Nokia 7plus-Telefone senden Benutzerdaten an China-Server

odo1

odo1

Erfahrenes Mitglied
Threadstarter
The Nokia 7 Plus was accidentally sending user data to Chinese servers

Norske telefoner sendte personopplysninger til Kina

HMD erklärt auch: "Dies wurde nun behoben und fast alle von diesem Fehler betroffenen Geräte haben das Update installiert.
Wann und wie haben die Geräte ein Update erhalten !!!!!!! Ich weis von nichts.

Update: 22.03.2019

HMD Global hat zugegeben, dass eine Charge seines Nokia 7 Plus Daten nach China gesendet hat, doch man habe den Fehler im Januar vergangenen Jahres mit einem Software-Update behoben.

Also letztes Jahr Januar gab es das 7 Plus noch nicht, Marktstart in Deutschland war April 2018.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dammeroco

Gast
Versehentlich gefällt mir vor allem. SORRY aber wie kann ich versehentlich solche Daten nach China schicken?

HMD/Nokia schießt sich immer mehr ins aus (unter Android One mitunter die mieseste Updatepolitik, fehlerhafte Smartphones, ...) und das ist gut so. Meinetwegen braucht es die Marke nicht... Also auf ein erneutes Sterben.
 
J

jamira010919761

Stammgast
Was soll das nun bitte.

Glaubt doch wohl nicht das andere Hersteller es nicht machen.
 
Kaltfuchs

Kaltfuchs

Neues Mitglied
Als ob das jemanden überrascht.
Jedes Handy das mit dem Internet verbunden ist sendet Daten nach XY, ob ihr wollt oder nicht.
So lange es aber Menschen gibt die ihren kompletten Lebenslauf "freiwillig" in Facebook, Instagram und Co. stellen, braucht sich auch niemand zu beschweren.
Wahrscheinlich stand das auch so oder ähnlich in den Lizenzvereinbarungen/AGBs.
Liest halt nur keiner.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dammeroco

Gast
Nein das glaube ich nicht aber bei denen ist es ja auch eher vermutlich, da es meist China-Phones sind :1f602:.

Nokia aber diese Sauberfirma, hinter welcher ja HMD Global steckt, kommt aus Finnland und somit ist nicht für den Laien erkannbar, was diese Firma dann mit China zu schaffen hat und wie dieses Problem hier passieren kann.

Nokia steht angeblich für Sicherheit und schnelle Sicherheitupdates aber das eine konnte schon vor Monaten und das andere damit meiner Meinung jetzt widerlegt werden.

Zudem finde ich persönlich, dass schon jetzt nach dem verhältnismäßig kurzen Neustart der Marke Nokia es jetzt schon an Innovationen fehlt. Vom unnötigen 5 Kamera-Smartphone-Unfall rede ich mal nicht aber sonstiges ist später Abklatsch von dem was es schon gibt.

Samsung, Xiaomi, Huawei, One Plus und Co machen es da, teils besser!
 
D

Dammeroco

Gast
@Wattsolls es ging in diesem Zusammenhang bei den genannten Firmen nicht darum, dass diese nicht schnüffeln, sondern darum, dass diese innovativer sind was Designs und den Mut angeht.

Das selbst diese vermutlich Daten weiterleiten und mehr, sagt mein erster Satz im Post #5.
 
