Odys Loox - Empfehlenswert?

  • 742 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Odys Loox - Empfehlenswert? im Odys Loox Forum im Bereich Odys Forum.
S

Sledge.Hammer

Neues Mitglied
Ich bin geteilter Meinung zu dem Gerät. Wir haben uns zwei Teile im Rahmen des 80-Euro-Angebots gekauft und jetzt somit schon fast nen Monat im Gebrauch. Da wir nichts zum Vergleichen haben, geht das eben nach Gefühl. Von der Bedienbarkeit für Neulinge ist es echt toll, meine bessere Hälfte ist nicht technik-affin, aber sie kommt damit klar. Sie will das Ding in erster Linie für ein wenig Surfen, Mailen und Kindlen. Mir geht's nur um die Internetgeschichte, Bücher liest mir mein TV vor ;-)

Die Bücherleserei über die Kindle-App geht ganz gut, die Shop-Anbindung macht keinen Ärger. Die Sucherei ist anfangs etwas ungewohnt, aber das kommt wohl auch von dem ganzen Neuen. Von Windows auf Android, vom PC auf Tablet; ist ja noch kein Kenner vom Himmel gefallen.
Andere Apps draufzupacken ist nicht immer ohne Probleme möglich. Bei unseren Geräten war die Installation des Firefox-Apps auf meinem Loox nach drittem Anlauf möglich, bei Madames Apparat erst nach Tagen, zuvor meldete der Appstore "Gerät nicht kompatibel". Beide sind völlig gleich, was das soll, keine Ahnung, aber da es jetzt läuft, schere ich mich nicht um die Probleme von vorher.
FF läuft gut, Dolphin HD auch, den haben wir anfangs statt FF eingesetzt.

Was mich wurmt ist die Geschichte mit dem Screen-Timeout. Ist der Hebel oben rechts auf links gestellt nicht dazu da, dass das Ding dauerhaft an bleibt? Sonst müsste man das eben in den Settings korrigieren. Ist ja alles intuitiv bedienbar. Gefällt mir.
Helligkeit ist uns ausreichend. Schärfe auch.
Akku-Laufzeit kann jetzt noch nicht so recht beurteilt werden, die Dinger werden ja wohl erst nach mehrmaligem Aufladen ihre volle Leistung erreichen. Unzufrieden bin ich aber nicht im Moment. Die Ladezeiten sind allerdings recht lang. Schade. Außerdem ist die Gestaltung der Anzeige suboptimal. Die rote Lampe, die das Laden anzeigen soll, ist sehr schwer erkennbar, man muss schon genau draufsehen, Fehlwinkel sind schnell möglich. Und wenn der Ladevorgang fertig ist, gibt's keine grüne Lampe, nöö, die rote geht einfach aus. Wer kam denn auf diese ruhmreiche Idee?
Gehäuseverarbeitung ist okay, die Kanten sind teilweise an der Grenze zum Scharf, aber nie gefährlich. Das Gewicht ist gut. Das matte Rückgehäuse kann man gut in der Hand halten, es zieht aber auch zu sehr Fingerabdrücke. Büschen verschwitze Hände, uups, wie sieht's denn dahinten aus? Einmal leicht feuchtes (nicht nass) Microfasertuch drüber, sieht wieder schick aus.

Blöd: die Ein-/Ausschalttaste. Durch den Federmechanismus fühle ich mich orientiert. Für mich ist das zu viel Mechanik. Mechanik, die verschleißen kann. Und bei einem Gerät der Preislage befürchte ich schnellen Verschleiß. Aber mal sehen.

Auch blöd: die Fritz 7390 bedient nur einen Loox, beide gleichzeitig nicht. Wird in der Fritz auch nicht getrennt erkannt. Müsste man wohl in die Settings gehen und manuelle IP einstellen vermute ich.

