Jetzt kostenlos registrieren: Mitglieder surfen ohne Werbung!

Nook HD+ | Infos | Tipps

  • 35 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Nook HD+ | Infos | Tipps im Nook Tablets Forum im Bereich Weitere Hersteller.
A

Adrogen

Neues Mitglied
Hallo Leute,
da ich jetzt ein Besitzer eines Nook HD+ bin wollte ich euch an meinen Erfahrungen, Tipps teilhaben lassen.

Gekauft bei ebay USA für 125€ inc. alles :thumbup: (myDealz)
(B-Ware war in meinen Fall - Gerät neu nur Verpackung angedotzt :thumbup:)

Letzte Änderung: 01.11.2013, 8:00

Infos:
- das wichtigste 1920 x 1200 ISP Display und Akkulaufzeit von 8-10Std.
- 1,5GHz DualCore Texas Instruments OMAP4470
- Grafik PowerVR SGX544 @ 384 MHz (LINK)
- Multiuser fähig (Original sowie CM 10.x)

weitere wichtige Infos: (keine Vor- oder Nachteile)
- kein GPS, Kamera, NFC
- kein USB Wechseldatenträger Modus, nur MTP möglich. Wird am PC nicht als Wechseldatenträger erkannt (Orginal sowie CM 10.1)
(wahrscheinlich ist es möglich. Ich habe zwar einiges aber erfolglos ausprobiert)
- kein microUSB sondern 30 Pin Stecker (iPhone ist nicht kompatibel)
- microSD Karten bis 64GB (LINK)
habe selbst 32GB ausprobiert - sie wird im Tablet mit extFAT formatiert
(d.h. keine 4GB Dateigrenze, läuft auch problemlos am Mac jedoch nicht am Fernseher o.ä., NTFS habe ich nicht ausprobiert)
- Orginal Firmware 2.0.2 hat Google Play Store, kann gerootet werden und mit Apps unbekannter Quellen bestückt werden)
- wenn das Tablet an andern als den originalen Netzteil geladen wird wird "entladen" angezeigt, das Gerät wird trotzdem geladen (bei mit spielt es keine Rolle ob Computer USB Anschuß oder 2A Steckernetzteil - es wird entladen angezeigt das Gerät lädt trotzdem. Orginal Firmware sowie Cyanogen Mod 10.1)
- myPhoneExplorer (LINK) funktioniert über WLAN wunderbar (es muss nicht ein Mal das USB-Debuging aktiviert werden)
- ADB Verbindung nach authorisierung problemlos möglich
(Anleitung siehe unten in Posting Nr. 7 )

Jetzt die Grundeinstellungen für CM 10.1
Paar Kleinigkeiten die man so brauch...

Entwickleroptionen
Einstellungen > Über das Tablet > Build-Nummer << 10 mal antippen
(für USB-Debuging nötig)

Akku Prozentanzeige
Einstellungen > System > Status > Akkustand >> Symbol mit Prozent

Bildschirmsperre
Einstellungen > Bildschirmsperre > Sperrbildschirm-Anwendungen >> Schloßsymbol ziehen > auswählen > und Speichern (oben rechts) nicht vergessen

Schnelleinstellungen anpassen (die Leiste die man oben, recht herunterziehen kann)
Einstellungen > System > Schnelleinstellungen > Kacheln anordnen

Bildschirmfoto
VOL DOWN + Power
oder
Einstellungen > System > Ein/Au-Taste >> Bildschirmfoto
(dann funktioniert die Tastenkombination nicht mehr)
oder
mittels MyPhoneExplorers

Advanced Reboot / Reboot to Recovery
Einstellungen > Entwickleroptionen > Erweitertes Neustartmenü
(bei mir funktioniert leider 'Reboot to Recovery' nicht. Ich schalte das Tablet aus (Herunterfahren), dann mit POWER und NOOK Taste einschalten, wenn das Nook Bild kommt noch ca. 2 Sekunden lang halten und loslassen. Also insgesamt recht kurz die Tasten gedrückt halten. Danach wird es kurz schwarz und Recovery kommt)

Erweiterter Desktop
Was ist das? Die Möglichkeit die ca. 1cm breite Zeile am unteren Rand, die ZURÜCK, HOME und MENU Knöpfe beherbergt entfernen. Es ist vor allem bei Bilder schauen schön.

Einstellungen > System > Pie-Navigation << anhacken
anschließend POWER lange gedrückt halten und dort den "Erweiterten Desktop" aktivieren.

Achtung: wenn Erweiterter Desktop eingeschaltet, dann gibt es keine Wischspur. Auch wenn in den Tastatureinstellungen "Spur der Bewegung" aktiver ist.

Hardwaretasten belegen

Wenn man die Nook-Taste die als Home-Taste fungiert anders belegen möchte muss man folgende Datei bearbeiten. Das gilt auch für VOL UP, VOL DOWN.
Mit ES FileExplorer die Datei gpio-keys.kl die Zeile key 102 MENU WAKE in key 102 BACK WAKE ändern.

  1. vorher die Orginaldatei sichern !
  2. bei euer Launcher sollte auch Tastenzuordnung entfernt werden

/system/usr/keylayout/gpio-keys.kl

key 158 BACK WAKE
key 114 VOLUME_DOWN WAKE
key 115 VOLUME_UP WAKE
key 102 BACK WAKE
key 59 MENU WAKE
key 107 POWER WAKE

Netzteil:
- an das Aminetzteil kann einfach Stromkabel angelötet werden und mit Schrumpfschlauch isoliert werden.
- Das Netzteil ist für 100 - 240V ausgelegt
- die Füße müssen aufgestellt sein damit es funktioniert

Netzteil-Mod:
- es muss leider auf gesägt werden. Es kann einfach mit Heißklebepistole geklebt werden.




PS.: da wie es scheint den Hauptartikel immer ändern kann werde ich ihn hier erweitern. Forum schön und gut aber nach 5 Seiten kann man es vergessen... . Wenn es eine konkrete Lösung für ein Problem gibt werde ich es hier aufnehmen.

ToDo: (nicht nach Priortät gelistet)
:thumbup: - ADB Modus (Posting Nr. 7) - okay
- USB Massenspeiches Modus
- Miracast oder Allshare Cast - d.h. die Drahtlose anzeige von Inhalten auf dem Fernseher. (Hauptsache Bilder gehen flott, alles ander ist nice to have)
-- Das ganze am besten ohne extra Hardware (ist aber kein muss wenn gut funktioniert). WDTV Live und OpenPLi Linuxreciver sind vorhanden und können natürlich erweitert werden.
- Videostreaming vom Reciver
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
A

Adrogen

Neues Mitglied
Erweiterter Desktop
Was ist das? Die Möglichkeit die ca. 1cm breite Zeile am unteren Rand, die ZURÜCK, HOME und MENU Knöpfe beherbergt entfernen.

Einstellungen > System > Pie-Navigation << anhacken
anschließend POWER lange gedrückt halten und dort den "Erweiterten Desktop" aktivieren.

Zu diesen Thema einen nützliche Ergänzung - die Umbelegung der Hardware Tasten.

Hardwaretasten belegen

Wenn man die Nook-Taste die als Home-Taste fungiert anders belegen möchte muss man folgende Datei bearbeiten. Das gilt auch für VOL UP, VOL DOWN.
Mit ES FileExplorer die Datei gpio-keys.kl die Zeile key 102 MENU WAKE in key 102 BACK WAKE ändern.

  1. vorher die Orginaldatei sichern !
  2. bei euer Launcher sollte auch Tastenzuordnung entfernt werden

/system/usr/keylayout/gpio-keys.kl

key 158 BACK WAKE
key 114 VOLUME_DOWN WAKE
key 115 VOLUME_UP WAKE
key 102 BACK WAKE
key 59 MENU WAKE
key 107 POWER WAKE
 
D

dr.zoidberg

Neues Mitglied
Adrogen schrieb:
Netzteil:
- an das Aminetzteil kann einfach Stromkabel angelötet werden und mit Schrumpfschlauch isoliert werden.
- Das Netzteil ist für 100 - 240V ausgelegt
- die Füße müssen aufgestellt sein damit es funktioniert
Frage zum Netzteil: Gibt es irgendwo auch passende EU-Netzteile? Oder: Was brauch ich für einen Adapter, um (ohne zu löten) das US-Netzteil in Deutschland zu betreiben?
 
L

l.art

Experte
Barnes & Noble in UK verkauft Sets, die neben dem UK-Stecker auch einen für die EU haben.
Problem ist nur, daß sie nicht außerhalb von UK versenden (noch nicht mal nach Irland...).
Falls ich Werbung für mein Inserat im Marktplatz machen darf: ich hab noch welche, weil ich die Borderlinx-Kosten "drücken" wollte... ;)

Edit: Der Vollständigkeit halber: Alternativ kannst Du auch einen ganz normalen Standard Adapter nehmen, der von EU auf US ändert - wollte ich für mich nur nicht, weil die oft eher "wackelig" sind...
 
A

Adrogen

Neues Mitglied
JA, es gibt Adapter - aber da bekomme ich Gäsehaut allein von zugucken.