sGässje

sGässje

Experte
Moin,

ich kann absolut jeden verstehen, der da angepi... ist. Natürlich weiß ich, sobald ich ein Smartphone in Betrieb nehme, gehen meine Daten zu Google, Apple oder früher Microsoft. Das ist aber nicht dasselbe. Das gehen sie, zumindest bei mir, seit langen Jahren und bisher hat mir das keinerlei Nachteile gebracht
Aber nach China? Nein, ich möchte nicht, dass unkontrolliert Daten von mir dorthin gehen. Es ist ne Diktatur, niemand hat auch nur annährend ne Vorstellung, was dort mit den Daten passiert.
Ich hab von sehr privaten Daten über Banking bis hin zu harmlosen Sachen so ziemlich alles auf dem Smartphone, wie jeder andere wohl auch. Das Smartphone ist nunmal inzwischen Dreh-und Angelpunkt für so ziemlich alles. Ich achte darauf, meine messenger so sicher wie möglich zu wählen, achte auf Verschlüsselung und auch sonst gehe ich nicht fahrlässig mit meinen Daten um.
Und jetzt sowas. Das kot.. mich wirklich an. Und es wird auch nicht besser dadurch, wenn von HMD eine Info kommt, dass diese Software "eigentlich ausschliesslich auf Geräten für den chinesischen Markt gedacht war" und auf allen anderen Geräten angeblich jetzt ,und das offenbar auch heimlich, per Patch/Update entfernt wurde.
Ich bin echt nicht kleinlich aber DAS ist für mich genug, um von HMD für alle Zeiten Abstand zu nehmen. Und ganz ehrlich...was die bisher mit Nokia gemacht haben, ist nicht das, was ich mir erhofft hatte. Fluten den Markt mit einer Unzahl an neuen Geräten statt die teils Hochpreisgeräte mit vernünftiger Software auszustatten. Und sie versauen nachhaltig den Ruf von "Android One"
 
D

Dammeroco

Gast
@sGässje genau meine Meinung!
Benutze zwar noch das 7 Plus aber das ist das letzte Nokia, was ich besitzen werde. Sobald ich ein neues habe, verschwindet dies.

Zum Glück mach ich mit meinem Phone nichts, was ich bereuen könnte. Kein Online-Banking und Co :]
 
heisert

heisert

Stammgast
Schade. Amazon nimmt das zweite aus dem Haushalt nicht zurück. Wäre kein Mangel, wenn einem die Daten geklaut werden. Ist klar.
 
N

Nokius

Fortgeschrittenes Mitglied
Das macht die Sache ja nun nicht gerade besser :1f633:
 
Zappelkäfer

Zappelkäfer

Erfahrenes Mitglied
Aufgrund dieses Fehlers haben die betroffenen Geräte versucht, Aktivierungsdaten an Server von Dritten zu senden. Diese Daten wurden jedoch nie weiterverarbeitet, und mit ihnen hätten keine Personen identifiziert werden können.
Also ist doch garnichts passiert, verstehe die ganze Aufregung nicht.
In den 2 Minuten in denen ich hier den Text schreibe hat Google wahrscheinlich mehr Daten von mir gesammelt als es Nokia je machen wird.
 
C

chk142

Experte
Neues Futter für Paranoiker und Aluhutträger, mehr ist das für mich nicht.
 
Kaltfuchs

Kaltfuchs

Neues Mitglied
Sehe ich genauso.
Info registriert, Panikmache nein !
 
D

dHein

Ambitioniertes Mitglied
Vielleicht ist es in der Tat nur Panikmache, ein Schaler Beigeschmack bleibt aber trotzdem. Wäre Nokia/HMD im Februar direkt in die Offensive gegangen und hätte den Fehler von selbst veröffentlicht wäre das vollkommen okay!
Leider wurde der Fauxpas durch jemand anderes veröffentlicht und Nokia/HMD beschwichtigt im Nachhinein, das fördert nicht gerade Vertrauen!
 
sGässje

sGässje

Experte
Ist es nicht so, dass für viele die teils massiven Probleme mit WLAN bzw Flugmodus und diversen anderen Bereichen mit dem Jan/Februar Update begonnen haben? Jenem Update, das unter anderem offenbar Übertragung von "nur wenigen Daten" zu chinesischen Servern auf Geräten deaktivieren soll? Auf nur wenigen Geräten, die eigentlich für den dortigen Markt gedacht waren? Was man erst im Nachhinein zugeben musste, nachdem es von Dritten aufgedeckt wurde? Das passt zeitlich schon ziemlich zusammen, HMD spricht von einer Behebung "Anfang des Jahres"
Und jetzt bin ich dann plötzlich Panikmacher und Aluhutträger, nur weil HMD sagt "alles halb so wild"?
Ein mehr als gesunder Zweifel an einem Unternehmen, für das Transparenz offenbar auch nur auf dem chinesischen Markt gilt.
Und falls HMD diesen "WLAN Bug" auf Dauer nicht beseitigt bekommt, dann könnte das unter anderem auch daran liegen, dass die Geräte eben NICHT nur lediglich ein kleines Update benötigen, um eine ungewollte Übertragung zu verhindern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten