warum gibt es bei CM7.2 sowohl eine
      • Listen-Auswahl "GSM-/UMTS-Netzwerkeinstellung"
        • GSM/WCDMA(automatisch)
        • Nur WCDMA
        • Nur GSM
        • GSM/WCDA(WCDMA bevorzugt)
      • sowie eine Checkbox
        • Nur 2G-Netzwerke (energiesparend)
Soweit ich das sehe, sollte "Nur GSM" und "Nur 2G" dasselbe tun. Wenn man hier aber wiedersprüchliche Sachen einstellt, gilt scheinbar das zuletzt eingestellte. Ist aber wohl eine CM spezifische Sache, 7.2 ist eh alt. Vlt. verstehe ich aber auch den Unterschied GSM und 2G nicht.

Wo ist der Unterschied zwischen dem 1. "GSM/WCDMA(automatisch)" und dem 4. "GSM/WCDA(WCDMA bevorzugt)"?​
  • [2.1] Ich habe nun erfahren, dass wenn der Datenmodus 3G aktiv ist, auch die Telefonate über UMTS laufen. Bisher dachte ich, Telefonie liefe immer über GSM. Dabei kommt mir die Frage der Erreichbarkeit auf:
Wenn hohe Erreichbarkeit (Netzverfügbarkeit) höchste Prio hat, ist dann 2G only (stromsparender) nicht mindestens so gut wie 2G/3G? Oder gibt es Gebiete, in denen nur oder besseres 3G als 2G empfangen wird?

  • [2.2] Folgefrage wäre: Gibt es einen Modus 2G/3G (2G bevorzugt)? Das würde zum Akkusparen Sinn machen, aber wenn 2G mindestens so gut erreichbar ist wie 3G, wiederum keinen Sinn.

  • Frage zu Edge: Kann man Edge erzwingen? Im O2-Netz habe ich bei 2G ganz selten ein (E)dge in der Tray-Bar, meist nur (G)SM. Ist es denn so, dass Provider mit 3G Abdeckung meist kein Edge auf 2G unterstützen? In Gebieten, wo kein 3G verfügbar ist habe ich gefühlt öfter Edge-Empfang. Ansonsten würde mir nämlich die Edge-Datenrate ausreichen bei geringerem Stromverbauch.

  • [3] 2G und 3G werden ja "Datenmodi" genannt. Da Telefonie aber scheinbar sowohl über GSM als auch über UTMS möglich ist, macht dann bei abgeschalteten Daten die Einstellung Datenmodus überhaupt einen Unterschied? Meine Frau z.B. hat (noch) keinen Datentarif (ja sowas gibts). Ich selbst schalte mit Llama den Datenmodus mit dem Bildschirm ab, um Akku zu sparen, und weil ich keinen permanenten Email-Empfang benötige/möchte. Wenn nun aber der Datenmodus 3G dennoch für Telefonie per UMTS verbindet, würde das ja kaum Unterschied machen. Hier auch wieder die Frage der Erreichbarkeit wie in Frage [2.1]. 3G only mit schlechterer Netabdeckung würde dann erklären, warum ich manchmal schlechten Telefonie-Empfang habe.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Weiterhin weiß ich, dass 2G generell energiesparender ist, und die Abdeckung von 2G besser ist als von 3G. Nun aber einige Frage:
Nein, nur wenn Daten fliesen stimmt das. Im Standby ist 3G-only eigetnlich energiesparender. allerdings ist meist im 3G Modus auch fast immer noch die 2G Antenne aktiviert. sprich, man hat zwei Verbraucher. Sprich so pauschal kann man das nicht sagen.

[1]
GSM/WCDA(WCDMA bevorzugt)
Vermutung: Dann wird wohl Sprache wenn möglich über 3G geführt und nicht wie im Androidstandard der Fallback auf 2G

[2.1] So ist es bei meinem Gerät auch. Telefonate sind im 2G Modus.

Oder gibt es Gebiete, in denen nur oder besseres 3G als 2G empfangen wird?
Ja, natürlich. Wenn der UMTS Sender näher zu deinem Standpunkt als der GSM Sender ist, dann hast du im 3G Netz den besten Empfang

[2.2] Wie gesagt, "stromsparend" ist es nur weil im 2G Modus nur eine Antenne aktiv ist. ansonsten hast du zwei aktive Antennen die mehr Strom ziehen. Sprich, das ganze würde nichts bringen

O2 Netz und kein Edge? Also ich hatte zu meinen o2 Zeiten nur EDGE oder HSDPA^^ (wobei ich in süddeutschland lebe, da hat Huawei das so aufegbaut). In manchen Gegenden ist das aber so wie du es beschreibst: enteder GSM oder UMTS. EDGE ist dann nichta usgebaut (wobei das inzwischen sehr selten ist)

[3] Abgesehen vom "Datenmodi" (wer hat das so definiert? ;))

Wenn nun aber der Datenmodus 3G dennoch für Telefonie per UMTS verbindet, würde das ja kaum Unterschied machen. Hier auch wieder die Frage der Erreichbarkeit wie in Frage [2.1]. 3G only mit schlechterer Netabdeckung würde dann erklären, warum ich manchmal schlechten Telefonie-Empfang habe.
so richtig kapier ich das nicht. Es wird immer das beste verfügbare Netz gewählt - außer man ändert die Priorisierung (siehe CM Einstellungen). Vorteil von Gespräche über 3G: Bessere Sprachqualität mit besserem Codec
 
mass

mass

Stammgast
Melkor schrieb:
In manchen Gegenden ist das aber so wie du es beschreibst: enteder GSM oder UMTS. EDGE ist dann nichta usgebaut (wobei das inzwischen sehr selten ist)
Ich habe aber z.B. am gleichen Ort manchmal kurz Edge, dann lange nicht. Als wenn der eine Mast es kann, und der nächste dann nicht. Ist doch unwahrscheinlich, dass in einer Region unterschiedliche Funktionalitäten an den Masten verfügbar sind.

Der ursprüngliche Beitrag von 12:18 Uhr wurde um 12:27 Uhr ergänzt:

Melkor schrieb:
[3] Abgesehen vom "Datenmodi" (wer hat das so definiert? ;))

so richtig kapier ich das nicht. Es wird immer das beste verfügbare Netz gewählt - außer man ändert die Priorisierung (siehe CM Einstellungen). Vorteil von Gespräche über 3G: Bessere Sprachqualität mit besserem Codec
Heisst das, du weißt es auch nicht genau, oder du verstehst die Frage nicht genau? Die Frage war ja, wenn man Daten überhaupt nicht verwendet, ob die Einstellung "Datenmodus" (bzw. hier heisst es "GSM-UMTS-Netzwerkeinstellung") dennoch den reinen Telefonie-Betrieb betrifft, oder ob Telefonie ohne Daten sich ohnehin den besten Standard aussucht.

Bzgl. Energiesparen bin ich nun noch verwirrter. Das wird schwierig rauszufinden sein, welche Antennen beim speziellen Gerät und Rom wann aktiv sind. Wenn 2G/3G also die beste Abdeckung liefert, würde ich mich standardmäßig dafür entscheiden, und hoffen, dass der Stromverbrauch im Idle-Modus eh kaum unterschied macht. Bei eingeschaltetem Display möchte ich ja meist auch 3G. Zumindest könnte ich ansonsten 3G mit Llama-Regeln erzwingen, sobald Apps wie Dolphin oder Youtube aktiv sind. Am Ende wären das aber sehr viele Apps, die man berücksichtigen müsste. Das Switchen dauert auch immer eine Weile.

Weitere Frage:

  • [4]: Wird beim Switch zwischen 2G und 3G die Verbindung oder ein Telefonat unterbrochen? Auf ##android-de sagte man, das wird genau wie beim Roaming zwischen Zellen ohne Unterbrechung gemacht. Bei Daten habe ich beim Umschalten aber oft einen Timeout im Browser, wohl eher, weil der Switch zu lange dauert.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Ist doch unwahrscheinlich, dass in einer Region unterschiedliche Funktionalitäten an den Masten verfügbar sind.
Nö, fast alle dt. Provider haben mehrere Anbieter hinsichtlich der Basisstationtechnik verwendet. Teilweise aufgrund unterschiedlicher Entwicklung der abgedeckten Bereiche.
Wie gesagt, o2 verwendet in Süddeutschland hauptsächlich HSPA + EDGE Anlagen von Huawei, der Rest ist noch "Altbestand" und andere Hersteller.
sprich man hat die alte GSM Staion aus vor-UMTS Zeit gelassen und eine weitere UMTS Anlage hingestellt.