Außerdem wenn du nicht Löten kannst - der flacher US Stecker hat doch löcher. Kabel ein wenig weiter abisolieren, durch das Loch und richtig zu knoten :) . Isolierband oder Schrumpfschlauch drüber :)

 

Anhänge

L

l.art

Experte
Adrogen schrieb:
JA, es gibt Adapter - aber da bekomme ich Gäsehaut allein von zugucken.

Außerdem wenn du nicht Löten kannst - der flacher US Stecker hat doch löcher. Kabel ein wenig weiter abisolieren, durch das Loch und richtig zu knoten :) . Isolierband oder Schrumpfschlauch drüber :)
...
Da hast Du aber auch die schlimmsten Exemplare überhaupt rausgesucht... :confused2:
Und bei der Vorstellung das Kabel durch die amerikanischen Pins zu knoten bekommst Du keine Gänsehaut? Da kommt aber noch ne Gänseleber & was weiß ich dazu, oder? :flapper:
 
A

Adrogen

Neues Mitglied
Das USB-Debugging Problem inc. Lösung
Das Problem besteht darin, dass ich keinen Verbindung zum Nook mittels ADB bekommen konnte. Es zeigte in "List of devices attached" nichts an oder "offline".

Code:
d:\Tools\_Handy\ADB>adb devices
* daemon not running. starting it now on port 5037 *
* daemon started successfully *
List of devices attached
3025100063754666        offline
Die Ursache liegt wahrscheinlich darin, dass ich wohl UBS-Debugging Warnung ohne Häckchen mit OK bestätigt habe. Infos dazu hier (LINK)



Wir brauchen:
1.) die Treiber aus usb_driver_r04-windows-B_N.zip (LINK)
(die Installationserklärung spare ich mir, 64bit ist es ein wenig Aufwendiger als bei mit auf Win7 x86)

2.) USB-Debbuging Einschalten (Voraussetzung sind die eingeschaltetet Entwickleroptionen, siehe Posting Nr.: 1)
Einstellungen > Entwickleroptionen > USB-Debugging

3.) den Ordner %USERPROFILE%\.android löschen

4.) ein Mal adb.exe starten (adb version - bei mir 1.0.31)
Code:
adb kill-server
adb devices
bei den zweiten Kommando wird das .android Verzeichnis erstellt

3.) eine Datei einfache Textdatei adb_usb.ini in %USERPROFILE%\.android (z.B. c:\Users\Robert\.android) mit folgenden Inhalt

0x2080

sonst nichts. Die cmd-Version für die Faulen:
Code:
echo 0x2080>"%userprofile%\.android\adb_usb.ini"
Jetzt sollte alles gehen. Habe paar Mal durchprobiert. Ohne adb_usb.ini geht es nicht, bzw. das Device wird nicht gelistet auch wenn sonst alles okay ist.


Jetzt funktioniert MyPhoneExplorer problemlos. Sogar die Verbindungsart automatisch funktioniert gut. ADB über WLAN funktioniert natürlich auch:
- WiFiADB App aus dem PlayStore installieren
- aus dem pc
Code:
adb connect 192.168.1.119
natürlich eure IP Adresse, Port ist nicht nötig
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Libelle

Libelle

Fortgeschrittenes Mitglied
dr.zoidberg schrieb:
Frage zum Netzteil: Gibt es irgendwo auch passende EU-Netzteile? Oder: Was brauch ich für einen Adapter, um (ohne zu löten) das US-Netzteil in Deutschland zu betreiben?
Ja , ich weiß nicht was ihr gegen Adapter habt....
Sicherlicherlich wenn ich so nen 50 Cent Adapter in China bestelle, braucht man sich nicht über die Verarbeitung wundern.
Ich habe einfach einen bei einer großen Elektrofachmarkt-Kette gekauft von Brennstuhl wenn ich mich nicht irre. Dann mit der Zange in 10 Sekunden so bearbeitet, dass das Netzteil daran passt (ist halt nicht die normale STecker form, da die Pinne direkt aus dem netzteil kommen, ist aber kein problem).
Aufwand: 5 Euro und 10 Sekunden Arbeitszeit und ich habe einen perfekt sitzenden Adapter und kann mein Nook ordentlich aufladen.
 
B

bucki83

Neues Mitglied
was ist denn das Problem von den billig adaptern?
Habe so einen und bin zufrieden. macht genau das, wofür ich ihn gekauft habe.
 