Wir haben auch gleich Displayschutzfolien bestellt. FX Clear, Doppelpack. Kuriosum: auf einem Gerät arbeitet die Folie einwandfrei, auf dem anderen geht mit der Folie nichts, keinerlei Reaktion. Ich warte seit dem 27.4. auf Antwort von der Firma, wie das sein könne. Folie ist sauber drauf, blockiert. Mache ich die Folie wieder ab, ist das Display wieder reaktionsbereit. Original-Folie von Odys drauf, funzt. FX nochmal rauf, passiert nichts, ich versteh das nicht. Aber gut, das ist ja kein Problem des Loox an sich, würde ich meinen.
Facebook-App funzt gut, gewöhnungsbedürftig, weil nicht alles geht wie auf dem PC. Wird sicherlich noch. eBAY-App funzt, nervt aber massiv rum wegen der Synchronisiererei. Egal, eBAY wird ja ab Sommer uninteressant, dann kommt die App weg.
Filme habe ich mir noch nicht angesehen auf dem Teil. Muss auch noch rausfinden, wo die Kindle-Bücher abgelegt werden, das Gerät von meiner besseren Hälfte hat vorgestern abend den Geist aufgegeben. Scheint ein Defekt an der Ladetechnik vorzuliegen. Mit Ladegerät geht das Ding an (ohne Tastennutzung) und zeigt 1. Jan 13.00 Uhr an. Dazu ein Kackelwontakt, je nach Haltung Absturz, Neustart. So kann man nicht arbeiten. Liegt auch nicht am Ladegerät, wir haben ja die Möglichkeit, auzuprobieren durch unsere zwei Geräte. War ja ein kurzer Spaß mit dem einen Loox. Aber das sollte ja wohl Gewährleistung sein. Manchmal loopt das Ding auch nur. Schade schade. Also ein Gerät läuft gut, das andere ist ein Ausfall.

Empfehlen würde ich es aber dennoch. Warum?
Nun Ausfälle sind sicherlich nicht die Regel. Und ein anderes, teureres Gerät aus dem Früchtekorb kann auch ausfallen. Außerdem sehe ich den Preisunterschied von mehreren Hundert Euro nur sehr bedingt. Wir sind Neulinge und brauchen auch keine Statussymbole (die nächstes Jahr veraltet sind). Außerdem ist dort der Wertverfall größer. Wenn man einen Tablet-PC für bis 100 Euro nach einem Jahr entsorgt, sind 100 Euro weg, schlimmstenfalls. Vielleicht verkauft man den noch für 30 Euro? Keine Ahnung. Kommt man mit einem Jahr alten (ehemaligen) Topgeräten auch mit 70-100 Euro Wertverlust davon? WC - wohl caum ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

papaurmel

Stammgast
Sledge.Hammer schrieb:
Was mich wurmt ist die Geschichte mit dem Screen-Timeout. Ist der Hebel oben rechts auf links gestellt nicht dazu da, dass das Ding dauerhaft an bleibt?
Der Hebel schaltet den Drehmechanismuss für das Display aus. Screen-Timeout ist im Stockrom bis max. 30 Minuten möglich und lässt sich über Settings regeln. Alternativ gibt es z.B. Widgetsoid, mit dem sich mittels Schalter "Always ON" das Display auch dauerhaft ein bzw. ausschalten lässt. Allerdings ist dafür -glaub ich- root erforderlich. 30 Minuten sollte aber auch noch im Rahmen sein.

Sledge.Hammer schrieb:
"Gerät nicht kompatibel"
Dieses Phänomen ist nicht Loox bedingt. Die Foren hier sind voll mit dem Thema.

Sledge.Hammer schrieb:
Auch blöd: die Fritz 7390 bedient nur einen Loox, beide gleichzeitig nicht. Wird in der Fritz auch nicht getrennt erkannt. Müsste man wohl in die Settings gehen und manuelle IP einstellen vermute ich.
Generell sehe ich keinen Grund, warum nicht beide Parallel laufen sollten. Spekulativ könnte sein, das beide mit der gleichen MAC Adresse aufschlagen, was natürlich zu problemen führt (Kontrolle unter Einstellungen/Geräteinfo/Status).
 
O

onky

Neues Mitglied
Zitat von Sledge.Hammer
"Gerät nicht kompatibel"
Das hatte ich in der Anfangsphase (habe mein Loox seit anfang feb. 2012) auch sehr oft gehabt. Seit ich in "Einstellungen/Anwendungen/Unbekannte Herkunft dauerhaft aktiviert habe, tritt das Problem bei mir nicht mehr auf. Ob das zusätzliche Rooten meines Loox auch was damit zu tun hat, weiß ich nicht. Ich habe im Markt jedenfalls keine Probleme mehr, Software zu laden. Außer, wenn sie für Honeycomb oder Ice Cream geschrieben wurde. Aber da funzen bei mir auch die .apk via Laden per USB Rechner-->Loox und manuell Install nicht.