Datenmodus:
GSM-UMTS-Netzwerkeinstellung
Hört sich gleich anders an. ;)

dennoch den reinen Telefonie-Betrieb betrifft, oder ob Telefonie ohne Daten sich ohnehin den besten Standard aussucht.
Natürlich betrifft die Netzwerkeinstellung auch die Telefonie - und normalerweise nimmt das System den "besten" Standard.

Bzgl. Energiesparen bin ich nun noch verwirrter. Das wird schwierig rauszufinden sein, welche Antennen beim speziellen Gerät und Rom wann aktiv sind.
Im 2G/3G Modus sind immer beide Antennen "aktiv". Das ROM kann sowas natürlich anders steuern, ist halt die Frage ob sinnvoll

dass der Stromverbrauch im Idle-Modus eh kaum unterschied macht.
Sieht man immer schön an den Angaben der Hersteller. 3G braucht alleine deutlich weniger.

Ich würde auf den Standardeinstellungen bleiben - oder wenn du eine gute 3G Abdeckung hast auf 3G-Only wechseln. Alles andere ist immer ein Kompromiss

[4] Was ist ein Switch für dich: Wenn du manuell das Netzwerk umschälst oder wenn du von einer 2G in eine 3G Zelle kommst. Letzteres müsste ohne Unterbrechung gehen. Ersteres müsste auch gehen - aber da hab ich es noch nie porbiert

Bei Daten habe ich beim Umschalten aber oft einen Timeout im Browser, wohl eher, weil der Switch zu lange dauert.
Du bist im o2 Netz? => liegt am o2 Netz. Den Unterschied merkst du schnell wenn du in einem der D-Netze bist


Zumindest ist das mein Stand....
 
J

joeuser

Neues Mitglied
Bin in München bei O2 und habe daheim das Problem, dass meine Stimme bei Telefongesprächen manchmal für ein paar Sekunden "gemuted" wird, dh mein Gesprächspartner hört mich nicht. Laut Messungen ist das 3G-Netz hier deutlich schwächer als das 2G-Netz, könnte das eine automatische Umschaltung auf 2G sein? Ist ziemlich schwer nachzuvollziehen, das passiert nur alle Nase lang und dann recht kurz.

Gibt es vielleicht eine kleine schnucklige App, die das Telefon bei aktiver WiFi-Verbindung auf GSM-Only stellt? Den 3G-Datenspeed braucht man dann ja nicht und ich hab das Gefühl, mit GSM-Only würde ich an meinem Standort besser telefonieren können. Oder ist das ein Trugschluss?

Mit Tasker gehts bestimmt, aber das wollte ich vermeiden.
 
mass

mass

Stammgast
Das geht auf jeden Fall mit Llama, mit Tasker vielleicht auch.
Ich mache das z.B. selbst auch so, dass ich bei WLAN auf 2G umschalte. Die Telefonqualität soll mit UMTS besser sein, ich merke keinen Unterschied. Wenn dein 2G-Empfang natürlich besser ist, hast du mit 2G auch bessere Chancen.
Zusätzlich schalte ich auch auf 2G zurück, wenn der Bildschirm sich ausschaltet. Ob das wirklich Strom spart, muss nicht immer so sein, beim Blade soll es angeblich so sein.
 

Anhänge

J

joeuser

Neues Mitglied
Hm. Hab mittlerweile etwas mehr gelesen (zB [HOWTO] Enable 2G/3G Toggle from Statusbar/Launcher - xda-developers ) und offensichtlich kann man automatisierte 2G/3G Umschaltung quasi vollständig in der Pfeife rauchen, solang man nicht gerade CM benutzt. Llama versagt bei mir auch... und warnt mich sogar, 2G/3G-Umschaltung wäre nur für "modifizierte" Smartphones. Hatte bisher keine Ahnung, dass Android einem da derartig viele Steine in den Weg legt. Gegen rooten ist ja nix einzuwenden, aber mein bevorzugtes ROM wollt ich jetzt wegen dem Umschalter nicht grad wechseln :/
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Unterschiede 3G, 2G 3G+2G, Datenmodus Antworten Datum
6