L

l.art

Experte
Naja, das einfachste Problem ist noch dass er vielleicht keinen Kontakt hat. Blöder wird es, wenn er sich erhitzt und schmilzt und richtig übel, wenn er sich erhitzt und kokelt oder brennt...
Die ersten beiden Varianten hab ich selber schon erlebt, die letzte zum Glück nicht...
Nur ein Netzteil von Dealextrem ist mir mal um die Ohren geflogen - seitdem bin ich etwas vorsichtiger...
 
A

Adrogen

Neues Mitglied
"...mal um die Ohren geflogen..." - deswegen das originale Netzteil nehmen und vernünftig löten :)

Das einzige was mir noch fehlt ist Mass Storage Mode. Daran arbeite ich noch.
Falls jemand sachdienliche Hinweise hat, dann her damit.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

iskalatur

Erfahrenes Mitglied
Mich würde interessieren, warum das Gerät trotz Adapter, keinen USB stick erkennt. Muss man vorher etwas einstellen?
Angeschlossen habe ich einen USB A zu USB A Adapter zwischen dem Originalkabel und dem USB stick.
 
J

Jigha

Fortgeschrittenes Mitglied
Aus [NOOK HD/HD+] Installing CyanogenMod 10.1 for Dummies - xda-developers

Q10. How do I connect a USB key to the Nook?


You need a female-to-female USB gender changer, available on eBay and Amazon for about $1. Use it to connect USB key to Nook cable, and connect cable to Nook. Install and run USB Host app (http://nook.rootshell.ru/hd/USBHostSwitcher.apk) to enable USB host mode. [Note: The Quick Setting option to change USB mode is no longer around with the new official CM builds for Nook.] The USB key will automatically be mounted to /storage/USB0.

CM now recognizes FAT32, exFAT, NTFS, and ext4. USB-powered hard drives do not work, as they require more power than the Nook can supply; USB hard drives with external power should work, as do devices connected to a powered USB hub. SD card readers may not work. Some have reported better device compatibility when using an unpowered hub as an intermediary.

When 'USB Host' mode is enabled, Nook cannot charge or be connected to PC. Disable it in the app to regain normal use.
http://www.ebay.com/itm/Type-A-Femal.../260535193836?
 
A

Adrogen

Neues Mitglied
Eine kleine Frage - was will man da sinnvoll anschließen?

Tastatur, Maus, was soll das ! Kauft man dafür ein Tablet? Vie leicht zum Spaß um zu gucken ob es funktioniert aber sonst, echt keine Ahnung.
Für mobile Datenverbindung würde ich Handy nehmen.
 
J

Jigha

Fortgeschrittenes Mitglied
Einen USB Stick bspw. Finde ich bisweilen selbst ganz praktisch.
 
B

bucki83

Neues Mitglied
umts dongle würde mir spontan einfallen
 
I

iskalatur

Erfahrenes Mitglied
Ich habe drei verschiedene USB Sticks ausprobiert. Nur eines wurde erkannt. Woran liegt das wohl?
 
P

Planlos83

Ambitioniertes Mitglied
USB 3.0 Sticks werden bei mir nicht erkannt, vielleicht liegt es daran.
 
I

iskalatur

Erfahrenes Mitglied
Nein, daran kann es nicht liegen. Ich habe nur USB 2.0 Sticks.
 
J

joinski

Neues Mitglied
Von meinen 4 USB-Sticks (2x USB 3.0 und 2x USB 2.0) wird leider auch nur einer erkannt, und zwar der hier:

Delock Nano 8GB Speicherstick USB 2.0: Amazon.de: Computer & Zubehör

In diesem Stick befindet sich eine microSD Karte, auseinander genommen sieht der nämlich so aus:

http://img23.imageshack.us/img23/1732/delocknano0.jpg

Wenn ich aber eine microSD-Karte in so einen USB-Adapter stecke:

http://www.okluge-pix.de/images/XDIG-DA703141_2.jpg

Wird er aber auch nicht erkannt :confused:

Der ursprüngliche Beitrag 08.11.2013 von 22:45 Uhr wurde 09.11.2013 um 00:06 Uhr ergänzt:

Habe die Lösung gefunden!

Im xda-developers-forum war des öfteren von "use unpowered usb hub" die Rede und da hab ich einfach mal einen kleinen USB-Hub ohne Stromanschluss genommen und daran meine USB-Sticks gesteckt und es wurden dann alle erkannt! :thumbsup:

Der ursprüngliche Beitrag von 00:06 Uhr wurde um 00:22 Uhr ergänzt:

Mit diesem kleinen Tool erspart ihr euch den USB-Hub

OTG - USB 'insufficient available bus' tool/thingy - HP Touchpad - RootzWiki
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: